2004-2019
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 09:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Wie war die Folge?
gut 64%  64%  [ 7 ]
mittel 0%  0%  [ 0 ]
schlecht 36%  36%  [ 4 ]
Abstimmungen insgesamt : 11
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 09:52 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 18:24
Beiträge: 2355
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Wie ist das eigentlich?

"Dürfen" Muslims etwa in einer Kantine Schweinefleisch zubereiten oder in einer Brauerei arbeiten?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 12:20 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38518
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
In der Brauerei tätig werden könnte gehen, Getreide ist ja nicht unrein. Aber der Kontakt mit Schweinefleisch ist für Muslime wie für Juden normalerweise tabu.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 17:43 
Online

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 496
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
nubo hat geschrieben:
Seppel hat geschrieben:
Diese Praktikantin mit Anspruch sucht sich einen Praktikumsplatz, bei dem Schweinefleisch verarbeitet wird, und erwartet dann, dass damit andere hantieren, damit sie ̶k̶̶o̶̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶r halal bleibt. Und natürlich wird ihr der Wunsch vom Personal erfüllt. Was für ein Volk sind wir eigentlich?


Das fand ich auch absolut albern.

Eine türkische Aushilfe arbeitet nicht mit Schweinefleisch, wird trotzdem eingestellt, wandelt die griechischen Gerichte auf die türkische Art um und das ganze wird dem lesbischen Paar von einer Transfrau serviert.

Soviel Toleranz auf einen Haufen gibts auch nur in der Lindenstrasse. :laughing:


Realistisch hingegen ist, dass über den Kopf des Griechen hinwegentschieden wird.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 18:54 
Offline

Registriert: 30.11.2013, 11:22
Beiträge: 1653
Lieblings-Rolle: Dr. Iris Brooks :)
Lieblings-Folge: Die, in der Momo sein Zimmer zerdeppert
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1985
Realistisch. Kinder. Es ist eine fiktionale Serie! Nehmt es hin wie Nonsens.

_________________
:Gungi: Konfuse sagt: Lieber arm dran als Schwanz ab. :Gungi:
(Gung zu Olaf, Folge 799 "Konfuzes Rache")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 22:13
Beiträge: 927
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
Kesuma hat geschrieben:
Und wenn Roland dann mit der türkischen Praktikantin schimpft, die während der Arbeit telefoniert,
dann ist er wieder rechts und ausländerfeindlich.

Ich finde da die Lindenstraße zu einseitig. Roland hätte sicher nicht anders reagiert in der Situation,
wenn es eine deutsche Praktikantin gewesen wäre.


Er hätte sicher einer deutschen Praktikantin auch einen Rüffel verpasst, aber genau so wie mit Zubaida (oder wie sie heißt) hätte er mit Sicherheit nicht mit ihr geredet. Er hätte - völlig zurecht - so was gesagt wie: "Hey, was fällt dir denn ein, während der Arbeitszeit wird nicht rumgequatscht!" oder so. Der Punkt ist, dass er zu Zubaida gesagt hat: "Da, wo du herkommst, ist das wohl normal, dass man nicht anständig arbeitet" (sinngemäß, wörtlich kann ich es nicht wiedergeben), und genau das ist eben der Unterschied. Das ist eine diskriminierende Äußerung. Noch dazu in einer Lautstärke, dass es das ganze Lokal mitkriegt.

Genau das war Iffi entsetzlich peinlich. An ihrer Stelle wäre es mir genauso gegangen.

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2017, 09:59
Beiträge: 213
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
BarbaraCT hat geschrieben:
Kesuma hat geschrieben:
Ich finde da die Lindenstraße zu einseitig. Roland hätte sicher nicht anders reagiert in der Situation,
wenn es eine deutsche Praktikantin gewesen wäre.


Er hätte sicher einer deutschen Praktikantin auch einen Rüffel verpasst, aber genau so wie mit Zubaida (oder wie sie heißt) hätte er mit Sicherheit nicht mit ihr geredet.


Niemand weiß, wie Roland mit einer deutschen Praktikantin geredet hätte.
Aber da es eine Türkin war, wird hier wieder jeder Satz von Roland auseinander genommen
und er ist sofort ausländerfeindlich.

Es war eine schwierige Situation für Roland.
Er wollte alles perfekt für Iffi machen, wollte für Sie einen guten Eindruck machen vor
ihren Kolleginnen. Er war nervös, er hat überregiert.

Ganz ehrlich, wenn ich einen Betrieb hätte, dann würde ich genau aus diesem Grund
keine türkische Praktikantin nehmen.
Wann immer irgend etwas ist, wenn man sie rügt oder abmahnt, oder vielleicht sogar entlässt,
werden sofort alle schreien: oh, das ist ausländerfeindlich.
Ich finde einfach, hier wird auf alles viel zu empfndlich reagiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.2019, 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2015, 23:52
Beiträge: 347
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Tante Betty und Herr Fuß
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1987
Stimmung: A-Dur
Kesuma hat geschrieben:
Ganz ehrlich, wenn ich einen Betrieb hätte, dann würde ich genau aus diesem Grund
keine türkische Praktikantin nehmen.
Wann immer irgend etwas ist, wenn man sie rügt oder abmahnt, oder vielleicht sogar entlässt,
werden sofort alle schreien: oh, das ist ausländerfeindlich.

Was für eine geniale Lösung. Aber ganz unter uns: Wenn sich rumspricht, dass Du keine Türken einstellst, wird man Dir erst recht Ausländerfeindlichkeit vorwerfen.

Und zwar zu recht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 08:10 
Offline

Registriert: 18.08.2010, 17:08
Beiträge: 602
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: kann mich grad nicht festlegen
Lieblings-Folge: 1122, 1189 und andere
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit Folge 1
Alpenverein hat geschrieben:

Mika wurde deswegen in die Handlung eingeführt, damit er lindenstraßentypisch linksversiffte Volkspädagogik absondern und sich dann wieder verabschieden konnte.


Was bedeutet eigentlich „linksversifft“?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 08:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2015, 15:58
Beiträge: 5184
Geschlecht: w
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1. Folge
Kesuma hat geschrieben:
BarbaraCT hat geschrieben:
Kesuma hat geschrieben:
Ich finde da die Lindenstraße zu einseitig. Roland hätte sicher nicht anders reagiert in der Situation,
wenn es eine deutsche Praktikantin gewesen wäre.


Er hätte sicher einer deutschen Praktikantin auch einen Rüffel verpasst, aber genau so wie mit Zubaida (oder wie sie heißt) hätte er mit Sicherheit nicht mit ihr geredet.


Niemand weiß, wie Roland mit einer deutschen Praktikantin geredet hätte.
Aber da es eine Türkin war, wird hier wieder jeder Satz von Roland auseinander genommen
und er ist sofort ausländerfeindlich.
.

Es geht ja nicht um den den gerechtfertigten Rüffel, weil die Praktikantin gebummelt hat, sondern um Rolands Hinzufügung - ich zitiere BarbaraCT: "Der Punkt ist, dass er zu Zubaida gesagt hat: "Da, wo du herkommst, ist das wohl normal, dass man nicht anständig arbeitet" (sinngemäß, wörtlich kann ich es nicht wiedergeben), und genau das ist eben der Unterschied. Das ist eine diskriminierende Äußerung. Noch dazu in einer Lautstärke, dass es das ganze Lokal mitkriegt."
Da muss nichts auseinander genommen werden; die freche Äußerung, die mit dem eigentlichen, gerechtfertigten Tadel sachlich nichts zu tun hat, spricht für sich, auch Rolands Ärger ist da keine Entschuldigung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2017, 09:59
Beiträge: 213
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Die Mumie hat geschrieben:
Kesuma hat geschrieben:
Ganz ehrlich, wenn ich einen Betrieb hätte, dann würde ich genau aus diesem Grund
keine türkische Praktikantin nehmen.
Wann immer irgend etwas ist, wenn man sie rügt oder abmahnt, oder vielleicht sogar entlässt,
werden sofort alle schreien: oh, das ist ausländerfeindlich.

Was für eine geniale Lösung. Aber ganz unter uns: Wenn sich rumspricht, dass Du keine Türken einstellst, wird man Dir erst recht Ausländerfeindlichkeit vorwerfen.

Und zwar zu recht.


Also erst mal: Das war ein Beispiel, ich habe kein Lokal.
Wenn sich herumspricht, dass in meinem Lokal keine Türken arbeiten, bin ich ausländerfeindlich?
Muss jetzt jedes Lokal mindenstens einen Türken haben, damit man nicht als ausländerfeindlich gilt?

Wenn eine Türkin sagt, sie hantiert nicht mit Schweinefleisch ist das ihre Sache, damit habe ich kein Problem.
Aber dann kann man sich nicht in einem Lokal mit Schweinefleisch bewerben.
Das wäre für mich ganz klar und logisch.
So jemanden nicht einzustellen hat für mich nichts mit ausländerfeindlich zu tun.

Und das ist eben genau das, was viele hier an der Lindenstraße kritisieren, dieses Belehren,
dass überall mindenstens ein Ausländer, eine Lesbe, eine Transsexuelle dabei sein muss.
Aber so ein Lokal habe ich in der Realität noch nie gesehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 09:07 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38518
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Lunaut hat geschrieben:
Alpenverein hat geschrieben:

Mika wurde deswegen in die Handlung eingeführt, damit er lindenstraßentypisch linksversiffte Volkspädagogik absondern und sich dann wieder verabschieden konnte.


Was bedeutet eigentlich „linksversifft“?


Damit bezeichnen Pegidioten und Afdler alles, was ihnen unangenehm ist.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2017, 09:59
Beiträge: 213
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Lunaut hat geschrieben:
Was bedeutet eigentlich „linksversifft“?


Ich würde das als "extrem linke Einstellung" bezeichnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 09:31 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38518
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Kesuma hat geschrieben:
Lunaut hat geschrieben:
Was bedeutet eigentlich „linksversifft“?


Ich würde das als "extrem linke Einstellung" bezeichnen.


Wie bitte?!

Nun ja, gut, für Pegidioten, Afdler und größere Teile der Ossis ist die Merkel ja auch 'ne Linksextreme.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2017, 09:59
Beiträge: 213
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Nein, es ging nur um den Begriff.
Danach wurde oben gefragt.

Dieser Begriff ist hier schon so oft gefallen, und keiner weiß eigentlich so richtig,
was damit gemeint ist.

Es ging um eine Definition. Und "alles was unangenehm ist" wäre mir da zu unkonkret.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 10:13 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38518
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Der Ausdruck "linksversifft" oder auch "linksgrün-versifftes Merkelsystem" wurde von Pegida und AfD-Fans geprägt und meint in den allermeisten Fällen "das wollen wir so nicht!". Kein seriöser CDUler, und sei er auch noch so konservativ, würde diesen Ausdruck benutzen.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 10:26 
Offline

Registriert: 30.11.2013, 11:22
Beiträge: 1653
Lieblings-Rolle: Dr. Iris Brooks :)
Lieblings-Folge: Die, in der Momo sein Zimmer zerdeppert
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1985
"versifft" bezeichnet eigentlich immer etwas, was nicht mehr so ganz sauber ist. Dabei ist das Wort so abwertend, dass die Einordnung in "Umgangssprache" nicht so recht passt. Also noch eine Stufe niedriger (Gossensprache o.ä.?) Eine Wortbildung mit "ver-" signalisiert ja immer, dass sich etwas (ein Zustand, ein Gegenstand) verändert. Dementsprechend unterstellt man eine Art Veränderungsbestrebung in Richtung "Siff", also schmutzige, schlechte Zustände (versauert, vergammelt, verblödet etc.) Andere historische Assoziationen spar ich mir, nervt mich schon lange.

_________________
:Gungi: Konfuse sagt: Lieber arm dran als Schwanz ab. :Gungi:
(Gung zu Olaf, Folge 799 "Konfuzes Rache")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 10:31 
Offline

Registriert: 30.11.2013, 11:22
Beiträge: 1653
Lieblings-Rolle: Dr. Iris Brooks :)
Lieblings-Folge: Die, in der Momo sein Zimmer zerdeppert
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1985
Kesuma hat geschrieben:
Und das ist eben genau das, was viele hier an der Lindenstraße kritisieren, dieses Belehren,
dass überall mindenstens ein Ausländer, eine Lesbe, eine Transsexuelle dabei sein muss.
Aber so ein Lokal habe ich in der Realität noch nie gesehen.


Vermutlich weil man die transidenten Menschen nicht immer so leicht erkennt wie unser Wesen :)
Und bis auf die Sprache kann ich auch viele Ausländer (etc pp.) nicht als Ausländer erkennen.
Und bei Lesbierinnen glaube ich: mir ist es egal.

_________________
:Gungi: Konfuse sagt: Lieber arm dran als Schwanz ab. :Gungi:
(Gung zu Olaf, Folge 799 "Konfuzes Rache")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 11:23 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1045
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
Man braucht doch die Sache nur mal umzudrehen, um zu erkennen, dass an der ganzen Geschichte was nicht stimmt. Als Widerspruchsbeweis sozusagen.

Was wäre denn, wenn Paul, sagen wir mal, in einem türkischen Dönerladen als Praktikant angefangen hätte? Dort hätte er, weil er die Vorstellung vom Schreien der Lämmer nicht ertragen kann, gesagt, wir tauschen einfach mal das Lammfleisch auf dem Spieß gegen Schweinefleisch aus, weil das schmeckt ja auch. Also das Geschreie über Pauls nicht vorhandene Sensibilität, seinen Alltagsrassismus und sein diskriminierendes Verhalten gegenüber anderen Kulturen und Religionen hätte ich hören mögen. Oder besser doch nicht.

Wir in Deutschland haben das Problem, dass gewisse Kreise jede Kultur der Welt auf Händen tragen, bejubeln und anhimmeln, die eigene Kultur mit Füßen treten, was Widerspruch bei anderen auslöst und zu Reaktionen führt. Und diese Reaktionen fallen umso stärker aus, je mehr Front gegen diese andere Sicht gemacht wird. Das Problem des Rechtsrucks in Deutschland ist ein Problem der Linken, das sie sich hausgemacht haben, weil sie in ihrer ideologischen Verblendung auf ein Feindbild angewiesen sind. Darin unterscheiden sie sich in nichts von den Rechten, die ebenfalls ohne Feindbild nicht können und die sie damit gestärkt haben. Aber nicht mal das wollen sie wahrhaben.

Nicht Rolands privater Ausraster ist das Problem, sondern die ungesunde Polarisierung, die in diesem Land herrscht.

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 12:15 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38518
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Seppel hat geschrieben:
Wir in Deutschland haben das Problem, dass gewisse Kreise jede Kultur der Welt auf Händen tragen, bejubeln und anhimmeln, die eigene Kultur mit Füßen treten,


Und die "eigene Kultur" wäre? Beispiele?

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.04.2019, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2011, 13:20
Beiträge: 10590
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Mann
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: Olli und Olaf
Spoilerer: Ja
Fan seit: immer schon
Stimmung: hellwach
https://de.wikipedia.org/wiki/Kultur_Deutschlands

_________________
- ich kann den Todeszeitpunkt
einer Wasserleiche am
Geschmack erkennen.
DU NICHT !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: nubo, Rudi123 und 10 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1714 vom 7.4.19
Forum: ...und weiter gehts in der Lindenstraße
Autor: Lunaut
Antworten: 9
Neuigkeiten über andere Kultserien....
Forum: Laberecke
Autor: KarlHeinz
Antworten: 0
Urschreitherapie und andere witzige Situationen...
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: bine77
Antworten: 62

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz