2004-2019
Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 20:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Wie war die Folge?
gut 64%  64%  [ 7 ]
mittel 0%  0%  [ 0 ]
schlecht 36%  36%  [ 4 ]
Abstimmungen insgesamt : 11
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2011, 13:20
Beiträge: 10591
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Mann
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: Olli und Olaf
Spoilerer: Ja
Fan seit: immer schon
Stimmung: hellwach
Ribanna hat geschrieben:
Kesuma hat geschrieben:
Alpenverein hat geschrieben:
Mika wurde deswegen in die Handlung eingeführt, damit er lindenstraßentypisch linksversiffte Volkspädagogik absondern und sich dann wieder verabschieden konnte.


Ja, die Szene auf dem Dach fand ich auch unnötig.
Ich dachte auch, da will uns die Lindenstraße mal wieder erziehen.
Den Dialog über Ausländerfeindlichkeit hätte ich jetzt nicht gebraucht
in einer Unterhaltungsserie.


Ich habe es in diesem Forum schon einmal gefragt:Warum schaut ihr euch die Serie an,
wenn euch die (vermeintliche) Intention nicht gefällt?
Wer zwingt euch, den Fernseher einzuschalten?
Hauptsache, ihr könnt meckern und maulen, oder was? Da wärt ihr auf dem Fußballplatz besser aufgehoben!


--- na, dann zieh dir mal die LS weiterhin völlig schmerzbefreit und kritiklos rein ..... - man, man, man - dein dämliches Gesülze ist ja echt ätzend.

_________________
- ich kann den Todeszeitpunkt
einer Wasserleiche am
Geschmack erkennen.
DU NICHT !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 14:59 
Offline

Registriert: 25.02.2010, 12:58
Beiträge: 197
Fan seit: von Anfang an!
upss - JJ hat geschrieben:
--- na, dann zieh dir mal die LS weiterhin völlig schmerzbefreit und kritiklos rein ..... - man, man, man - dein dämliches Gesülze ist ja echt ätzend.


Warum wirst du jetzt ausfallend? Kannst du nicht anders?
Ich habe durchaus Kritik an der Lindenstraße, allerdings ist seit Beginn an klar, dass sie (z.B.) kein rechtes Gedankengut transportiert. Wer also mit der linksgerichteten Intention nichts anzufangen weiß, sollte besser woanders hin schalten, oder?

Aber irgendwie machst du den Eindruck, als seiest du weder willens noch in der Lage, dich auf eine echte Diskussion einzulassen?!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 15:03 
Offline

Registriert: 04.11.2013, 23:51
Beiträge: 103
Ribanna hat geschrieben:
Kesuma hat geschrieben:
Alpenverein hat geschrieben:
Mika wurde deswegen in die Handlung eingeführt, damit er lindenstraßentypisch linksversiffte Volkspädagogik absondern und sich dann wieder verabschieden konnte.


Ja, die Szene auf dem Dach fand ich auch unnötig.
Ich dachte auch, da will uns die Lindenstraße mal wieder erziehen.
Den Dialog über Ausländerfeindlichkeit hätte ich jetzt nicht gebraucht
in einer Unterhaltungsserie.


Ich habe es in diesem Forum schon einmal gefragt:Warum schaut ihr euch die Serie an,
wenn euch die (vermeintliche) Intention nicht gefällt?
Wer zwingt euch, den Fernseher einzuschalten?
Hauptsache, ihr könnt meckern und maulen, oder was? Da wärt ihr auf dem Fußballplatz besser aufgehoben!


Es ist doch abwechslungsreich, wenn es in einem Forum auch kritische Töne gibt und nicht alle einer Meinung sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2017, 09:59
Beiträge: 213
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Ribanna hat geschrieben:
Ich habe es in diesem Forum schon einmal gefragt:Warum schaut ihr euch die Serie an,
wenn euch die (vermeintliche) Intention nicht gefällt?
Wer zwingt euch, den Fernseher einzuschalten?
Hauptsache, ihr könnt meckern und maulen, oder was? Da wärt ihr auf dem Fußballplatz besser aufgehoben!


Hier will keiner nur meckern oder maulen.
Aber dieses Forum ist dazu da, über die Sendung zu diskutieren.
Und da gehört es nunmal dazu zu sagen, was einem gefällt und was einem nicht gefällt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 15:23 
Offline

Registriert: 25.02.2010, 12:58
Beiträge: 197
Fan seit: von Anfang an!
Kesuma hat geschrieben:
Ribanna hat geschrieben:
Ich habe es in diesem Forum schon einmal gefragt:Warum schaut ihr euch die Serie an,
wenn euch die (vermeintliche) Intention nicht gefällt?
Wer zwingt euch, den Fernseher einzuschalten?
Hauptsache, ihr könnt meckern und maulen, oder was? Da wärt ihr auf dem Fußballplatz besser aufgehoben!


Hier will keiner nur meckern oder maulen.
Aber dieses Forum ist dazu da, über die Sendung zu diskutieren.
Und da gehört es nunmal dazu zu sagen, was einem gefällt und was einem nicht gefällt.


Ja, okay.
Ich verstehe nur nicht, dass jemand die Sendung jeden Sonntag schaut, dem eines der Grundkonzepte zuwider ist.
Sicher gibt es auch für mich schlechte und gute schauspielerische Leistungen, gute und schlechte Drehbücher, lausige Kameraführung etc. Auch die Geschichten sind manchmal weit her geholt.

Aber die seit Beginn an linke Ausrichtung der Sendung zu kritisieren und immer wieder von "Erziehungsversuchen" zu schreiben, wenn einem diese seit Jahren bekannte Ausrichtung nicht passt - das kapier ich nicht. Wenn sich jemand nicht belehren lassen will, sich gegängelt fühlt, wie auch immer - dann soll er halt eine andere Serie schauen. Die Lindenstraße ist nun mal keine von denen, die "nur" der Unterhaltung dienen will, sie hat und hatte von Anfang an eine Botschaft. Die muss man nicht mögen - aber warum schaut man dann?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2017, 09:59
Beiträge: 213
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Ribanna hat geschrieben:
Ich verstehe nur nicht, dass jemand die Sendung jeden Sonntag schaut, dem eines der Grundkonzepte zuwider ist.

Aber die seit Beginn an linke Ausrichtung der Sendung zu kritisieren und immer wieder von "Erziehungsversuchen" zu schreiben, wenn einem diese seit Jahren bekannte Ausrichtung nicht passt


Ich denke, wir alle mögen die Serie, sonst würden wir sie nicht schauen.
Und in der Serie gab es auch schon immer linke oder rechte Personen, das ist auch alles okay.
Es ist einfach nur die Art und Weise, wie dieses Thema manchmal rüber gebracht wird.

Die Story mit Jamal oder Neyla finde ich okay, da ist das Flüchtlingsthema ein Teil der Geschichte.

Aber die Szene auf dem Dach wirkte unpassend. Zwischen Paul und Mika ging es gar nicht um Flüchtlinge,
und dann wird zwischendurch mal so ein Satz eingestreut von Mika gegen den blonden Jungen.
Das klang einfach sehr erzieherisch.
Und dann war das Thema auch schon wieder erledigt.
Da fragte man sich irgendwie: Was sollte das jetzt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 15:47 
Offline

Registriert: 25.02.2010, 12:58
Beiträge: 197
Fan seit: von Anfang an!
Kesuma hat geschrieben:
Ribanna hat geschrieben:
Ich verstehe nur nicht, dass jemand die Sendung jeden Sonntag schaut, dem eines der Grundkonzepte zuwider ist.

Aber die seit Beginn an linke Ausrichtung der Sendung zu kritisieren und immer wieder von "Erziehungsversuchen" zu schreiben, wenn einem diese seit Jahren bekannte Ausrichtung nicht passt


Ich denke, wir alle mögen die Serie, sonst würden wir sie nicht schauen. Das Gefühl habe ich bei manchem hier ganz und gar nicht.
....
Aber die Szene auf dem Dach wirkte unpassend. Zwischen Paul und Mika ging es gar nicht um Flüchtlinge,
und dann wird zwischendurch mal so ein Satz eingestreut von Mika gegen den blonden Jungen.
Das klang einfach sehr erzieherisch.
Und dann war das Thema auch schon wieder erledigt.
Da fragte man sich irgendwie: Was sollte das jetzt?

Nun, für mich war das Gespräch dazu da, dass Paul mit "seinem" Kabarettabend in einer Shishabar Mika gegenüber angeben konnte. Er konnte zeigen: Hey, wir haben was gemeinsam, du und ich. Wir setzen uns für die gleichen Sachen ein. Das war ja dann der Grund, warum sie in Murats Laden gingen und nicht irgendwo hin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 22:13
Beiträge: 928
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
Kesuma hat geschrieben:
Alpenverein hat geschrieben:
Mika wurde deswegen in die Handlung eingeführt, damit er lindenstraßentypisch linksversiffte Volkspädagogik absondern und sich dann wieder verabschieden konnte.


Ja, die Szene auf dem Dach fand ich auch unnötig.
Ich dachte auch, da will uns die Lindenstraße mal wieder erziehen.
Den Dialog über Ausländerfeindlichkeit hätte ich jetzt nicht gebraucht
in einer Unterhaltungsserie.


Ich habe die Dachszene genau andersrum verstanden:
Als Mika den Satz brachte: "Stell dir vor, man würde dich wegen deiner blonden Haare nicht in den Club reinlassen", dachte ich noch, er will den Blonden mit logischen Argumenten überzeugen und zum Nachdenken anregen. Aber in dem Moment, wo er gleich im Anschluss seinen Gesprächspartner als "Vollpfosten" und sonst noch alles titulierte (klar - exakt so benimmt man sich, wenn man jemanden überzeugen und zum Nachdenken anregen will, voll logisch...), war mir klar, dass hier einfach nur ein "böser Bubi" eingeführt wurde, der das arme Paulchen auf Abwege führt. OK, bis zu den Abwegen ist es in dieser Folge nicht gekommen, er hat Paul "nur" das Herz gebrochen, aber da ich nicht spoilere, weiß ich ja nicht, was da evtl. noch nachkommt. Wer weiß, was Paul jetzt alles unternimmt, damit Mika ihn cool und erwachsen findet?...

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 17:43 
Offline

Registriert: 27.08.2015, 12:25
Beiträge: 12887
Geschlecht: w
Lieblings-Rolle: die Doppelschubse
Lieblings-Folge: Der erste Schnee
Spoilerer: Ja
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: Helau!
Ich habe die Szene auch wie Barbara verstanden und dachte noch, was für ein selbstgerechtes Arschloch der Typ ist. Irgendwie kam der mir so undurchsichtig vor, so manipulativ. Und auch wesentlich abgeklärter als Paul. Der soll froh sein, dass er ihn los ist, auch wenn es weh tut.

_________________
"Eingebildete Goaß!" (Folge 583 - Olaf über Anna)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 19:47 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1045
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
Bei dieser Folge dachte ich zum ersten Mal, ob ich das letzte Jahr wohl noch durchhalte?

Diese Praktikantin mit Anspruch sucht sich einen Praktikumsplatz, bei dem Schweinefleisch verarbeitet wird, und erwartet dann, dass damit andere hantieren, damit sie ̶k̶̶o̶̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶r halal bleibt. Und natürlich wird ihr der Wunsch vom Personal erfüllt. Was für ein Volk sind wir eigentlich?

Wären Anna und ihre Putzfeen nicht gewesen, hätt's für mich in dieser Folge keine Unterhaltung gegeben. Leider war die Geschichte auch nicht ganz stimmig. Die Gaby aus der Dose hätte der Gabi aus'm Backwarenfachgeschäft ruhig vorher mal ihren Namen verraten können. Das hätte weniger irritiert :ohhhm:

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 20:21 
Offline

Registriert: 30.11.2013, 11:22
Beiträge: 1653
Lieblings-Rolle: Dr. Iris Brooks :)
Lieblings-Folge: Die, in der Momo sein Zimmer zerdeppert
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1985
Ich find die Putzerei von Anna so dämlich. Kann sie nicht einfach Hartz beziehen? Und dann aus der Wohnung gedrängt werden? Mit allen Schikanen, die das Leben mit dem Amt so mit sich zieht? Ne, stattdessen ne Eiswürfelmaschine und irgendwelcher Quark mit nem Socialwasauchimmerdingens-Helfer, den kein Schwein braucht. Nur schnell noch nen Trend aufgegriffen. Und noch ein paar teure Soap-Requisiten eingeführt: warum um alles in der Welt?

Zu Zubaida: Zunächst war ja Roland ganz angetan von ihr, sprach den Namen vielleicht nicht so galant gekonnt aus wie Sunny, aber immerhin fing die Folge nicht gleich mit "dem Gobduchmädschn" an. Hm, dass im Restaurant nicht halal gekocht wird, ist ja logisch, das ist doch auch konstruiert, um künstlich nen Konflikt hervorzurufen. Dass Roland sich eher von Iffi in den Anzug gedrängt fühlte und ihm deshalb die Hutschnur platzte: ist für mich sogar nachvollziehbar. Roland kommt sich mit Sicherheit so vor: Blöder schwitzender Typ, Hauptsache der peinliche Ossi bleibt im Hintergrund und hengstet Iffi was.

Zu Paul und Mika: Lisa und Murat waren ok, Paul auch verständlich, bis auf die Dach-Szene: können die nicht zwei normale schwule Jugendliche spielen, die mit dem Vorurteil ihrer Eltern zu kämpfen haben? Ich kenne so viele Schwule, die so lange um die Akzeptanz ihrer Eltern "kämpfen" mussten? Ne, da musste ne Privatschule mit rein und ein Vorurteilsmonolog. In sofern belehrt mich die Lindenstraße da auch, leider.

Ich weiß, wenn es einen aufregt, warum schau ich noch?

_________________
:Gungi: Konfuse sagt: Lieber arm dran als Schwanz ab. :Gungi:
(Gung zu Olaf, Folge 799 "Konfuzes Rache")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 21:25 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1045
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
goyangi hat geschrieben:
Ich weiß, wenn es einen aufregt, warum schau ich noch?

Um sich aufzuregen, muss man es doch erst mal anschauen :weise: Und sich jeden Sonntag auf's Neue aufzuregen, hilft dem Blutdruck auf die Sprünge und hält den Geist wach …

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2017, 09:59
Beiträge: 213
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Seppel hat geschrieben:
Diese Praktikantin mit Anspruch sucht sich einen Praktikumsplatz, bei dem Schweinefleisch verarbeitet wird, und erwartet dann, dass damit andere hantieren, damit sie ̶k̶̶o̶̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶r halal bleibt.


Und dann ändert sie einfach die Speisekarte und es gibt Lamm statt Schwein.
Welche Praktikantin dürfte sich sowas erlauben?
Schließlich telefoniert sie auch noch während der Arbeitszeit und der Nachtisch steht
die ganze Zeit ungekühlt auf dem Tisch.
Dass Roland da irgendwann sauer wird ist doch verständlich.

Ich fand es von Iffi nicht schön, dass sie dann einfach abgehauen ist.
Schließlich war das ein Essen zu viert, da lässt man den Partner nicht einfach stehen und geht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 22:29 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 501
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Ribanna hat geschrieben:
upss - JJ hat geschrieben:
--- na, dann zieh dir mal die LS weiterhin völlig schmerzbefreit und kritiklos rein ..... - man, man, man - dein dämliches Gesülze ist ja echt ätzend.


Warum wirst du jetzt ausfallend? Kannst du nicht anders?
Ich habe durchaus Kritik an der Lindenstraße, allerdings ist seit Beginn an klar, dass sie (z.B.) kein rechtes Gedankengut transportiert. Wer also mit der linksgerichteten Intention nichts anzufangen weiß, sollte besser woanders hin schalten, oder?

Aber irgendwie machst du den Eindruck, als seiest du weder willens noch in der Lage, dich auf eine echte Diskussion einzulassen?!


Und Intoleranz gegen Fremde ist nun "rechts"? Warum ging denn Udo Voigt von NPD kürzlich in den Libanon um sich mit der Hisbollah zu treffen? Das sind doch Ausländer, oder nicht?

Und Toleranz ist was linkes?

Entscheidend ist doch nicht links oder rechts, sondern ob klug gemacht oder aufgesetzt, Mainstream oder nicht. Der Nichtmainstream-Standpunkt wird ja in der Sendung grundsätzlich dümmlich dargestellt (Prepper, Iffy vor ca. einem Jahr). Die Kritiker der Masseneinwanderung, die es auch im linken Parteienspektrum gibt, haben keine Angst, dass die Araber nun ihre Arbeitsplätze wegnähmen oder die Handys klauen. Leider wird berechtigter Sorgen und Kritik nicht gerecht begegnet, sondern durch bewusstes Missverstehen ins Lächerliche gezogen.

Nur ein Beispiel, aber nicht aus der Lindenstraße, es ist nur kurz, aber sehenswert. Es ist ein Disput zwischen Uwe Steimle und Ralph Herforth, der mit bürgerlichen Namen Schwachmeier heißt:
https://youtu.be/cDr4WYN1jmg?t=43

Steimle sagt, wir hätten ein Meinungklima, in dem Leute Angst hätten, ihre Arbeit zu verlieren oder keine Aufträge mehr zu bekommen (als Selbständiger), wenn sie sich kritisch äußerten. Schwachmeier machte daraus die olle Kamelle, die Leute hätten Angst, dass die Araber die Arbeitsplätze wegnähmen, etwas, was Steimle gar nicht äußerte. Gab es in München nicht ein italienisches Restaurant, das zumachen musste, weil sich dort AfDler regelmäßig zum Spaghetti-Essen getroffen haben? Kontaktschuld nennt man das in "Fachkreisen". Und mein Eindruck ist, dass Steimle in diesem Punkte recht hat.

Und nun zu der Szene auf dem Dach: Ich empfand es als dümmlich und belehrend. Es geht doch gar nicht um gestohlene Handys. Der Blondschopf hat auch nicht geäußert, dass er nun alle Araber verdächtigt, sondern nur eine Szene geschildet. Er hätte ja auch Vorurteile reflektieren können und jeder Mensch hat Vorurteile. Die Frage ist natürlich, was man daraus macht.

Ich denke versuche mich natürlich in die Drehbuchautoren hineinzuversetzen und frage mich, warum sie uns die Dinge so präsentieren. Und ich musste da an Schwachmeier denken. Es war ja kein normaler Disput zwischen zwei Jungen, sondern eine Belehrung für den Zuschauer. Wer die Masseneinwanderung begrüßt, wird desinformiert über den standpunkt der Kritiker. Und die, die die Masseneinwanderung kritisch sehen, kommen sich verschaukelt vor, denn es geht ihnen nicht um solche Bagetellen wie ein geklautes Handy.

Und es ist irgendwie typisch für die Medienlandschaft in Deutschland. Wer abseits von Mainstream sich beispielsweise bei der Achse des Guten, bei Tichys Einblick oder beim Cicero informiert, der wird mit "rechtspopulistisch" und wie auch immer tituliert und teilweise in die Naziecke gedrückt. Das muss man sich mal vorstellen: Wir leben in einer Zeit, in der eine Lesbe und ein Schwuler zu "Miss und Mister Homophobia" gekürt werden: Alice Weidel und David Berger. Begründung: Beide kritisieren den Islam. Und es kommt noch irrer, wenn man sich den Artikel etwas genau anschaut. Die Islamkritik der beiden reicht für den Negativpreis, aber im Artikel selbst sieht man ein Foto einer Demo mit einem Transparent: "In über 70 Ländern sind homosexuelle Handlungen illegal. In 7 Ländern kann es dich dein Leben kosten." - Haben die mal nachgezählt, in wie vielen Ländern der Islam die vorherrschende Religion ist?

Ich sehe, da nehme ich auch kein Blatt vor dem Mund, die Massenzuwanderung sehr kritisch. Es ist nicht nur, dass da viele nichtberechtigte Unholde unter den Flüchtlingen sind. Die "Normalen" ja auch Frauenverachtung und Antisemitismus im Gepäck. Wer versündigen uns an drei Gruppen von Menschen:

1. Den Autochtonen, die nun mit zunehmender Gewaltkriminalität rechnen müssen und das alles finanzieren müssen.
2. Die tatsächlichen Asylanten, die vielleicht Jahre zuvor als arabischer Christ und religiös Verfolgter Asyl bekam, und nun auf seine Peiniger wieder trifft.
3. Die gekommenen Leute, denen eine Perspektive vorgegaukelt wird, die es nicht gibt. Die Listra hat ja das Thema indirekt - ob bewusst oder nicht, weiß ich nicht - aufgegriffen: Dschämäl macht 'ne Ausbildung zum Alten- oder Krankenpfleger. Das ist ja nun kein Informatikstudium und der begehrte Bürojob schon mal gar nicht.

Die meisten Leute aus Syrien, sind für den deutschen Arbeitsmarkt ungeeignet. Die können einem echt Leid tun. Die sind nur hier, weil verantwortliche Politiker samt linker Hofberichterstattung, das egoistische Ziel verfolgt haben, sich selbst als heroische Menschenretter und -helfer zu inszenieren. Das ist wirklich traurig: Da haben Familien ihre ganzen Ersparnisse irgendwelchen Schleppern gegeben und jetzt müssen die Söhne liefern, d.h. die werden nicht freiwillig kehrt machen, auch wenn objektiv gesehen das beste wäre. Syrien muss ja wieder aufgebaut werden; dazu braucht man junge Männer.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2015, 23:52
Beiträge: 350
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Tante Betty und Herr Fuß
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1987
Stimmung: A-Dur
Kesuma hat geschrieben:
Alpenverein hat geschrieben:
Mika wurde deswegen in die Handlung eingeführt, damit er lindenstraßentypisch linksversiffte Volkspädagogik absondern und sich dann wieder verabschieden konnte.


Ja, die Szene auf dem Dach fand ich auch unnötig.
Ich dachte auch, da will uns die Lindenstraße mal wieder erziehen.
Den Dialog über Ausländerfeindlichkeit hätte ich jetzt nicht gebraucht
in einer Unterhaltungsserie.


Diese Abneigung gegen die vermeintliche "Erziehung" kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen. Sie wird immer dann laut, wenn sich eine Figur irgendwie "links" äußert, selbst wenn diese sich eine halbe Folge später als ziemliches Arschloch entpuppt. Auf der anderen Seite wird Roland mitnichten ausschließlich als sächselnder Depp, sondern gerade zuletzt auch als hilfsbereit und patent dargestellt. Wenn dieser Halbsympath nun aber seine politischen Meinungen kundtut, fühlt sich dann irgendwer von rechts belehrt? Eben.
Dass die Lindenstraße seit jeher eine politische Haltung hat, dürfte unumstritten sein. Die ständigen "Belehrungs"-Vorwürfe hingegen sind plumper, als es die Serie selber jemals war.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 23:46 
Offline

Registriert: 26.07.2009, 23:38
Beiträge: 1126
Zitat:
Armer Paul, der erste Liebeskummer ist ganz besonders schlimm.

Es ist bereits sein dritter Liebeskummer. Vor Kurzem noch wegen des Chefredakteurs der Schülerzeitung und vor ein paar Jahren, als Paul noch heterosexuell war, war er wegen Tanja Schildknecht down.

Rudi123 hat geschrieben:
Die Kritiker der Masseneinwanderung, die es auch im linken Parteienspektrum gibt, haben keine Angst, dass die Araber nun ihre Arbeitsplätze wegnähmen oder die Handys klauen. Leider wird berechtigter Sorgen und Kritik nicht gerecht begegnet, sondern durch bewusstes Missverstehen ins Lächerliche gezogen. (...)
Du klingst wie Gauland.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 07:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2014, 10:18
Beiträge: 74
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Tanja, Zorro
Lieblings-Folge: 141 - Zorro zieht bei Carsten ein
Fan seit: 1986
Stimmung: süchtig
Turrican4D hat geschrieben:
Rudi123 hat geschrieben:
Leider wird berechtigter Sorgen und Kritik nicht gerecht begegnet, sondern durch bewusstes Missverstehen ins Lächerliche gezogen.
Du klingst wie Gauland.

q.e.d.

_________________
Carsten zu Elisabeth: Ich komme gegen ihn (=Zorro) nicht an, ich stinke selber schon! (145)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5957
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Seppel hat geschrieben:
Diese Praktikantin mit Anspruch sucht sich einen Praktikumsplatz, bei dem Schweinefleisch verarbeitet wird, und erwartet dann, dass damit andere hantieren, damit sie ̶k̶̶o̶̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶r halal bleibt. Und natürlich wird ihr der Wunsch vom Personal erfüllt. Was für ein Volk sind wir eigentlich?


Das fand ich auch absolut albern.

Eine türkische Aushilfe arbeitet nicht mit Schweinefleisch, wird trotzdem eingestellt, wandelt die griechischen Gerichte auf die türkische Art um und das ganze wird dem lesbischen Paar von einer Transfrau serviert.

Soviel Toleranz auf einen Haufen gibts auch nur in der Lindenstrasse. :laughing:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2017, 09:59
Beiträge: 213
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
nubo hat geschrieben:
Eine türkische Aushilfe arbeitet nicht mit Schweinefleisch, wird trotzdem eingestellt, wandelt die griechischen Gerichte auf die türkische Art um und das ganze wird dem lesbischen Paar von einer Transfrau serviert.
Soviel Toleranz auf einen Haufen gibts auch nur in der Lindenstrasse.


Ja, genau das ist es ja, was viele hier auch als Belehrung empfinden.
Es wird so geballt dargestellt, als wäre das absolut normal und wir müssten das alle toll finden.

Warum kann die Lindenstraße nicht wie früher einfach mal mehr das normale Leben darstellen?

Da kommt Iffi mit einer Kollegin, und natürlich ist die wieder lesbisch. Man hat das Gefühl, in
der Lindenstraße gibt es kaum noch was anderes.

Und wenn Roland dann mit der türkischen Praktikantin schimpft, die während der Arbeit telefoniert,
dann ist er wieder rechts und ausländerfeindlich.

Ich finde da die Lindenstraße zu einseitig. Roland hätte sicher nicht anders reagiert in der Situation,
wenn es eine deutsche Praktikantin gewesen wäre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 09:49 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 18:24
Beiträge: 2355
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Also, ich empfand diese Ansage von Mika an den Blondschopf ganz okay!

Was aber absolut nicht okay war, war diese aggressive Körpersprache des schnöseligen Mika...Sein Gegenpart, dieser blonde Jüngling ging ja völlig konsterniert zurück in die Mauernische...

Man konnte fast denken, er stürzt sich vor lauter Scham vom ungesicherten Dach des LAB runter...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Ähnliche Beiträge

Neuigkeiten über andere Kultserien....
Forum: Laberecke
Autor: KarlHeinz
Antworten: 0
Fragen an das andere Geschlecht
Forum: Laberecke
Autor: Gast1
Antworten: 57
Urschreitherapie und andere witzige Situationen...
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: bine77
Antworten: 62

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz