2004-2020
Aktuelle Zeit: 07.05.2021, 23:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2060 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 99, 100, 101, 102, 103
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 26.12.2015, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2015, 16:58
Beiträge: 7099
Geschlecht: w
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1. Folge
SirGuinness hat geschrieben:
... hab mir grad den Pilotfilm angeschaut, weil ich den noch nicht kannte. Da sind ja einige hanebüchene Klötze drin:
1. Dr. Dressler eröffnet eine Praxis am Stadtrand von Köln
2. DerPhil ist politisch links orientiert (und mutiert später zum knallharten Unternehmer)
3. Egon Kling ist anscheinend nur zum Schein mit Else Kling verheiratet
und als Krönung gab's noch minutenlange Schleichwerbung für Nesquick.
Kein einziges Wort darüber, dass die Serie in München spielt - man könnte also auch annehmen, das Ganze läuft in Köln.

Naja, war ganz interessant, die Art der Vorstellung der einzelnen Protagonisten vielleicht sogar ganz witzig ...

Die "Scheinehe" sollte halt lustig sein; der Pilotfilm, d. h. die Vorstellung der Figuren und Schauspieler, wurde ja zunächst als "Agentenstory" aufgebaut. Fand ich ziemlich lustig, z. B. "Der Friseursalon wird die unauffällige Informationszentrale." ;-)
Ich wusste gar nicht mehr, dass Isolde schon so früh dabei war. DerPHil als politisch links orientiert, hat mich auch zum Grinsen gebracht. Tja, wenn man plötzlich ein Vermögen erbt, wird das Fähnchen halt oft in eine andere Richtung geschwenkt.
Die Produktplatzierung fällt mir heute in alten Filmen auch sehr auf. Früher hab ich das wohl aufgrund der Fülle übersehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 26.12.2015, 20:35 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 26.12.2015, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 12:19
Beiträge: 6001
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
In den ersten Folgen waren u.a. in der Beimer Küche auf dem Frühstückstisch die ganzen Marken
noch gut zu erkennen. Das wurde dann irgendwann nach Beschwerden geändert.

Diesen "Pilotfilm" fand ich auch eher albern.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 26.12.2015, 22:12 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 39147
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
SirGuinness hat geschrieben:
... hab mir grad den Pilotfilm angeschaut, weil ich den noch nicht kannte. Da sind ja einige hanebüchene Klötze drin:

2. DerPhil ist politisch links orientiert (und mutiert später zum knallharten Unternehmer)


Nein, er hat geerbt. Hätte er nicht geerbt, würde er heute bei den Grünen herum intrigieren und wäre vermutlich Abgeordneter.

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 27.12.2015, 01:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 17:41
Beiträge: 3378
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
... ja, stimmt, derPhil hatte geerbt. _Das_ hatte _ich_ vergessen ...
(naja, alles _kann_ man sich auch nicht merken) ;-)

_________________
"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away"
© by SirGuinness

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 28.03.2016, 16:45 
Offline

Registriert: 28.09.2010, 18:53
Beiträge: 67
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Angelina
Spoilerer: Nein
Fan seit: ca. 1987
Ich gucke mich zurzeit durch das 13./14. Jahr. Diese Jahrgänge gehören wirklich zu den sehr schwachen.
Helga und Erich mit ihren Verhältnissen zu Synder und Lösch. Völlig bescheuert.
Diese Koffer-Geschichte in der KPD-WG.
Gabi/Phil
Valerie wird von Zorro schwanger
Ollis Auftritte, einer überflüssiger als der nächste
und nun kommt gerade Herr Backhaus dazu...

usw.

Aber ich glaube, dass der aktuelle Akro Kellner (Ferdi) damals auch den Briefträger gespielt hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 03.01.2017, 22:38 
Offline

Registriert: 28.09.2010, 18:53
Beiträge: 67
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Angelina
Spoilerer: Nein
Fan seit: ca. 1987
Bei Amazon gibt es wieder einige Jahre für 21,97 Euro. Ich habe mir z. B. das 25. und 27. Jahr bestellt. :grin:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 03.01.2017, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 03:43
Beiträge: 23166
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Ich hab mir neulich #29 und 30 im Doppelpack für 85 gekauft, das grht noch. Jetzt stehen 30 Jahre Lindenstraße im Regal.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 03.11.2019, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2006, 13:03
Beiträge: 3743
Spoilerer: Ja
puckster hat geschrieben:
Emmy Schuchmann dargestellt von Ruth Grossi spielte im Jahr 1991 in den Folgen 279-281 mit.

Bild



Gerade mal bei Wiki geschaut, sie ist nun 93.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 10.04.2020, 18:26 
Offline

Registriert: 09.09.2008, 17:34
Beiträge: 389
Geschlecht: w
Sternzeichen: Krebs
Lieblings-Rolle: Helga Beimer
Lieblings-Folge: der erste Schnee
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1. Folge
Stimmung: sonnig :-)
Box 1 - 30 für je 19,99 € im Angebot, bin ja schwer am Grübeln...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 10.04.2020, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 12:19
Beiträge: 6001
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Schlag zu. Billiger wirds nicht. ;-)

Hab mir auch 5 geholt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 10.04.2020, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 999
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
Tom hat geschrieben:
Helga und Erich mit ihren Verhältnissen zu Synder und Lösch. Völlig bescheuert.
Diese Koffer-Geschichte in der KPD-WG.


Diese Storylines fand ich gut. ;-)

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 20.04.2020, 12:57 
Offline

Registriert: 09.10.2012, 14:57
Beiträge: 322
Spoilerer: Ja
Hamlet hat geschrieben:
bylle hat geschrieben:
Sigi war aber anders als Friedhelm. Der war einfach ein Oberspießer und ein Riesenarschloch mit Uraltansichten. Engstirnig und unfreundlich. Friedhelm dagegen war einfach nur gestört.


Ja, schon, aber Hantz ist der Nachfolger von Sigi.

Ach ne, Quatsch, Sigi arbeitete ja gewissenhaft...


Aber Hansemann auch. Das reinste Arbeitstier. Gewissenhaft. Arbeitssam.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 25.06.2020, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 12:19
Beiträge: 6001
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Das 31. Jahr welches morgen raus kommt doch tatsächlich ohne Bonusmaterial daher.

Auf dem Cover welches bei Amazon zu sehen ist steht noch "Umfangreiches Bonusmaterial", daraus hat man wohl nun "Umfangreiches Booklet gemacht". Und das für 80 EUR.

Ich hatte ja nicht viel erwartet, aber gar nichts? Nichtmal ein Audiokommentar? Wirklich schwach.

So kommt einem halt vor wie reine Geldmacherei. Das man jetzt wo die Lindenstrasse wegen dem Ende wieder im Gespräch war
noch ein bißchen was von den Fans abschröpfen will.

Müsste man eigentlich wieder zurück schicken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 27.06.2020, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 999
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
Das finde ich auch sehr schwach und unmöglich den Fans gegenüber.

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 08.04.2021, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 15:51
Beiträge: 2521
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Hallo meine lieben, :uhualle:

möchte mich hier in diesem verwaisten Forum wieder zurückmelden (um die Spinnweben ein wenig wegzupusten ;-) ), da ich seit kurzem wieder die alten Folgen auf DVD kucke und nach laaanger Listra-Abstinenz wieder mal richtig Lust habe über Anna und co. abzulästern, auch oder gerade weil es keine neuen Folgen mehr gibt. Ich hoffe, dass ich keine Selbstgespräche führen werde, und habe Hamsterchen schonmal vorab zwangsverpflichtet mich hier zu unterstützen! :love1: :love6:


Ich kucke derzeit mal dieses und jenes Jahr, derzeit bin ich im April/Mai 93 und ärgere mich über diesen grauenhaft unlogischen Handlungsstrang um Hans, Anna und Dabelstein.

Dabelstein, ein Mann der mit Sicherheit schon viele Affairen gehabt hat, wird kriminell (Erpressung, Nötigung), nur um mit Anna schlafen zu können. Und es ist ja tatsächlich sowas wie Vergewaltigung. Dass ein erfolgreicher Mann wie Dabelstein seinen guten Ruf so aufs Spiel setzt, nur um mit dieser abweisenden Furie Sex haben zu können, naja sehr an den Haaren herbeigezogen. Auch wenn Anna damals wirklich attraktiv war. Aber er hat auch riskiert, dass sie ihn anzeigt und das ganze an die Öffentlichkeit zerrt bzw. sie hätte ihn auch wegen Vergewaltigung anzeigen können, noch schlimmer für ihn.

Dann das nächste: Hans war monatelang arbeitslos und nachdem Anna mit D. geschlafen hat, wird er plötzlich wieder eingestellt. Aber was war in den Monaten zuvor? Wurde hier kein Manager benötigt oder derjenige sofort wieder gefeuert, weil Hans zurückgenommen worden ist? Oder wer soll diese viele viele Arbeit, die Hans als Manager angeblich hatte, gemacht haben? Dann bekommt er 200.000 Mark Jahresgehalt und Chauffeur (wozu eigentlich?) etc. Ursprünglich sollte das März doch eine kleines Hotel gewesen sein, dann plötzlich so groß, dass sich neben Dabelstein ein Manager mit Einkommen von 200.000 Mark rentiert?
Und dieser grauenhaft unrealistische Karrieresprung. Vom Portier zum Hotelmanager (also von ganz unten nach ganz oben) in nur wenigen Monaten ohne Ausbildung und Weiterbildungen etc. Das ist so grauenhaft unlogisch :auweia: :weißnich: . Warum konnten sie für Hans nicht eine glaubwürdigere Stelle finden? zb Liftboy oder Kofferträger :evil6: (obwohl da hätte er wirklich etwas leisten müssen und hätte sich nicht ständig um seine Privatproblemchen kümmern können).

Und warum glauben die Beimer/Zieglers eigentlich, Hans würde kein Zeugnis erhalten? Dabelstein MUSS doch ein Zeugnis ausstellen und darf nichts negatives reinschreiben (ja ich weiß, das könnte er subtil reinschreiben) bzw. warum hat Hans nicht einfach erwogen wieder ins Jugendamt zu gehen, da hätte er vermutlich dieses Zeugnis nicht unbedingt gebraucht!? Und warum zur Hölle ist Anna nicht einfach mal ganztags arbeiten gegangen und Hans hätte den Hausmann gemacht bis er wieder eine Stelle gefunden hat? Muss doch kein Managerposten sein (hat ja jahrzehntelang auch als normaler Angestellter gearbeitet). Und mit Kindergeld, Halbwaisenrente von Sarah, Hans‘ Arbeitslosengeld und Annas Gehalt hätte man schon über die Runden kommen können, zumindest in einer billigeren Wohnung.

Und das beste: obwohl Anna gerade von Dabelstein erpresst wurde, freut sie sich wie verrückt, dass Hans wieder genommen wird und kündigt sofort (!) ihre Stelle im Kindergarten, nur um Oma Rosi dann gleich wieder zu erzählen, wie langweilig ihr zuhause ist. Im Jahr 93 haben doch die meisten Frauen wieder gearbeitet nach der Geburt ihrer Kinder, warum müssen die hochverschuldeten Beimers sofort wieder auf den Putz hauen, 1 Woche nachdem Hans seinen Job (nur durch Annas Geschnacksle mit dem Chef) wiederbekommen hat? Anna hätte doch ahnen können, dass Dabelstein nicht aufgibt.
und warum überhaupt gleich wieder diese Wahnsinns-Luxus: Chauffeur, riesige Blumensträuße (ein kleinerer würde es auch tun), Kindermädchen Ende nie, riesen Wohnung (eine kleinere hätte es bei den Schulden auch getan), teure Designer-Brillengestelle, Maler um 6000 Mark (kam in einer früheren Folge vor, wo sie eingezogen sind, warum nicht selber rausmalen?), ständig ins Casarotti essen gehen, teure Klamotten, etc.,

Bei diesem Lebensstil kann man doch nie die Schulden abbezahlt bekommen, geschweige denn etwas zur Seite legen? Gerade Hans war doch in der Ehe mit Helga so extrem sparsam und musste zb 20 Jahre auf eine Perlenkette sparen!! So einen Charakterzug verliert man doch nicht einfach von heute auf morgen, auch nicht mit jüngerer Ehefrau. Oder hat ihm die das Hirn, nein ich schreib's lieber nicht ;-))).

Dann gab es eine Szene wo sie sich mit Gabi zum tratschen trifft. Obwohl sie gerade von Dabelstein fast vergewaltigt worden ist, fragt sie ca. eine Woche später, wie Gabi es denn so „auf Dauer ohne Mann aushält“ – sie die gerade zum Sex gezwungen wurde, interessiert so ein Thema? Sie war doch total angeekelt und verzweifelt nach dieser Nacht und dann diese Frage? Total unglaubwürdig dieses ungezwungene, locker-lässige Gespräch über Sex, nach dieser grauenhaften Erfahrung.

Und was ich in diesen Folgen auch noch ganz besonders schlimm finde: das DAUER-GEKEIFE und Herumgebrülle von Gaby, wenn es um Andy geht. Sie wird ja immer als die gütige, freundliche und gebende dargestellt, aber sie beschimpft in Dauerschleife Rosi, Hubert, Andy, Iffy und behandelt ihr Pflegekind Lisa (das sie trotz der extrem belastenden Situation in der Zeit wo sie mit 3 Kindern alleinerziehend war, aufgenommen hat) wie ein lästiges Insekt. Sie ist zwar nie direkt unfreundlich zu ihr, aber schiebt sie ständig zur Seite, weil sie 1.000 andere belastende Probleme hat. Da wollte sie sich wie eine Heilige darstellen, ist aber zu jedem total patzig und ungeduldig. Ihr Gebrülle finde ich so anstrengend, dass ich regelmäßig den Ton wegschalten muss.

Wundert mich immer wieder, dass Gaby oder die Serienmacher es schaffen, sie als „die Gute“ darzustellen. Wenn ich an ihr chronisch sauertöpfisches Gesicht mit den hängenden Mundwinkeln denke, zieht sich mir als Frau schon alles zusammen. Und dann dieses bigotte Getue, von wegen sie könne nie jemanden betrügen, oh man, die Autoren (und Fr. Spatzek) haben auch ein schlechtes Gedächtnis… das müsste einem Schauspieler doch auffallen, wenn er/sie als Serienfigur so einen Schwachsinn redet. Aber das Thema hatten wir hier schon x mal.

Immerhin hatte sie es vor Andy auch nicht gerade mit der Treue und dass Andy nicht teu sein kann, wusste sie doch auch vor ihrer Beziehung mit ihm! Er hat sie eine Woche vor der Hochzeit betrogen und hatte vor der Beziehung mit ihr wöchentlich neue Häschen am Start, wie die gesamte Nachbarschaft mitbekommen hat. Und da wundert sie sich (lautstark), dass so einer wie Andy nicht treu sein kann? Ich finde ja nach wie vor, dass sie – wenn man sich seine anderen Häschen anschaut – absolut nicht sein Typ ist. Er wollte doch eher lockere, junge, unkomplizierte Mädels und dann kommt gerade er mit dieser bigotten, dauerkeifenden, nicht unbedingt am Sex interessierten Betschwester zusammen… und obwohl sie ihn auch gefühlte 10x betrogen hat (mit anderen macht der Sex also Spaß, mit ihm nicht), bleibt er trotzdem bei ihr, naja…

Und warum keift sie ihn eigentlich ständig an dass er sich nicht um die Mädchen kümmert? Sie wollte doch (zurecht) dass er auszieht und die Mädchen haben sich geweigert mitzukommen. Wenn er sich nicht kümmert, schreit sie, wenn er sie nach Spanien mitnehmen will (blöd, aber sein gutes Recht, immerhin hatte er keinen Taxischein mehr und Spanien schien ihm der einzige Ausweg) dann brüllt sie „er will ihr die Mädchen wegnehmen“. Derweil könnte sie ja froh sein, von dieser Last (pubertierende Iffy) befreit zu werden. Immerhin sind es ja seine Kinder, wie sie SELBER ständig betont.
Und wie sie mit Rosi umspringt ist das letzte. Schiebt ihr ständig irgendwelche Kinder zu und dann beschwert sie sich, dass sich ihre Mutter in alles einmischt. Ist aber doch auch logisch oder? Sie trägt ja die ganze Last mit den Kindern, während Gaby arbeiten geht. Und vorher hatte sie noch Urzulas und Annas Kinder zu betreuen. Aber dann schön ablästern über die nervige Oma.

Zu Helga und der Neonazi-Geschichte: Da bleibt einem vor Staunen ja der Mund offen, wie locker sie mit diesem Thema umgeht. Klausi wollte der direkten (von ihr wegen der Drohbriefe bedauerten) Nachbarin Säure ins Gesicht schütten und Helga betüdelt und beschützt den Buben die ganze Zeit, als hätte er höchstens eine Fensterscheibe eingeschlagen. Kurz mal ein paar Schimpfworte, dann war’s das auch schon wieder. Mal wieder kommt die gescheiterte Ehe auf den Tisch und sämtliches Fehlverhalten von Klausi wird auf die „fehlende Vaterfigur“ geschoben. Klausi selber kann ja nichts dafür. Das regt mich echt auf, wie sie Klausis fast begangene (schwere) Verbrechen bagatellisiert. Alle sind schuld an Klausis Mitgliedschaft in der „Gruppe“, nur er selber nicht. Sogar Schiller wird beschuldigt, er kümmere sich nicht um Klausi, obwohl er sich mehr als bemüht hat um das „verzogenen Söhnchen“ und ihn sogar beschützt hat, als er ihn bestohlen hat.

So das wars erstmal von mir, ich freue mich auf rege Diskussionen!!!

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 23.04.2021, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 10:17
Beiträge: 3505
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Huhu!

Was für ein Zuuuuuufall ;-) Ich bin auch wieder im Lindi-Fieber.
Seit ein paar Wochen schau ich fast jeden Abend eine DVD mit ca. 4-6 Folgen und bin mittlerweile im Sommer 1994 angekommen.

Aktuell haben Iffi und Momo die ersten Alltagsschwierigkeiten rund um Baby Nico.
Momo tut mir richtig leid. Er bekommt sie von allen Seiten ständig auf den Deckel.
Aber bei der Urlaubsfrage hat er sich ja mal durchsetzen können. Da wollte Iffi doch tatsächlich mit dem kleinen Nico nach Afrika fliegen. :auweia:

Ich erwische mich immer dabei, wie ich ganz genau hingucke, wenn Iffi und Kurt zusammen zu sehen sind. Wird da schon was vorbereitet? Jedenfalls ist Kurt immer auf Iffis Seite, er kritisiert sie nie - im Gegensatz zu allen anderen.

Über Philipp hab ich auch schon manches Mal lachen dürfen. Während Eva und Kurt sich streiten, setzt er sich Kopfhörer auf, um Französisch-Vokabel zu hören. :mes-hi: Oder einmal läuft er Klaus hinterher und versucht ihn in ein freundschaftliches Gespräch zu verwickeln, aber Klaus blockt ab. Da möchte man Philipp zurufen: "Achtung! Arschloch vor dir!"

Klaus ist mir damals schon so unsympathisch. Diese ätzende Art zu Helga :weißnich:

Anna ist bei der Polizei aus dem Fenster gesprungen und nach einer Wunderheilung wieder zu Hause.
Ich bin froh, dass die unsägliche Dabelstein-Geschichte endlich ausgestanden ist. Das ständige Opfergetue von Anna und wie alle um sie rumtanzen... boah... irgendwie macht mich das leicht aggro. :wah:
Selbst die sonst so liebenswürdige Claudia Rantzow vergöttert Anna. Meine Fresse, hat die genervt, als sie das blöde Modschekiepsche oder wie das heißt, für Anna gesucht hat. :ätsch:

Elisabeth, ich hab das auch nicht kapiert, diesen ganzen äh... Sinn??? dieser Dabelstein-Geschichte.
Auch diese blöden dramaturgischen Verwicklungen, damit alles noch spannender :-k wird.
Zum Beispiel, wie Dabelstein mit Sarah in den Zoo gehen wollte und Hans immer wieder gedrängt hat, dass Anna das doch zulassen soll. :zz:

Kindermädchen Carola wurde gefeuert, nachdem sie sich an Hans rangemacht hat. Das war auch eine total logische (hust) Geschichte. Eine junge Frau Mitte 20 verliebt sich in einen 50jährigen, der unzählige Kinder am Bein hat und dazu noch aussieht wie Braunbier mit Spucke. Nee is klar. :weißnich:

Eva Sperling hadert mit ihrer Kündigung, während Lu sich darauf freut, bald wieder als Arzt zu praktizieren.
Damals fand ich den Fall ganz klar, dass Tanja Ludwig nur ausnutzt. Aber jetzt, wo ich die Folgen wieder sehe, glaube ich ihr die große Liebe irgendwie. Frank war ganz schön herablassend zu ihr. Er hatte wohl Angst, dass sein Erbe flöten geht. Aber später will er ja sowieso nichts mehr haben.

Amelie von der Marwitz hat sich Priesnitz angelacht und bei so viel Lebensfreude macht es richtig Spaß, den beiden zuzusehen. Trotzdem finde ich Amelie zu der Zeit etwas unsympathisch. Mit ihrer Freundin Lydia geht sie sehr zynisch und herablassend um. "Aktuell" tischt sie ihr Lügen auf, was Priesnitz angeht und behauptet, sie würde ihn nie sehen. Warum so unfein zu der Gräfin? Hatte sie denn wirklich auch ein Auge auf Priesnitz geworfen? Und wie war das eigentlich, wohnte Priesnitz auch in diesem Altersheim? Wenn ja, warum? Er ist doch noch recht fit und fährt sogar noch Auto. So kenn ich das eigentlich nicht aus dem Altersheim. :mes-hi:

Berta hat ihre Tablettensucht überstanden und daraufhin ihr Leben umgekrempelt. Scholz wohnte zwischenzeitlich in seinem Detektiv-Bus. Irgendwie empfinde ich dabei ein bisschen Schadenfreude :mes-hi: Er war vorher so lange so trampelig und hat Bertas Wünsche gar nicht wahrgenommen. Berta und Scholz zusammen finde ich aber sehr interessant. Sie führen uns so vor Augen, dass Männer und Frauen gerne mal aneinander vorbei reden und eigentlich gar nicht zusammen passen. Eigentlich! :Ballon:

Scholz darf aber jetzt wieder in die Wohnung, um guten Einfluss auf Manoel zu nehmen. Jahhhaaaa, unser reizender kleiner Eisfresser ist wieder da. :waaaahhh: Er spart Geld, um dann nach Mexiko auszuwandern. Beim Fernsehen erwische ich mich dabei, dass ich kurz überlege, Manoel Geld zu überweisen, damit es etwas schneller geht. :auweia: :mes-hi:

Lisa kommt zwischendurch zu Besuch und bekommt nun Klavierunterricht bei Berta. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis sie Manoel bei sich im Kinderheim versteckt und ihm Geld bringt - um dann am Ende auch von ihm verlassen zu werden. Diese Geschichte fand ich damals schon bedrückend. Auch war ich erschrocken, wie egal es Berta ist, dass Manoel verschwindet.
Aber irgendwie ist ihr ja plötzlich vieles egal. :laughing:

Olli Klatt hat sich bei Wittich eingewanzt. Es ist schon ein komisches Gefühl, nun Willi Herren zu sehen. :krank:
Ich gebe zu, ich mochte ihn nie und ich wusste auch nichts von der Drogensucht. Aber es tut mir sehr leid, dass er so früh gestorben ist.


Zuletzt geändert von Hamster am 23.04.2021, 20:32, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 23.04.2021, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 10:17
Beiträge: 3505
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Ach, noch was vergessen!

Über die Beimer-Zieglers könnte ich mich ja seitenlang auslassen. Aber ich versuche es positiv zu sehen.
Sie kümmern sich um meinen zu niedrigen Blutdruck :yes: :lach.:

Anna kam einmal in die Bäckerei und erzählte Gaby, dass man ja viel bewusster und nicht so verschwenderisch leben sollte. Daraufhin sagt Gaby, dass es ja nicht wirklich konsequent wäre, dass Carola noch als Kindermädchen bei ihnen arbeitet.
Da sagt Anna, dass sie Carola ja nicht hängen lassen wollen. Sie braucht das Geld schließlich für ihr Studium. Ja, genau... :zz:
(Wann hat Carola eigentlich was fürs Studium tun können? Die war doch täglich gefühlt 14 Stunden bei dieser faulen Bagage. )

Nachdem Carola gekündigt wurde, wurde sofort ein Ersatz gesucht (Erika).
Sehr konsequent, Anna. =D>


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 23.04.2021, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 10:17
Beiträge: 3505
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Hans und Anna hätten doch locker das Geld für ihr ewiges Häuschen im Grünen zusammen gehabt, wenn sie mal zu Hans´ Managerzeiten etwas gespart hätten.
Bei einem Jahresgehalt von 200.000 DM wäre doch so einiges machbar gewesen. Aber neiheiiiiin. Es wurde ja alles verprasst. Toll! Nur weil die nicht mit Geld umgehen konnten, blieb uns aber auch gar nichts erspart. :XD:

Es folgen noch unzählige Geschichten gegen zu niedrigen Blutdruck:
- Mary
- noch weitere diverse Kinder
- blöde Zankereien mit Helga
- das Bürgerbegehren mit der 30er-Zone

Und nicht zu vergessen unsere Lieblings-Storys:
- die Unterhosengeschichte im Amt, die Bödefeld eingefädelt hatte. Wobei ich mich heute noch frage, warum der Hans´
Unterhose kennt :auweia: Nein - ich will es nicht wissen!
- Hans bedroht Unterweltboss Tschekow, der winselnd zu Kreuze kriecht - jahaaa, mit Hans ist nicht zu spaßen!
- die Beimer-Boys
- das HAndy-Taxi
- Hans´ Cabanossi-Sucht
usw. usw.
:lach:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 27.04.2021, 19:34 
Offline

Registriert: 09.10.2012, 14:57
Beiträge: 322
Spoilerer: Ja
Anna könnte ja einen ... Putzdienst eröffnen:

"Schubsis Putzfirma - ich schubse ihre Probleme weg"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 28.04.2021, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 15:51
Beiträge: 2521
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Hamsterlein,

ich kann nicht mehr! Ich darf einfach nichts trinken, während ich deine postings lese!!! Das ist mir im Ehrlich tatsächlich öfters schon passiert, dass ich mein Getränk auf den Bildschirm pruste, weil ich mich nicht mehr halten kann vor Lachen!!!

Zu Phillip: bei dem muss ich auch oft so lachen, zb bei Sprüchen wie „hier ist eine Gynofreie Zone“ (gemeint ist sein Zimmer). Der ist oft so unfreiwillig witzig.

Zu Klaus: boah wie ätzend ist der denn drauf im Umgang mit Helga??? Warum lässt ihn HWG immer so hundsgemein zu Helga sein – mit welchem Recht? Hätte ein Jahr vorher noch eine Frau verätzt, war mit menschenverachtenden hardcore-„Faschos“ befreundet und dann schon wieder so selbstgerecht? Warum lässt sich Helga das eigentlich alles gefallen? Auch wie Erich sie ständig runterputzt, wenn es um Anna geht.

Und überhaupt: Zu Anna: warum zur Hölle ist der ganzen Lindenstraße komplett egal, dass Anna einen Menschen umgebracht hat und vorher mit ihm eine „Affäre“ hatte?? Kein Mensch spricht davon, nur wie arm Anna ist nach dem „Unfall“. Wie kann man so einen Sprung überhaupt überleben? Anna hatte gefühlt eine Woche eine Krücke und dann ist sie wieder pumperlgesund? Normalerweise müsste sie sich doch den Hals gebrochen haben bei so einem Sprung vom 1. oder 2. Stock? Kein Mensch kann sowas überleben und Anna ist nicht mal gelähmt!? Gibt’s sowas wirklich? Oder ist das ein weiteres Lindenmärchen… und warum hat ihr Geständnis eigentlich keine Bedeutung mehr? Immerhin hat sie in ihrer unnötigen Hysterie ja alles sehr missverständlich „gestanden“! Die Beamten können doch nicht davon ausgehen, dass das mit der „Vergewaltigung“ stimmt (rechtlich gesehen, war es doch keine, nehme ich an, sie ist immerhin freiwillig mit ihm ins Bett und später ja auch nochmals).

Was mich auch nervt ist diese dauer-dramatische Musik, wenn Anna zB vom Spital heimkommt oder Hans bei ihrem Krankenbett steht. Immer wird sie als armes Opfer dargestellt und bedauert von jedermann. Aber kaum hat sie wieder Oberwasser, kommt die alte Giftspritze wieder zum Vorschein. Zum Beispiel als sie ihr unattraktives Kindermädel übelst gemobbt hat. Warum zur Hölle stellt sie nach Carola eigentlich NOCH ein Kindermädel ein, obwohl sie noch immer nicht arbeiten geht? Sie wollte doch – wie Hamster schon erwähnte - jeglichem Luxus entsagen. Nur um dann so einen „Trampel“ rumscheuchen zu können und sich gut zu fühlen? Die Kinder sind außerdem ja sowieso bis mindestens Mittag in Schule oder Kindergarten, warum braucht sie dann auch noch ganztags Hilfe?

Und dann zu Carola: ist das eigentlich nur mir aufgefallen, dass – sobald Carola eine „tragendere“ Rolle bekommen hat – durch eine neue viel attraktivere ausgetauscht wurde? War das Zufall oder gewollt? DAS würde mich echt interessieren, ob HWG die alte Carola für Hans zu unattraktiv fand!? Immerhin sieht er sich ja als alter Ego von Hans. Die neue Darstellerin schaut aus wie ein Pornostar auf brav getrimmt, finde ich. Und ich finde es wie Hamsterlein auch total unglaubwürdig, dass sich eine Mega-Schnitte wie Carola ausgerechnet in einen Mann wie Hans verliebt. Er ist nunmal nicht offensichtlich attraktiv (außer für Anna und Helga, die ihn beide wie eine Heiligenstatue anbeten) hat unzählige Kinder am Hals, ist meistens mies drauf, hat kein Geld, keine Freunde… WAS bitteschön sollte man an diesem Mann finden? Später kommen ja dann noch Urzula (ebenfalls Mega-Schnitte) und Suze. Irgendeine hab ich sicher vergessen, die diesen Wunderwuzi noch anbetet! Aaah Suna fällt mir gerade ein!

Zu Tanja und Luuuu:
Ich finde die Liebe der beiden eigentlich glaubwürdig. Tanja kam sehr ehrlich rüber und der Doc war sowieso Feuer und Flamme. Was ich aber total unverschämt fand, waren Klings dauerbeleidigende Kommentare Tanja gegenüber. Klar, anfangs war er zurecht misstrauisch. Aber was sich der mit der Zeit rausgenommen hat, war einfach eine einzige Frechheit, auch wenn er sowas wie ein Freund von Ludwig war. Und wenn der Doc Tanja alles Geld der Welt schenkt, ist das doch einzig und alleine SEINE Sache. Und dann dieser Voll-Versager Frank. Auf einmal ist ihm Ludwigs Seelenheil wichtig, und selber hat er Ludwig belogen und bestohlen wo’s nur geht. So ein verlogenes Aas. Im Grunde hatten beide: Kling und Frank Angst um ihre Kohle, Kling hoffte doch sicher auch, dass er als ach so treuer (wie fauler) Diener etwas von Dressler erbt. Seine Einmischerei geht gar nicht und ist außerdem menschenverachtend (er nennt Tanja Made und führt sich selber wie eine faule Made im Speck auf). Später finde ich Tanja zum Kotzen, aber hier ist sie eigentlich noch total nett zu Dressler und immerhin geht sie auch mit ihm ins Bett *grusel*, und es wirkt in manchen Folgen so als sei sie tatsächlich scharf auf ihn… :shock:

Zur Marwitz:
Ich finde die Figur ja mega-interessant, toll und meistens ganz witzig und sympathisch. Aber sie hat so herablassende Tendenzen, die mich teilweise richtig ärgern. ZB wie sie Lydia immer wieder mal runtermacht in Bezug auf Berta. Plötzlich sind alle sooo böse zu Berta und sie ist das einzig und alleinige Opfer. Hat sich die Alte schon mal darüber Gedanken gemacht, was Lydia eigentlich alles mitgemacht hat (Vertreibung aus der geliebten Heimat und tragischer Verlust des Sohnes durch Bombe, extremer sozialer Abstieg)? Und dann so gar kein Verständnis für sie und nur für Berta?
Warum stellen alle Berta als Opfer von Lydia dar. Immerhin hat sie sowas wie eine Karriere gemacht und hätte locker alleine leben können (zumindest finanziell). Warum lässt sich eine so intelligente und begabte Frau wie Berta so unterbuttern? Mit 45 wird sie plötzlich selbstbewusst, nur weil sie sich in den nächstbesten uralten Nachbarn verliebt. Warum nicht schon vorher? Naja, das Leben in der Lindi durfte ja erst ab 85 beginnen, schon klar…

Wieso wird das bei der Marwitz nie thematisiert, dass auch SIE keinen Kontakt zu ihren vielen Kindern hat (ist sie nicht 5-fache Mutter?). Und dann immer wieder über die ach so bösen Reichen und Politiker schimpfen und selber das Geld ihres Geliebten und ihrer verstorbenen/geschiedenen Männer mit beiden Händen rauswerfen und sich nur das Feinste vom Feinsten gönnen. Warum glaubt sie, sie hätte mehr Recht darauf als andere? Und warum findet sie es so toll, dass Priesnitz seine Kinder enterben will, weil die angeblich so raffgierig seien? Sie hat ja auch immerhin ganz gut geerbt und mit Sicherheit Männer immer nach ihrem Stand und Vermögen ausgesucht! Und bei Priesnitz‘ Kindern wäre es dann wieder schlimm? Das regt mich an HWG oft auf, dieses Widersprüchliche!

Edit: Hamster, vielleicht hat Carola Hauswirtschaft "studiert" und Anna wollte sie doch bloß bei ihrem Studium unterstützen, dass sie mööööglichst viel lernt :frech: :Ballon: . Wenn man von morgens bis abends bei den BeiZies Haussklavin ist, dann kommt man mit Sicherheit nicht viel zum studieren, schon gar nicht bei bei Annas nicht gerade hoher Belastbarkeit!

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2060 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 99, 100, 101, 102, 103

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Ähnliche Beiträge

Darf ich auch was ganz neues bringen?
Forum: Laberecke
Autor: mucklmaus
Antworten: 13
Folge 1077: "Ganz zwanglos"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Northstar
Antworten: 85
Vorschau Folge 1540 vom 26.07.15 "Einmal ganz anders"
Forum: ...und weiter gehts in der Lindenstraße
Autor: Lunaut
Antworten: 13

Tags

DVD

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe, NES, USA

Impressum | Datenschutz