2004-2019
Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 04:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wie war die Folge?
super 11%  11%  [ 1 ]
geht so 56%  56%  [ 5 ]
schlecht 33%  33%  [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt : 9
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2004, 12:57
Beiträge: 14431
Wohnort: Recklinghausen
Geschlecht: weib
Sternzeichen: Krebs
Lieblings-Rolle: Berta Griese
Lieblings-Folge: 150,909
Spoilerer: Ja
Fan seit: Jan.87
Stimmung: supi
Sonntag, 17.11.2019

18:50 Uhr



Folge 1741


Die Diagnose



Bild


Buch: Philipp Neubauer
Regie: Verena S. Freytag


Wiederholungstermine
So, 17.11., 19:45 Uhr, ONE
So, 17.11., 23:15 Uhr, ONE
Mo, 18.11., 05:50 Uhr, NDR
Mo, 18.11., 09:25 Uhr, ONE
Fr, 22.11., 01:15 Uhr, HR
Sa, 23.11., 07:00 Uhr, RBB
So, 24.11., 06:00 Uhr, BR
So, 24.11., 07:00 Uhr, WDR
So, 24.11., 09:35 Uhr, ONE





:-$ Was passiert? Vorschau Folge 1741 :-$
Murat versucht, die Shishabar nach Lisas Vorstellungen aufzuwerten. Doch weder seine Bemühungen noch Pauls Beziehung mit Mika passen Lisa. Um sich mit Mikas Eltern zu versöhnen und auch um mit Paul wieder besser klar zu kommen, macht sich Murat allein zum Wagenplatz auf. Dort kommt ihm ein unangenehmer Zwischenfall zugute …

Als Dressler liebevoll den erkälteten Gung versorgt, fällt diesem die eigentümliche Art seines „Herrn“ auf. Und als Dressler vor Jacks Augen einen Laternenmast übersieht, steht fest: Dressler sieht sehr schlecht. Entschlossen fährt Jack mit ihm ins Krankenhaus. Was wird das MRT ergeben?

Wolf macht Klaus ein Jobangebot, das dieser unwirsch ablehnt. Bei einem weiteren Aufeinandertreffen spricht Klaus ihn auf die Erpressung an. Wolf versteht nicht, wovon Klaus spricht. Auch Angelina bestreitet, Klaus und Neyla erpresst zu haben. Da rastet Wolf aus!







Wünsche gute Unterhaltung
:cool:

_________________
759/19:02-19:07


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 19:10 
Offline

Registriert: 02.03.2014, 21:07
Beiträge: 1743
Wohnort: Radolfzell
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: Krebs
Lieblings-Rolle: Gaby
Lieblings-Folge: alle
Spoilerer: Nein
Fan seit: seit Folge 1
Stimmung: gut
Das hat Dressler nicht verdient. Dressler wird sicherlich noch vor dem Aus der Lindenstraße sterben.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23150
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Mein Gott was für ein Grattlerverein...
Ludwig Haas... ein begnadeter Schauspieler, der diese Situation auch absolut rollenkonform rüberbringt.... und Jack gefällt mir zum ersren mal gut.
Als Dressler zur Fernbedienung griff, dachte ich, er würde eins der Fotos, Frank oder Elisabeth, in die Hand nehmen...

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23150
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Philipp Neubauer macht sich nicht schlecht als Drehbuchautor, auch wenn ich die Grattlerstory mit den zufällig aufkreuzenden Schlägern sehr konstruiert fand... ein Aufhänger, damit man wieder zueinander findet.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2015, 16:20
Beiträge: 450
Wohnort: Wiesbaden (Zugereiste)
Geschlecht: Frau
Lieblings-Rolle: Lisa
Lieblings-Folge: ziemlich viele
Spoilerer: Ja
Fan seit: fast von Anfang an
Stimmung: mittendrin
Gute Story von Flöp.
=D>
Lisa ist wieder mal genial - jede(r) möchte gerne Frieden haben, aber so etwas lässt sie natürlich nicht zu!
:laughing:
Eine Prügelei zwischen Klausi und Annas Lover hätte mir gut gefallen...
:Ballon:
Die Dressler-Geschichte fand ich schön erzählt; Jack war lieb und fürsorglich; des Docs Entsetzen und dessen Trauer kamen überzeugend rüber.
Trotzdem:
Auch wenn ich weiß, dass ich eine heilige Kuh schlachte:
Der Doc ist irgendwas so um die 85 Jahre alt und nicht gerade beschränkt - hat er denn gedacht, er würde ewig leben?
Natürlich ist diese Nachricht und insbesondere das Wissen um die sehr kurze Zeitspanne, die ihm noch bleibt, ein Schock - aber nun wäre erstmal ein Beratungstermin beim Notar dran, damit Gung und Jack gut versorgt sind und Angelina sich nicht alles unter den Nagel reißt. 

_________________
Wenn du ein Problem hast, das du nicht lösen kannst, such dir einfach ein anderes.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2007, 11:19
Beiträge: 5956
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Hubert RIP
Lieblings-Folge: Hilfe!, Der erste Schnee
Spoilerer: Nein
Fan seit: ich denken kann
Der Anfang vom Ende von Dressler macht mich traurig. Auch wenns natürlich viel zu plötzlich und übers Knie gebrochen daher kommt.

Ich hoffe einfach das Angelina keinen Cent bekommt.

Jack mit "Mal wieder vögeln wäre schon ganz schön" und die Reaktion von Dressler daraufhin hat mich zum lachen gebracht. :laughing:

Das Schlussbild mit Dressler der vor sich die Bilder von seiner Elisabeth, seinem Sohn und von Egon Kling hat....
Da könnten mit fast die Tränen kommen wenn ich noch länger drüber nachdenke.

Der Rest der Folge war nix. Lisa und Murat einfach nur albern und Klaus nervt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15746
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Mir hat die Folge gefallen. Lisa bleibt sich treu. Eine Versöhnung kommt für sie nicht in Frage, obwohl es ja ihr Manipulationsversuch war, der letzte Woche zum Eklat führte. Aber eine Lisa verzeiht nie, schon gar nicht, wenn sie ihr eigentliches Ziel nicht erreicht hat.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 22:13
Beiträge: 926
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
nubo hat geschrieben:
Der Anfang vom Ende von Dressler macht mich traurig. Auch wenns natürlich viel zu plötzlich und übers Knie gebrochen daher kommt.

Ich hoffe einfach das Angelina keinen Cent bekommt.

Jack mit "Mal wieder vögeln wäre schon ganz schön" und die Reaktion von Dressler daraufhin hat mich zum lachen gebracht. :laughing:

Das Schlussbild mit Dressler der vor sich die Bilder von seiner Elisabeth, seinem Sohn und von Egon Kling hat....
Da könnten mit fast die Tränen kommen wenn ich noch länger drüber nachdenke.

Der Rest der Folge war nix. Lisa und Murat einfach nur albern und Klaus nervt.


Kann mich hier vollinhaltlich anschließen - auch dem, was Vollmilchnuss geschrieben hat.
Der Doc hat "Nessun Dorma" gehört - das kennt ja mittlerweile auch ein Nicht-Opern-Fan. ;-)
An das bevorstehende Listra-Ende will ich einfach nicht denken... :sehnix:

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 18.11.2019, 12:55 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38504
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Der Murat Darsteller ist doch mal am Rheinufer von zwei Nazitypen angegriffen worden. Er hat sich mit Kickbox-Tritten zur Wehr gesetzt. In der Maske hat er es dann erzählt.

Harry: "Könnte das xenophob gewesen sein?"

Erkan: "Nö, voll in die Fresse rein!"

Und ich denke, das (die Szene) war auch so eine kleine Anspielung darauf.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 18.11.2019, 14:33 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38504
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
nubo hat geschrieben:
Der Anfang vom Ende von Dressler macht mich traurig. Auch wenns natürlich viel zu plötzlich und übers Knie gebrochen daher kommt.


Nun ja, also genau _das_ haben Hirntumore aber leider so an sich.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 18.11.2019, 14:48 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1045
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
Ich verstehe mal wieder nicht, wie es sein kann, dass die Rollen eigentlich eine unwahrscheinlich große Kontinuität aufweisen und sich auch entwickeln. Aber wieso sind dann oft die Geschichten so unstimmig? Das fiel mir heute mal wieder so ein. Lisa bleibt sich so treu und gegen jeden Strich, das muss man sich auch erst mal so ausdenken. Aber die Rowdys waren wieder so klischeehaft und die Szene wieder einmal so schlecht rübergebracht, dass es immer wieder wehtut und man sich fragt, wieso man das nicht anders hinbekommt.

Ein Glioblastom hat nun mal die seltendämliche Eigenschaft, dass es keine Hilfe gibt. Alles Rumdoktern mit Chemo ist maximal lebensverlängerd, um den Preis, dass es dem Patienten saubeschissen geht. Es gibt zwar Wunderheilungen dabei, aber die kann niemand erklären und darauf kann man wohl kaum rechnen. Ob ich mir das demnächst alles ansehen werde, weiß ich noch nicht. Wenn man das Elend mal miterlebt hat, dann muss man das nie wieder im Leben sehen.

Ich verstehe sehr gut, weshalb der Doc so verzweifelt reagiert hat. Als Arzt fällt dir immer was ein. Und bei den meisten Krankheiten, kann man immer noch selbst was tun und hoffen. In diesem Fall geht das kaum. Sich noch schöne Stunden machen, maximal. Aber da grätschen dann auch schon wieder die Krankheitsympthome rein. Ich fand die Entwicklung wieder etwas plötzlich eingetreten. Da kann man schon erzählen, wie dem Umfeld immer wieder mal was Merkwürdiges an Ludwigs Verhalten auffällt. Bis dann zum ersten Mal etwas eintritt, was dann logisch zu der Reaktion von Jack führt. Hier war das wieder mal wie aus der Tüte als Komplettset ausgeschüttet. Schade drum.

Klausi und Mausie. Na ja, man muss ja Konflikte haben, damit was passiert. Mir hätte gefallen, wenn der Herr Bauherr bei seinem Angriff rückwärts von der Treppe gestürtzt wäre. Dann hätten Klaus und die Taube auch was gemeinsam.

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 18.11.2019, 14:51 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38504
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Seppel hat geschrieben:

Ein Glioblastom hat nun mal die seltendämliche Eigenschaft, dass es keine Hilfe gibt. Alles Rumdoktern mit Chemo ist maximal lebensverlängerd, um den Preis, dass es dem Patienten saubeschissen geht.


Man wird durch die Bestrahlungen blind, blöd und taub. Ich würde es nicht machen lassen.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 18.11.2019, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2009, 22:13
Beiträge: 926
Wohnort: Panik-Hauptstadt
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1991
Stimmung: barbarisch
Seppel hat geschrieben:
Ich verstehe mal wieder nicht, wie es sein kann, dass die Rollen eigentlich eine unwahrscheinlich große Kontinuität aufweisen und sich auch entwickeln. Aber wieso sind dann oft die Geschichten so unstimmig? Das fiel mir heute mal wieder so ein. Lisa bleibt sich so treu und gegen jeden Strich, das muss man sich auch erst mal so ausdenken.


Aber Lisa mit ihrem Schamaninnen-Kopfschmuck, das hatte schon was. ;-)
Herrlich fand ich übrigens, wie Murat zu den Schlägertypen sagte: "Passt auf, ich hol gleich meinen fliegenden Teppich!" :lach:

_________________
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
(U.L.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 18.11.2019, 17:10 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38504
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Feuerlauf bei Fakir Hildegard!

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 18.11.2019, 21:17 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1045
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
BarbaraCT hat geschrieben:
Aber Lisa mit ihrem Schamaninnen-Kopfschmuck, das hatte schon was. ;-)

Da hatte ich eigentlich schon angenommen, Lisa wäre versöhnt oder womöglich sogar berauscht. Aber weit gefehlt.

Aber kommt da vielleicht noch was um den Investor und die Vertreibung der Wagenburg aus dem Paradies? Und der Investor wird doch nicht etwa irgendwas mit Wolf heißen? Ich brauche den Schauplatz nicht unbedingt. Das wirkt auch so ungemütlich dort mit dem Asphalt.

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 18.11.2019, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2006, 12:03
Beiträge: 3717
Spoilerer: Ja
Dressler steht für die Lindenstraße. Im Laufe der ganzen Serie ist sein Wohnbereich (neben dem Café Bayer, aber das kam erst nach 4 Jahren Seiriengeschichte hinzu) die einzige Kulisse, die sich null verändert hat. Klar, dass sein Ende symbolisiert, dass es mit der Serie zu Ende geht. In sehr vielen Geschichten war er ja auch immer irgendwie verwickelt, erst als Hausarzt, später als Gönner.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 19.11.2019, 00:23 
Offline

Registriert: 19.09.2012, 00:15
Beiträge: 899
Hamlet hat geschrieben:
Seppel hat geschrieben:

Ein Glioblastom hat nun mal die seltendämliche Eigenschaft, dass es keine Hilfe gibt. Alles Rumdoktern mit Chemo ist maximal lebensverlängerd, um den Preis, dass es dem Patienten saubeschissen geht.


Man wird durch die Bestrahlungen blind, blöd und taub. Ich würde es nicht machen lassen.


Beim Gliablastom soll die Kombi Chemo + Methadon überraschend gut anschlagen, obwohl damit natürlich keine Wunderheilungen zu erwarten sind. Palliative Chemo allein bringt dagegen so gut wie nichts, zumal nun wohl ohnehin bekannt ist, dass viele Palliativchemos die Pat. noch eher sterben lassen. Kurativ ist beim Glio nicht möglich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 19.11.2019, 20:34 
Offline

Registriert: 09.10.2012, 13:57
Beiträge: 275
Spoilerer: Ja
Dressler als angekündigter Jahrestote war doch eh klar, als es hieß dass 2019 wer stirbt.

Er oder Helga.

Lustiger wird aber Ludwig. Vor allem wenn die Schlange nix erbt.

Nur: wer erbt die Geldpresse? Gung? Tanja? Helga?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 19.11.2019, 22:08 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1045
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
Loxagon hat geschrieben:
Dressler als angekündigter Jahrestote war doch eh klar, als es hieß dass 2019 wer stirbt.

Wieso war doch klar? Für mich wärs lustiger gewesen, wenn Dressler der letzte Überlebende gewesen wäre. Am Ende wuchtet er sich aus seinem Rollstuhl hoch und steht wie ein Messias auf dem rauchenden Trümmerberg, der nach über 30 Jahren übrig geblieben ist. Und spricht die allerletzten weisen Worte :weise:

Ich hätte es immer toll gefunden, wenn mal aufgeklärt worden wäre, aus welchen dunklen Kanälen seine unerschöpflichen Fantastillionen eigentlich kommen. Ich hatte immer so gedacht, dass er an den Medikamententests in der DDR beteiligt gewesen sein könnte. Das würde gut zu seiner Ich-will-doch nur-euer-Bestes-Attitüde passen.

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1741 - Die Diagnose
BeitragVerfasst: 20.11.2019, 06:14 
Offline

Registriert: 18.08.2010, 17:08
Beiträge: 602
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: kann mich grad nicht festlegen
Lieblings-Folge: 1122, 1189 und andere
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit Folge 1
Loxagon hat geschrieben:
Vor allem wenn die Schlange nix erbt.

Mit nix erben ist nicht. Auch Adoptivkinder bekommen den Pflichtteil. Und das wäre in diesem Fall ein Viertel des Vermögens.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pflichtteil_(Deutschland)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1741 vom 17.11.19
Forum: ...und weiter gehts in der Lindenstraße
Autor: Lunaut
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz