2004-2019
Aktuelle Zeit: 13.12.2019, 09:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 157 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Gibst du der Folge eine Chance?
Ja - sie können auch das! 81%  81%  [ 22 ]
Naja... immerhin wird's nicht langweilig. 15%  15%  [ 4 ]
Okay... aber das wird noch geübt! 0%  0%  [ 0 ]
Ein Satz mit X: Das war wohl nix! 4%  4%  [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt : 27
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 00:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.12.2009, 23:38
Beiträge: 966
Geschlecht: weiblich
Lieblings-Rolle: Die Beimers
Spoilerer: Nein
Fan seit: der aller1. Folge
Stimmung: stets müde
Dann vielleicht doch Totschlag? Erich hätte es wahrscheinlich geschafft, mit dem Handy den Notruf zu wählen (wenn Hajo es ihm nicht weggenommen hätte). Immerhin hat er einen Kleiderbügel an sich genommen und mit diesem sichtbare Kratzer an der Türe verursacht. Dies bedarf doch ein wenig Kraftaufwand.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 04:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 16:41
Beiträge: 3338
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
Schiller hat Hajo sein Handy gegeben, um den Notarzt anzurufen. Das tat er aber nicht, weil er ihn leiden sehen wollte. Aber - Hajo ist kein Spezialist, er musste nicht wissen können, dass Schiller da grad mit einem Herzinfarkt kämpft (man kann es sich vielleicht denken, aber es muss ja nicht so sein!). Folglich konnte er auch nicht wissen müssen, dass Schiller kurze Zeit später daran stirbt. Also: maximal: unterlassene Hilfeleistung, nicht mal mit Todesfolge, weil das für Hajo nicht absehbar war. Den restlichen Geschehnisablauf wissen nur die beiden und einer davon kann nix mehr sagen, weil er tot ist.
So nach Westernmanier sollte halt alles aussehen wie ein Unfall ...

_________________

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

... der frühe Wurm hat doch 'nen Vogel ...

"... und jetzt kommt Christian Wetter mit dem Häckl ..." (Originalton Peter Kloeppel)

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 04:51 
Offline
König der Nacht
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2006, 02:19
Beiträge: 1449
Kellerkind hat geschrieben:
Toschi hat geschrieben:
Ob wir wohl jemals erfahren werden, wer den Beimer-Schillers den Stein als nette Botschaft durch die Scheibe geschmissen hat ..?


Das hatte Lisa bereits gestanden.


Echt ...?
Wann hat sie das denn zugegeben?
Habe ich nicht mitbekommen.

Egal ... auf Lisa und ihresgleichen ist geschissen!
Wenn sie aus Hass gegen Schiller den Stein geschmissen hat, dann hat sie womöglich auch den Stromkasten lahm gelegt. Insofern wäre sie indirekt auch mitschuldig am Tod Erich Schillers, weil ansonsten Hajo nicht in die Wohnung gekommen wäre. Es war ja kein geplanter Mord, sondern eher eine spontane Entscheidung von Hajo, Erich einzuschließen.

Aber Lisa hat eh soviel Dreck am Stecken, da kommt es darauf auch nicht mehr wirklich an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 05:41 
SirGuinness hat geschrieben:
Schiller hat Hajo sein Handy gegeben, um den Notarzt anzurufen. Das tat er aber nicht, weil er ihn leiden sehen wollte. Aber - Hajo ist kein Spezialist, er musste nicht wissen können, dass Schiller da grad mit einem Herzinfarkt kämpft (man kann es sich vielleicht denken, aber es muss ja nicht so sein!). Folglich konnte er auch nicht wissen müssen, dass Schiller kurze Zeit später daran stirbt. Also: maximal: unterlassene Hilfeleistung, nicht mal mit Todesfolge, weil das für Hajo nicht absehbar war. Den restlichen Geschehnisablauf wissen nur die beiden und einer davon kann nix mehr sagen, weil er tot ist.
So nach Westernmanier sollte halt alles aussehen wie ein Unfall ...


Nein, Sir, sehe ich anders. Ich glaube zwar nicht, dass Hajo wollte, dass Erich stirbt, aber er hätte es auch ohne Fachkenntnisse in Betracht ziehen können, dass es passiert. Außerdem lässt seine Äußerung in diesem Moment, dass Erich mal sehen könnte, wie es ist, wenn man keine Hilfe bekommt, darauf schließen, dass er es billigend in Kauf genommen hat. Insofern ist es definitiv mindestens gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge, wenn nicht sogar Totschlag. Sein Nachtatverhalten zeigt allerdings, dass er nach dem Tod von Erich in Panik geriet. Er entfernte zwar lapidar Fingerabdrücke von Schloss und Türknauf, aber nicht von den Tassen (da hatte er "Glück", dass die dämliche Anna diese abgespült hat). Alle anderen Aktionen (Handy verstecken, Lea unter Verdacht stellen usw.) waren allesamt Verzweiflungshandlungen eines total in Panik geratenen und geistig schon etwas angeschlagenen Menschen (und das passt zu ihm und zu seiner Entwicklung in den letzten Jahren) - die Tat selbst aber nicht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 06:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 16:41
Beiträge: 3338
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
@froski, die Verzweiflungshandlungen, wie du schreibst, sind doch der eindeutige Beweis dafür, dass Hajo zu keiner Zeit damit gerechnet hat, dass Schiller stirbt. Er wollte ihn halt triezen, indem er ihm seine Hilfe verweigerte. Es sollte ein (aus seiner Sicht gesehen) Spässle sein. Nur hat das Schicksal eben nicht das gemacht, was sich Hajo erhoffte, dass er ihn nach seiner Rückkehr zu Schiller ihn von seinen "Leiden" erlöst, den Notarzt ruft, der ihn mitnimmt und alles wird gut. Schiller starb einfach zu schnell und dann bekam Hajo die Panik mit den Verzweiflungshandlungen.
Ihm aber - wie schon gesagt - daraus einen - sagenwirmal - Strick zu drehen mit Totschlag, Mord oder unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge, ist mMn falsch, weil Hajo mit diesem schnellen Tod eben nicht rechnen konnte oder musste. Das war nicht vorhersehbar.
Aber ich glaub, das ist Ansichtssache, ich sehe es eben so und wenn ich Hajo wäre, würde ich mich auf diese Argumentation stützen. Die Geiselnahme ist dann natürlich ein anderes Kapitel. Denn nur damit hat er alles noch schlimmer gemacht.

_________________

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

... der frühe Wurm hat doch 'nen Vogel ...

"... und jetzt kommt Christian Wetter mit dem Häckl ..." (Originalton Peter Kloeppel)

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 06:39 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38532
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Beima hat geschrieben:
Wie ist das denn zu werten, dass Hajo Erichs Handy eingesteckt (!) und dazu Erich noch eingeschlossen hat? Damit hat er ja verhindert, dass Erich selbst Hilfe holt. Hajo ist ja nicht einfach nur gegangen.



Da kommt es drauf an, ob das Gericht die "Denkzettelvariante" glaubt, dann wäre es fahrlässige Tötung. Da Hajo aber hinterher so gut wie alles falsch gemacht und auch noch versuchte, einer unbeteiligten Person einen Mord anzuhängen, wird man ihn wohl wg Mord anklagen.

Wenn Hajo beim Zurückkommen so getan hätte, als wäre er zum ersten mal da, niemand hätte ihn verdächtigt. Und das nervt mich so; dass ein ehemaliger Polizist und Privatdetektiv so so dämlich anstellen soll. Ich sage nur: Sie haben es gut gefilmt aber psychologisch vergeigt!

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 06:59 
Hamlet hat geschrieben:
Wenn Hajo beim Zurückkommen so getan hätte, als wäre er zum ersten mal da, niemand hätte ihn verdächtigt. Und das nervt mich so; dass ein ehemaliger Polizist und Privatdetektiv so so dämlich anstellen soll. Ich sage nur: Sie haben es gut gefilmt aber psychologisch vergeigt!

Wie hätte Hajo das denn anstellen sollen? Was für eine Erklärung hätte er gehabt, wie er in die Wohnung gekommen ist? Ich wiederhole mich nochmal. Es ist nicht gestattet, dass ein Hausmeister ohne Genehmigung des Mieters den Schlüssel zu allen Wohnungen hat, und ich gehe nicht davon aus, dass Helga und Erich ihm freiwillig einen gaben. Insofern wäre er sicher in Erklärungsnot gewesen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 10:28 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38532
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
froski hat geschrieben:
Wie hätte Hajo das denn anstellen sollen? Was für eine Erklärung hätte er gehabt, wie er in die Wohnung gekommen ist?


War er denn nicht beauftragt, für die Beimerin was zu erledigen?

Außerdem hätte er ja ganz einfach das Handy im Erdloch lasen können. Dieses Verbuddeln war ja auch so selten dämlich, das passte auch reinweg gar nicht zu Hajo.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 11:06 
Offline

Registriert: 22.05.2010, 07:47
Beiträge: 711
Wohnort: Grünberg (Hessen)
Geschlecht: männlich
Spoilerer: Ja
Fan seit: späte 80er mit Pause
Lisey hat geschrieben:
Keine Ahnung. Hauptsache nicht Nick Tschiller :lach:

DAS hätte allerdings mal was gehabt :-D
Einsatzzentrale in der Zenker-Wohnung. Andy starrt den Kommissar an: "Sagen Sie mal... kennen wir uns nicht irgendwo her?"
Kommissar guckt zurück: "Nee, wenn ich Sie kennen würde, hätte ich Sie längst weggeballert."
Andy: "Sind Sie sicher? Ich könnte schwören.... so vor 20 Jahren..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
SirGuinness hat geschrieben:
.. . Toll gemacht, kriegst ein kleines Lob dafür. *) =D> =D> =D>
*) wenn du 10 kleine Löber hast, bekommst du ein ganz grosses Lob ...


Danke - ... na dann werd ich mal meine Löber mitzählen ;-)

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 18:17 
Hamlet hat geschrieben:
froski hat geschrieben:
Wie hätte Hajo das denn anstellen sollen? Was für eine Erklärung hätte er gehabt, wie er in die Wohnung gekommen ist?


War er denn nicht beauftragt, für die Beimerin was zu erledigen?

Ja Hamlet, aber du schriebst:
Zitat:
Wenn Hajo beim Zurückkommen so getan hätte, als wäre er zum ersten mal da, niemand hätte ihn verdächtigt. Und das nervt mich so; dass ein ehemaliger Polizist und Privatdetektiv so so dämlich anstellen soll. Ich sage nur: Sie haben es gut gefilmt aber psychologisch vergeigt!


Wie hätte er erklären können, wie er in die Wohnung gekommen ist, wenn Erich schon tot und Helga und Lea nicht zuhause waren? Wie also zum ersten mal da sein? Wer soll ihn dann angeblich reingelassen haben? Verstehst du mich jetzt?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2015, 18:13
Beiträge: 5129
Geschlecht: W
Sternzeichen: Jungfrau
Lieblings-Rolle: Helga, Lea, Murat
Lieblings-Folge: Immer die nächste
Spoilerer: Ja
Fan seit: Von Anfang an
Stimmung: Undefiniert
Vielleicht stand die Wohnungstür offen?! Und erwunderte sich, als er klopfte und niemand sich bemerkbar machte, wurde er stutzig und ging rein um nachzusehen, ob alles in Ordnung ist...

Es gibt viele Möglichkeiten für Erklärungen. Aber es ist so wie es ist und er hat den " falschen Weg" gewählt.

_________________
Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 18:57 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38532
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
froski hat geschrieben:
Wie hätte er erklären können, wie er in die Wohnung gekommen ist, wenn Erich schon tot und Helga und Lea nicht zuhause waren? Wie also zum ersten mal da sein? Wer soll ihn dann angeblich reingelassen haben? Verstehst du mich jetzt?


Einfach behaupten, alle Türen waren auf.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 18:56 
Offline

Registriert: 24.06.2014, 20:38
Beiträge: 36
Geschlecht: m
Sternzeichen: Waage
Lieblings-Rolle: Else Kling
Lieblings-Folge: Die ohne politische Meinungsmache
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1985
Stimmung: HWG verachtend
"Unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge" gibt es im StGB überhaupt nicht. Gleiches gilt für "gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge".

Und mitnichten kommt hier allein eine Unterlassene Hilfeleistung iSv. § 323c StGB im Frage.

Der Tod von Erich ist juristisch echt kniffelig, würde sich gut für eine Hausarbeit eignen.

Jetzt mal unabhängig von der Beweisbarkeit.

Die Frage ist halt, ob der Schwerpunkt des strafrechtlich relevanten Handelns eher im aktiven Tun als im Unterlassen liegt. Für beides gibt es Argumente, die sich hören lassen können. Durch das Hinunterwerfen des Handys und das Verschließen der Tür hat Hajo aktiv gehandelt, aber liegt hier wirklich der Schwerpunkt? Oder ist dieser vielmehr im Unterlassen eines Notrufs oder sonstiger Hilfsmaßnahmen zu sehen?

Ebenso schwierig ist es hier, einen etwaigen (bedingten) Tötungsvorsatz festzumachen. In der Praxis wäre das nicht allzu leicht nachzuweisen.

Richtigerweise hat hier jemand (war es kyra?) darauf hingewiesen, dass auch ein versuchter Totschlag in Betracht kommt. Auch ich neige hierzu. Man darf zudem nicht vergessen, dass eine Freiheitsberaubung mit Todesfolge (§ 239 Abs. 4 StGB) in Frage kommt.

Eine Aussetzung (§ 221 StGB) ist hingegen nicht gegeben. Hajo hat Erich nicht in eine hilflose Lage versetzt, denn in die ist Erich "von ganz allein" gekommen. Zwar hat er ihn im Stich gelassen, er hatte ihn jedoch weder in seiner Obhut noch war er ihm sonst zum Beistand verpflichtet (Quasi-Garantenstellung).

Seine Schuldfähigkeit müsste auf jeden Fall untersucht werden. Da deutet doch einiges auf die Anwendbarkeit des § 21 StGB hin.

Da seine Geiselnahme auch noch eine weitere schwere Straftat darstellte, muss er selbst bei verminderter Schuldfähigkeit mit einer empfindlichen Freiheitsstrafe rechnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 19:15 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38532
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Viadrus hat geschrieben:
Da seine Geiselnahme auch noch eine weitere schwere Straftat darstellte, muss er selbst bei verminderter Schuldfähigkeit mit einer empfindlichen Freiheitsstrafe rechnen.


Genau das meinte ich ja wenn ich von Charakterbruch der Figur schreibe; für eine Geiselnahme ist Hajo viel zu intelligent, das vorhergehend Geschehene hätte er ja noch irgendwie abbiegen können.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 21:26 
Offline

Registriert: 20.11.2015, 11:20
Beiträge: 321
[quote="Viadrus Der Tod von Erich ist juristisch echt kniffelig, würde sich gut für eine Hausarbeit eignen.

-----
Die Frage ist halt, ob der Schwerpunkt des strafrechtlich relevanten Handelns eher im aktiven Tun als im Unterlassen liegt. Für beides gibt es Argumente, die sich hören lassen können. Durch das Hinunterwerfen des Handys und das Verschließen der Tür hat Hajo aktiv gehandelt, aber liegt hier wirklich der Schwerpunkt? Oder ist dieser vielmehr im Unterlassen eines Notrufs oder sonstiger Hilfsmaßnahmen zu sehen?

Ebenso schwierig ist es hier, einen etwaigen (bedingten) Tötungsvorsatz festzumachen. In der Praxis wäre das nicht allzu leicht nachzuweisen.

[/quote]

Hatte auch schon überlegt, Hajos Fall beim JPA vorzulegen. :-k

Bezüglich der Abgrenzung aktives Tun/Unterlassen:
Entscheidend ist doch, was sich der Tä(ö) ter vorstellt:
Hajo hat die Tür abgeschlossen, um aktiv zu verhindern, dass sich Erich selbst Hilfe holen kann und sein Handy mitgenommen.
Selbst wenn Erich gar nicht mehr dazu in der Lage war: Aus Hajos Sicht war er das (sonst hätte er nicht handeln müssen); also hat er aus seiner Sicht aktiv gehandelt, um genau das (Hilfe holen) zu verhindern. Also hatte er Tötungsvorsatz (dolus eventualis) und wäre zumindest wegen versuchten Totschlags dran, oder ?! :-k


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 21:40 
Offline

Registriert: 24.06.2014, 20:38
Beiträge: 36
Geschlecht: m
Sternzeichen: Waage
Lieblings-Rolle: Else Kling
Lieblings-Folge: Die ohne politische Meinungsmache
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1985
Stimmung: HWG verachtend
Eins nach dem anderen.

Bevor ich zum Vorsatz komme, muss ich für mich erst klären, ob aktives Tun oder Unterlassen vorliegt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 04.02.2016, 22:18 
Offline

Registriert: 20.11.2015, 11:20
Beiträge: 321
Viadrus hat geschrieben:
Eins nach dem anderen.

Bevor ich zum Vorsatz komme, muss ich für mich erst klären, ob aktives Tun oder Unterlassen vorliegt.


Nun, wenn ich zu dem Ergebnis komme, dass Erich sich durchaus selbst hätte helfen können (wenn er ein Handy gehabt hätten und/oder das Zimmer hätte verlassen können), dann wäre der Vorwurf aktives Tun (durch das Einschließen und die Wegnahme).
Wenn nicht, käme ein Totschlag durch Unterlassen (einfach weggegangen, keine Hilfe geholt) nicht in Betracht, da Hajo keine Garantenpflicht hatte.
Dies ("hätte Erich sich selbst helfen können oder nicht") kann jedoch nur durch einen medizinischen Gutachter geklärt werden.

Falls dieser nicht ausschließen kann, dass Erich sich selbst nicht mehr hätte helfen, käme allenfalls ein versuchter Totschlag in Betracht und hierfür wäre der Vorsatz entscheidend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 05.02.2016, 05:05 
So viel ich weiß geht es aber bei der Ermittlung des Strafmaßes auch darum, was der Täter hätte vorhersehen können (bei gesundem Menschenverstand). Und so, wie die Situation dargestellt wurde, hätte Hajo durchaus einschätzen können, dass Erich sterben könnte. Soll heißen, Hajo nahm es billigend in Kauf.

@Hamlet: Erich handelte bezüglich der Geiselnahme in Panik. In Panik machen auch durchaus intelligente Menschen Dinge, die sie normalerweise nicht tun würden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1566 Lea will eine Chance
BeitragVerfasst: 05.02.2016, 10:38 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 18:24
Beiträge: 2355
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Etwas Off topic:

Wenn mir ein Verletzter oder gar Sterbendener sein eigenes Handy in die Hand drücken würde, mit der Bitte, schnellstens Hilfe anzurufen, würde ich das mit meinem technischen Unvermögen nicht hinbekommen.
Falls kein anderer Handybesitzer in der Nähe wäre, würde ich das nächste Festnetztelefon aufsuchen.

Klingt bescheuert, aber wahr! :auweia:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 157 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Ähnliche Beiträge

Eine Neue an Bord
Forum: Neu hier ?
Autor: Anonymous
Antworten: 27
Schwuler verliebt sich in eine Frau
Forum: Laberecke
Autor: Löwenzahn
Antworten: 138
Eine Frage
Forum: Neu hier ?
Autor: Hannes
Antworten: 14
Die Schönheit der Chance
Forum: Neu hier ?
Autor: Taschentöne
Antworten: 13
Vielleicht eine Idee für Weihnachten???
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: kishon
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz