2004-2020
Aktuelle Zeit: 27.09.2020, 23:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Wie hat dir das Pfeifkonzert gefallen?
Musik in meinen Ohren 4%  4%  [ 1 ]
Alles in Allem recht harmonisch 38%  38%  [ 9 ]
Allerweltsgedudel 38%  38%  [ 9 ]
Weder Rhythmus noch Melodie - alles nicht mein Ding 17%  17%  [ 4 ]
Unerträglicher Krach 4%  4%  [ 1 ]
Abstimmungen insgesamt : 24
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 14.02.2016, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 15:03
Beiträge: 2697
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
:auweia:
Des hast du dir gleich gemerkt - gell Vollmilchnuss...

Liegt des jetzt an mir, an der Lindenstraße oder am Forum... :-k des wird teuer. Da reicht eine Sitzung nicht dafür, um das zu analysieren.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 14.02.2016, 23:43 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 39099
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Diese Story um "Hugo" kommt mir langsam vor wie ein "Millennium" Prequel für ganz Arme;

natürlich wird Klausi mit Fehlinformationen gefüttert, natürlich wird er gehörig beimern und auf die Schnauze fallen.

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 14.02.2016, 23:50 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 39099
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Ich denke, Klausi wird gezielt benutzt. Denkbar wäre, dass sich eine Konkurrenzfirma den blödesten Tschurnalisten Münchens ausgesucht hat um ihn für eine Rufmordkampagne zu benutzen.

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 14.02.2016, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 15:03
Beiträge: 2697
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
BarbaraCT hat geschrieben:
Alles gut nachvollziehbar, was Du schreibst, Resi, nur, was bedeutet "kontraphobisch"?...



Momo reagiert "kontraphobisch" wenn er Angst und Ohnmacht verleugnet, in dem er sie durch betonte Aktivität überdeckt, sich selbständig und stark gibt. Er könnte bspw. Ängste haben von Frauen "eingenommen oder bevormundet" zu werden und entwickelt dann Strategien, wie er solche angstauslösender Situationen Gefühle vermeiden kann. Er hatte doch so ein extremes Frauenproblem - und plötzlich wandelt es sich ins glatte Gegenteil....

Und weil er in seinem Beruf sozusagen auch drauf angewiesen ist, dass andere ihn bezahlen (ich fand er muss sich da in gewisser Weise etwas prostituieren) - da dreht er es im Privatleben rum... das hab ich dann insgesamt damit etwas in Verbindung gebracht. Jedenfalls hat er aus meiner Sicht sein Leben nicht im Griff - und wehrt einiges ab. Da hat ihm sein Psychologiestudium logischerweise auch nicht rausgeholfen.

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 14.02.2016, 23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 15:03
Beiträge: 2697
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
Ich glaube wenn ein männlicher Beimer es zu etwas bringt, dann ist der Untergang der Lindenstrassenserie besiegelt.

Klaus: Die Story meines Lebens...
Hantz: Das Haus im Grünen...

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Zuletzt geändert von ResiSchmelz am 14.02.2016, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 14.02.2016, 23:54 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 19:24
Beiträge: 2379
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Hallo Leute!

Andy Zenker wacht auf in der Früh, das Nebenbett ist leer,
er seufzt tief, der alte miesepetrige brummige Bär.
Er begibt sich in die Küche und sieht Gabi dort putzen.
Sie: " Oh, ich konnte nicht schlafen und wollt` die Zeit nutzen."
Andy macht sich allerdings große Sorgen,
die Wesensveränderung seiner Gattin bleibt ihm nicht verborgen.

Unterdessen soll Antonia Momo Rede und Antwort stehen,
"He du, ich habe Nico heute noch gar nicht gesehen?
Weißt du wo der sich denn aufhält?"
Die Termite antwortet so spontan wie bestellt:
"Er wollte heute nacht bei Lara pennen,
er ist keine 14 mehr, das solltest du wohl kennen!"

Der Morgen graut. die Listraner streben
aus dem Haus und wollen sich zu ihrer Arbeit begeben.
Andy trifft Sarah zufällig vor dem Haus,
er ladet sie ein auf einen Kaffee,
sie schaut auf die Uhr und sagt: "Okay!"
Andy: "Cool, es geht um die Flugzeuggeschichte nämlich,
das Verhalten von Gabi wird mir allmählich zu dämlich!"
Sarah: " Oh, du willst also eine Zweitmeinung von mir erfahren
über die juristischen Auswirkungen von Gabis Gebaren!"

Klaus Beimer verzichtet aufs gemeinsame Frühstückserlebnis,
Flöp und Mila müssen warten, er drängt auf ein gutes Ergebnis
beim Chatten mit Hugo, dem Fleischexperten,
der Hase will dessen Informationen genauestens auswerten.
Infos über Beigabe von Fleisch, was ist vergammelt,
Klaus Beimer intensiv dazu jede Meldung sammelt!
"Flöp, Ulf Bader ist sein korrekter Name und es sei dir gesagt,
als Whistleblower ist der ideal für die Skandale auf dem Fleischmarkt!"

Iffi hatte im Büro wohl was vergessen an Material
und es klingelt auch schon die Türglocke einige Mal.
"Momo, öffne bitte, das ist Kollegin Ann-Kathrin bestimmt!"
Der Flohbus macht`s und sich dann mächtig auffällig benimmt.
"Herein, schöne Frau, Sie nettes Wesen,
Sie sind aber charmant, ich kann es in Ihren Augen lesen!"
Die ist leicht verdattert und sie zeigt ein verlegenes Lächeln:
"Ich freue mich!", sie muss sich aber doch wohl Luft zufächeln.
Momo lässt einfach nicht los ihre Begrüßungshand,
nicht Anne-Kathrin sondern Iffi findet das höchst ungalant.
Momo kriegt sich kaum ein: "Möchten Sie gerne einen Kaffee Latte,
den ich für Sie gerne koche, ich mir das gestatte!
Iffi dazwischen: "Komm, lass uns alleine.."
Momo: Oder soll ich Teeblätter kochen, so richtig feine?"

klaus hatte von Hugo erfahren folgende Neuigkeit,
das Fleisch wird oft gestreckt, eine eklige Drecksarbeit,
mit sogenannten K3-Abfällen, das ginge durch als Tiernahrung,
aber für den Menschen ist das eine ungesunde Esserfahrung!
Derweil sitzt Andy noch mit Sarah beim Heißgetränk,
Andy: "Ich überlege, wie ich bloß die Strafe senk,
die Gabi und ich müssen leider bezahlen,
mag mir die Folgen kaum ausmalen..."
Sarah erzählt ihm zuerst, sie sei gar nicht mehr in der Kanzlei
angestellt, sie ist Rechtsanwältin und schafft frei.
Kleine Straftaten, über die sie online erteilt Ratschläge...
bestimmen nun den Ablauf ihrer beruflichen Wege.
"Könnte es sein, dass Gabi ist psychisch krank,
dann ist sie unschuldig, dieser Diagnose sei Dank!
Und die 30000 Euro Strafe ist dann auch kein Thema mehr,
das wäre eine Option, aber natürrrlich erst mal ohne Gewähr!"
Andy weiß nicht so recht, was er davon halten soll,
Gaby physisch krank, die Vorstellung findet er nicht so toll.

Der Hase fischt noch immer im Darknet herum,
er sitzt sich wirklich noch den Rücken krumm.
Flöp ist weg, er will Momo besuchen,
der Hase hört in der Küche Tochter Mila total fluchen.
Ein Schrei, er springt auf und rennt zu ihr.
"Was ist denn das für eine Sauerei hier?"
Das Kind hatte Backpulver und Essig gemischt,
da hatte es einmal kräftig gerauscht und gezischt,
die ganze Masse flog in der Küche umher,
das nervt Vattern Hase wirklich sehr.
Er muss seine Tochter mächtig anmaulen,
und scheint sie damit auch richtig zu vergraulen.
Seufzend macht er die Küche wieder rein:
"Hach, das Kind ist wie ein Klotz am Bein.
Ich muss doch mit Hugo weiterchatten,
bin einem Skandal auf der Spur, einem dicken fetten!"
Flöp ist bei Bruder Momo angekommen,
"Im Treppenhaus war ich ganz beklommen,
wollte nicht unbedingt auf Angelina treffen,
wir täten uns ja doch wieder nur ankläffen.
Obwohl die letzten drei Wochen hat sie mich angeschwiegen.."
Momo: "Ach was, eines Tages wird die Vernunft dann siegen!"

Kaum hat Klausi die Küche gesäubert vom Backpulverstaub,
sieht er Mila an seinem PC sitzen: " Oh nein, ich glaub,
mein Schwein pfeift, das ist hier für dich tabu,
geh in dein Zimmer und lass mich in Ruh`!"
Sie hatte sogar kurz mit Hugo gechattet,
Klaus aber die Situation noch gerade rettet.
Hugo: Null Problemo, hab selbst eine Tochter, die ist 6 Jahre alt."
Seine Stimme lachend durch den PC-Lautsprecher hallt.

Gabi in ihrer Wohnung auf Andy wartet,
als er kommt, sie sofort einen Wortschwall startet:
Hast du gehört, am äussersten Ring,
da gab es 2 Tote, ein heftiges Ding.
Iffi fährt da jeden Tag diesen Straßenabschnitt
rufe sie an, ich dich ganz herzlich bitt`...!"
Derweil sitzt Mila total beleidigt in ihrem Zimmer,
auf ein Kissen gestützt, sie lächelt nimmer
als Klaus reinkommt und sich entschuldigen will,
ist das Kind erst mucksmäuschenstill.
Doch dann kräht sie: Pizza wäre heute abend
für mich so erquickend und so labend."
Klaus: "Ach Mila, Pizza backen ist so umständlich,
na meinetwegen.." Mila freut sich da unendlich!
Andy ist nun bei Momo zu Gast,
er berichtet ihm über Gabis Unrast.
"Ja, auch solche Unglücke wie in Bad Aibling,
sind bei Angststörungen ein zusätzlich schlimmes Ding.
Andy, ich empfehle ihr einen guten Therapeuten,
ich kenne einige von diesen erfahrenen Leuten."

Klaus ist immer noch auf Informationen erpicht,
er hat noch einige Gespräche mit Hugo in Aussicht.
Mir war es auch noch gar nicht bekannt,
dass Klaus Beimer schreibt mit der linken Hand!
Iffi kommt nach Hause vom Job müde und matt.
Bei ihrer Arbeit ging immerhin heute alles glatt.
Momo empfängt sie total umgarnend,
eine innere Stimme ist Iffi warnend.
Der Kerl will sie für seine Probanden testen
als Versuchskaninchen taugt sie vielleicht am besten.
Sie soll aktiv mitmachen eine Woche für Minuten,
etwas Bewegung, Familienzuwendung und kleine Spiele,
Wellness und Massage sind die versprochenen Ziele.
"Na gut!", denkt Iffi, das werde ich durchziehen, kein Problem,
"Kommt her!" ruft die Termite vorm Fernseher währenddem.
Sie hampeln und hopsen auf Anweisung vor dem Gerät,
die ganze Familie so richtig aufdreht.

Andy denkt, ein Bad für Gabi hat ihr noch nie geschadet,
hat sie doch noch nie zu heiß gebadet.
Er lässt das Wasser in die Wanne,
ganz wohl ist ihm nicht, dem brummigen Manne.
Gabi kommt dann auch, er spricht sie an ganz zart;
"Komm her, Schatz, nimm mal ein beruhigendes Bad!
Du hast eine psychische Störung, meine liebe Frau,
wir gehen zusammen zum Arzt, der erklärt es dir genau!"
Gabi scheint das nicht ganz ernst zu nehmen:
"Aber ich muss mich doch wirklich gar nicht schämen,
mach mir doch nur Sorgen um die Familie hier,
hab doch nur Angst, dass ich mal jemanden verlier!"

Klaus kriegt einen Anruf von Chefin Kruse dann bald.
Flöp: "Ess endlich die Pizza, sonst wird sie kalt!"
"Keine Zeit, muss den Carlotta-Bericht jetzt schreiben
und das Essen am Computer einverleiben.
Morgen gehe ich mit Mila ins Deutsche Museum ganz gewiss,
er verlässt die Küche mit Pizza im Gebiss.
Iffi ist ganz zufrieden mit Momos Tatendrang,
rundum zufrieden, fern von Streit und Zank.
Flöp hat Mila zu Bett gebracht,
das Kind hat auch gar nicht verstört ins Bett gemacht.
Er berichtet Klaus über Milas Einschlafritual,
doch das ist Vattern Klaus total egal,
denn just in diesem Moment erscheinen aus dem Drucker
zwei beweiskräftige Seiten, auch Flöp wird mucker.
"Sieh mal, Flöp, auf diesen Frachtbriefen
kann man erkennen, wie geschickt diese Fleischfuhren liefen!
Erst beträgt die Menge nur 18 Tonnen,
dann sind plötzlich 2 Tonnen dazugewonnen.
Das ist alles mit K3-Dreck gestreckt,
solche Verbrechen hat Hugo also entdeckt!
Und ich sag dir eins, Flöp, das wird die Story meines Lebens...!"
Hoffen wir für Klaus, er hofft nicht vergebens...

Die Folge heute "WHISTLEBLOWER" hieß,
bei mir auf geteiltes Interesse stieß!
Momo und Iffi, das war alberner Tand,
aber der Fleischskandal hatte Fuß und Hand.
Auch Gabis Geschichte ist wirklich keine schlechte,
liebe Autoren, ihr seid im TV-Karpfenteich die Hechte!

Bis dann!

bockmouth


Zuletzt geändert von bockmouth am 17.02.2016, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 16:37
Beiträge: 15785
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Warum erledigt Sarah ihre Online-Rechtsberatung nicht von ihrem heimischen PC? Dafür einen Raum anzumieten ist doch recht teuer und dürfte bei dem geringen Einkommen Sarahs finanziellen Möglichkeiten überschreiten.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 997
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
ResiSchmelz hat geschrieben:

Momo reagiert "kontraphobisch" wenn er Angst und Ohnmacht verleugnet, in dem er sie durch betonte Aktivität überdeckt, sich selbständig und stark gibt. Er könnte bspw. Ängste haben von Frauen "eingenommen oder bevormundet" zu werden und entwickelt dann Strategien, wie er solche angstauslösender Situationen Gefühle vermeiden kann. Er hatte doch so ein extremes Frauenproblem - und plötzlich wandelt es sich ins glatte Gegenteil....

Und weil er in seinem Beruf sozusagen auch drauf angewiesen ist, dass andere ihn bezahlen (ich fand er muss sich da in gewisser Weise etwas prostituieren) - da dreht er es im Privatleben rum... das hab ich dann insgesamt damit etwas in Verbindung gebracht. Jedenfalls hat er aus meiner Sicht sein Leben nicht im Griff - und wehrt einiges ab. Da hat ihm sein Psychologiestudium logischerweise auch nicht rausgeholfen.


Hui, das ging ja schnell, danke!! ;-) Das leuchtet mir alles ein und würde Momos Verhaltensweisen wirklich gut erklären - auch wenn ich so meine Zweifel habe, dass die Autoren das tatsächlich so gut durchdacht haben... :hmm:

Übrigens, falls es Dich nicht zu sehr nervt, wenn ich schon wieder nachfrage: Was genau meinst Du damit, dass Momo sich prostituiert, wenn er darauf angewiesen ist, dass andere ihn bezahlen? Das ist doch jeder Freiberufler?...

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 00:05 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 39099
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Diavolezza hat geschrieben:
Warum erledigt Sarah ihre Online-Rechtsberatung nicht von ihrem heimischen PC? Dafür einen Raum anzumieten ist doch recht teuer und dürfte bei dem geringen Einkommen Sarahs finanziellen Möglichkeiten überschreiten.


Sie macht das wohl nicht alleine sondern mit anderen zusammen. So hab eich das jedenfalls verstanden.

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2015, 17:20
Beiträge: 456
Wohnort: Wiesbaden (Zugereiste)
Geschlecht: Frau
Lieblings-Rolle: Lisa
Lieblings-Folge: ziemlich viele
Spoilerer: Ja
Fan seit: fast von Anfang an
Stimmung: mittendrin
@bockmouth:
Klasse Gedicht mal wieder - ich könnte so etwas nicht und bewundere es, wenn jemand das kann!

Aber - war es Pizza?
Ich dachte auch erst, es sei Pizza, aber dann kam es mir wie Kuchen vor.
Insgesamt habe ich mich allerdings nicht allzu tiefgehend damit beschäftigt... :cool:

_________________
Wenn du ein Problem hast, das du nicht lösen kannst, such dir einfach ein anderes.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 15:03
Beiträge: 2697
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
@Diavolezza Vielleicht ist sie auch bei so einer Karlotta-artigen Zeitschrift beschäftigt und muss dann in deren Büroräume vor Ort eine Online-Rechtsberatung-Rubrik betreuen?
Seltsam... es war sehr kryptisch was sie so von sich gab.



@BarbaraCT - naja - weil ihm halt nur dies bleibt, er kann ja nur eingeschränkt seinen Beruf ausüben. Eigentlich bleibt ihm nur so dieses Beratung/Coaching freiberuflich - in ein Angestelltenverhältnis kommt er ja mit seinem Eintrag ins Führungszeugnis nicht - jedenfalls halt nicht in dem Bereich um als Psychologe z.B. in sozialen Einrichtungen tätig zu sein. Insofern finde ich muss er halt sich in dem kleinen Beratungssektor verkaufen. So richtig aussuchen kann er es sich ja nicht, was er mit seinem Psychologieabschluss nun macht. Vieles bleibt ihm ja verwehrt. Das muss er ja auch irgendwie aushalten.

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 00:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 997
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
@Resi: OK, verstehe, was Du meinst. Danke noch mal! :Gungi:

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 00:35 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 19:24
Beiträge: 2379
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Wieso duzen sich Andy und Sarah eigentlich?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 00:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 23:13
Beiträge: 997
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
@Bocki: Sie sind ja um ein paar Ecken verwandt. Sarah ist die Tochter von Gabis Cousine (Nichte 2. Grades). Damit ist Andy für Sarah ein angeheirateter Schwipp-Onkel oder so was. ;-)

In der Lindenstraße ist sowieso jeder mit jedem irgendwie verwandt, verschwägert, liiert oder ex-liiert, befreundet, verfeindet sowieso... Da soll noch einer durchsteigen...

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 04:56 
Offline
König der Nacht
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2006, 03:19
Beiträge: 1449
Ich frage mich, ob wohl das Zugunglück in Bad Aibling per Atualisierung in die kommende Folge Einzug finden wird. Einerseits passt es wie die Faust aufs Auge in die Geschichte um Gabis Angststörung. Das wäre doch Wasser auf ihre Mühlen. Andererseits betrifft dies Unglück auch reale Menschen, die ggfs. einen Angehörigen verloren haben. Das zu verwursten, wäre womöglich mediales "K3 Material". Immerhin würde es die Lindenstraße wieder mal in die Diskussion bringen. In der Pelle von Frl. Geißendörfer & Co möchte ich daher nicht stecken ...

Ohne Klaus und seine Recherchen zum Thema Ekelfleisch hätte ich die interne Bezeichnung "K3" womöglich niemals kennen gelernt. Da sag nochmal einer, das Erste erfülle nicht seinen Bildungsauftrag! Eigentlich müsste Klaus seiner Tochter mindestens 2 Wochen lang täglich Pizza spendieren, weil sie ihm die Tür zum Herzen seines ominösen Gesprächspartners geöffnet hat. Aber vielleicht löst er das in 10 Jahren ein, wenn er mit seinem Artikel einen echten Coup gelandet haben und als Journalist seinen Durchbruch geschafft haben wird. Eher noch gehe ich davon aus, dass er wieder mal mit Falschinformationen auf die Schnauze fliegt wie damals bei Brenner. Oder dass ihm das Wasser abgegraben wird wie bei dieser Politikerin mit dem behinderten Sohn.

Momo und Iffi ... es liegt recht nahe, worauf das hinaus laufen wird.
Am Ende wird er sie mit seinen Tricksereien wieder ins Bett bekommen, wie schon so oft in ihrer langjährigen On-Off-Beziehung. Womöglich riecht Iffi als "reife Frau" schon jetzt den Braten. Doch wahrscheinlicher ist, dass sie zufällig irgendein Gespräch belauscht, wo Momo seine wahren Absichten offenbart. Es gibt bissl Hickhack, aber nach vollzogenem Akt kann sie dann triumphieren: "Ich wusste das alles!" Währenddessen hat Momo insgeheim längst erkannt, dass er in seinem Herzen keine andere Frau begehrt als die Mutter seiner beiden Kinder. Daraufhin leben die beiden glücklich und zufrieden. Bis auf weiteres. Wie üblich.

Aber von mir aus ... wenn's gut geschrieben und inszeniert ist, bin ich auch für so einen Schnulzenstrang zu haben! Auch als Kritiker bleibt man ja Mensch ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 09:17 
Klasse Eröffnung, Vollmilchnuss, danke für die ausführlichen Informationen. Die Folge hat mir mittelmäßig gefallen.
ResiSchmelz hat geschrieben:
Ich glaube wenn ein männlicher Beimer es zu etwas bringt, dann ist der Untergang der Lindenstrassenserie besiegelt.

Klaus: Die Story meines Lebens...
Hantz: Das Haus im Grünen...

(coffeescreen) Danke für den Lacher zum frühen Morgen.

Das Bemerkenswerteste an der Folge war für mich, dass Beimers Klaus bzw. Moritz Sachs Linkshänder ist. Ich staune nicht über die Tatsache an sich, sondern darüber, dass mir das in all den Jahren noch nie aufgefallen ist.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2015, 19:13
Beiträge: 5129
Geschlecht: W
Sternzeichen: Jungfrau
Lieblings-Rolle: Helga, Lea, Murat
Lieblings-Folge: Immer die nächste
Spoilerer: Ja
Fan seit: Von Anfang an
Stimmung: Undefiniert
Irgendwie verstehe ich die Intension dieses Hugos nicht ganz :scratch:
Er chattet anonym mit dem ebenfalls anonymen Flip im Darknet und "plaudert" über seinen Arbeitgeber. Wenn er diesen wegen dessen Machenschaften wirklich drankriegen möchte, wieso wendet er sich nicht an eine seriöse Zeitung? Er kann doch nicht wissen, dass sein Chatpartner der momentane Mitbewohner des Starjornalisten Klaus Beimer ist???

_________________
Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 10:27 
Ophelia, ich habe das so in Erinnerung, dass Hugo ursprünglich nur im Darknet darüber geschrieben hat, um sich sozusagen Luft zu machen. In die Zeitung bringen wollte er das nicht, vermutlich aus Sorge um seinen Arbeitsplatz.
Klaus will ihn zur Veröffentlichung überreden und hat Philipp gebeten, ihn ins Darknet einzuführen.

Lustig fand ich Klaus' maßlos erstauntes Gesicht, als Hugo ihm aufzählte, was er alles über Klaus raus gefunden hat. Äh, Klaus, ich bin ja nicht vom Fach - aber ich glaube, was der Mann da gemacht hat, nennt man recherchieren. :fies:

Momos affiges Getue langweilt mich inzwischen. Diese Geschichte, wie er nun auch noch Iffi auf Teufel komm raus rumkriegen will, ist hoffentlich schnell zu Ende. Und das Ende sieht hoffentlich so aus, dass Momo am Boden zerstört ist und leise weinend in der Ecke sitzt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 10:40 
Toschi hat geschrieben:
Ich frage mich, ob wohl das Zugunglück in Bad Aibling per Atualisierung in die kommende Folge Einzug finden wird.

Die Aktualisierung war schon drin. Als Andy bei Momo war und erzählte, worüber Gabi in der letzten Zeit so alles in Panik geraten ist, sagte Momo: "Und nun auch noch das Zugunglück."

Die Geschichte um die Angststörung ist sicher interessant und Gabi ist ganz bestimmt die passende Rolle dafür. Aber leider geht mir Gabi schon lange nur noch auf die Nerven, ich kann ihr ewig mürrisches Gesicht nicht mehr sehen und ihre immer irgendwie aufgebrachte und keifende Sprechweise nicht mehr hören. Und wenn sie nun auch in Panik gerät - och nö.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1568 - "Whistleblower"
BeitragVerfasst: 15.02.2016, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 16:37
Beiträge: 15785
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Vielleicht hat Hugo das alles auch nur erfunden, um sich im Darknet wichtig zu machen? Solche Typen gibt es. Und jetzt, wo der Hase auf ihn angesprungen ist, kann er natürlich nicht zugeben, dass er das alles erfunden hat. Deshalb spielt er das Spiel weiter. Den Lieferschein kann er ganz leicht selbst gefälscht haben. Und der Hase wird gehörig auf die Schnauze fallen.

Wir hatten hier im Forum auch schon solche Lügner. Selbst als alles aufgeflogen ist, haben die weitergelogen und an ihren Geschichten festgehalten. Und so was gibt es nicht nur hier. Vielleicht haben die Autoren im Ehrlich mitgelesen? :mes-hi:

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1282: "Ein großer Fehler!"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Diavolezza
Antworten: 338
Lindenstraßenfolge 1265: "Bittere Pille"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: MünchnerBua
Antworten: 164
Folge 1020 "Überraschung"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: teajay
Antworten: 4
Vorschau Folge 1568 - 14.02.2016 - Whistleblower
Forum: ...und weiter gehts in der Lindenstraße
Autor: Unstyle
Antworten: 25
Folge 1386: "Orakel Paul"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Lisey
Antworten: 124

Tags

Erde, NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz