2004-2019
Aktuelle Zeit: 14.12.2019, 01:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 257 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Welche Meinung habt ihr über diese Folge „Iffi und Klaus“?
:heart: :heart: :heart: :heart: :heart: ... Ganz große Liebe 60%  60%  [ 29 ]
:heart: :heart: :heart: :heart: ... Liebe pur 17%  17%  [ 8 ]
:heart: :heart: :heart: ... Liebe normal 4%  4%  [ 2 ]
:heart: :heart: ... Liebe mit Fehlern 8%  8%  [ 4 ]
:heart: ... Zweckverbindung 4%  4%  [ 2 ]
Kannste vergessen! 6%  6%  [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt : 48
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2010, 11:00
Beiträge: 646
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Fische
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985/86
Stimmung: heiter
Lindenstraße - Folge 1306:

Iffi und Klaus


Bild

Sendetermin: Sonntag, 12.12.2010, 18.50 Uhr im Ersten


Buch: Marcus Seibert
Regie: Wolfgang Frank
Redaktion: Nina Klamroth

Wiederholungstermine:

Sonntag, 12.12., 23:15 Uhr, EinsFestival
Montag, 13.12., 06:30 Uhr, EinsFestival
Montag, 13.12., 08:00 Uhr, HR
Montag, 13.12., 09:20 Uhr, RBB
Mittwoch, 15.12., 06:00 Uhr, NDR
Samstag, 18.12., 09:15 Uhr, BR
Samstag, 18.12., 12:20 Uhr, MDR
Samstag, 18.12., 15:50 Uhr, EinsFestival
Sonntag, 19.12., 09:05 Uhr, WDR
Sonntag, 19.12., 13:10 Uhr, EinsFestival


Iffi Zenker und Klaus Beimer -
zwei Menschen, die seit ihrer Kindheit in der Lindenstraße leben und dort schon vieles erlebt haben:
Sämtlichen Höhen und Tiefen des Lebens haben sie wohl schon durchlitten.
Hier ist das Leben dieser beiden Menschen einmal kurz zusammengefasst:


Iphigenie „Iffi“ Zenker:


Iphigenie „Iffi“ Zenker

Bild


Iphigenie ("Iffi") Zenker wird am 19. August 1978 als jüngste Tochter des Taxifahrers Andreas („Andy“) Zenker und seiner Ehefrau Theresa Zenker in München geboren. Sie hat drei ältere Geschwister namens Valerie („Walze“), Timoteus („Timo“) und Josua („Jo“). 1986 verunglückt ihre Mutter bei einem Autounfall tödlich.

1990
… zieht Iffi im Alter von 11 Jahren mit ihrem Vater Andy und den drei Geschwistern in die Münchener Lindenstraße Nr.3. Das lebhafte Mädchen freundet sich mit den Nachbarjungs Manoel Griese und Klaus Beimer an. Zunächst will Iffi nicht mit Gabi, der neuen Frau in Andys Leben, zusammenziehen. Sie befürchtet eine strengere Erziehung, gewöhnt sich dann aber doch sehr schnell an die Vorteile, die Gabi als "Frau im Haus" mit sich bringt.

1991
… spielen Iffi und ihre Freunde der Nachbarschaft diverse Streiche. In Iffi wächst der Wunsch, später auf eine Zirkus-Schule in Frankreich zu gehen. Bis dahin will sie Französisch gelernt haben und engagiert Matthias Steinbrück gegen Bezahlung als Sprachlehrer. Um sich Geld für den Französischunterricht zu verdienen, führt Iffi vor dem "Café Bayer" Kunststücke auf.

1992
… lernt Iffi immer noch fleißig Französisch. Als sie mitbekommt, dass Andy Gabi mit Rita betrügt, hat Iffi Angst, dass Gabi sich von ihm trennt. Tatsächlich streiten sich Andy und Gabi so sehr, dass Andy auf unbestimmt Zeit nach Spanien geht. Als Iffi den neuen Nachbarssohn Moritz „Momo“ Sperling kennenlernt, verliebt sie sich sofort in ihn. Zunächst versucht sie vergeblich, Momo zu verführen. Iffi ist traurig, als ihr ältester Bruder Jo auszieht, weil er sich unglücklich in Gabi verliebt hat. An Weihnachten fliegt sie zusammen mit Valerie nach Spanien, um Andy zu besuchen.

1993
… gibt Iffi ihren Plan auf, eine Zirkusschule zu besuchen und nimmt deswegen auch keinen Französischunterricht mehr. Iffi und Momo erleben ihre erste Liebesnacht. Wegen ihrer Beziehung zu Momo hat Iffi Dauer-Zoff mit Gabi und der Sperling-Familie. Deshalb ziehen die beiden vorübergehend in einen Wohnwagen, genannt "das Wohnei", im Hinterhof des Mietshauses. Nachdem sie die Pille vergessen hat, wird Iffi von Momo schwanger – im Alter von gerade 15 Jahren. Nach anfänglicher Unsicherheit entschließt sie sich - gegen den Beschluss des ”Familienrates” - das Baby zu bekommen.

1994
...freut sich Iffi, dass Andy wieder aus Spanien zurückgekehrt ist und auch die Beziehung mit Gabi wieder gekittet ist. Im Mai bringt Iffi Söhnchen Nicolai („Nico“) zur Welt. Zeitweise fühlt sich das junge Mädchen mit dem Baby überfordert. Nur selten schafft sie es, Schule und Kind unter einen Hut zu bringen, weil sich oft kein Babysitter für Nico findet.

1995
… streitet Iffi ständig mit ihrer Schwester Valerie und unterstellt ihr, sie quäle Nico absichtlich. Iffi zieht aus und besetzt mit Momo eine Wohnung im leerstehenden Haus Lindenstraße Nr.1. Nach einer Polizei-Räumungsaktion ziehen die beiden erneut in Nr.1 ein und bekommen schließlich einen Mietvertrag von der Hausverwaltung Seegers.
Nach anfänglichem Zögern beginnt Iffi heimlich eine leidenschaftliche Liebesbeziehung zu Momos Vater Kurt Sperling. Sie kann genauso wenig von ihm lassen, wie er von ihr. Iffi belügt Momo und nutzt jede Möglichkeit zu geheimen Liebestreffen mit Kurt. Mehr und mehr entzieht sie sich Momo und wird von ihm wegen ihrer abweisenden Haltung erfolglos zur Rede gestellt.

1996
… werden Iffi und Kurt von der schockierten Gabi im Waschkeller überrascht. Gabi macht Iffi schwere Vorwürfe und verlangt, dass die beiden ihr Verhältnis sofort beenden. Iffi will ein Ende der Beziehung jedoch nicht akzeptieren. Sie konfrontiert Momo unverblümt mit der Wahrheit. Unterdessen hat sich Kurt für seine Frau Eva entschieden. Momo wird in die Psychiatrie eingeliefert, nachdem er mit einem Messer auf seinen Vater losgegangen ist.
Iffi will fortan ihr Leben als alleinerziehende Mutter in den Griff bekommen und erkundigt sich bei Hans Beimer nach möglicher Unterstützung durch das Sozialamt. Außerdem bittet sie ihren Vater Andy um finanzielle Hilfe. Als Momo aus der Psychiatrie geflohen ist, greift er Iffi tätlich an und würgt sie. Kurze Zeit später erfährt Iffi, dass Momo als Stricher auf dem Bahnhof arbeitet.

1997
… sieht sich Iffi mit Nicos Betreuung und ihren Vorbereitung aufs Abitur völlig überfordert. Sie erkennt, dass sie nur konzentriert lernen kann, wenn sie sich nicht um Nico kümmern muss. So gibt sie ihn schweren Herzens zu ihrer Schwester Valerie und deren Mann Boris. Trotzdem schafft es Iffi nicht, sich gründlich auf die Prüfungen vorzubereiten und wirft die Abiturpläne über Bord, als sie im Mündlichen total versagt. Kurzentschlossen reist sie nach London, um den Stress der vergangenen Zeit hinter sich zu lassen.
Nach ihrer Rückkehr bekommt Iffi durch Gabis Vermittlung einen Job als Bedienung im "Café Bayer". Iffi hat immer noch Angst vor Momo und erlaubt ihm nicht, Nico zu sehen. Sie streitet sich heftig mit Eva Sperling, die das Besuchsrecht für Momo durchsetzen will. Als Momo sich für Evas Verhalten entschuldigt, hört Iffi mit Erstaunen, dass dieser keinerlei Rechte in Bezug auf Nico einfordert. Derzeit leidet Andy unter der Trennung von Gabi, die ihn wegen Phil Seegers verlassen hat. Iffi ist wütend auf Gabi.

1998
… kündigt Iffi ihren Job im "Café Bayer" fristlos, als sie erfährt, dass Herr Bayer Gabi wieder als Chefin eingestellt hat, mit der sie keinesfalls zusammenarbeiten möchte. Iffi will sich als Unternehmerin selbstständig machen und eröffnet einen Fahrradladen auf der Kastanienstraße.
Als der kleine Nico durch 'Altlasten' im Kindergarten gesundheitlich gefährdet wird, fährt Iffi mit dem Jungen zu Tante Gundel nach Warnemünde, wo er sich erholen soll. Momo, zu dem Iffi wieder ein freundschaftliches Verhältnis pflegt, vertritt sie während ihrer Abwesenheit im Fahrradladen. Bei ihrem Besuch in den neuen Bundesländern lernt Iffi den Beleuchter Heiko Quant am Rostocker Theater kennen und verliebt sich in ihn. Durch ihn bekommt sie einen Job als Requisiteurin und will nun ganz aus München wegziehen.

1999
… eilt Iffi aus Angst um Andy mit dem Nachtzug von Rostock nach München: Nachdem Gabis Sohn Max ermordet wurde, hatte Andy angekündigt, sich an dem Mörder zu rächen und war untergetaucht. Vergeblich ruft Iffi alle Hotels in München an, um ihren Vater zu finden. Sie hat große Befürchtungen, dass Andy den Mörder tatsächlich im Gerichtssaal erschießen will. Buchstäblich in letzter Sekunde gelingt es ihr und der vereinten Familie, Andy vor dem Gerichtssaal abzufangen und das drohende Unheil abzuwenden.
Nachdem Iffi ihren Job als Requisiteurin am Rostocker Volkstheater verloren hat, kommt sie mit Nico nach München zurück. Ihren Freund Heiko stellt sie vor die Wahl, mit ihr nach München zu ziehen oder sich zu trennen. Iffi hofft inständig, dass er einlenkt, da sie von ihm ein Kind erwartet. Heiko entscheidet sich tatsächlich für ein gemeinsames Leben mit Iffi in München. Als er erfährt, dass sie schwanger ist, ist er überglücklich.
Heiko kann als Techniker in "Käthe" Eschweilers Kindertheater “Grüne Grütze” anfangen. Überraschend erleidet Iffi eine Totgeburt. Sie will stark sein, um über den Verlust des ungeborenen Kindes hinwegzukommen, wird dann aber doch von der Trauer übermannt. Trotzdem fährt sie gemeinsam mit Heiko nach Bautzen, um Heikos Vater Rudi beim Wiederaufbau seines zerstörten Puppentheaters zu helfen.

2000
… ist Iffi glücklich, dass die Premiere im Puppentheater ein voller Erfolg ist und schockiert, als Heikos Vater am selben Tag einen tödlichen Herzanfall erleidet. Iffi ist erleichtert, dass Heiko nicht in Bautzen bleibt, sondern zu ihr zurück nach München zieht. Genervt von der räumlichen Enge in Gabis und Andys Wohnung ziehen Iffi, Heiko und Nico in eine Wohnung gegenüber von Lindenstraße Nr.3.
Im "Akropolis" muss Iffi mit ansehen, wie Momo seinen Vater Kurt ermordet. Voller Schuldgefühle igelt sich Iffi ein und wird immer depressiver. So bemerkt sie nicht, dass Heikos Verhältnis zu Maja Stark, die seit kurzem in der Nachbarschaft lebt, immer intensiver wird. In ihrer Depression hat Iffi große Angst, Heiko zu verlieren und fordert von ihm das Versprechen, niemals von ihm verlassen zu werden. Jetzt erst bemerkt sie, dass Heiko sich von ihr abwendet. Mit den Nerven total am Ende entscheidet sich Iffi trotzdem, das Abitur nachzumachen.
Bei Momos Gerichtsverhandlung sagt Iffi aus, Kurt habe seinen Sohn provoziert, woraufhin Momo nur wegen minderschweren Totschlags und nicht wegen Mordes verurteilt wird. Diese Aussage war mit Momos Anwältin abgesprochen. Iffi ist der Überzeugung, Momo diese Hilfe schuldig gewesen zu sein.
Silvester 2000 feiert Iffi mit Heiko alleine in der Wohnung, weil sie große Menschenmengen scheut. Sie merkt nicht, dass Heiko an diesem Abend innerlich zerrissen ist und seine Gedanken um Maja kreisen.

2001
… hat sich Iffi zunächst immer noch nicht zum Abitur angemeldet. So ist sie dankbar, als ausgerechnet Maja ihr hilft, die Anmeldung auszufüllen. Als Heiko mit dem Theater zwei Wochen auf Tournee geht, läuft Iffi auf die Straße, um sich von ihm zu verabschieden. Dabei beobachtet sie, wie er und Maja sich leidenschaftlich küssen.
Iffi erfährt, dass die beiden seit Wochen ein Verhältnis haben. Im Zorn verwüstet sie die Wohnung und erzählt dem besorgten Andy von Heikos Affäre, bittet ihn aber um Stillschweigen. Iffi ist der Meinung, mit ihrem Verhalten in den letzten Monaten Heiko geradezu in die Affäre getrieben zu haben. Iffi beschließt, ihr Leben zu ändern und Heiko so zurück zu gewinnen.
Als Heiko von der Tournee zurückkehrt, verheimlicht Iffi ihr Wissen. Sie behandelt ihn kühl und distanziert. Außerdem stürzt sie sich ins Abitur, das sie im Juni 2001 besteht. Iffi unterrichtet Maja und Heiko schließlich doch darüber, dass sie seit Wochen von deren Affäre weiß und wirft gleichzeitig Heiko aus der gemeinsamen Wohnung. Nachdem sich Heiko endgültig gegen Maja und für Iffi entschieden hat, finden die beiden wieder zueinander. Im Wintersemester beginnt Iffi ihr Biologie-Studium.

2002
… erhält Heiko ein lukratives Jobangebot als Beleuchter in Köln. Iffi und Heiko beschließen, mit Nico die Lindenstraße zu verlassen und in die Rheinmetropole zu ziehen.

2003
… muss Iffi erkennen, dass weder sie noch der kleine Nico sich in Köln eingelebt haben. Heikos Job bei einem Fernsehsender nimmt ihn immer mehr in Anspruch - so sehr, dass er seine kleine Familie vollkommen vernachlässigt. Heiko legt ein immer verantwortungsloseres Verhalten an den Tag. Schließlich beendet Iffi die Beziehung nach einer nicht zu akzeptierenden Aktion von Heiko: Er hatte Nico alleine mit dem Zug nach München geschickt - ohne Iffi, die bereits dort zu Besuch war, mitzuteilen, wann und mit welchem Zug der Kleine ankommen werde. Nico erreicht die Lindenstraße zwar unbeschadet, aber Iffi hat erkannt, dass sie sich eine gemeinsame Zukunft mit Heiko nicht mehr vorstellen kann. Anfang März sagt sie Heiko für immer Adieu und zieht mit Nico zurück nach München.
Iffi und Nico kommen zunächst in Gabis und Andys Wohnung unter. Ständiger Besucher wird Nicos Vater Momo Sperling, der bereits im Juli 2002 aus dem Gefängnis entlassen wurde. Die drei verstehen sich schon bald so gut, dass sie im August beschließen, eine "Familien-WG" in der ehemaligen Varese-Wohnung zu gründen. Ende des Jahres lernt Momo die hübsche Studentin Isabell kennen und Iffi redet dem Ex gut zu, sich endlich wieder auf eine Beziehung einzulassen. Sie freut sich aufrichtig, als Momo und Isabell tatsächlich ein Paar werden.

2004
… lassen Nicos Zensuren - insbesondere im Fach Deutsch - sehr zu wünschen übrig. So macht sich Iffi im Januar auf den Weg zur Schule ihres Sohnes. Dort trifft sie auf Nicos Klassenlehrer Jan Günzel, mit dem sie ein hitziges Streitgespräch führt. Als dieser sich jedoch bereit erklärt, Nico private Nachhilfestunden zu geben, lernt Iffi ihn besser kennen und verliebt sich in den jungen Lehrer. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine stürmische Liebesbeziehung, die von Momo argwöhnisch beobachtet wird. Er reagiert so gereizt auf den Neuen an Iffis Seite, dass Isabell bald seine Eifersucht erkennt und ihn damit konfrontiert, dass er Iffi noch immer liebt.
Momo und Isabell trennen sich schließlich, während sich Iffis und Jans Beziehung immer mehr verfestigt. Im September macht Jan seiner Iffi sogar einen Heiratsantrag. Als sich die Überglückliche daraufhin ein Glas Sekt zu viel gönnt, landet sie mit Momo im Bett, nachdem dieser ihr eine Liebeserklärung gemacht hat. Doch während Momo sich Hoffnungen auf eine gemeinsame Zukunft macht, steht für Iffi fest, dass dies nur ein Ausrutscher war, von dem Jan nie erfahren darf.
Kurz darauf stellt Iffi fest, dass sie schwanger ist. Eindringlich redet sie Momo die Idee aus, er könne der Vater sein. Wenig später beschließen Jan und Iffi, mit Andy die Wohnungen zu tauschen. Der lebt mittlerweile alleine in der großen Zenker-Wohnung, da er sich von Gabi getrennt hat. Momo ist wenig begeistert. Er weigert sich, das Feld zu räumen.

2005
Am 30. Januar heiraten Iffi und Jan und feiern mit der gesamten Nachbarschaft im griechischen Restaurant "Akropolis". Die Hochzeitsfeierlichkeiten finden jedoch ein jähes Ende, als im "Akropolis" eine telefonische Bombendrohnug eingeht. So hatte Iffi sich das nicht vorgestellt! Ein kleiner Trost ist es da, dass sie schon eine Woche später mit Jan und Nico ihr neues Zuhause zwei Stockwerke tiefer beziehen kann. Momo hat endlich nachgegeben und ist in eine WG gezogen, Andy übernimmt die Räumlichkeiten des längst gescheiterten Projekts "Familien-WG".
Alles könnte so schön sein, doch Iffis wachsender Schwangerschaftsbauch erinnert sie immer wieder daran, dass sie einen großen Fehler gemacht hat. Was, wenn Momo doch der Vater des Kindes ist? Iffi kann den Ex immer weniger ertragen und versucht ihn auch von Nico fernzuhalten. Anfang März platzt Momo der Kragen: Kurzerhand verabredet er sich mit seinem Sohn zum Kino und beide sind von diesem Zeitpunkt an spurlos verschwunden! Ein Lebenszeichen deutet darauf hin, dass Nico sich in Sydney befindet. Auf Iffis Flehen hin macht Jan sich auf den Weg nach Australien und beginnt mit einer hoffnungslosen Suche.
Währenddessen setzen bei Iffi in München die Wehen ein, und nach einer dramatischen Geburt im Wohnungsflur erblickt die kleine Antonia am 19. Mai das Licht der Welt. Am selben Tag kehrt Jan ohne Nico vom fünften Kontinent zurück, doch wenig später bringt Momo seinen Sohn wieder zu seiner Mutter. Außerdem veranlasst Momo heimlich einen Vaterschaftstest für Baby Antonia und teilt Iffi am 16. Juni mit, dass die Kleine seine Tochter ist. Iffi und Momo treffen ein Abkommen: Momo darf Nico in Zukunft sehen, wann immer er will. Im Gegenzug wird er niemandem verraten, wer Antonias wirklicher Vater ist und auch keinerlei Ansprüche auf sie erheben. Antonia soll auch weiterhin als Jans Tochter aufwachsen.

2006
… scheint sich alles zum Guten zu wenden. Antonia wächst heran und nicht nur Jan selbst, sondern auch Iffi und Momo sehen in ihm den Vater der Kleinen. Jeder hat in der Patchwork-Familie nun seinen Platz und mit der Zeit werden Jan und Momo sogar gute Freunde.
Iffi ist überglücklich, und als sie sich am Ostersonntag bei Momo bedankt, sich an ihre Abmachung gehalten zu haben, wird Jan ungewollt Zeuge des Gesprächs. Für den Lehrer bricht zwar eine Welt zusammen, doch beschließt er tapfer, über das Gehörte zu schweigen und die heile Familie aufrecht zu erhalten. Lange gelingt ihm sein Vorhaben nicht und es kommt zum Eklat, der aber die längst fällige Aussprache nach sich zieht.
Einige Wochen hat es den Anschein, als könne die Familie Günzel-Zenker trotz des großen Vertrauensbruchs fortbestehen, doch letztendlich müssen sich alle Beteiligten eingestehen, dass das Projekt gescheitert ist. Jan empfindet keine Liebe mehr für Iffi und zu seinem großen Bedauern beschließt er Anfang Juli, Iffi zu verlassen. Iffi klammert sich an die Hoffnung, dass Jan sie und die Kinder eines Tages so sehr vermissen wird, dass er zu ihnen zurückkehrt.
Doch Iffi erlebt Ende des Jahres eine herbe Enttäuschung: Als sie mit Jan einige finanzielle Angelegenheiten zu regeln hat, fiebert sie dem Treffen hoffnungsvoll entgegen. Mit aufreizendem Styling und einem raffinierten Romantikdinner will Iffi ihren Ehemann endlich zurückgewinnen (Folge 1095). Aber im Laufe des Treffens wird klar, dass Jan sich in der Zwischenzeit in eine Kollegin verliebt und eine neue Beziehung begonnen hat.
Trotz der emotionalen Ohrfeige weckt die Pleite Iffis alten Kampfgeist. Sie beschließt, sich aus der finanziellen Abhängigkeit von Jan frei zu strampeln. Außerdem plant sie endlich gezielt ihr Examen anzugehen – Studiengebühren und die drohende Exmatrikulation sitzen ihr schon lange im Nacken. Damit sie ihr Lernpensum besser bewältigen kann, zieht Nico vorübergehend zu Momo. Und um Miete zu sparen, beschließt Iffi das frei gewordene Zimmer zu vermieten.
Nicht eine Suchanzeige, sondern das Schicksal treibt Iffi gleich drei neue Mitbewohner in die Arme: Die Nachbarinnen Tanja und Suzanne sowie deren kleiner Sohn Simon verlieren bei einem Wohnungsbrand ihre komplette Habe und brauchend dringend eine günstige Unterkunft. Schnell werden sich Iffi, Tanja und Suzanne einig: Miete, Haushalt und Kindererziehung sollen fortan geteilt werden.
Erleichtert lässt die frischgebackene Frauen-WG das anstrengende Jahr bei einer rauschenden Silvesterparty in den eigenen vier Wänden ausklingen.

2007
… geht es stressig weiter, denn Iffi macht sich an ihre letzte Uni-Hausarbeit und direkt im Anschluss an ihre Examensprüfungen. Doch im April hat sie wahrhaft Grund, stolz auf sich zu sein: Trotz schwerer Grippe besteht sie eine Diplomprüfung (Folge 1117).
Neben ihrer Diplomarbeit halten die Kinder Iffi ganz schön auf Trab, denn wenn ihre Mitbewohnerinnen Tanja und Suzanne arbeiten, gilt es neben Antonia auch noch auf deren Söhnchen Simon aufzupassen. Im Oktober werden die Kleinen durch Brezeln aus dem Imbiss von Olaf Kling vergiftet (Folge 1140). Iffi, Tanja und Suzanne verbringen bange Stunden im Krankenhaus, doch zum Glück bleibt der Zwischenfall ohne gesundheitliche Folgen für die Kinder.
Am 06. Dezember geschieht ein weiteres Unglück (Folge 1149): Momo, der für die Kinder den Nikolaus spielt, bricht plötzlich mit einem Schlaganfall zusammen. Zunächst wird er in einer Spezialabteilung eines Krankenhauses medizinisch versorgt. Da Momo sich trotz guter Prognose für einige Wochen in der Reha erholen muss, zieht Nico wieder bei Iffi ein.

2008
… beginnt düster: Iffi ist durch die Angst um Momo und ihre immer größer werdenden Schulden total überfordert (Folge 1153). Als im "Akropolis" eine Kellnerin gesucht wird, ergreift Iffi trotz Diplomstress und Babysitter-Problemen die Gelegenheit, um wenigstens ihre Geldsorgen los zu werden. Als Momo im Februar aus der Reha entlassen wird, steht Iffi ihm zusammen mit seinen WG-Genossen hilfsbereit zur Seite.
Im März hat der Prüfungsstress ein Ende, denn Iffi reicht ihre Diplomarbeit ein (Folge 1163). Da sie ab Mai als Praktikantin bei einem renommierten Forschungsinstitut Versuchsreihen betreut, hat sie jetzt allerdings erst recht viel um die Ohren (Folge 1171). Außerdem flattert der Scheidungsantrag von Jan ins Haus und wirft Iffi vorübergehend aus der Bahn.
Anfang Juni feiert Iffi mit Momo seine bestandene Diplomprüfung. Dieser macht ihr im Überschwang der Gefühle eine Liebeserklärung, die Iffi allerdings zurückweist: Für eine "neue" Beziehung ist sie noch nicht bereit (Folge 1174). Im Juli bietet man ihr beim Institut für 2009 eine feste Stelle an (Folge 1179), doch die gute Nachricht wird nicht von allen positiv aufgenommen – Tagesvater "Käthe" wirft Iffi vor, sie vernachlässige für die Karriere ihre Kinder.
Dann kommt es allerdings noch dicker: Durch einen One-Night-Stand mit einem amerikanischen Kollegen wird Iffi schwanger – und deshalb vor eine der schwersten Entscheidungen ihres Lebens gestellt. Obwohl Andy und Gabi ihr nach dem ersten Schock ihre Unterstützung zusichern, entscheidet sich Iffi schließlich für einen Schwangerschaftsabbruch: Nach Jahren klammer Haushaltskassen sieht sie sich einfach nicht in der Lage, ein drittes Kind aufzuziehen. Schweren Herzens begibt sie sich Ende August in eine Abtreibungsklinik (Folge 1186). Noch lange Zeit plagen sie die psychischen Folgen der Abtreibung.

2009
Mit ihrem Hintergrund (einst schwanger mit 15) fühlt sie sich an ihre eigene Jugend erinnert, als sie Nico mit seiner ersten Freundin Caroline Stadler im Bett erwischt. Und damit nicht genug: Im Oktober erfährt Iffi, dass Caro von Nico schwanger ist. Wird Iffi jetzt mit 31 Jahren Oma? Es sieht ganz danach aus, auch weil Iffi ihren ältesten Spross davon überzeugt, sich bei Caro gegen eine Abtreibung einzusetzen.
Heiligabend feiert Iffi mit Nico, Momo, Gabi und Andy bei Caros Eltern und dem Großvater Adi. Sie ist froh, dass der Stadler- und der Zenker-Clan nun enger zusammenrücken und die schwierige Zeit der Teenager-Schwangerschaft gemeinsam meistern wollen.

2010
Iffi will frischen Wind in ihr Liebesleben bringen und geht im Februar mit ihrer Sandkastenfreundschaft Klaus Beimer zu einem "Speed Dating". Doch die Lösung liegt näher, als die vielen Männer auf der Veranstaltung erahnen lassen. Keiner der Herren kann Iffi derart überzeugen wie Klaus und schon bald ist aus der guten Freundschaft eine Beziehung geworden. Iffi hat jedoch ein Problem: Momo, der noch dazu in Klaus' Wohngemeinschaft lebt, will Iffi die Wahrheit lieber vorenthalten. Daher wird die Beziehung geheim gehalten und Klaus lebt in Iffis Erzählungen fortan unter dem Pseudonym "Kevin", bis im Mai das Versteckspiel ein Ende nimmt: Momo entdeckt Klaus leichtbekleidet in Iffis Küche. Doch er reagiert viel gelassener, als Klaus und Iffi vermutet hatten (Folge 1275).
Iffi beschäftigt noch ein ganz anderes Thema: Nico ist Ende März Vater des kleinen Lukas geworden. Doch Nico scheint für die Vaterrolle noch nicht reif zu sein...



Klaus Beimer:


Klaus Beimer

Bild


Klaus Beimer wird am 17. Oktober 1978 als Sohn des Sozialarbeiters Hans Beimer und seiner Ehefrau Helga Beimer in München geboren. Gemeinsam mit seinen Eltern und seinen älteren Geschwistern Benjamin („Benny“) und Marion wohnt er in der Lindenstraße Nr.3.
Nach der Grundschule besucht Klausi das Gymnasium.
1990 muss Klaus miterleben, wie die Ehe seiner Eltern in die Brüche geht, weil sein Vater ein Verhältnis mit der Nachbarin Anna Ziegler hat und mit dieser sogar ein Kind, den kleinen Tom, hat. Die Ehe der Beimers und später geschieden und Hans heiratet Anna, mit der er später noch zwei weitere Kinder, Sophie und Martin, bekommt; Klaus hat damit einige Halbgeschwister. Seine Mutter Helga hingegen findet ihre neue Liebe in Erich Schiller, der dann auch bei ihr und Klaus einzieht.
1990 lernt Klaus das Nachbarsmädchen Iffi Zenker kennen, die ihm das Küssen beibringt.

Bild


Klausis Pubertät ist von Höhen und Tiefen, manchmal auch von Dummheiten geprägt. 1993 rutscht er durch seinen Freund Olli kurzzeitig in die rechte Szene ab.
1995 stirbt Klausis älterer Bruder Benny bei einem großen Busunglück.
1996 muss Klaus einen weiteren Schicksalsschlag verkraften, als seine Freundin Julia, eine militante Tierschützerin, an einer Tollwutinfektion stirbt, die sie sich von einer aus einem Versuchslabor mitgenommenen Katze zugezogen hat.
1997 zieht Klaus bei seiner Mutter und Erich aus und gründet mit seinen Freunden Philipp Sperling und Daniela Schmitz eine WG.
1998 besteht er sein Abitur. Im selben Jahr wird er wegen eines Rückenleidens ausgemustert und schreibt sich im Wintersemester für das Studium der Soziologie und Kunstgeschichte in München ein.

Verliebt in eine Polizistin: Klaus und Nina
Nachdem sein Münchener Mitbewohner Philipp Sperling beschlossen hat, in Dresden zu studieren, wechselt auch Klaus zum Sommersemester 2000 an die Dresdner Universität. Dort studiert er Soziologie und Kommunikationswissenschaft und zieht gemeinsam mit Philipp in die WG Nina Zöllig und Suzanne Richter. Klaus verliebt sich in die Polizistin Nina und schon bald werden die beiden ein Paar. Im April 2003 heiratet Klaus seine “Minnie”.
Da Klaus zu diesem Zeitpunkt die Mitarbeit in einer Münchener Zeitungsredaktion angeboten wird, kehrt er in seine ehemalige Heimatstadt zurück. Nach einem Versetzungsgesuch wechselt auch Nina in die Bayernmetropole. Die beiden gründen in der Kastanienstraße eine Wohngemeinschaft mit Klaus‘ Schwester Marion. Im Sommer 2004 arbeitet Klaus zusätzlich für eine Münchener Boulevard-Zeitung. Als er über einen schweren Verkehrsunfall (eine junge Mutter kam dabei ums Leben) berichten soll und ihm das Phantombild des Fahrerflüchtigen zugespielt wird, erkennt Klaus auffallende Ähnlichkeiten mit dem ihm bekannten Autohändler Christian Brenner. Obwohl der beteuert, nicht am Tatort gewesen zu sein (allerdings auch kein stichfestes Alibi vorweisen kann), bringt Klaus den Stein ins Rollen, der Brenner zum Spielball der Boulevard-Presse macht. Als sich herausstellt, dass Brenner nichts mit dem Unfall zu tun hatte, möchte sich Klaus bei ihm entschuldigen - wird jedoch abgewiesen.
Im Januar 2005 geht Klaus für ein vierwöchiges Praktikum bei einem Fernsehkorrespondenten nach Südafrika. Seine Freude ist groß, als er das Angebot bekommt, dort ein ganzes Jahr als Assistent zu arbeiten. Nina teilt seine Begeisterung nicht - lässt ihn schließlich aber doch gehen.

Phänomen Stalking
Im Februar 2006 kehrt Klaus nach München zurück und feiert ein glückliches Wiedersehen mit seiner "Minnie" (Folge 1053). Neben seiner Diplomarbeit verfasst er in der nächsten Zeit als freier Mitarbeiter Artikel für den "Münchener Kurier". Als Klaus erfährt, dass Irina, Tochter der Lebensgefährtin von Christian Brenner, seit Wochen von einem Stalker belästigt wird, schreibt er über das Phänomen "Stalking". Nachdem der Artikel im Juni veröffentlicht wird, meldet sich Irinas Verfolger telefonisch bei Klaus und bittet um eine Unterredung - er fühle sich nicht richtig dargestellt (Folge 1071). Brenner erfährt von dem Kontakt und bittet Klaus inständig, beim Treffen mit dem hartnäckigen Stalker dabei sein zu dürfen. Schließlich sei Klaus ihm noch etwas schuldig. Eine Woche später steht Klaus dem Stalker tatsächlich gegenüber und hat auch Brenner heimlich zum Treffpunkt mitgenommen. Der verliert letztendlich wütend die Kontrolle und schlägt den Unbekannten nieder. Klaus kann gerade noch schlimmeres verhindern. Brenner erhält zwar eine Anzeige wegen Körperverletzung, die Belästigung Irinas scheint nun aber endlich ein Ende gefunden zu haben.
Ende Juli tritt Herr Brenner mit einem spannenden Projekt an Klaus heran: Als Präsident des Verbandes mittelständischer bayerischer Unternehmer e.V. (VmbU) bittet er Klaus einen Kinowerbespott für seinen Verein zu inszenieren. Und dank der Hilfe seines tapferen Mitstreiters Momo Sperling sowie zahlreicher Lindenstraße-Anwohner, die als Laiendarsteller vor die Kamera treten, gelingt es Klaus, auf der Mitgliederversammlung des VmbU ein passables Filmdebüt abzuliefern (Folge 1086).

Einmaliger Ausrutscher?
Als die Zeitung, für die Klaus arbeitet, eine Porträtreihe in Auftrag gibt, bittet Klaus die junge Moldawierin Nastya Scholz-Pashenko um ein Interview – schon bei den Dreharbeiten zu dem VmbU-Spot war ihm die junge Frau aufgefallen. Klaus gelingt es, dass Nastya erstmals einem Menschen ihre Vergangenheit anvertraut. In dem Artikel „Ich gehe nie wieder nach Moldawien“ erzählt sie ungeschönt über ihre Verschleppung nach Deutschland und ihre Zeit als Zwangsprostituierte. Die Nähe, die während des Interviews zwischen den beiden entstanden ist, bleibt nicht ohne Folgen: Klaus lässt sich auf einen zärtlichen Kuss mit Nastya ein. Wenige Tage später bittet er Nastya um eine Unterredung – er möchte den Vorfall als einmaligen Ausrutscher verbuchen. Anders als geplant werden Klaus und Nastya während des Gesprächs von ihren Gefühlen übermannt und landen im Bett (Folge 1093).
Von schweren Gewissensbissen geplagt steht für Klaus fest, dass er Abstand zu Nastya nehmen muss. Ausgerechnet Helga wird an Weihnachten Zeugin einer erneuten Aussprache zwischen Klaus und Nastya. Klaus beschwört seine Mutter gegenüber Nina zu schweigen und versichert ihr, die Affäre mit Nastya sei vorbei. Doch schon am Silvesterabend schlafen Nastya und Klaus erneut miteinander…
"Nastya ist schwanger!" - Diese Hiobsbotschaft verkündet Helga Anfang Februar 2007 ihrem schockierten Sohn (Folge 1105). Ebenso in Stein gemeißelt ist die Tatsache, dass nur Klaus als Vater des Kindes in Frage kommt. Ratlosigkeit macht sich breit im Hause Beimer und weder Klaus, noch Nastya oder Helga wissen, was nun geschehen soll! Klaus ist völlig überfordert von der Situation und lässt sich von Helga dazu raten, Nina den Fehltritt nicht zu beichten. Während ihn Selbstvorwürfe zerreißen und er sich gleichzeitig auf seine Diplomarbeit zu konzentrieren versucht, meldet nun auch Nastya Ansprüche an: Sie wünscht sich nämlich, dass Klaus seiner Ehefrau reinen Wein einschenkt. Doch Klaus ist fest entschlossen, seine Ehe vor dem Aus zu bewahren.

"Bin weg!": Klaus vor den Scherben seiner Ehe
Doch es kommt, wie es kommen musste: Im Mai erfährt Nina von dem doppelten Vertrauensbruch und rastet aus (Folge 1122). Nach einer kurzen Bedenkzeit packt sie ihre Koffer, um in Berlin während eines Sonderurlaubjahres ihre Wunden zu lecken. Fassungslos steht Klaus vor den Scherben seiner Ehe. Als Nastya wenig später mit Sack und Pack vor seiner Tür steht, um sich in der WG einzuquartieren und den werdenden Vater in die Pflicht zu nehmen, ist er zunächst wenig begeistert. Doch beim ersten Anblick eines Ultraschallbildes schmilzt Klaus dahin: Er bekommt eine Tochter!
„3450 Gramm und so süß!“ – Am 13. September 2007 ist ein aufgeregter Klaus im Kreißsaal anwesend, als Töchterchen Mila das Licht der Welt erblickt. Klaus ist überglücklich (Folge 1136).
In den nächsten Wochen setzt Klaus klare Prioritäten: Töchterchen Mila und seine Diplomarbeit. Den Rücken hält ihm in dieser Zeit Nastya frei. Die junge Mutter kümmert sich um das Baby, verdient mit Messejobs den Unterhalt der kleinen Familie und hält außerdem den Haushalt in Schuss. Dass Klaus und Nastya sich dabei wieder näher kommen, bleibt nicht aus…
Als WG-Kumpane Momo Sperling im Dezember einen Schlaganfall erleidet, ist für Klaus und Mitbewohner Alex Behrend schnell klar: Momo soll nach seiner Entlassung aus der Reha zu ihnen ziehen – gemeinsam mit Iffi wollen sie den Freund wieder aufpäppeln.
Anfang 2008 sind Klaus’ Tage als Student endlich gezählt: Am 21. Februar wird in der WG auf einen glücklichen Diplomanden angestoßen (Folge 1160). Doch an zähe Bewerbungsmarathons ist noch nicht zu denken: Klaus möchte sich erst einmal wieder mehr um seine Familie kümmern und hilft außerdem Momo beim Tippen von dessen Diplomarbeit.

Zurück zu Helgas Spiegeleiern
Am Maifeiertag wird Klaus unsanft aus seinem bequemen Familientrott gerissen: Er läuft Nina über den Weg, die im Sommer nach München zurückkehren wird (Folge 1170). Das ungewöhnliche Arrangement zwischen ihm und Nastya beginnt damit unaufhaltsam zu bröckelt, denn der angehende Journalist ist sich nun um so sicherer, dass er Nina unbedingt zurückgewinnen will. Es trifft ihn mitten ins Herz, als Nina noch vor ihrer endgültigen Rückkehr nach München um die Scheidung bittet. Doch beim Besprechungstreffen der anstehenden Scheidung werden Klaus und Nina prompt von alten Gefühlen übermannt und küssen sich leidenschaftlich (Folge 1183). Von der Wiederbegegnung mit Nina wachgerüttelt beschließt Klaus nun endlich, Nägel mit Köpfen zu machen und sich von Nastya zu trennen. Diese ignoriert seine Trennungsbestrebungen jedoch und setzt schließlich sogar Mila als Druckmittel ein, um ihn an sich zu binden. Um ein klares Zeichen zu setzten bleibt Klaus nichts anderes übrig, als Anfang Oktober vorübergehend zu seiner Mutter zu ziehen.

Prost, Scheidung!
Eine Woche später wird er von Nina geschieden. Der Termin bei Gericht verläuft außerordentlich harmonisch, und so stoßen Nina und Klaus danach gut gelaunt auf das offizielle Ende ihrer Ehe an (Folge 1193).
Anfang November zeigt sich Nastya versöhnlich, räumt für Klaus ihr Zimmer in der WG und gestattet ihm, Mila an drei Tagen pro Woche zu sich zu nehmen (Folge 1196). Klaus ist überglücklich – insbesondere, weil er noch am gleichen Abend Nina auf einer Party wieder näher kommt. Doch nach einer gemeinsamen Nacht muss Nina ihrem Ex-Gatten ein unbequemes Geständnis machen: Ihre Liebe zu Klaus ist unwiederbringlich erloschen (Folge 1197). Zu Klaus' privaten Problemen gesellt sich bald auch noch beruflicher Ärger: Nachdem bekannt wird, dass seine Stiefmutter Anna am Tod des Freundes ihrer Tochter Sarah beteiligt ist, erscheint ausgerechnet in der Zeitung, für die auch Klaus schreibt, ein verleumderischer Artikel über die Familie Beimer-Ziegler. Wütend kündigt Klaus seine Mitarbeit.
Dennoch ist Klaus weiterhin journalistisch tätig. Im Sommer 2009 gerät er erneut in eine Zwickmühle: Vom politisch-konservativen Christian Brenner erfährt er, dass die Kommunalpolitikerin Regine Kerner ihr behindertes Kind vernachlässigt, sich aber im Wahlkampf mit sozialpolitischen Federn schmückt. Klaus weiß nicht, ob er ungewollten Schaden anrichtet, sollte er die Wahrheit über die Politikerin veröffentlichen - würde er damit doch das konservative Gegenlager stärken. Als Frau Kerner ihn offensichtlich belügt, geht Klaus mit der Wahrheit an die Öffentlichkeit. Die Folge: Eine Zeitschrift wird auf ihn aufmerksam und bietet ihm ein Volontariat an, das im November 2009 beginnt (Folge 1243).

Iffi und Klaus: 1000 mal berührt....
Im Februar 2010 schreibt Klaus an einem Artikel über das Phänomen "Speed Dating". Kurzentschlossen geht er mit seiner Sandkastenfreundin Iffi zu einer solchen Veranstaltung. Doch keine der anwesenden Damen kann Klaus derart überzeugen wie Iffi und schon bald ist aus der guten Freundschaft eine Beziehung geworden. Iffi hat jedoch ein Problem: Ihrem Ex-Freund Momo, der noch dazu in Klaus' Wohngemeinschaft lebt, will Iffi die Wahrheit lieber vorenthalten. Daher wird die Beziehung geheim gehalten und Klaus lebt in Iffis Erzählungen fortan unter dem Pseudonym "Kevin", bis im Mai das Versteckspiel ein Ende nimmt: Momo entdeckt Klaus leichtbekleidet in Iffis Küche. Glücklicherweise reagiert er viel gelassener, als Klaus und Iffi vermutet hatten (Folge 1275).



Das ist das bisherige Leben der zwei Menschen,
um die sich diese Folge nun dreht.

Was geschieht aber nun in dieser Folge?


Wird das heute der große Tag von Klaus Beimer? Seit Wochen versucht er seine Traumfrau Iffi davon zu überzeugen, ihn zu heiraten. Die zeigt sich jedoch störrisch. Trotzdem gibt Klaus eine Party für seine Liebste, lädt alle Nachbarn und Freunde ein und hofft weiter auf Iffis "Ja-Wort"...

Alex möchte seinen Kumpel Klaus beim Werben um Iffi unterstützen. Früher arbeitete er in der Konzertbranche und er reaktiviert die alten Kontakte. Mit großem Erfolg: Die "Sportfreunde Stiller" werden als Überraschungsgäste auf Klaus' Party auftreten und Iffi ein musikalisches Kompliment machen.

Ehebruch in der Familie Stadler: Maria wird ihrem Mann Jimi erneut untreu - und das ausgerechnet mit Jimis Bruder Ernesto. In der Arztpraxis kommt es zu einem leidenschaftlichen Treffen.


Die wichtigste Frage aber lautet:

Werden Iffi und Klaus jetzt Mann und Frau...

Bild

… oder auch nicht???


:-k :-k :-k


Wir werden es erleben!!!

:happy: :happy: :happy: :happy: :happy:


Dies ist die Jubiläumsfolge
25 Jahre Lindenstraße
und sie dauert 40 Minuten!

:klimbim: :klimbim: :klimbim: :klimbim: :klimbim:

Viel Vergnügen!


:wav:

_________________
Für alle, die irgendwo noch ein Herz haben:
http://www.julia-palmer-stoll.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 16:12 
Offline

Registriert: 02.11.2010, 23:16
Beiträge: 3609
Geschlecht: queeni
Sternzeichen: Steinbock
Spoilerer: Nein
Stimmung: scheiß Bürokratie
:thumbleft: Hast Du schön gemacht Klausewitz. :thumbright:

Toll, dass man den Lebenslauf der beiden nochmal nachlesen kann. Super dass er in der Maske ist, so wird man nicht gleich erschlagen und man kann sich ein Gesamtbild von der Eröffnung machen. :yes:

Ich bin absolut gespannt auf morgen, wird Iffi ja sagen oder nicht?

_________________
Wer sich selbst treu bleiben will, kann nicht immer anderen treu bleiben. Christian Morgenstern

Nur wo CHAOS drin steckt, steht Queeni dahinter!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 16:16 
Offline

Registriert: 21.07.2009, 10:12
Beiträge: 9913
Spoilerer: Ja
Fan seit: ca. 1999
:Platt: :Platt: :Platt: :Platt: :Platt: :Platt: :Platt: :Platt: :Platt:

WOAH!!! GROSSES LOB AN DICH, klausewitz!!!!
Super Eröffnung und :danke: für die Lebensläufe, konnte dadurch meine Erinnerung auffrischen!

_________________
Powerposter Sommer 2009
Quoten-Checkerin Winter 2010/11
(2. Platz)

... und Lila-Tick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15748
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Schöne Eröffnung, Klausewitz! Selbst der erste Kuss zwischen Iffi und Klaus ist dokumentiert! Ich bin schon sehr auf die Jubiläumsfolge gespannt.

Iffi scheint mit ihren Hochzeiten die Jubiläumsfolgen abonniert zu haben. Sie heiratete zum ersten Mal in der Folge 1.000. Und zum 25-jährigen Jubiläum steht sie erneut vor dem Traualtar. Klasse, dass mit Klaus ein Lindensträßler der 1. Stunde im Mittelpunkt der Folge steht.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2009, 18:31
Beiträge: 571
Wohnort: Elmshorn
Geschlecht: Mann
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: Andy Zenker
Spoilerer: Nein
Fan seit: Beginn
Sehr schöne Eröffnung ! :yes:

Freu mich schon auf die Jubiläumsfolge. :happy:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 18:03 
Offline
Dekadente Tussi

Registriert: 09.03.2005, 23:43
Beiträge: 17901
Spoilerer: Ja
Ja, wirklich eine schöne Eröffnung! Super! =D>


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 20:10 
Offline

Registriert: 06.01.2006, 13:03
Beiträge: 12436
Geschlecht: männlich
Lieblings-Rolle: Marcella
Spoilerer: Ja
Deine Eröffnung gefällt mir auch sehr gut klausewitz!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 11.12.2010, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2010, 14:12
Beiträge: 2344
Geschlecht: Weib
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Egon, Enrico, Helga, Dressler
Spoilerer: Ja
Fan seit: 90er
Stimmung: faul
Echt eine tolle Eröffnung. Hast du alles nur kopiert oder selbst geschrieben?
Wie dem auch sei, sehr schön zu lesen!! :ohhhm:

_________________
Mr. Clean gets rid of dirt and grime and grease in just a minute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 17:30
Beiträge: 8044
Wohnort: Oberhessen
Lieblings-Rolle: Doktor Dressler
Lieblings-Folge: Kaperfahrt mit Doktor Dressler
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Stimmung: durstig
Sehr schön angelegt, danke! Nur die ganz große Liebe, das war doch Iff & Kurt, wenn ich mich nicht irre...

_________________
:weise:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 14:29 
Offline
Dekadente Tussi

Registriert: 09.03.2005, 23:43
Beiträge: 17901
Spoilerer: Ja
Schrammel hat geschrieben:
Sehr schön angelegt, danke! Nur die ganz große Liebe, das war doch Iff & Kurt, wenn ich mich nicht irre...

Ja, so seh ich das auch. Iffi hat niemals sonst so geliebt wie damals. Das merkte man an ihrem Verhalten während und vor der Affäre, und auch, weil sie es selbst sagte.
Alles was seither war, nehme ich Iffi nicht mehr ab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5957
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Super Eröffnung. =D>


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2010, 13:48
Beiträge: 195
Spoilerer: Nein
Supertolle Eröffnung, Klausewitz, grandios! =D> =D> =D> :yes:

_________________
Wer sich definiert, schränkt sich ein. Oscar Wilde


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 17:30
Beiträge: 8044
Wohnort: Oberhessen
Lieblings-Rolle: Doktor Dressler
Lieblings-Folge: Kaperfahrt mit Doktor Dressler
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Stimmung: durstig
Der Name 'Klausewitz' lässt mich stets melancholisch werden, war es doch der Ehrenname, den Wittich seinem geliebten Großneffen Klaus zugedachte. Ohne Onkel Franz hätte es "Hase" niemals bis zu den Konservativen geschafft. Dass der Gwamperte heute superkritischer Premiumtschurrrnalist ist, hat er dem politischen Wirkeinfluss seines formidablen Onkels zu verdanken. Gerade angesichts der Folge heute, scheint mir dieser Rückblick durchaus angebracht.

Im Sinne der Mitmenschlichkeit sollten wir uns, gleich welcher gesellschaftlichen Wetterlage, immer gern erbötig machen!

_________________
:weise:


Zuletzt geändert von Schrammel am 12.12.2010, 15:57, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 15:56 
Offline

Registriert: 12.12.2010, 00:47
Beiträge: 5
Hi erstmal :uhualle:

Eine wirklich sehr schöne Eröffnung, klausewitz. =D>


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 15:57 
Die informative Eröffnung gefällt mir sehr gut.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 16:54 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 11:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
...hallo klausewitz - ein Riesenkomkompliment von mir für Dich für Deine phantastische Folgeneröffnung.

Herzlichst
Schneidi° :wave:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 18:22
Beiträge: 2307
Wohnort: NRW
Geschlecht: M
Spoilerer: Nein
Seit wann schläft Klaus in voller Montur? Naja, so spart man sich morgens das Ankleiden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5957
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Philipp :yes:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2009, 18:31
Beiträge: 571
Wohnort: Elmshorn
Geschlecht: Mann
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: Andy Zenker
Spoilerer: Nein
Fan seit: Beginn
Hoffentlich sehen wir in Zukunft mehr von Philipp. :happy:
Vielleicht bleibt er ja in der Listra. :Tach:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1306: "Iffi und Klaus"
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 17:30
Beiträge: 8044
Wohnort: Oberhessen
Lieblings-Rolle: Doktor Dressler
Lieblings-Folge: Kaperfahrt mit Doktor Dressler
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Stimmung: durstig
Die Pizzarotti - ein einziger Auftritt, und schon kehrt der Stil in die Gosse ein. Allein wie sie, la grande dame de Gastronomie, die Vokabel 'modern' ausspricht, lupft mir das Herz!

_________________
:weise:


Zuletzt geändert von Schrammel am 12.12.2010, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 257 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1293: "Zuckerfest"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Julia
Antworten: 124
Folge 1479 - "Heimlicher Abschied"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Hamlet
Antworten: 25
Folge 1552 "Pikante Details" vom 18.10.2015
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Diavolezza
Antworten: 97
Folge 1072 "Was lange währt..."
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: GastX
Antworten: 82
Folge 1204: "Brust oder Keule"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Solitudinarian
Antworten: 69

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz