2004-2019
Aktuelle Zeit: 07.12.2019, 08:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

War es zu viel?
1 - Es war so super, es konnte gar nicht zu viel sein 38%  38%  [ 5 ]
2 - War gerade richtig 31%  31%  [ 4 ]
3 - Viel zu wenig 31%  31%  [ 4 ]
Abstimmungen insgesamt : 13
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 08:40 
bockmouth hat geschrieben:
Nurmalso: Paulchens Vater ist aber Alex!

Aber nur biologisch. Juristisch ist Murat Pauls Vater, denn er hat ihn adoptiert. Und was noch viel wichtiger ist: Er hat sich Paul gegenüber immer als Vater verhalten, Alex ist bestenfalls ein Onkel, der manchmal ein bisschen Zeit mit Paul verbringt.
Ich finde, dass Murat und Paul absolut Vater und Sohn sind. Sie beide sehen das so - Paul hat doch auch, als er sein Referat übte, gesagt: "Mein Vater besitzt einen Bioladen..."


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 09:37 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 18:24
Beiträge: 2355
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Da haste absolut Recht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15746
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
nurmalso hat geschrieben:
Momo wird immer unsympathischer mit seinem Gehabe. "Ich schlafe nachts nicht, ich habe was besseres zu tun." Und seine verstiegenen Einkaufs wünsche nerven auch. Neulich mussten es Gurken aus einem entlegenen Supermarkt sein, weil die von Murat nicht krumm genug waren, gestern wollte er veganen Käse, obwohl von Veganismus noch nie die Rede war.
In einem hat er aber Recht: Iffi hat sich von Jeff dem Chef über den Tisch ziehen lassen.

Ja, das ist mir aufgefallen. Aber es gibt genügend Leute, die so drauf sind wie Momo, die sich irgendwelchen abstrusen Ernährungsideologien unterwerfen und sich damit den restlichen Menschen überlegen fühlen. Natürlich müssen sie das zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit demonstrieren. Die beklagen sich dann zB lautstark auf einer Wanderhütte darüber, dass dort nur Hausmannskost und keine veganen Gerichte angeboten werden. Hab ich selbst schon erlebt. Nichts ist besser als eine extreme Ernährungsideologie geeignet, um seine Mitmenschen zu nerven. Im Restaurant muss der Koch ein extra Menü zusammenstellen. Wenn man eingeladen ist, müssen die Gastgeber eine Extrawurst aus Fleischersatz braten. Und man steht im Mittelpunkt....

Abgesehen davon sah Momo vor allem im Bioladen sehr schlecht aus. In der Szene hat er mich an Carsten erinnert und ich hab mich gefragt, ob er krank ist. Na ja, vielleicht lebt der Schauspieler ja auch vegan. Dann wäre es kein Wunder, wenn er immer mehr einem Gerippe ähnelt.

nurmalso hat geschrieben:
Und Nico ist auch nicht sympathischer als sein Vater.

Stimmt.


nurmalso hat geschrieben:
An Stelle des Lehrers hätte ich Paul zwar für das Referat eine zweite Chance gegeben - ich hätte es ihn allein vor dem Lehrer im Lehrerzimmer noch mal halten lassen, denn es war ja nur die Aufregung und das gemeine Gelächter der anderen Kinder, die scheitern lassen haben. Aber insgesamt ist das ja auch keine Lösung, da hat der Lehrer Recht.

Ich denke, bei Paul war es nicht nur die Angst vor dem Versagen. Der Lehrer hat Paul ja schon das ganze Schuljahr erlebt und merkt schon lange, das Paul überfordert ist. Das hatte er im Gespräch mit Lisa ja bereits gesagt. Und er Lehrer hat auch ganz klar gesagt, dass die Anforderungen steigen und dass Paul die nächste Klasse nicht packen wird. Eine zweite Chance bei dem Referat hätte Paul also nicht geholfen. Eine bessere Note in Englisch hätte das Problem nur verschoben.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2011, 20:10
Beiträge: 14864
Geschlecht: Oide
Sternzeichen: Zwilling
Lieblings-Rolle: Murat, Lisa, Neyla
Lieblings-Folge: Lea sprengt Nico in die Luft
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit der 1. Folge
Stimmung: wundert sich über nix mehr
Diavolezza hat geschrieben:
Aber es gibt genügend Leute, die so drauf sind wie Momo, die sich irgendwelchen abstrusen Ernährungsideologien unterwerfen und sich damit den restlichen Menschen überlegen fühlen. Natürlich müssen sie das zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit demonstrieren. Die beklagen sich dann zB lautstark auf einer Wanderhütte darüber, dass dort nur Hausmannskost und keine veganen Gerichte angeboten werden. Hab ich selbst schon erlebt. Nichts ist besser als eine extreme Ernährungsideologie geeignet, um seine Mitmenschen zu nerven. Im Restaurant muss der Koch ein extra Menü zusammenstellen. Wenn man eingeladen ist, müssen die Gastgeber eine Extrawurst aus Fleischersatz braten. Und man steht im Mittelpunkt....



Du sprichst mir aus der Seele. Ich esse auch kaum Fleisch, aber ich würde nie bei einer Einladung erwarten, dass für mich extra gekocht wird oder ähnliches.
Schlimm, wenn aus einer persönlichen Sache wie der Ernährung eine Religion gemacht wird.
Es gibt ja sogar so Gestörte, die ihre carnivoren Haustiere vegetarisch ernähren. :vogel2:
Und Momo war schon immer ein Gscheiderl.

_________________
ICH WILL KEIN SCHEISS-FINALE!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 14:51
Beiträge: 2518
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
ich hab mal eine Diskussion gelesen wo eine Veganerin darauf bestand ihren Hund und ihre Katze vegan (!) zu ernähren. Einer wagte die Sinnhaftigkeit zu bezweifeln und hat sie darauf (höflich, nicht beleidigend oder zynisch) hingewiesen. Den Shitstorm der Diskussionseröffnerin und ihren veganen Freunden könnt ihr euch vielleicht vorstellen. Absolut krank - wenn SIE so leben will, schön und bewundernswert wenn sie konsequent durchhält (stell ich mir sehr schwierig vor). Aber REINE Fleischfresser wie Hunde und Katzen vegan zu ernähren da kommt man aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Die hat wohl zu wenig zu tun in ihrem Leben. Sie hat dann sogar im Verlaufe der Diskussion zugegeben dass der Hund die Nudeln (!) nicht vertragen hat oder irgendwelche Getreideprodukte (genau weiß ich das nicht mehr).

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 12:38 
Unser Junior hatte auch mal eine Freundin, die Vegetarierin war - wogegen ich nichts habe, im Gegenteil, ich wünschte mir im Grunde auch so konsequent sein zu können und aus Mitleid mit den Tieren auf Fleisch zu verzichten. Diese Freundin allerdings hatte die unschöne Gewohnheit, bei jedem Essen mit angewiderter Miene den anderen auf die Teller zu gucken und etwas von Leichenteilen zu faseln. Zum Glück war Juniors Verliebtheit schnell vorbei.

Zu Iffis Gehaltsproblem ist mir noch was eingefallen. Ich bleibe zwar dabei, dass Jeff sie ziemlich über den Tisch gezogen hat mit dem Versprechen, dass sie die angemessene Bezahlung bekommt, sobald die Filiale schwarze Zahlen schreibt. Aber dass er ihre Anstellung schwer durchsetzen konnte, ist verständlich. Iffi war zum Weihnachtsurlaub nach München gekommen und hat dann eigenmächtig den Urlaub mehrfach verlängert - wegen Familienproblemen. Dann hat sie ganz gekündigt - wegen der Familie. Da glaube ich schon, dass Jeffs Vorgesetzte angezweifelt haben, dass Iffi künftig Familie und Arbeit unter einen Hut bringt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 14:51
Beiträge: 2518
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Iffy und Wissenschaftlerin - das passt für mich bis jetzt nicht zusammen. Die (teils etwas hirnlose und meist triebgesteuerte) Chaotin die sie immer war wurde jetzt komplett auf seriöse Karrierefrau umgemodelt, wer's glaubt, so verändern kann sich ein Mensch doch gar nicht...

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15746
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Elisabeth11 hat geschrieben:
ich hab mal eine Diskussion gelesen wo eine Veganerin darauf bestand ihren Hund und ihre Katze vegan (!) zu ernähren. Einer wagte die Sinnhaftigkeit zu bezweifeln und hat sie darauf (höflich, nicht beleidigend oder zynisch) hingewiesen. Den Shitstorm der Diskussionseröffnerin und ihren veganen Freunden könnt ihr euch vielleicht vorstellen. Absolut krank - wenn SIE so leben will, schön und bewundernswert wenn sie konsequent durchhält (stell ich mir sehr schwierig vor). Aber REINE Fleischfresser wie Hunde und Katzen vegan zu ernähren da kommt man aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Die hat wohl zu wenig zu tun in ihrem Leben. Sie hat dann sogar im Verlaufe der Diskussion zugegeben dass der Hund die Nudeln (!) nicht vertragen hat oder irgendwelche Getreideprodukte (genau weiß ich das nicht mehr).

Wenn man Fleischfresser wie Hunde und Katzen vegetarisch ernährt, dann ist das Tierquälerei. Wer es nicht ertragen kann, dass sein Tier Fleisch braucht, der sollte sich ein anderes Haustier zulegen.

nurmalso hat geschrieben:
Unser Junior hatte auch mal eine Freundin, die Vegetarierin war - wogegen ich nichts habe, im Gegenteil, ich wünschte mir im Grunde auch so konsequent sein zu können und aus Mitleid mit den Tieren auf Fleisch zu verzichten. Diese Freundin allerdings hatte die unschöne Gewohnheit, bei jedem Essen mit angewiderter Miene den anderen auf die Teller zu gucken und etwas von Leichenteilen zu faseln.

Ja, das mit den "Leichenteilen" kenne ich auch. Und die Veganer setzen dann noch eins drauf mit "Drüsensekret" von Tieren. An solche Äußerungen merkt man, dass es den Jügern des Veganismus nur um eines geht - anderen Menschen ihren Willen aufzuzwingen und ihre Lebensweise als die einzig wahre anzusehen. Erinnert mich an religiöse Fanatiker. Die können es auch nicht ertragen, dass andere Menschen anders leben.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15746
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
nurmalso hat geschrieben:
Zu Iffis Gehaltsproblem ist mir noch was eingefallen. Ich bleibe zwar dabei, dass Jeff sie ziemlich über den Tisch gezogen hat mit dem Versprechen, dass sie die angemessene Bezahlung bekommt, sobald die Filiale schwarze Zahlen schreibt. Aber dass er ihre Anstellung schwer durchsetzen konnte, ist verständlich. Iffi war zum Weihnachtsurlaub nach München gekommen und hat dann eigenmächtig den Urlaub mehrfach verlängert - wegen Familienproblemen. Dann hat sie ganz gekündigt - wegen der Familie. Da glaube ich schon, dass Jeffs Vorgesetzte angezweifelt haben, dass Iffi künftig Familie und Arbeit unter einen Hut bringt.

Ja, das stimmt. Und jetzt nimmt sie sich sogar noch einen Nachmittag frei, um mit ihrer Tochter auf den Reiterhof zu gehen. Dass so etwas bei ihrem Chef nicht gut ankommt, ist doch klar. Zumal Gabi ja liebend gern mit Antonia zum Reiterhof gehen würde. Wenn Iffi mehr Zeit mit ihrer Tochter verbringen will, so kann sie das am Wochenende tun. Fragt sich, welche Konflikte es zwischen Beruf und Familie noch geben wird. Wenn man im Job Karriere machen will, muss man eben familiär zurückstecken.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 14:51
Beiträge: 2518
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Diavolezza hat geschrieben:
Ja, das stimmt. Und jetzt nimmt sie sich sogar noch einen Nachmittag frei, um mit ihrer Tochter auf den Reiterhof zu gehen. Dass so etwas bei ihrem Chef nicht gut ankommt, ist doch klar. Zumal Gabi ja liebend gern mit Antonia zum Reiterhof gehen würde. Wenn Iffi mehr Zeit mit ihrer Tochter verbringen will, so kann sie das am Wochenende tun. Fragt sich, welche Konflikte es zwischen Beruf und Familie noch geben wird. Wenn man im Job Karriere machen will, muss man eben familiär zurückstecken.


Geht sie wirklich JEDE Woche zum Reiten mit Antonia? Welche Firma würde sowas akzeptieren? Außerdem braucht man dafür ja auch wieder genügend Überstunden oder Urlaub - hat sie davon soviel? Und wenn, dann muss sie dafür an den anderen Tag wieder um soviel mehr arbeiten dass sie Antonia an diesen Tagen dafür kaum mehr sieht. Und richtig: Warum kann man die gemeinsamen Aktivitäten nicht aufs WE verlegen? Da würde sich die Sache mit den freien Nachmittagen erledigen, gerade wo Iffy sowieso ständig Schwierigkeiten mit ihren Dienstgebern hat. Sehr unlogisch das ganze. Naja es sollte halt einen Oma/Mutter/Kind-Konflikt geben, und die Listra spielt eben nur Donnerstags...

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 13:34 
Das mit einem freien Nachmittag pro Woche sehe ich anders. Ich finde schon, dass das für Eltern drin sein sollte - jetzt für Iffi und später mal für diesen Stefan, wenn er Vater ist. So was geht, man kann auch als Arbeitgeber ein bisschen Rücksicht auf familiäre Belange nehmen und hat im Gegenzug dann zufriedenere und damit bessere und loyalere Mitarbeiter.

Allerdings war gestern ein Ausnahmetag - der selten anwesende Chef aus Australien war im Betrieb. Und da wäre es angemessen gewesen, dass Iffi den freien Nachmittag in dieser Woche auf einen anderen Tag legt. Die beiden nehmen sich in puncto Uneinsichtigkeit nichts.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 14:51
Beiträge: 2518
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Jede Woche frei nehmen ist zu viel, klar sollte mal spontan ab und zu (!) ein freier NM drin sein. Aber nicht regelmäßig, dann sollte sie am besten Teilzeit arbeiten, was in so einer Position sicher schwierig ist. Meine Freundin war "nur" Sekretärin in einer Baufirma. Da musste wirklich jede Arbeit erledigt werden, damit sie pünktlich um 17 Uhr heimgehen durfte. Der Chef hat in Anwesenheit anderer MA sogar die Schreibtische durchwühlt, ob nicht doch etwas liegengeblieben ist. Auch im Urlaub (wenn sie ihn denn nehmen durfte) wurde sie regelmäßig angerufen, obwohl sie ja "nur" Sekretärin war. Das Gehalt blieb aber immer gleich, auf ihre Forderungen wurde nicht eingegangen, schließlich hat sie gekündigt und sie wurde mit folgenden Worten verabschiedet: Nur zu, auf ihren Posten warten schon 30 andere, was auch gestimmt hat. Auch von einer Kollegin weiß ich ähnliches aus der Baubranche (die hat auch von heute auf morgen gekündigt). Ich wollte damit nur sagen, dass ich es wenig glaubwürdig finde, dass eine Karrierefrau wie Iffy in höherer Position ständig frei nehmen kann und noch zusätzlich alle möglichen Forderungen stellen kann.

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 14:08 
Elisabeth11 hat geschrieben:
Jede Woche frei nehmen ist zu viel, klar sollte mal spontan ab und zu (!) ein freier NM drin sein. Aber nicht regelmäßig, dann sollte sie am besten Teilzeit arbeiten, was in so einer Position sicher schwierig ist.

Findest Du? Ich glaube, dass so was in den meisten Fällen möglich ist, wenn auch nicht in allen. Da muss Iffi meiner Ansicht nach nicht Teilzeit arbeiten, sondern nur die Arbeitszeit anders verteilen, so dass der Nachmittag raus springt. Es ist eben nur absolut dämlich, ausgerechnet an dem Tag, wenn Jeff da ist und vieles zu besprechen ist, frei nehmen zu wollen. Da war Iffi zu stur. "Mein freier Nachmittag ist immer donnerstags, und heute ist Donnerstag, also gehe ich jetzt." war ihrerseits nicht in Ordnung und in der aktuellen Lage auch sehr ungeschickt, damit hat sie ihre Position verschlechtert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 14:51
Beiträge: 2518
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Ich kanns nur aus persönlicher Erfahrung sagen. Viele die ich kenne müssen den Sommerurlaub ein halbes Jahr vorher anmelden und der ist dann fix. Ich glaube das kommt immer auch auf den Firmentyp an und ob die wollen dass du deine Arbeitszeit persönlich gestalten kannst, ich kann mir das in der software-Branche gut vorstellen, dass man zB mal einen Tag bis 22 Uhr abends arbeitet, dafür erst um 12 Uhr Mittags wieder anfängt, meist kommt es auch darauf an wieviel Arbeit es gerade gibt. Bei Iffy wirkt es aber so als wäre immer der Bär los, außerdem ist sie noch nicht lange angestellt, dass sie schon Forderungen stellen könnte.
Allerdings kenne ich auch einen Software-Programmierer, der noch nichtmal zur Geburt seines Kindes frei nehmen durfte (bis auf einen einzigen Tag), weil er soviel Arbeit hatte, dass er sogar am WE arbeiten musste. Ist auch immer unterschiedlich.

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 16:21 
Eins muss man Jack aber lassen: sie ist ein würdiger Ersatz für Elena. Nun, wo Elena nicht mehr ihre Haare über dem Essen ausschütteln kann, fehlt doch was im Akropolis. Das gleicht Jack, die ungewaschen, ungekämmt, mit ungeputzten Zähnen aber dafür in denselben Klamotten, in denen sie geschlafen hat, im Restaurant arbeitet, doch wunderbar aus.
Und Atmen ist auch Spießerkacke, Jack schläft mit dem Kopf unter der Bettdecke.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 19:31 
Offline

Registriert: 30.11.2013, 11:22
Beiträge: 1652
Lieblings-Rolle: Dr. Iris Brooks :)
Lieblings-Folge: Die, in der Momo sein Zimmer zerdeppert
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1985
Habt ihr euch mal den Schwachsinn angehört, den Paul da aus seinen Karten hervorgemurmelt hat? Das konnte nur ne 4 werden mit "Chestnut-Street". In welchem English for runaways hat Lisa das denn abgeschrieben?

Und Iffi: 4000 als Monatsverdienst? Was machen die da? 4000 in ner Firma, die rote Zahlen schreibt? Warum wohl?

_________________
:Gungi: Konfuse sagt: Lieber arm dran als Schwanz ab. :Gungi:
(Gung zu Olaf, Folge 799 "Konfuzes Rache")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 20:47 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 18:24
Beiträge: 2355
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Warum ist denn Chestnut Street falsch?

Muss es etwa Chestnut Tree Street heißen?

Was mir aufgefallen war, Paulchen hatte die Hausnummer wie in Deutschland üblich, hinten angefügt. Aber in GB wird sie vorangestellt!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5956
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Brown_Eyed_Girl hat geschrieben:

Momo finde ich immer furchtbarer! Er heult jahrelang Iffi nach und plötzlich ist er der Weiberheld schlechthin... :auweia:



Diese ganze Entwicklung von Momo das er jetzt den Weiberheld vom Dienst gibt ist sowas
von lächerlich das ich es gar nicht in Worte fassen kann.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.07.2015, 21:26 
Offline

Registriert: 25.02.2010, 12:58
Beiträge: 197
Fan seit: von Anfang an!
Nach all den Schlägen, die er erleben musste, all dem Schei.... genießt er nun, was ihm das Leben bietet. Also: ich kann ihn verstehen! Und wenn er trickst, um Mädels 'rum zu kriegen - so what? Er tut ja keiner Gewalt an, nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.07.2015, 00:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23150
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
bockmouth hat geschrieben:
Warum ist denn Chestnut Street falsch?

Muss es etwa Chestnut Tree Street heißen?

Was mir aufgefallen war, Paulchen hatte die Hausnummer wie in Deutschland üblich, hinten angefügt. Aber in GB wird sie vorangestellt!

Auch dann, wenn es sich um eine Adresse in Deutschland handdelt? Hab immer angenommen, Adressen sind unveränderlich und werden in jedem Land so übernommen. Ich würde zum Beispiel nie sagen, dass mein Kumpel in WV im Highlanddrive 1400 wohnt, sondern in 1400 Highland Drive. Egal, ob ich hier oder in WV bin.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 9 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1470 - "Wolken"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Diavolezza
Antworten: 44
Folge 1409 - "Der Goldfisch"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Diavolezza
Antworten: 85
Folge 1060 "Empfänger unbekannt"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: GastX
Antworten: 100
Folge 1582 - "Hanf Beimer" vom 05.06.2016
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Menthanos
Antworten: 90
Folge 1350: "Las Vegas"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: STH
Antworten: 109

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz