2004-2020
Aktuelle Zeit: 21.06.2021, 21:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2077 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 100, 101, 102, 103, 104
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 10.05.2021, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2010, 13:46
Beiträge: 1551
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Jungfrau
Lieblings-Rolle: Andy, Jack, Erich, Zorro
Spoilerer: Ja
Fan seit: ...ich denken kann
Stimmung: super ;-)
So, ich melde mich nach laaaanger Abstinenz auch mal wieder ;-)

Ich bin auch gerade im Jahr 1993 angelangt. Die Dabelstein-Geschichte finde ich auch mehr als bescheuert. Hätte Hans mal besser nur das Zeugnis genommen und sich eine neue Stelle gesucht. Und ja, ein Arbeitszeugnis muss ausgestellt werden und darf nichts negatives enthalten. Aber Personaler können ja auch lesen ;-)

Was mich damals ziemlich genervt hat, war die Arroganz. Gabi war jedem gegenüber arrogant, Anna hat ständig nur rumgemault. Vor allem Helga tat mir leid wie sie immer von Anna angegiftet wurde. Hans ist erwachsen und hat für sich entschieden, Helga das Geld zu leihen. :weißnich:

Röschen liegt gerade mit Bandscheibenvorfall im Bett. Glaubte man Anfang der 90er wirklich, dass permanentes im Bett liegen den Bandscheiben hilft? :hmm:

_________________
:ohhhm:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 10.05.2021, 08:38 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 11.05.2021, 09:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 10:17
Beiträge: 3509
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Aaaah ihr Lieben! Es gibt so viel zu tratschen! :yes: Schön, Brownie, dass du mit lästern magst.
Ich stell mir vor, wenn wir uns in "Echt" sehen würden und über die Lindenstraße lästern, dann wäre es ein wildes Durcheinandergeschnatter :lach.: :nlmd: :Ballon:

Ich hab nun das Jahr 1995 durch und bin beim Frühjahr 1996.
Das Jahr fand ich sehr spannend, besonders die Geschichte um Iffi und Kurt. Die große Leidenschaft (besonders das LEIDEN) hab ich den beiden gut abnehmen können, war wirklich gut gespielt. Es gab aber ein paar Ungereimtheiten, die irgendwie nicht richtig aufgelöst wurden. Zum Beispiel ist Kurt ja mit Eva in Urlaub gefahren und wollte ihr dort dann alles beichten. Währenddessen zwingt aber Gaby Iffi zum Versprechen, sofort mit Kurt Schluss zu machen, wenn er wieder nach Hause kommt. Sie stimmt dann auch zu. Aber wie hätte das gehen sollen, wenn Kurt wirklich Eva alles gebeichtet hätte (wie verabredet)? Iffi kann doch nicht einfach hinnehmen, dass er seine Ehe beendet und sie sagt dann, ätschi jetzt mach ich doch nicht mehr mit. Naja es kam dann ja eh alles anders. Kurt lebte damals schon ganz schön gefährlich. Er wurde schon von Momo mit dem Messer bedroht, von Eva auch und dann kommt noch Schläger Andy um die Ecke und haut ihm eine auf den Deckel. Kurz vorm Selbstmord stand er auch und zwischendurch dachte er mal eine Woche (von Donnerstag bis Donnerstag :lach.: ), dass Iffi schwanger ist. Irgendwie tut er mir ein bisschen leid.

Ganz schlimm finde ich die Geschichte um Claudia. Man kann daran gut die Entwicklung von Olaf sehen, bzw. dass er ein falsches Gesicht hat. Sehr verstörend die Szene, als er Claudia versuchte zu vergewaltigen und dann, als sie wegrannte, so schrecklich auf dem Akkordeon spielte. Die arme Claudia. Ich hab sie sehr gemocht.

Im Jahr 1995 gab es ungewöhnlich viele Todesfälle, finde ich. Claudia, Matthias Steinbrück, Benny, Dieter Rantzow…
Unmöglich fand ich Helga, die ausgelassen auf Valeries Verlobungsfeier lachte und feierte, obwohl sie erzählt bekam, dass es Hubertchen so schlecht geht. Die sonst so mitfühlende Helga, die auch noch ihren eigenen Sohn bei dem Unfall verloren hat, war da mal ein richtiger Trampel. Sie hat zwar den Unfall nicht verschuldet, aber es ist doch so tragisch, dass der Bus zu ihrer Hochzeit fahren wollte, und so viele Menschen dadurch so schwer verletzt waren.

Überhaupt frage ich mich: wie haben Helga und Erich das eigentlich den Nachbarn und Freunden erklärt, dass sie an dem Tag gar nicht geheiratet haben? Das hatte ja mit dem Unfall gar nichts zutun.

Im gleichen Jahr verändert sich auch Beate. Ihre Stimme ist auf einmal so quäkig und ewig nörgelt und motzt sie herum. Vielleicht ist es auch schlecht geschauspielert. Auf jeden Fall ist man glücklich, wenn sie nicht da ist. :Ballon:

Dafür kamen Mary und Sonia und Urszula mit ihrer fürchterlichen Stimme und dem Gekeife... puh.... ich hab schon kurz überlegt, mit dem DVD-schauen aufzuhören.
Und dann ständig die politischen Plädoyers.... die türkische Botschaft wird belagert und beschimpft. Die Regierung in Nigeria und die Abschiebepolitik in Deutschland ist Dauerthema. Tierschützer in Form von Nerv-Klaus und Achselhaar-Julia beschimpfen ständig irgendjemanden, der Fleisch essen möchte. Es. Nervt. :weißnich:
Es kann ja alles mal thematisiert werden, aber dieses aufdringliche... dieses Beschimpfen und Beleidigen... damit kann man doch keine Meinung durchsetzen... finde ich.

Und dann im Jahr 1996: Amelie von der Marwitz muss zugeben, dass sie mit einem Nazi verheiratet war. Von allen Seiten wird sie beschimpft und beschuldigt. Sogar von ihrem Priesnitz, obwohl der den Krieg selbst erlebt hat.
Bin ich die einzige, der die Marwitz da leid tut? Sie hatte doch drei kleine Kinder, und Frauen hatten im 2. Weltkrieg noch längst nicht die Möglichkeiten wie heute. Und sie hat doch alles getan was sie konnte, oder was hätte sie außer einer Scheidung noch tun sollen? Ganz schön überheblich diese ganze Bande. Vor allen Dingen diesen jugendlichen Hühner wie Julia, die doch noch gar keine Ahnung vom Leben haben. Unmöglich!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 11.05.2021, 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2006, 13:03
Beiträge: 3745
Spoilerer: Ja
Und ich hab grad noch mal die Fahrt von Tom (Bruder Tuck) und Walter Backhaus im Ballon mit durchlitten. Niemals wäre ich als kleiner Junge mit einem alten Mann, der im Knast war und auch schon wieder kurz vor seinem nächsten Knastaufenthalt steht, in einen Ballon gestiegen, den der selbst genäht hat. :XD:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 12.05.2021, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 15:51
Beiträge: 2527
Sternzeichen: Stier
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Lieblings-Folge: Claudia in Borna
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Hamster - nur kurz zurück:

ich finde es so schade, dass der ehemals so coole Kurt als so weinerlicher Schlaffi dargestellt wurde. Anfangs fand ich seine lässige Art noch relativ attraktiv, aber später wurde er mir zu lasch dargestellt - passte meiner Meinung nach überhaupt nicht zum ursprünglichen Kurt, der ein attraktiver, wagemutiger, loyaler, sympathischer, gebildeter Mensch war.

Das Fremdgehen mit Iffy finde ich grauenhaft an den Haaren herbeigezogen, vor allem wenn er vorher immer treu war, und dass er auf jüngere steht, passt irgendwie auch nicht zu ihm, vor allem, weil er immer wieder betont hat, dass ER kein Problem mit Evas Alter hat, im Gegensatz zu ihr. Und was an der 16jährigen Schwiegertochter, die kurz vorher mein ENKELKIND zur Welt gebracht hat, so attraktiv sein sollte… naja…

Bei Olaf verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum Claudia überhaupt mit ihm zusammen war. Ähnlich wie bei Mary hat man oft bemerkt, dass sie ihn nicht wirklich mag bzw. auf ihn herabsieht. Man spürt teilweise richtig den Ekel vor ihm. Das passt so überhaupt nicht zur selbstbewussten Claudia, dass sie sich vermutlich aus Torschlusspanik mit einem Mann einlässt. Bzw. hatte sie ja noch nicht mal einen Kinderwunsch, also warum sollte sie einen wie Olaf heiraten? Nur weil er gerade da war und nicht locker gelassen hat?

Bei Amelie muss ich dir zustimmen, ich finde auch, dass man sich in DIESEM FALL kein Urteil über Amelies Entscheidung bilden darf. Aber sonst finde ich sie selber teilweise ziemlich von oben herab und arrogant, teilweise unerbittlich, anderen gegenüber (wie bereits im vorigen posting geschildert). Sie selber hat Wittich immer vorgeworfen ein N*zi zu sein, ohne jemals zu erwähnen, dass sie selber mit einem verheiratet war und vermutlich im 2. WK einige Vorteile daraus gezogen hat.

Edit: Ich hätte an Valles Stelle die Verlobungsfeier verschoben - wie unsensibel ist das Rosi gegenüber, die furchtbare Angst um Hubert gehabt hat? Da will ich doch nicht so etwas unsinniges wie eine Verlobungsfeier veranstalten!

@Brownie: freut mich, dass du auch wieder hier schreibst!
Ja das mit dem Zeugnis stimmt wohl, aber Hans hat ja gar nicht probiert überhaupt eines zu bekommen! Warum sollte Dabelstein so fies sein und Hans jegliche Chancen verbauen? So wurde er doch vorher gar nicht dargestellt, ganz im Gegenteil! Immerhin haben sie ihn zum Taufpaten eines Kindes gemacht – so grauenhaft unlogisch ich das auch finde, bei den vielen Verwandten, die sich anbieten würden (zB Gaby, hätte doch auch von Sarah Taufpatin werden können oder Urzula oder von mir aus irgendso ne unbekannte Freundin, aber Dabelstein???). Gerade bei diesem Naheverhältnis würde der Chef doch nicht alles dafür tun, dass der eh. Angestellte nie wieder einen Fuß auf die Erde bringt. Weil, wenn er vorher schon so fies gewesen wäre, hätte ihn Hans doch nicht zum Taufpaten erwählt.

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 17.05.2021, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 10:17
Beiträge: 3509
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Also ich als Küchenpsychologe ;-) hab das mit Kurt so aufgenommen:
Als er Eva kennengelernt hat, war er ja noch sehr jung (18 oder so?) und ist ja auch schon mit 19 Vater geworden.
Eva war ja 11 (?) Jahre älter und war mit der Ausbildung schon fertig, konnte so für den Lebensunterhalt sorgen und ihm auch finanziell den Rücken freihalten, damit auch er in Ruhe eine Ausbildung abschließen konnte. Auf mich wirkt das so als hätte sie auch für ihn die Mutter-Rolle übernommen.
Während Eva irgendwann mit ihrem Alter hadert, merkt Kurt gar nicht, dass er mit seinem Alter auch Probleme hat. Vielleicht ist es ja auch die Midlife-Crisis, soll ja so mit Ende 30 / Anfang 40 ein "gefährliches" Alter bei Männern sein? Als er dann auch seinen Job verliert und irgendwie ohne richtige Aufgabe da steht, geht die Krise ja los.
Vielleicht sieht er sich selbst an Momos Stelle, der ja auch so jung Vater geworden ist und merkt dann, dass er damals was verpasst hat, nämlich ein gleichaltriges Mädel zu haben oder auch etwas jünger als er.
Wahnsinnig schön fand ich Iffi am Warnemünder Strand mit den langen, leuchtend roten Haaren. Ein richtiger Hingucker war sie. Und das sag ich als Frau :mes-hi:

Ich fand die große Liebe zwischen den beiden sehr gut gespielt und das war für mich auch mal so eine "schöne" Geschichte, die sich langsam entwickelt hat. Das hat mir in den späteren Jahren sehr gefehlt in der Lindenstraße, als immer alles so hoppla hopp erzählt wurde.

Nachdem nun monatelang jede Folge über Politik gefaselt wurde, driftet es Ende 1996 in die Phase über, wo dauernd übers …. äh... Ruckeln.... :mes-hi: gesprochen wird. Meistens in so abfälliger Art von Sonia, Olaf oder Olli... Das mag ich gar nicht und irgendwie hab ich beim Schauen der Folgen immer das Gefühl, dass bei den Drehbuchautoren da irgendwie die Hormone Limbo getanzt haben. :waaaahhh:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 17.05.2021, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 10:17
Beiträge: 3509
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Elisabeth11 hat geschrieben:

Bei Olaf verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum Claudia überhaupt mit ihm zusammen war. Ähnlich wie bei Mary hat man oft bemerkt, dass sie ihn nicht wirklich mag bzw. auf ihn herabsieht. Man spürt teilweise richtig den Ekel vor ihm. Das passt so überhaupt nicht zur selbstbewussten Claudia, dass sie sich vermutlich aus Torschlusspanik mit einem Mann einlässt. Bzw. hatte sie ja noch nicht mal einen Kinderwunsch, also warum sollte sie einen wie Olaf heiraten? Nur weil er gerade da war und nicht locker gelassen hat?


Ich hätte Claudia auch einen anderen Mann gewünscht. Denke auch, dass sie von selbst nie auf die Idee gekommen wäre, sich auf Olaf einzulassen. Aber er war so hartnäckig.
Seinen Akzent finde ich so... bäh... Und dieses blöde Lachen immer. Dazu noch diese schreckliche Else im Hintergrund.
Ich kann gar nicht verstehen, dass Else immer die schlimmsten Sachen verziehen werden. Sie hat Claudia aufs Übelste beschimpft und trotzdem reicht Claudia ihr immer wieder die Hand zur Versöhnung.

Oder später, da beschimpft sie Helga wochenlang wegen der geplatzten Urlaubsreise ohne Rücktrittsversicherung. Und als Else irgendwann im Krankenhaus liegt, macht Olaf Helga Vorwürfe, dass sie sie ja gar nicht im Krankenhaus besucht hat und Helga entschuldigt sich ganz schuldbewusst. Äh, wieso sollte sie die Olle im Krankenhaus besuchen? Ich besuche doch auch nicht meine Nachbarn im Krankenhaus und erst recht nicht, wenn man so gehasst wird? :auweia:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 17.05.2021, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2010, 13:46
Beiträge: 1551
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Jungfrau
Lieblings-Rolle: Andy, Jack, Erich, Zorro
Spoilerer: Ja
Fan seit: ...ich denken kann
Stimmung: super ;-)
Stimmt, warum Dabelstein zum Taufpaten gemacht wurde, erschließt sich mir auch nicht so ganz. Helga wäre da doch bestens geeignet gewesen :laughing: (kleines Späßchen :grin: ). Mir würde im Traum nicht einfallen, meinen Chef zum Paten meines Kindes zu machen! Aus dem Freundes- und Bekanntenkreis, ja. Aber doch kein Chef, mit dem man noch nicht mal per Du ist.

Bei der Iffi-Kurt-Story bin ich noch nicht angelangt, aber ich kann mich natürlich bestens dran erinnern ;-) Ich fand die Story damals toll. Wie Hamster schon schrieb, man konnte die Leidenschaft zwischen ihnen richtig fühlen. Genauso wie bei Anna und Hans damals. Da konnte man die Liebe auch fühlen. Toll gespielt! In den späteren Folgen kam das alles nicht mehr so gut rüber. Da war keine Leidenschaft mehr zu spüren. Alles zu schnell abgehandelt.

Das mit Claudia und Olaf geht mir auch nicht ganz ein. Erst der junge, gutaussehende, muskulöse Benny und dann Olaf: Der Bauernstrampel mit Bierbauch und schrecklicher Mutter :lach.: Ich fand es auch erschreckend, dass Claudia damals noch nicht mal 30 war. Anna war um die 30. Und die beiden hatten einen gefühlten Altersunterschied von 20 Jahren. Zumindest sah es so aus.

Ach, ich liebe die alten Folgen :heart:

_________________
:ohhhm:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 19.05.2021, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 15:51
Beiträge: 2527
Sternzeichen: Stier
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Lieblings-Folge: Claudia in Borna
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Tja, Helga wäre tatsächlich passender gewesen als Dabelstein finde ich und irgendwie auch Lindenstraße-typischer. Immerhin sagen Hans‘ Kinder zu Helga TANTE! Ja und das beste – wie du schon geschrieben hast – die siezen den Taufpaten ihres Kindes. Das ist ja nicht auszuhalten.

Ich stimme euch zu, die Iffi-Kurt-Story war meeeega-spannend und hat sich für heutige Verhältnisse ewig lang dahingezogen. Aber das war früher sowieso generell so. Später musste ja alles extrem schnell ablaufen, schade, ist aber auch dem Zeitgeist geschuldet (früher gab es ja auch Werbungen die mind. 5 Minuten gedauert haben, etc.). Ich fands nur so mega-schade, dass die tolle Sperling-Familie auseinandergerissen wurde, das Gekreische von der früher so ausgeglichenen Eva und auch Andy und Iffi später, konnte ich kaum ertragen. Die beste Szene war noch das Gekotze von Gaby als sie Iffi und Kurt mal beim Sex erwischt hat. Außerdem fand ich dass Kurt ein extrem cooler und moderner Familienvater war, später war er nur mehr ein jämmerliches Weichei. Blöde Drehbuchautoren, ein bisschen älter hätte sein Enkelkind schon sein können *würg* (von mir aus hätte er mit irgendeiner Ex-Kollegin ne Affäre haben können, aber mit Iffi - das passte so überhaupt nicht zu ihm finde ich, er war doch eher der väterliche Typ, wenn auch cooler als so manch andere). Auch hätte ich Iffi und Momo noch gerne länger als normales Teeny-Paar gesehen, nicht als so bald als junge Eltern, die Geschichte fand ich immer schon blöd.

Wenn ich ehrlich bin, mochte ich Claudia gar nicht so. Die war doch ewig mies drauf und hat herumgemeckert. Dann möchte sie auch noch mit Anna befreundet sein *grusel*. Naja wenn sie nicht schon vorher gestorben wäre, hätte Anna das vermutlich ein paar Jährchen später erledigt :Ballon: #schubsi# #irgendeinen Grund hätte sie schon gefunden# :mes-hi:
Was Olaf betrifft, war Claudia wohl einfach realistisch. Ich meine sie sieht ja auch nicht sooo toll aus und sie hat sich halt den nächstbesten, der auf sie steht, gekrallt. Dass so ein (rein optisch) toller Typ wie Benni nochmals in die Lindi kommt und ihr Herz im Sturm erobert, hat sie wohl selber nicht mehr geglaubt. Und außerhalb der Lindi auf Aufriss zu gehen, hat sie sich wohl wie die meisten Lindensträßler nicht getraut :mes-hi: .

@Hamster: kann das sein dass Olaf Elses Beschimpfungen gar nicht so mitgekriegt hat, weil er ja gerade erst Claudia und Dieter verloren hat? Naja auf jeden Fall finde ich es auch seltsam, die Nachbarschaft zum Krankenbesuch zu verpflichten, dass Else nicht sonderlich beliebt ist, wusste Olaf ja.

Noch ein paar andere Ungereimtheiten:
Valle, die übrigens als Teeny große Pläne hatte, landete als Hausmädchen bei Verwandten – das ist ja wie vor 100 Jahren. Ich meine, welche 19-jährige im Jahr 1995 will Hausmädchen sein? Sie hätte doch auch damals schon eine andere Ausbildung oder das Abitur nachholen können, wenn sie schon keine Lehrstelle mehr kriegt. Wieso ist sie dermaßen verzweifelt in DEM Alter? Da ist doch noch nicht alles verloren! Und warum muss sie diese Lehrstelle in Aachen überhaupt erwähnen? Sie war doch nur wenige Wochen dort, hätte sie nicht einfach darüber hingeweggehen können, das ist doch eigentlich noch Probezeit, wo ich ohne Angabe von Gründen kündigen bzw. gekündigt werden kann. Da erzähle ich doch nicht, dass ich geklaut habe? Oder dass die Kündigung halt wieder persönliche Gründe gehabt hat, sie ist ja immerhin Münchnerin, da kann es doch x Gründe geben wieder zu kündigen! Bitte, hier ging es um 600 Mark, der alte Arbeitgeber wird ja auch kein Unmensch sein, einer so derart jungen Frau das Leben zu verhunzen!? Valerie hat es ja zutiefst bereut und man sollte jedem eine 2. Chance geben.

Dann kucke ich gerade die 1. Hochzeit von Erich und Helga. Was stimmt Helga dermaßen hart und unnachgiebig? Sie liebt Schiller abgöttisch und sagt ihm das bei jeder Gelegenheit. Dann taucht eine Tochter auf, die Schiller selber kaum kennt, und alles ist aus, aber endgültig. Das passt doch überhaupt nicht zu Helga, die sogar ein Fremdgehkind und die junge Geliebte des Mannes in der Nachbarschaft in Kauf genommen hätte, um Hans wieder zu bekommen. Das ist doch wohl 100x schlimmer. Erich selber erwähnte doch, dass er praktisch nie Kontakt zu Pat hatte und wenn, wäre das ja wohl für Pat schlimm, aber Helga betrifft das doch gar nicht. Und das Erich der Oberglucke Helga so eine Geschichte, wo er denkbar schlecht weggkommt, nicht erzählt, ist irgendwie auch klar. Er hatte wohl Angst, es sich mit ihr zu verscherzen. Immerhin lebt sie für ihre Familie. Blöd ist es von den Autoren natürlich trotzdem, dem sympathischen Erich so eine Geschichte aufs Auge zu drücken…
Ich finde sowieso, dass bei den Figuren immer wieder mal der wahre Charakter der Schauspieler zum Vorschein kommt, zb finde ich Bill Mockridge extrem sympathisch und lustig, wie Erich in den alten Folgen. Später wurde er ja leider öfters mal als Ungustl dargestellt.
Frau Fischer hat in Interviews auch etwas schnippisches und die Wendl sowieso. Bei Egon kann ich mir vorstellen, dass auch der Schauspieler ein gemütlicher Kerl ist und MLM stelle ich mir als totale Frohnatur vor.

Dann ist mir noch aufgefallen, dass sich Lothar nach dem wunderhübschen Kindermädel Carola erkundigt, aber die konnte er doch gar nicht mehr kennen, da sie vorher ja gar keinen Kontakt hatten, erst ab 95, als Hans wieder ins Jugendamt zurück wollte und Carola wurde schon 94 gekündigt.
Auch seltsam: Warum reden Hans und Anna in Anwesenheit von Erika so abfällig über sie? DAS ist doch übelstes Mobbing, sie saß doch nur einen Raum weiter bei offener Tür und konnte die Lästereien mithören. Da war es ausnahmsweise mal verständlich dass sie etwas zerdeppert hat. Und warum nimmt Anna Erika sogar zu einem Krankenbesuch zu Gaby mit? Wozu brauche ich da ein Kindermädel? Da können die Kinder ja eh gleich zuhause bleiben, wenn Anna sie im Krankenhaus umgehend wieder ins Spielezimmer schickt. So ein Quatsch, nur um Anna wieder gut dastehen zu lassen. Ihr übertriebenes Geseufze und Geächze und Haarezurückgestreife geht mir in den alten Folgen dermaßen auf den Nerv.

Typisch Hans übrigens: Einmal lässt er sich von der Marwitz anno 92 dafür bewundern, dass er das sichere Amt verlässt und sich „mutig“ in die Privatwirtschaft stürzt, und später von Lothar, dass er so einen tollen Job wie im Hotel fürs Jugendamt aufgibt. Beide Male lästert Hans jeweils über den anderen Beruf (Jugendamt: langweilig, viel zu sicher, da bekommt man den Arsch nicht hoch, Hotel: alles nur unsympathische Geldsäcke, die er umgarnen muss und außerdem ist die Arbeit sowieso nicht sinnvoll….) sowas von bigott dieser Typ. Könnte auch gut zu Gaby passen.

Edit: findet ihr nicht auch, dass Hans' "G*stapo-look" in Hotelmanager-Zeiten total dick aufgetragen war? Oder war das damals tatsächlich üblich? Ich fand das immer so übertrieben - so nach dem Motto: schaut mich an, ich bin Manager! :mes-hi: :geek:

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 22.05.2021, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 18:30
Beiträge: 8064
Wohnort: Oberhessen
Lieblings-Rolle: Doktor Dressler
Lieblings-Folge: Kaperfahrt mit Doktor Dressler
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Stimmung: durstig
Brown_Eyed_Girl hat geschrieben:
Das mit Claudia und Olaf geht mir auch nicht ganz ein. Erst der junge, gutaussehende, muskulöse Benny und dann Olaf: Der Bauernstrampel mit Bierbauch und schrecklicher Mutter..


Der Olaf is a guater Mo,
des woaß a d'Claudia so!
Sei Muatta so a liabe Frau,
eam Heirat'n is a goar so schlau!

_________________
:weise:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 22.05.2021, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2006, 13:03
Beiträge: 3745
Spoilerer: Ja
Apropos Claudia Rantzow:

https://www.youtube.com/watch?v=P_5Lp7a_v_c&t=5s

Sehr interessantes Interview.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 23.05.2021, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 15:51
Beiträge: 2527
Sternzeichen: Stier
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Lieblings-Folge: Claudia in Borna
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Danke für den link! Ist wirklich sehr interessant, aber ich finde die Schauspielerin kommt etwas unsympathisch rüber! Der Erfolg dürft ihr schon etwas zu Kopf gestiegen sein!

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 07.06.2021, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 1003
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
Hey, hier ist ja wieder was los! Elisabeth!!! :grin: Das gibt's doch nicht - schön, wieder von Dir zu lesen!
Und von Euch auch, Hamster und Brownie! :fünf:
Und Löpel, danke für den Link, ich fand das Interview auch interessant.
Ich gucke zwar momentan keine Linden-DVDs, aber ich lese gern Eure Kommentare und gebe mal hier und da meinen Senf aus der Erinnerung dazu.

Es ist schon wieder eine Weile her, seit ich zuletzt die Anna-Hantszß-Dabelstein-Folgen gesehen habe. Aber was mir noch lebhaft in Erinnerung ist, ist die widerlich-selbstgerechte Art, mit der Hans Anna monatelang (! - oder waren es "nur" Wochen, jedenfalls sehr lang) behandelt hat, nachdem sie ihm die Sache mit Dabelstein gestanden hat - die Frau, die doch angeblich seine große Liebe war, hat er behandelt wie eine Aussätzige, er hat sich regelrecht geekelt vor ihr. Und hat sie komplett im Stich gelassen. Ich bin ja kein Anna-Fan, aber das?!... :auweia:
Da hatte Anna ausnahmsweise mal meine volle Sympathie.

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 09.06.2021, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 15:51
Beiträge: 2527
Sternzeichen: Stier
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Lieblings-Folge: Claudia in Borna
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Hallo BarbaraCT!

Witzig, dass du gerade jetzt schreibst. Ich lese hin und wieder die alten Kommentare von den Ehrlies im „alte Folgen Thread“ durch und da fallen mir immer deine Kommentare auf, weil ich meistens deiner Meinung bin.

Diesmal aber eher nicht, denn ich finde, dass Hans doch ganz normal reagiert hat. Er hat immerhin verkraften müssen, dass seine große Liebe ihn mit seinem Erzfeind „betrogen“ hat. Und dann noch die Krönung: sie hat ihn getötet. Also ein bisschen viele Hiobsbotschaften auf einmal für den anscheinend total unwissenden Hans, von daher – für mich – verständlich dass er gereizt reagiert. Das Hans so gar nix bemerkt haben soll, ist ja schon etwas seltsam, so auffällig wie sich Anna monatelang benommen hat. Da muss man ja komplett das Hirn ausgeschaltet haben…

Ich mach auch alles aus dem Gedächtnis (DVDs schaue ich so nebenbei immer wieder mal) würde mich freuen wenn wir wieder regelmäßig diskutieren könnten.

lg

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 09.06.2021, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 1003
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
Ui, das freut mich, dass Du meistens meiner Meinung bist! :cool:

Ich verstehe, was Du meinst mit Hantszßs' Reaktion auf das, was Anna getan hat. Dass das erst mal ein ganz schöner Schock war, kann ich gut nachvollziehen. Aber was mich so aufgeregt hat, war, dass er sich wochen- oder monatelang überhaupt nicht mehr einkriegen konnte und Anna so behandelt hat, als wäre sie das Allerletzte und hätte womöglich noch Spaß daran gehabt, ihn zu betrügen, obwohl sie gelitten hat wie ein Tier und das niemals gemacht hätte, wenn es nicht um die Rettung ihres tollen Göttergatten gegangen wäre. Da fand ich ihn einfach eiskalt und selbstgerecht.

Aber macht ja nix, wenn wir da unterschiedlicher Meinung sind. ;-)
Schreib doch bitte mehr, wenn Du Zeit und Lust hast!

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 10.06.2021, 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 15:51
Beiträge: 2527
Sternzeichen: Stier
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Lieblings-Folge: Claudia in Borna
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
ja, das ist tatsächlich so. Früher gabs hier auch noch Haselmaus, Viech und Dingens, die ähnlich wie ich getickt haben, hier aber schon lange nicht mehr schreiben. Ich finde das so lustig, wenn man gemeinsam über eine URALT-Sendung so ablästern kann, vor allem, weil früher wirklich vieles sehr stümperhaft gemacht wurde, und wir ja schlussendlich zurecht vieles kritisieren (Kritik muss ja nicht zerstörerisch sein).
Auf solche Fans kann HWG eigentlich richtig stolz sein! Das spricht ja nur FÜR seine Serie, so penibel wie wir alles zerpflücken und analysieren. Immerhin beschäftigt uns seine Serie ja noch Jahrzehnte nach der Ausstrahlung, unfassbar eigentlich. :hmm: :Nicht Wirklich: :lach:

Ich habe am 8.4., 28.4. und am 19.5. jeweils ziemlich lange Beiträge geschrieben, vielleicht willst du über diese Beiträge ein bisschen diskutieren. :Ballon:

Derzeit kucke ich gerade die Iphy-Kurt Affäire, Valle im Heiratsfieber, Klausi im Veganer-Wahn (obwohl er und Julia trotzdem Käsebrote essen :Nicht Wirklich: ), Isolde in der Alterskrise, Hubert auf dem Weg zur Demenz (wie unglaublich schade, ich fand ihn so so toll und vermisse ihn bereits jetzt schon, schade dass er aussteigen wollte oder musste), Rosi ohne Hubert war so unerträglich ätzend, das Paar Rosi/Hubert so amüsant, die erinnern mich ein bisschen an meine Eltern :lach.: (ständig plapperndes Huhn und dauergenervter Ehemann :XD: ).

Gestern kam die Folge, in der Mary zum ersten mal auftaucht, ich kann die Folgen mit ihr kaum ertragen, das Elend geht aber dann bis 2007 weiter *würg*. Wie kann man nur eine so dermaßen schlechte Schauspielerin engagieren, da spielte ja Chromo (die übrigens wie ein Supermodel aussieht) noch besser. Mary war im Grunde ja auch nur eine weitere Anna, das eeeewige Opfer der Männer, aber trotzdem irgendwie so schnippisch und herablassend, kein Wunder dass die beiden befreundet waren.

Am meisten regt mich derzeit aber Klausi auf. Ist seit gefühlten 5 Minuten Vegetarier oder Veganer und führt sich auf als hätte er den Veganismus erfunden. Schreit Helga in gefühlt jeder Szene an und beleidigt sie wo er nur kann. Kaum hat er Streit mit seiner Liebsten, frisst er gleich wieder Fleisch (im Bett und mit den Fingern) und in einer anderen Szene raucht er sogar im Bett. Kaum ist Julia wieder da, ist er stante pede wieder Veganer und Nichtraucher. So ein elender Wendehals. Als Julia gestorben ist, hat er ja später auch wieder Fleisch gegessen #-o .

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 11.06.2021, 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 1003
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
OK, ich hab grade in Deine April-Beiträge noch mal reingeschaut. :Ballon:
Insgesamt haben mich diese ganzen Geschichten auch ziemlich genervt, vor allem beim zweiten Anschauen vor ca. 4-5 Jahren. Ich gebe Dir vor allem in dem Punkt Recht, wie unglaubwürdig diese ganze Geldgeschichte bei den Beizies ist - von stinkreich auf arm wie die Kirchenmäuse - aber auch wiederum klar, wenn man mit dem Geld so rumschmeißt und sich nichts zurücklegt... Und das fehlende Zeugnis wurde ja auch schon erwähnt.
Und dass der tolle Hanzsßz so begehrt bei den Frauen war (Carola etc) - ja klar... :auweia:

Klaus, Gabi, Iffi & Co... ehrlich (!) gesagt haben mich alle generrfft!

Frank Dressler, Amelie von der Marwitz: Zustimmung.

Ich schreib später mehr, muss jetzt los (hab heute frei, aber Termine etc). ;-)

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die ganz alten Folgen auf DVD
BeitragVerfasst: 13.06.2021, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 1003
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
So, da bin ich wieder.

Die Geschichte um Iffi und Kurt ist meiner Meinung nach auch eine der spannendsten und aufregendsten. Und hervorragend gespielt von allen. So ein Thema kann ja niemanden kalt lassen, denk ich. Ich hatte zu der Zeit, als die Geschichte lief, Mitte der 90er, nicht so regelmäßig gucken können und daher vieles nicht mitbekommen, daher habe ich mir vor 4-5 Jahren die entsprechenden DVDs besorgt, um genau mitzuverfolgen, wie sich alles entwickelt hat. Und ich gebe Dir Recht, Elisabeth: Sowohl in dem Punkt, dass Kurt zuerst als cooler und moderner, kumpelhafter Familienvater eingeführt wurde und dann nach und nach immer mehr zum jämmerlichen Weichei mutierte, als auch in dem Punkt, dass es nicht passt, dass er mit der 16jährigen Mutter seines Enkelkindes was anfängt. So großartig und unterhaltsam ich die Geschichte auch finde - sie ist schon sehr an den Haaren herbeigezogen. Denn es ist tatsächlich so, dass Kurt, wie Du ja auch schon erwähntest, sich väterlich-fürsorglich verhalten hat - auch freundschaftlich, aber eben doch immer in der Vater- und auch Großvaterrolle. Dann war irgendwann diese eine Szene, wo Iffi und Kurt zusammen im Aufzug steckenbleiben und dann ganz verlegen sind, und kurz danach ging's dann auch schon gleich zur Sache. Das fand ich alles nicht nachvollziehbar, da hätten die Autoren sich ruhig ein bisschen mehr Mühe geben können. Subtil ist ja schön und gut, aber man kann's auch übertreiben.

@Hamster: Ich finde auch, dass Iffi in den Warnemünde-Szenen besonders schön aussah. Kann man ruhig als Frau sagen! ;-)

Zu Olaf und Claudia: Es ist lange her, aber ich kann mich noch gut erinnern, dass Olaf ganz am Anfang mal als total sympathische Figur eingeführt wurde. Ich mochte ihn. Er war ein netter, gemütlicher, entspannter Typ und ein wohltuender Gegenpol zu seiner ewig grantelnden Mutter. Er hatte ein sehr herzliches Verhältnis zu seinem Vater, der ja auch eher ein sympathischer Typ war. Ich fand es damals sehr rührend, wie Olaf sich in Claudia verliebte und sich um sie bemühte - es war so eine schöne Szene, wie der gelernte Schuster Olaf seiner Angebeteten ein schickes Paar Schuhe machte und sie ihm dann überglücklich um den Hals fiel... :love7: Claudia hatte damals (verständliche) Angst, dass sie nach ihrer Brustkrebs-OP für keinen Mann mehr attraktiv sein könnte. Und Else hat in die Kerbe natürlich direkt reingehauen und Olaf Pornos besorgt, damit er sich "richtige Frauen" angucken kann. Ich weiß noch, wie sauer Olaf da auf seine Mutter war, und dass er wie ein Mann zu Claudia gestanden hat! Es kann ja sein, dass es so gedacht war, dass Claudia - wie Du meintest - aus Torschlusspanik was mit Olaf angefangen hat, aber auf mich persönlich wirkte es tatsächlich so, dass sie ihn ernsthaft liebgewonnen hatte. Die allmähliche Wandlung Olafs zum gefährlichen Psychopathen kam dann erst später nach und nach. Das war so ein schleichender Prozess, der dann ja auch eskalierte in Olafs Vergewaltigungsversuch und Claudias Flucht mit tödlichem Ende.

Zu Olaf und Mary: Da war die Wandlung schon seit längerem vollzogen. Auch wenn es erst mal nur so "schlummerte" in ihm, das hat sich dann allmählich gesteigert. Der Darsteller Franz Rampelmann hat das wirklich gut gespielt, so dass einem beim Zuschauen echt "subtil gruselig" wurde. Bei seinem ach so edlen Scheinehe-Angebot hatte er ja von Anfang an Hintergedanken - das wurde nun wirklich überzeugend gezeigt, so wie er keine Gelegenheit ausließ, Mary anzufassen und schleimig zu grinsen. Klar, sie hätte sich nie auf sein Angebot einlassen dürfen, aber ich konnte ihre Verzweiflung auch verstehen, und wenn man in einer solchen Situation steckt... ich kann mir das Dilemma schon vorstellen. Da war ich auch mal wieder (ausnahmsweise!!!!!) auf Annas Seite, die von Anfang an kein gutes Gefühl bei Olaf hatte. Da hat sie mit ihrem Instinkt mal richtig gelegen.

Zuguterletzt noch kurz zur ersten (geplatzten) Hochzeit von Helga und Erich: Das sehe ich ähnlich wie Du - ein erster Schock bei so was ist ja völlig normal, aber dass jetzt gleich alles für immer und ewig vorbei ist... Das ist mal wieder ein typischer Fall von Draaahhaaaammaa auf Teufelkommraus, wen interessiert's schon, ob's glaubwürdig und nachvollziehbar ist...

OK, soviel für heute! Freu mich auf Feedback. :Ballon:

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2077 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 100, 101, 102, 103, 104

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste


Ähnliche Beiträge

Lindenstraße Folgen: Glätte und Aruba
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: dvdglotzer
Antworten: 4
Folge 1540 - Einmal ganz anders
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Anonymous
Antworten: 70
1000 folgen lindenstrasse
Forum: Sonstiges...
Autor: dani
Antworten: 41
Ich kapiere es nicht so ganz....
Forum: Privatclub
Autor: Hamlet
Antworten: 64
Folgen der Stadlerei
Forum: ...und weiter gehts in der Lindenstraße
Autor: Schiller
Antworten: 17

Tags

DVD

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe, NES, USA

Impressum | Datenschutz