2004-2019
Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 04:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 151 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 16:32 
Offline

Registriert: 14.12.2006, 17:46
Beiträge: 1912
Lieblings-Rolle: Helga, Benny, Else, Rosi
Lieblings-Folge: 205 - "Absagen" (05.11.1989)
Spoilerer: Ja
Fan seit: 2004
Absolut klasse in der Folge "Kasino":
Hajo und sein ständiges "Ich beneide Sie!" :lach:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5956
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
So ich habs aufgenommen und soeben fertig geguckt.

Es fing durchschnittlich an mit den ersten beiden Folgen, mit der Dabelstein und Bratpfannenmord Folge ging es dann sehr viel besser weiter (absolute Klassikerfolgen).
Danach ging es auch noch stark weiter mit "A Dieu" (obwohl ich die Bisiersky nie mochte) und noch stärker mit "Atemlos", das war echt eine richtig gute Folge, zudem hab ich die auch seit der Erstaustrahlung glaub ich nicht mehr gesehen, toll :prayer:

Mit den letzten beiden Folgen nahm die Nacht dann allerdings ein lahmes Ende,
war mir zuviel Murat ;-)

Die Studentenfolge war noch ganz gut, denke das die hundertprozentig auf irgendeiner DVD Box landen wird.

Die Interviews zwischendrin waren ganz gut, nur dieser Rechtsanwalt hat mich tierisch genervt, der hat zuviel gelabert, hätte man kürzen sollen oder noch besser ganz weglassen sollen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15746
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Fräulein HülschiGung hat geschrieben:

Am Besten gefallen hat mir ganz klar die Folge, in der Momo seinen Vater erstochen hat. Das kam mir vor, als ginge die nur 5 Minuten, so spannend wars. (abgesehen von dem Zupfkuchen-Handlungsstrang...)

Tja, wäre Philipp auf die Idee gekommen, mal im Supermarktregal zu suchen... Da gibt's (oder gab's damals jedenfalls) ne Backmischung für Russischen Zupfkuchen zu kaufen. :mes-hi:

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5956
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Diavolezza hat geschrieben:
Fräulein HülschiGung hat geschrieben:

Am Besten gefallen hat mir ganz klar die Folge, in der Momo seinen Vater erstochen hat. Das kam mir vor, als ginge die nur 5 Minuten, so spannend wars. (abgesehen von dem Zupfkuchen-Handlungsstrang...)

Tja, wäre Philipp auf die Idee gekommen, mal im Supermarktregal zu suchen... Da gibt's (oder gab's damals jedenfalls) ne Backmischung für Russischen Zupfkuchen zu kaufen. :mes-hi:


Außerdem gabs im Jahr 2000 ja auch schon Internet, ich sag nur googeln ;-)
Aber die Handlung hat mich jetzt nicht gestört.

Wie war das eigentlich mit der WG, wann kam den Klaus nach Dresden?
Hat Klaus zu der Zeit alleine mit Momo in der Wohnung gewohnt?

Und welchen Prozess hat Eva Sperling gewonnen?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 17:29 
Offline

Registriert: 14.12.2006, 17:46
Beiträge: 1912
Lieblings-Rolle: Helga, Benny, Else, Rosi
Lieblings-Folge: 205 - "Absagen" (05.11.1989)
Spoilerer: Ja
Fan seit: 2004
Schön auch HWGs Gastauftritt in der Studentenfolge!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 17:58 
Offline

Registriert: 06.01.2006, 13:03
Beiträge: 12436
Geschlecht: männlich
Lieblings-Rolle: Marcella
Spoilerer: Ja
Die Interviews waren sehr interessant und für mich eigentlich das wichtigste an der Kultnacht. Die Gespräche kamen mir auch länger vor als in der Vergangenheit. Super!!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 18:02 
Offline

Registriert: 09.09.2008, 16:34
Beiträge: 385
Geschlecht: w
Sternzeichen: Krebs
Lieblings-Rolle: Helga Beimer
Lieblings-Folge: der erste Schnee
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1. Folge
Stimmung: sonnig :-)
Hallo,

ich habe bis "A dieu" durchgehalten. Die ersten beiden Folgen fand ich nicht so prickelnd, den Bratpfannenmord und die Dabelstein-Geschichte schon und A dieu hat mir auch sehr gefallen. Aber als Ludwig mit Tanja im Restaurant saß, hat mich die Müdigkeit übermannt...

Werde die Folgen nachher schneiden, wer dann eine Kopie will, bitte melden. (Achso, nicht erschrecken, ich hab den DVD-Recorder bis 9 Uhr laufen lassen, deshalb muss ich den Rest noch wegschneiden :-) )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 18:32 
Offline
Dekadente Tussi

Registriert: 09.03.2005, 23:43
Beiträge: 17901
Spoilerer: Ja
Leute, die Kultnacht hielt eine absolute Neuheit für mich bereit!
"Atemlos" - den Vatermord hatte ich noch nie zuvor gesehen!!! Und ich hatte auch gar nicht mitbekommen, dass sie gezeigt werden soll in der Kultnacht. Erst bei der Ansage durch die Moderatorin ist bei mir der Groschen gefallen, dass ich endlich die Folge sehen sollte, die ich noch nie gesehen habe! :nlmd:
War mein absolutes Highlight! Eine grandiose Folge!

Zu den Interviews:
Bei Martin Armknecht fand ich es schade, dass nicht von einer Rückkhehr gesprochen wurde. Bei der letzten oder vorletzten Kultnacht hatte er noch gesagt, dass er sich eine Rückkehr sehr gut vorstellen könnte. Diesmal scheint es wohl eher ausgeschlossen... :schüppe:

Nika fand ich auch interessant, sie hatte ich noch nie als Privatperson irgendwo gesehen und sie wirkte so lieb und nett!

Mein persönliches No-Go:
Was Moritz Zielke sagte, stieß mir etwas bitter auf und deckt sich mit den Eindrücken, die wir hier schon sehr oft hatten:
Die Rollenbiographie einer Person wird oft einfach vergessen, damit die Rolle nicht so überlagert wird (Vatermord, andere Vorgeschichten usw.).
Das find ich absolut nicht gut und stört mich immer noch ungemein. Dadurch verliert so eine Rolle doch jeglichen Realitätsbezug und es entstehen solche Logikfehler wie wir schon oft hatten (Leute, die sich plötzlich nicht mehr kennen usw.). Das geht in meinen Augen überhaupt nicht. Wenn eine Rolle über Jahrzehnte dabei ist, dann sollte sie auch stringent angelegt sein. [-X


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5956
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Vanessa hat geschrieben:
Mein persönliches No-Go:
Was Moritz Zielke sagte, stieß mir etwas bitter auf und deckt sich mit den Eindrücken, die wir hier schon sehr oft hatten:
Die Rollenbiographie einer Person wird oft einfach vergessen, damit die Rolle nicht so überlagert wird (Vatermord, andere Vorgeschichten usw.).
Das find ich absolut nicht gut und stört mich immer noch ungemein. Dadurch verliert so eine Rolle doch jeglichen Realitätsbezug und es entstehen solche Logikfehler wie wir schon oft hatten (Leute, die sich plötzlich nicht mehr kennen usw.). Das geht in meinen Augen überhaupt nicht. Wenn eine Rolle über Jahrzehnte dabei ist, dann sollte sie auch stringent angelegt sein. [-X



Im Grunde stimme ich dir da zu, aber wie sollte man das im Falle Momo machen?

Wenn man da konsequent wäre hätte Moritz Zielke schon lange aus der Lindenstrasse aussteigen müssen, bzw. Momo wegziehen müssen.
Aber nein, er geht auch heute noch gerne im Akropolis essen und die toleranten Lindenstrassenbewohner und vorallem Iffi haben ihm den Vatermord längst verziehen ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23150
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
SuSonja hat geschrieben:
MünchnerBua hat geschrieben:
Wirds da noch ne Umfrage & Eröffnung geben?


Klar wirds die geben und der jenige der zuerst fragt, wirds erstellen :nlmd:


Öhm...ich weiß ja garnicht, wie das geht....

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15746
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
nubo hat geschrieben:
Diavolezza hat geschrieben:
Fräulein HülschiGung hat geschrieben:

Am Besten gefallen hat mir ganz klar die Folge, in der Momo seinen Vater erstochen hat. Das kam mir vor, als ginge die nur 5 Minuten, so spannend wars. (abgesehen von dem Zupfkuchen-Handlungsstrang...)

Tja, wäre Philipp auf die Idee gekommen, mal im Supermarktregal zu suchen... Da gibt's (oder gab's damals jedenfalls) ne Backmischung für Russischen Zupfkuchen zu kaufen. :mes-hi:


Außerdem gabs im Jahr 2000 ja auch schon Internet, ich sag nur googeln ;-)
Aber die Handlung hat mich jetzt nicht gestört.


Ich hab spaßeshalber mal gegoogelt wegen dem Russischen Zupfkuchen. Unter "frag-mutti.de" hab ich da was Interessantes gefunden:

Zitat:
RUSSISCHER ZUPFKUCHEN genannt
[in Russland aber auch schon als "nimjetzki kuchn", also "deutscher Kuchen" gesichtet ;o)]


Peinlich, peinlich für die Autoren. Da ist das angeblich aus Russland stammende Rezept in dem Russischen Backbuch wohl als "Deutscher Kuchen" aufgeführt. Tja, das kommt halt raus dabei, wenn man sich auf Teufel komm raus anbiedern will :mes-hi:

Du fragst:
Zitat:
Wie war das eigentlich mit der WG, wann kam den Klaus nach Dresden?
Hat Klaus zu der Zeit alleine mit Momo in der Wohnung gewohnt?
Meines Wissens kamen Klaus und Philipp gleichzeitig nach Dresden und zogen gemeinsam in die WG von Suze und Nina ein. Aber ganz genau weiß ich das auch nicht mehr.

Zu Deiner Frage
Zitat:
Und welchen Prozess hat Eva Sperling gewonnen?
Eva Sperling hatte aktive Sterbehilfe bei einem alten, todkranken Mann geleistet. Sie hatte sich dessen Sohn gegenüber dummerweise verplappert und wurde von diesem angezeigt. Da gab es dann nen Prozess, in dem sie freigesprochen wurde.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5956
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Diavolezza hat geschrieben:
nubo hat geschrieben:
Diavolezza hat geschrieben:
Fräulein HülschiGung hat geschrieben:

Am Besten gefallen hat mir ganz klar die Folge, in der Momo seinen Vater erstochen hat. Das kam mir vor, als ginge die nur 5 Minuten, so spannend wars. (abgesehen von dem Zupfkuchen-Handlungsstrang...)

Tja, wäre Philipp auf die Idee gekommen, mal im Supermarktregal zu suchen... Da gibt's (oder gab's damals jedenfalls) ne Backmischung für Russischen Zupfkuchen zu kaufen. :mes-hi:


Außerdem gabs im Jahr 2000 ja auch schon Internet, ich sag nur googeln ;-)
Aber die Handlung hat mich jetzt nicht gestört.


Ich hab spaßeshalber mal gegoogelt wegen dem Russischen Zupfkuchen. Unter "frag-mutti.de" hab ich da was Interessantes gefunden:

Zitat:
RUSSISCHER ZUPFKUCHEN genannt
[in Russland aber auch schon als "nimjetzki kuchn", also "deutscher Kuchen" gesichtet ;o)]


Peinlich, peinlich für die Autoren. Da ist das angeblich aus Russland stammende Rezept in dem Russischen Backbuch wohl als "Deutscher Kuchen" aufgeführt. Tja, das kommt halt raus dabei, wenn man sich auf Teufel komm raus anbiedern will :mes-hi:

Du fragst:
Zitat:
Wie war das eigentlich mit der WG, wann kam den Klaus nach Dresden?
Hat Klaus zu der Zeit alleine mit Momo in der Wohnung gewohnt?
Meines Wissens kamen Klaus und Philipp gleichzeitig nach Dresden und zogen gemeinsam in die WG von Suze und Nina ein. Aber ganz genau weiß ich das auch nicht mehr.

Zu Deiner Frage
Zitat:
Und welchen Prozess hat Eva Sperling gewonnen?
Eva Sperling hatte aktive Sterbehilfe bei einem alten, todkranken Mann geleistet. Sie hatte sich dessen Sohn gegenüber dummerweise verplappert und wurde von diesem angezeigt. Da gab es dann nen Prozess, in dem sie freigesprochen wurde.



Danke für die Antworten, aber das mit Klaus und Phillip kann ja so wie es in "Atemlos" war nicht sein, Phillip ist schon in Dresden, Klaus noch in München.
Ich hatte eigentlich auch gedacht das beide gleichzeitig gegangen sind, aber war dann wohl nicht so.

Und das mit dem russischen Zupfkuchen find ich nicht so schlimm. Ich glaub das wissen die wenigsten das der aus Deutschland kommt. ich glaub da gibts sogar eine Dr. Oetker Backmischung von, die heißt auch russischer Zupfkuchen ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2006, 22:07
Beiträge: 4666
Lieblings-Rolle: Frau und Herr Birkhahn
Spoilerer: Nein
Dann muss ich doch nochmal was dazu sagen:
Also den russischen Zupfkuchen hierzu Lande (im Osten; Sachsen) kennt wirklich jeder! Und der ist auch so ziemlich der beliebteste Kuchen. Ob der eigentlich aus Deutschland kommt oder nicht, ist eigentlich egal, denn der heißt einfach russ. Zupfkuchen. Und man sollte den immer ohne Backmischung machen, weil die Mischungen nicht annähernd so gut schmecken, wie die selbstgemachte Variante (viel dunklere Schokolade usw.). Wobei ich fand, dass der Kuchen von Phlipp wie eine Backmischung aussah, muss ich mal so sagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2006, 22:07
Beiträge: 4666
Lieblings-Rolle: Frau und Herr Birkhahn
Spoilerer: Nein
Ich stand hier übrigens auch neulich in der Kaufhalle und habe die Verkäuferin gefragt, was ich für den russ. Zupfkuchen bräuchte (obwohl ich ihn schon mind. 10mal gebacken habe) und die Verkäuferin zählte sofort die Zutaten auf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2006, 22:07
Beiträge: 4666
Lieblings-Rolle: Frau und Herr Birkhahn
Spoilerer: Nein
Aber ich dachte, dieser Kuchen wäre im restlichen Teil Deutschlands ebenso bekannt und beliebt.

Naja, ansonsten können wir auch langsam dieses Thema abschließen. Oder? :Tach:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2009, 22:37 
Offline
Dekadente Tussi

Registriert: 09.03.2005, 23:43
Beiträge: 17901
Spoilerer: Ja
nubo hat geschrieben:
Vanessa hat geschrieben:
Mein persönliches No-Go:
Was Moritz Zielke sagte, stieß mir etwas bitter auf und deckt sich mit den Eindrücken, die wir hier schon sehr oft hatten:
Die Rollenbiographie einer Person wird oft einfach vergessen, damit die Rolle nicht so überlagert wird (Vatermord, andere Vorgeschichten usw.).
Das find ich absolut nicht gut und stört mich immer noch ungemein. Dadurch verliert so eine Rolle doch jeglichen Realitätsbezug und es entstehen solche Logikfehler wie wir schon oft hatten (Leute, die sich plötzlich nicht mehr kennen usw.). Das geht in meinen Augen überhaupt nicht. Wenn eine Rolle über Jahrzehnte dabei ist, dann sollte sie auch stringent angelegt sein. [-X



Im Grunde stimme ich dir da zu, aber wie sollte man das im Falle Momo machen?

Wenn man da konsequent wäre hätte Moritz Zielke schon lange aus der Lindenstrasse aussteigen müssen, bzw. Momo wegziehen müssen.
Aber nein, er geht auch heute noch gerne im Akropolis essen und die toleranten Lindenstrassenbewohner und vorallem Iffi haben ihm den Vatermord längst verziehen ;-)

Gut, der Momo-Fall ist ein Extrembeispiel. Aber das kann ich mir im realen Leben schon vorstellen, dass das irgendwann verziehen wird, so wie es auch dargestellt ist.
Ich könnte mir allerdings einen Handlungsstrang vorstellen, wo Nico nach seinem Opa fragt und sich wundert, warum der Opa so jung schon gestorben ist. Dann könnte man eine Story drumrumbasteln, wie Nico das Thema nahe gebracht wird.
Aber wie man die Autoren kennt, wird Nico niemals im Leben nach seinem Opa fragen :roll: .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.01.2009, 00:32 
Offline
Lebenskünstler

Registriert: 11.06.2008, 19:34
Beiträge: 1674
Spoilerer: Nein
Aber Nico weiß doch, daß sein Vater eine zeitlang im Gefängnis gesessen hat, er hat ihn damals selbst dort mit Iffi besucht, soviel ich weiß.
Wie hat man Nico das denn erklärt?

Vielleicht weiß Nico schon längst Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.01.2009, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5956
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Vanessa hat geschrieben:
nubo hat geschrieben:
Vanessa hat geschrieben:
Mein persönliches No-Go:
Was Moritz Zielke sagte, stieß mir etwas bitter auf und deckt sich mit den Eindrücken, die wir hier schon sehr oft hatten:
Die Rollenbiographie einer Person wird oft einfach vergessen, damit die Rolle nicht so überlagert wird (Vatermord, andere Vorgeschichten usw.).
Das find ich absolut nicht gut und stört mich immer noch ungemein. Dadurch verliert so eine Rolle doch jeglichen Realitätsbezug und es entstehen solche Logikfehler wie wir schon oft hatten (Leute, die sich plötzlich nicht mehr kennen usw.). Das geht in meinen Augen überhaupt nicht. Wenn eine Rolle über Jahrzehnte dabei ist, dann sollte sie auch stringent angelegt sein. [-X



Im Grunde stimme ich dir da zu, aber wie sollte man das im Falle Momo machen?

Wenn man da konsequent wäre hätte Moritz Zielke schon lange aus der Lindenstrasse aussteigen müssen, bzw. Momo wegziehen müssen.
Aber nein, er geht auch heute noch gerne im Akropolis essen und die toleranten Lindenstrassenbewohner und vorallem Iffi haben ihm den Vatermord längst verziehen ;-)

Gut, der Momo-Fall ist ein Extrembeispiel. Aber das kann ich mir im realen Leben schon vorstellen, dass das irgendwann verziehen wird, so wie es auch dargestellt ist.
Ich könnte mir allerdings einen Handlungsstrang vorstellen, wo Nico nach seinem Opa fragt und sich wundert, warum der Opa so jung schon gestorben ist. Dann könnte man eine Story drumrumbasteln, wie Nico das Thema nahe gebracht wird.
Aber wie man die Autoren kennt, wird Nico niemals im Leben nach seinem Opa fragen :roll: .


Stimmt, das wäre eine gute Idee. Wird aber wie du schon sagst leider nie passieren.
Die Mutte von Momo, die ja in der Serie nie gestorben ist sondern irgendwo nach Afrika gegangen ist wurde auch nie wieder erwähnt, könnte man auch mal machen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.01.2009, 11:30 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38504
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Zwei-dreimal wurde ein Telefonat mit Eva erwähnt.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.01.2009, 18:21 
Offline

Registriert: 26.06.2007, 12:03
Beiträge: 9984
Spoilerer: Nein
Ja, das wäre ein spannender Strang, der Sohn fragt nach dem Verhältnis seines Vaters mit dessen Vaters und dadurch wird dann diese Vater-Sohn Beziehung auf die Probe gestellt, oder aber Nico und Iffy werden dadurch große Probleme kommen (könnte ja sein, dass Nico sich auf die Seite von seinem Vater stellt). Hoffentlich kommt das noch mal irgendwann.

Genauso spannend wird es wenn Sarah durch Nachbarn erfährt dass ihre Mutter schon einmal einen Mann geschubst hat, das wird die Mutter-Tochter Beziehung auch extrem komplizieren...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 151 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1485: "Feuer zu Asche"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: MünchnerBua
Antworten: 20
Folge 1138: "Schizo"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: GastX
Antworten: 218
Anstand, Moral und die Frage der "Gutmenschlichkeit"
Forum: Feedback / Pinnwand
Autor: Anonymous
Antworten: 33
Folge 1500: "Alte Bekannte"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: MünchnerBua
Antworten: 0
Mit welchem Lindenstraßen-Mädel möchtet ihr gerne mal?
Forum: Privatclub
Autor: Cäsar
Antworten: 87

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz