2004-2019
Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 15:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Was möchtest Du Dir vom Medizinmann verordnen lassen?
1 - Ein Beruhigungsmittel, die Folge war so spannend und aufregend! 24%  24%  [ 6 ]
2 - Schlaftabletten, ich habe mich so aufgeregt, dass ich bestimmt nicht einschlafen kann. 48%  48%  [ 12 ]
3 - Koffeintabletten, die Folge war so langweilig, dass ich fast einschlafe. 12%  12%  [ 3 ]
4 - Magentropfen, mir ist schlecht! 16%  16%  [ 4 ]
Abstimmungen insgesamt : 25
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
Übrigens "kurteln" kannte ich noch nicht. Mer lernt nie aus - gell :dafür:

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2011, 20:10
Beiträge: 14864
Geschlecht: Oide
Sternzeichen: Zwilling
Lieblings-Rolle: Murat, Lisa, Neyla
Lieblings-Folge: Lea sprengt Nico in die Luft
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit der 1. Folge
Stimmung: wundert sich über nix mehr
ResiSchmelz hat geschrieben:
Übrigens "kurteln" kannte ich noch nicht. Mer lernt nie aus - gell :dafür:


Da hätte ich was für dich, Resi:

"Kurteln" steht allerdings noch nicht drin, hab ich damals versäumt, hole es aber gleich nach.

_________________
ICH WILL KEIN SCHEISS-FINALE!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 19:13 
Offline

Registriert: 20.11.2015, 11:20
Beiträge: 321
Benno hat geschrieben:


Aber bei allem Wohlwollen - dieses Ja-Nein-vielleicht-Spielchen hätte sie bei mir so nicht durchziehen dürfen. Ich hätte ihr nach dem ersten JA bestimmt keine weiteren Fragen gestellt, die ihr ermöglichen, diese Nummer noch auszubauen.
Meine Erfahrung ist, wenn man lange genug durchhält, fangen sie schon wieder an zu reden.


Das fand ich auch einigermaßen unsouverän; diese "Plattform" für ihr ungezogenes Verhalten hätte ich ihr nicht gegeben.
Und spätestes wenn sie Taschengeld haben möchte, wird sie schon den Mund aufmachen. Und dann zeigt man ihr eine offene Hand: "Nein".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 19:36 
Offline

Registriert: 18.11.2015, 15:16
Beiträge: 5631
Geschlecht: m
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: Murat
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit1990 mit lPausen
Stimmung: :-)
kyra hat geschrieben:


Und spätestes wenn sie Taschengeld haben möchte, wird sie schon den Mund aufmachen. Und dann zeigt man ihr eine offene Hand: "Nein".


Klar, irgendwas brauchen sie schon, da sitzt man am längeren Hebel. Ihr Smartphone hätte Iris kurzzeitig auch einziehen können: wetten, dass Lara nicht nur mit der NEIIIIN-Hand gewedelt hätte... :frech:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15746
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
ResiSchmelz hat geschrieben:
Aber das tut nichts zur Sache bei der Diskussion um Cannabis. Es geht doch nicht darum festzustellen, dass es noch schlimmere Drogen gibt. Die gibt es - keine Frage!
Dennoch wäre es ein Logikfehler dies gegeneinander abzuwiegen. Man sollte mal fokussiert bei den Nebenwirkungen von Cannabinoiden bleiben. Neben einer guten Wirkung bei diversen Krankheitsbildern gibt es halt nun mal diese unverrückbare Tatsache, dass es Psychosen auslösen und in der Adoleszenz eben auch für eine gewisse Intelligenzminderung und Entwicklungsverzögerung verantwortlich ist.

Stimmt. Ich kenne einen jungen Mann, der hat im Alter von 15 Jahren Hasch geraucht. Nach seinen Aussagen nur einmal. Dieses eine Mal veränderte sein Leben gravierend. Vorher war er ein intelligenter Teenager, träumte davon, Medizin zu studieren. Nach dem Kiffen veränderte er sich, bekam Ängste, Halluzinationen, starke Konzentrationsstörungen, landete in der Psychiatrie. Diagnose: Schizophrenie.

Nach mehreren Monaten wurde er entlassen, versuchte wieder in seinem Leben Fuß zu fassen, wechselte vom Gymnasium auf die Realschule. Dann kam der nächste Schub. Wieder Psychiatrie. Das ging dann so weiter. Einige Zeit draußen, dann wieder in der Klinik. Er hat keinen Schulabschluss, an eine Studium ist nicht mehr zu denken, selbst eine normale Berufsausbildung ist nicht mehr drin. Inzwischen verbringt er mehr Zeit in der Klinik, als draußen. Fazit: Er ist jetzt Anfang 20 und hat sein Leben ruiniert. Er ist ein psychisches und inzwischen auch ein physisches Wrack.

Da keiner weiß, wie er auf Hasch reagiert, sollte man die Finger davon lassen. Der eine kann täglich nen Joint rauchen, bei dem anderen ist schon einmal zu viel.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2011, 22:43
Beiträge: 1357
Wohnort: Nürnberg
Sternzeichen: Löwe
Spoilerer: Ja
Fan seit: Dez. 85
Stimmung: wohltemperiert
Diavolezza hat geschrieben:
Stimmt. Ich kenne einen jungen Mann, der hat im Alter von 15 Jahren Hasch geraucht. Nach seinen Aussagen nur einmal. Dieses eine Mal veränderte sein Leben gravierend. Vorher war er ein intelligenter Teenager, träumte davon, Medizin zu studieren. Nach dem Kiffen veränderte er sich, bekam Ängste, Halluzinationen, starke Konzentrationsstörungen, landete in der Psychiatrie. Diagnose: Schizophrenie.


Für mich klingt das eher danach, dass er sich LSD reingepfiffen hat. Oder ein paar Gramm zuviel magic mashrooms oder sonst irgendein Zeugs. Von einmal (die Betonung liegt auf einmal) Hasch rauchen kann sowas doch nicht kommen. Das glaub ich einfach nicht. Mag vielleicht bei einem Dauerkiffer der den ganzen Tag lang nichts anderes macht, als sich einen Joint nach dem anderen reinzuziehen, so sein, aber nur bei einem einzigen mal? :hmm:

_________________
I used to be a little boy, so old in my shoes ...
and what I choose is my voice, what's a boy supposed to do ...
The killer in me, is the killer in you ... my love ...
I send this smile over to you ...
(Disarm by Smashing Pumpkins)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2011, 20:10
Beiträge: 14864
Geschlecht: Oide
Sternzeichen: Zwilling
Lieblings-Rolle: Murat, Lisa, Neyla
Lieblings-Folge: Lea sprengt Nico in die Luft
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit der 1. Folge
Stimmung: wundert sich über nix mehr
Lisey hat geschrieben:
Diavolezza hat geschrieben:
Stimmt. Ich kenne einen jungen Mann, der hat im Alter von 15 Jahren Hasch geraucht. Nach seinen Aussagen nur einmal. Dieses eine Mal veränderte sein Leben gravierend. Vorher war er ein intelligenter Teenager, träumte davon, Medizin zu studieren. Nach dem Kiffen veränderte er sich, bekam Ängste, Halluzinationen, starke Konzentrationsstörungen, landete in der Psychiatrie. Diagnose: Schizophrenie.


Für mich klingt das eher danach, dass er sich LSD reingepfiffen hat. Oder ein paar Gramm zuviel magic mashrooms oder sonst irgendein Zeugs. Von einmal (die Betonung liegt auf einmal) Hasch rauchen kann sowas doch nicht kommen. Das glaub ich einfach nicht. Mag vielleicht bei einem Dauerkiffer der den ganzen Tag lang nichts anderes macht, als sich einen Joint nach dem anderen reinzuziehen, so sein, aber nur bei einem einzigen mal? :hmm:


Ich hab sowas von einem Kiffer auch noch nie gehört. Die harten Dauerkiffer, die ich kannte, sind lethargisch geworden und auf eine gewisse Art verwahrlost oder bald auf harte Sachen umgestiegen und heute nicht mehr am Leben, aber von einmal Gras rauchen ist noch niemand in der Psychiatrie gelandet, der vorher psychisch komplett gesund war.
Vielleicht hatte der junge Mann schon eine gewisse Veranlagung zu schizophrenen Psychosen und es wurde durch das Kiffen ausgelöst.

_________________
ICH WILL KEIN SCHEISS-FINALE!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.12.2015, 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
Ja das gibts schon. Im Prinzip haben wir alle in uns das Potential psychotisch zu werden. Und es gibt Menschen, bei denen diese Schwelle leichter überschritten wird, bzw. eine Veranlagung ( z.B. bei Schizophrenie) mitbringen. Hängt aber meist immer von verschiedenen Faktoren ab.
Aber es gibt tatsächlich Menschen, die von einem einzigen Joint eine "drogeninduzierte" Psychose bekommen bzw. präpsychiotisch reagieren und echt die Finger davon lassen sollten.

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2015, 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2011, 20:10
Beiträge: 14864
Geschlecht: Oide
Sternzeichen: Zwilling
Lieblings-Rolle: Murat, Lisa, Neyla
Lieblings-Folge: Lea sprengt Nico in die Luft
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit der 1. Folge
Stimmung: wundert sich über nix mehr
Hier ein informativer Artikel dazu.

_________________
ICH WILL KEIN SCHEISS-FINALE!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2015, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2008, 18:09
Beiträge: 5035
Wohnort: Hoher Norden
Geschlecht: w
Lieblings-Rolle: Erich Schiller und Momo
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Stimmung: Plüschig
Mir hat die Folge sehr gut gefallen.

Wie sie Dressler so als gottgleich dargestellt haben :laughing: Als Helga und Erich vor ihm im Wohnzimmer saßen und die Kamera so ein bisschen von unten gefilmt hat. Herrlich!

Lisas Blicke in der Folge :evil6: So ein Bratpfannengesicht :evil6: . Bei Murat und bei Erich!

Das Wohnmobil ist ja wohl cool! Das wäre auch ein Traum von mir. Einfach losfahren. Mein Eindruck von Nina war gar nicht so negativ. So doof fand sie das gar nicht. Super begeistert auch nicht aber abgeneigt schien sie nicht.

Nico und Lara sind süß zusammen. Ich kann aber ihre Eltern verstehen. Aber nicht miteinander reden ist auch keine Lösung.
Nico müsste als angehender Lehrer aber eine klare Position zum Thema Drogen haben, und zwar dagegen! Aber Nico ist sowas von unreif! Er ist genauso alt wie meine Tochter, aber zwischen denen sind riesige Unterschiede was die Reife anbelangt.

_________________
BAZINGA


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2015, 13:07 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38504
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
lilo hat geschrieben:

Das Wohnmobil ist ja wohl cool! Das wäre auch ein Traum von mir. Einfach losfahren.


Das Ding ist zu groß, das wird schnell ein Alptraum. Ein VW Bus mit Faltdach ist besser.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2015, 16:14 
Offline

Registriert: 22.05.2010, 07:47
Beiträge: 709
Wohnort: Grünberg (Hessen)
Geschlecht: männlich
Spoilerer: Ja
Fan seit: späte 80er mit Pause
Irgendwie hat der "neue" Nico für mich gar nichts mehr mit dem "alten" gemeinsam, also der Nico, mit dem Caro das Kind hatte (nicht die 5 Varianten vorher). Der war eigentlich ein braver Junge, der eben besser zu der Streberin Caro passte, als di Lea.
Jetzt hat man da auf einmal einen ganzkörpertätowierten Kiffer, der surfen geht usw. Alles Dinge, für die es bei seinem Vorgänger nicht die geringsten Ansätze gab.

Hab ich den nur falsch in Erinnerung? Oder gab es mal irgendeine Erklärung für so einen Wandel?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2015, 17:13 
Offline

Registriert: 21.04.2014, 01:10
Beiträge: 124
Geschlecht: Weiblich
Spoilerer: Ja
Fan seit: Schon immer
[quote="lilo"]Mir hat die Folge sehr gut gefallen.

Wie sie Dressler so als gottgleich dargestellt haben :laughing: Als Helga und Erich vor ihm im Wohnzimmer saßen und die Kamera so ein bisschen von unten gefilmt hat. Herrlich!

Ja,das war klasse.Besonders die Auswahl der Pulloverfarben.
Babyblau und Babyrosa. :yes:
Herrlich :lach.:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.12.2015, 05:04 
Offline

Registriert: 26.07.2009, 23:38
Beiträge: 1125
Diavolezza hat geschrieben:
Da keiner weiß, wie er auf Hasch reagiert, sollte man die Finger davon lassen. Der eine kann täglich nen Joint rauchen, bei dem anderen ist schon einmal zu viel.
Besser jeden Tag ein Haschischplätzchen. Diese Raucherei kann nur zu Krebs führen.

Und mit 15 schon mal gleich garnicht. Da helfen auch die Vergleiche mit der Wirkung von Alkohol nicht, da man leichten Alkohol ja erst mkit 16 und härtere Sachen erst ab 18 trinken darf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.12.2015, 11:30 
Offline

Registriert: 20.11.2015, 11:20
Beiträge: 321
Turrican4D hat geschrieben:
Diavolezza hat geschrieben:
Da keiner weiß, wie er auf Hasch reagiert, sollte man die Finger davon lassen. Der eine kann täglich nen Joint rauchen, bei dem anderen ist schon einmal zu viel.
Besser jeden Tag ein Haschischplätzchen. Diese Raucherei kann nur zu Krebs führen.

Und mit 15 schon mal gleich garnicht. Da helfen auch die Vergleiche mit der Wirkung von Alkohol nicht, da man leichten Alkohol ja erst mkit 16 und härtere Sachen erst ab 18 trinken darf.


Zumal das Abhängigkeitspotential von Marihuana ungleich höher ist, als beim Alkohol.
Auch die Konsummengen müssen beim Alkohol erheblich höher sein.
Beim Kiffen genügt eine Zigarette für den Rausch; da muss man sich - zumindest bei den für Minderjährigen erlaubten Alkoholika- größere Mengen reinziehen; ist auch zeitaufwändiger.

Ich bin zwar für eine Freigabe bei Erwachsenen; bei Minderjährigen bin ich jedoch strikt dagegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.12.2015, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
kyra hat geschrieben:

Ich bin zwar für eine Freigabe bei Erwachsenen; bei Minderjährigen bin ich jedoch strikt dagegen.



Ich habe generell ein Problem damit, es könnte ja eine Freigabe an Erwachsene möglich gemacht werden: Ja !..., aber dennoch wäre die Altersgruppe bis 21 (evtl. sogar bis 25) Jahren nicht geschützt - bei denen sich das Gehirn noch ausbildet. Also eine Freigabe ab 18 Jahren lehne ich aus diesem Grund ab - das ergibt ja immer noch nicht nicht den Schutz der Adoleszenten, als Personengruppe mit erhöhter Anfälligkeit für Schädigungen durch den Konsum.

Die Legalisierungsbefürworter scheinen sich damit noch nicht ausreichend differenziert auseinandergesetzt zu haben. (wenn ich böse wäre würde ich behaupten: da fehlts dann schon beim Denken :fies: )... man sollte es schon legalisieren - aber halt bittschön auch nicht das ganze Kraut so verherrlichen.... sondern realistisch auch die unschönen Wirkungen sachlich diskutieren.

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.12.2015, 23:35 
Offline

Registriert: 01.12.2015, 00:09
Beiträge: 10
ResiSchmelz hat geschrieben:
kyra hat geschrieben:

Ich bin zwar für eine Freigabe bei Erwachsenen; bei Minderjährigen bin ich jedoch strikt dagegen.



Ich habe generell ein Problem damit, es könnte ja eine Freigabe an Erwachsene möglich gemacht werden: Ja !..., aber dennoch wäre die Altersgruppe bis 21 (evtl. sogar bis 25) Jahren nicht geschützt - bei denen sich das Gehirn noch ausbildet. Also eine Freigabe ab 18 Jahren lehne ich aus diesem Grund ab - das ergibt ja immer noch nicht nicht den Schutz der Adoleszenten, als Personengruppe mit erhöhter Anfälligkeit für Schädigungen durch den Konsum.

Die Legalisierungsbefürworter scheinen sich damit noch nicht ausreichend differenziert auseinandergesetzt zu haben. (wenn ich böse wäre würde ich behaupten: da fehlts dann schon beim Denken :fies: )... man sollte es schon legalisieren - aber halt bittschön auch nicht das ganze Kraut so verherrlichen.... sondern realistisch auch die unschönen Wirkungen sachlich diskutieren.


Ich bin erstaunt, wie einige User hier Drogen verharmlosen. Danke ResiSchmelz, Kyra und Diavolezza für eure informativen Postings hierzu.
Ich bin auch für Legalisierung von Drogen aus einem einzigen Grund: dass die furchtbare Beschaffungskriminalität aufhört, durch die sich die armen abhängigen Junkies ihren Stoff besorgen müssen. Leider gibt es hier im Ruhrgebiet viel zu viele davon.
Die Kiffer unter euch frage ich: wozu braucht man Drogen?
Vielleicht, weil man denkt, man hält das normale Leben nicht aus und muß sich in eine Scheinwelt flüchten? Das wäre allerdings eine schlechte Lösung für das Problem, denn man muss ja trotzdem noch im normalen Leben zurechtkommen, was dann aber bestimmt nicht leichter wird durch den Drogenkonsum.
Oder es ist einfach nur interessant und spannend? Spannend vielleicht, um zu sehen was es mit mir macht? Dass Drogen süchtig machen und dumm, das dürfte heute jedem Teanager klar sein. Es gibt tausend andere Sachen, die spannend und interessant sind.
Aber der häufigste Grund Drogen zu konsumieren ist wahrscheinlich, wie beim Alkohol und Tabak auch, dass man sich als Teenager dann sooo erwachsen vorkommt. Dabei übersehen die Konsumenten, dass nicht das Einnehmen von Drogen ein Zeichen von erwachsenem Denken ist, sondern der Verzicht darauf, auch und besonders dann, wenn man sich einem Gruppendruck ausgesetzt sieht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.12.2015, 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 16:41
Beiträge: 3338
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
... total vergessen wird hier noch eine ganz andere Droge: Smartphones ...

_________________

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

... der frühe Wurm hat doch 'nen Vogel ...

"... und jetzt kommt Christian Wetter mit dem Häckl ..." (Originalton Peter Kloeppel)

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.12.2015, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15746
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Joschi der Erste hat geschrieben:
Die Kiffer unter euch frage ich: wozu braucht man Drogen?
Vielleicht, weil man denkt, man hält das normale Leben nicht aus und muß sich in eine Scheinwelt flüchten? Das wäre allerdings eine schlechte Lösung für das Problem, denn man muss ja trotzdem noch im normalen Leben zurechtkommen, was dann aber bestimmt nicht leichter wird durch den Drogenkonsum.
Oder es ist einfach nur interessant und spannend? Spannend vielleicht, um zu sehen was es mit mir macht? Dass Drogen süchtig machen und dumm, das dürfte heute jedem Teanager klar sein. Es gibt tausend andere Sachen, die spannend und interessant sind.

Das frage ich mich auch. Und die Kiffer könnten sich auch die Frage stellen, ob ihr Leben nicht anders verlaufen wäre, wenn sie keine Drogen konsumiert hätten bzw. es noch tun. Drogen zerstören einiges im Gehirn, und das hat negative Auswirkungen auf das gesamte Leben.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.12.2015, 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
Naja - ich finde auch da kann man nicht alle
in einen Topf werfen, über einen Kamm scheren ... ist ja auch noch die Frage in welcher Zeit/Gesellschaft man aufwächst.
Irgendwo hab ich mal gelesen: Es gibt keine Antworten, sondern nur Querverweise. :lach.:

Da gibts soviel Gründe und wie Ursachen meines Erachtens:
Die einen haben eine Suchtstruktur - und konsumieren generell - (kann ja auch was anderes sein - Zigaretten, Alkohol, Computerspiele, Sex, andere Drogen) häufiger, schneller - aus lebensgeschichtlichen, psychodynamischen Gründen. Andere befinden sich gerade in einer Phase, in denen sie eigene Grenzen austesten, sich ablösen, ausprobieren - und es dann aber nach einiger Zeit auch gut wieder sein lassen können - müssen vielleicht garnicht soviel damit kompensieren. Andere betreiben eine Art Selbstmedikation.

Ich könnte mir aber sogar vorstellen, dass es bei bestimmten zwanghaften Charakteren eine recht erlösende Wirkung haben kann. Ist ja auch bei manchen Medikamenten - im Prinzip alles Drogen - auch so, dass man mögliche ungute Nebenwirkungen riskiert, wenn die positive Wirkung überwiegt.

Aber "einfach so" konsumiert man nicht. Alles hat irgendwo einen Grund. Auch wenn man ihn nicht gleich selbst erkennt.

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste


Ähnliche Beiträge

Das Ehrlich-Wort 2010 - Die Wahl X
Forum: Feedback / Pinnwand
Autor: Julia
Antworten: 11
Das Ehrlich-Wort 2013
Forum: Feedback / Pinnwand
Autor: Hamster
Antworten: 11
Das Ehrlich-Wort 2010 - Halbfinale
Forum: Feedback / Pinnwand
Autor: Julia
Antworten: 5
Das Wort zum Tage
Forum: Laberecke
Autor: Schrammel
Antworten: 106
Ukraine meldet sich zu Wort
Forum: Neu hier ?
Autor: Juriy
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz