2004-2019
Aktuelle Zeit: 16.12.2019, 04:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 08:51 
Das Einzige, Frau Resi, was uns bezüglich Lindenstraße unterscheidet, ist, dass ich auf die Zeiten nicht so viiel Wert lege. Hauptsache, sie läuft regelmäßig einmal die Woche. Wenn's ausnahmsweise mal zu einer früheren oder späteren Uhrzeit ist, macht das kein Problem für mich persönlich. Allerdings kann ich es verstehen, wenn Andere das anders sehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
Ein großes Problem ist es nicht. Ich finde es angenehm, dass ich später auf EinsFestival nochmal die Chance hab - sollte ich mal das nicht schaffen. Und dann auch online nochmal gucken kann.
Aber wenn es sich irgendwie einrichten lässt, dann gerne "im Original" um 18:50. Ich habe nicht so viele Rituale oder festgelegte Abläufe und arbeite auch zu ganz unterschiedlichsten Zeiten (auch am Wochenende). Die Lindenstrasse hat es aber geschafft, dass ich wenigstens mich da festlege und ich mir diesen Termin eisern freihalte - bis auf wenige Ausnahmen... Das beruhigt mich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 16:41
Beiträge: 3338
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
... also, ich mach's mal ganz kurz und fasse für mich zusammen: Wenn die Listraspielzeit von Woche zu Woche (- sagenwirmal - von Donnerstag bis Mittwoch) gehen würde (was ja auch am logischsten wäre), aber nicht explizit jeder Tag als Spieltag genannt wird und die Auswahl ist fortlaufend, aber willkürlich egal welcher Tag/welche Tage, dann kann der Cliff dort anknüpfen, wo er zuletzt den Spannungsbogen hergestellt hat. Wie gesagt, ich will dabei nicht mehr wissen, an welchem Tag das dann passiert. Und damit könnte ich leben und frage nochmal: wo wäre dafür das Problem? Die praktizierte Möglichkeit nur donnerstags lehne ich nach wie vor ab, denn der Cliff wird damit ins Lächerliche gezogen.*) Es sei denn, er würde entfallen.
Also, wie man sieht, geht es mir eigentlich nur um den Cliff. Sorry, aber da bin ich pingelig, da geht's mir um's Prinzip, da brauch ich Realitätsnähe. Ansonsten: siehe Fussnote.
*) Die Lächerlichkeit hoch 10 wurde mal mit einem Cliff dadurch dargestellt, dass am Spielende jemand im Treppenhaus neben einer Wohnungseingangstür sass. Das war der Cliff. Folgerichtig hätte diese Person bis zum darauffolgenden Donnerstag dort sitzen bleiben müssen, um eine Woche später an diesen Cliff wieder anzuknüpfen ...

_________________

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

... der frühe Wurm hat doch 'nen Vogel ...

"... und jetzt kommt Christian Wetter mit dem Häckl ..." (Originalton Peter Kloeppel)

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
Wieso muss denn zwangsläufig der Cliff genau an der Stelle anknüpfen?

Der Cliffhanger zeigt eine Situation, die bestenfalls spannend ist und der Fortlauf der Handlung unklar - bzw. verschiedene Möglichkeiten der Entscheidung bietet.
Die Cliffauflösung muss doch nicht genau da im Anschluss gezeigt werden. Eine Auflösung ist für mich auch, wenn ich schon ein fortgeschrittenes Stadium der Auflösung erlebe. Sprich - die Person muss doch gar nicht folgerichtig eine Woche später da noch sitzen, sondern .... macht schon was völlig anderes und uns bleibt doch der unter Umständen quälende Lösungsweg erspart. Schließlich weiß man doch eh in den meisten Fällen wo die Geschichte hingehen soll. Ich sehe genau darin den Vorteil - das sowas Luft bekommt und dadurch das Ganze aufgelockert wird und man nicht sich in quälenden Details verheddert bzw. das Ganze oberflächlich zwingend aufzeigen muss.

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 10:46 
Offline

Registriert: 26.07.2009, 23:38
Beiträge: 1126
froski hat geschrieben:
Aber: Da ja immer ein halbes Jahr im Voraus gedreht wird (und gedreht scheinbar immer noch - Anderes hätte sich bestimmt schon rumgesprochen), bleibt uns ja noch etwas Zeit.
Drei Monate im Voraus. :weise:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 10:47 
SirGuinness hat geschrieben:
... also, ich mach's mal ganz kurz und fasse für mich zusammen: Wenn die Listraspielzeit von Woche zu Woche (- sagenwirmal - von Donnerstag bis Mittwoch) gehen würde (was ja auch am logischsten wäre), aber nicht explizit jeder Tag als Spieltag genannt wird und die Auswahl ist fortlaufend, aber willkürlich egal welcher Tag/welche Tage, dann kann der Cliff dort anknüpfen, wo er zuletzt den Spannungsbogen hergestellt hat. Wie gesagt, ich will dabei nicht mehr wissen, an welchem Tag das dann passiert. Und damit könnte ich leben und frage nochmal: wo wäre dafür das Problem? Die praktizierte Möglichkeit nur donnerstags lehne ich nach wie vor ab, denn der Cliff wird damit ins Lächerliche gezogen.*) Es sei denn, er würde entfallen.
Also, wie man sieht, geht es mir eigentlich nur um den Cliff. Sorry, aber da bin ich pingelig, da geht's mir um's Prinzip, da brauch ich Realitätsnähe. Ansonsten: siehe Fussnote.
*) Die Lächerlichkeit hoch 10 wurde mal mit einem Cliff dadurch dargestellt, dass am Spielende jemand im Treppenhaus neben einer Wohnungseingangstür sass. Das war der Cliff. Folgerichtig hätte diese Person bis zum darauffolgenden Donnerstag dort sitzen bleiben müssen, um eine Woche später an diesen Cliff wieder anzuknüpfen ...


Sinn eines Cliffs ist es doch nicht unbedingt, genau an der Szene wieder anzuknüpfen, sondern Spannung zu erzeugen, dass die Woche drauf wieder eingeschaltet wird. Natürlich soll der Cliff dann aufgelöst werden, was aber immer der Fall war (gut, manchmal etwas lapidar, aber es erfolgte). Nochmal: Der 30-jährige Erfolg der Lindenstraße gibt diesem Konzept doch recht, oder?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
Ich finde auch nicht, dass der Cliff dadurch entfällt...
Mich langweilen solche Serien, indem man alles haarklein vorgekaut bekommt. Menschliche Wesen besitzen doch genügend Phantasie gewisse nicht gezeigte Handlungen sich auszumalen und durch gewisse Hinweise sich dies selbst zu erschließen.
Schlimm fände ich quälende Diskussionen und Situationen ansehen zu müssen... bis die Situation geklärt ist.
:Ballon:
Da kann ich Sturm der Liebe gucken... wenn ich sowas brauche.

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Zuletzt geändert von ResiSchmelz am 31.01.2016, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 10:49 
Turrican4D hat geschrieben:
froski hat geschrieben:
Aber: Da ja immer ein halbes Jahr im Voraus gedreht wird (und gedreht scheinbar immer noch - Anderes hätte sich bestimmt schon rumgesprochen), bleibt uns ja noch etwas Zeit.
Drei Monate im Voraus. :weise:


Äääh, ich habe kürzlich ein Interview mit Luger gesehen und da sprach er von einem halben Jahr. Daher kam ich drauf. Sorry, wenn das nicht stimmt. Ich ging davon aus, dass er es eigentlich wissen sollte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 10:58 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 18:24
Beiträge: 2355
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Höchst interessante Diskussion!

Damals als die Listra konzipiert wurde, wollte man sogar nicht nur den jeweiligen Donnerstag als Spieltag nehmen, sondern die Folge auch jeden Donnerstag um 20.15 h ausstrahlen...

Lieber Sör, hier bin ich mal gar nicht deiner Meinung. Für mich braucht es eine absolute Regelmäßigkeit des Wochentages. Mich nervt schon ein bisserl, wenn die Folge mal an einem Wahlsonntag ausgestrahlt wird.
Wenn ich als Zuschauer vor der Glotze sitze, weiß ich im Hinterstübchen: Aha, die Handlung passiert am Donnerstag, also vor drei Tagen...Jedenfalls ich brauche dieses Denkgerüst.
Na, ich weiß nicht, andauernd auf abwechselnde Wochentage umzustellen, da ginge mir irgendwie die Sehroutine flöten. Auch das Einblenden des jeweiligen Wochentages würde ja doch nur zur Fleißaufgabe führen...
Ich muss mal nachschauen, wie das alles beim großen Vorbild, der Coronation Street, funktioniert. Dort gibt es mittwochs und sonntags je eine Folge nach meinem Wissensstand.
Ob die auch immer den gleichen Wochentag als Spieltag nehmen, würde mich mal interessieren.

Manchmal bin ich gar so bekloppt, da denke ich donnerstags daran, was wohl jetzt gerade in der Listra geschieht, was wir am Sonntag sehen können.... :lach.:
Und wenn ich sonntags morgens aufwache, gehen meine Gedanken dahin, was wohl abends im TV zu sehen sein wird... :happy: (Natürrrlich den letzten Sonntag und heute ausgenommen).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 16:41
Beiträge: 3338
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
... sorry, wenn ich mich wiederhole: Fakt ist, dass Leben nicht nur an einem einzigen Wochentag in der Woche stattfindet, sondern auch noch an weiteren 6 Tagen. Fakt ist, dass euch das bei anderen Filmformaten, Büchern, Krimis und weiss der Geier was noch alles überhaupt nicht stört, da denkt ihr auch nicht von Donnerstag auf Donnerstag. Stellt euch einfach mal vor, der "Tatort" oder "Sturm der Liebe" würde immer nur donnerstags spielen. Für mich jedenfalls absurd.
Aber ok, vielleicht soll das aber auch zu dem kleinen Mikrokosmos "Lindenstrasse" passen, wo es eh nur 1 Strasse mit 2 Abzweigungen gibt, wo praktisch jede/r mit jedem schon mal gevögelt hat, wo es selten bis nie Freunde oder Bekannte von ausserhalb dieses Mikrokosmos gibt, also die komplette Inzucht betrieben wird. Ja, da wundert es mich dann auch nicht mehr, dass das Leben dort eben nur an Donnerstagen stattfindet und die Wochentage von Freitag bis Mittwoch komplett gecancelt sind (Ausnahmen: evtl. Feiertage). ...

Ich werd wohl damit leben und das zähneknirschend akzeptieren müssen. Aber wenn dann wieder mal so ein gaaanz komischer Cliff kommt, lach ich mir 'nen ganz dicken Ast ...

_________________

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

... der frühe Wurm hat doch 'nen Vogel ...

"... und jetzt kommt Christian Wetter mit dem Häckl ..." (Originalton Peter Kloeppel)

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 11:41 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1050
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
Das Problem mit dem Cliffhänger könnte man eventuell dadurch lösen, indem man auf die Rückschau verzichtet und stattdessen zwei Minuten lang zeigt, was dann im Rest der Woche passiert ist. Allerdings dürfte das dramaturgisch so anspruchsvoll sein, dass man das nie anständig hinkriegen würde.

Aber mich stören diese freihängenden Cliffs nicht. Sie sollen doch nur dazu dienen, das Ende der Folge so spannend zu machen, dass man auch beim nächsten Mal wieder einschaltet, um zu erfahren, wie es ausgegangen ist. Und das ist eigentlich immer mal mehr mal weniger gut gemacht worden. Wenn es schlecht war, dann, weil es hölzern umgesetzt wurde, wie so manche Aktualisierung. Aber das Prinzip finde ich in Ordnung.

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2015, 14:03
Beiträge: 2680
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lotti, Adi, Oma Rosi
Lieblings-Folge: 1392 Der Biker
Fan seit: damit aufgewachsen
Stimmung: spürbar
SirGuinness hat geschrieben:
... sorry, wenn ich mich wiederhole: Fakt ist, dass Leben nicht nur an einem einzigen Wochentag in der Woche stattfindet, sondern auch noch an weiteren 6 Tagen. Fakt ist, dass euch das bei anderen Filmformaten, Büchern, Krimis und weiss der Geier was noch alles überhaupt nicht stört, da denkt ihr auch nicht von Donnerstag auf Donnerstag. Stellt euch einfach mal vor, der "Tatort" oder "Sturm der Liebe" würde immer nur donnerstags spielen.
...



Doch genau das stört mich an anderen Serien wie bspw. Sturm der Liebe. Arschlangweilig - da schlaf ich ein - da muss ich ja gar nichts mehr denken!
Bei Romanen: Ulysses - der ganze fette Schinken spielt an einem einzigen Tag.
Ich habs wirklich mehrmals versucht - diesen Teil der Weltliteratur mir zur Gemüte zu führen. Aber - .... jeden einzelnen Schritt - nee Danke... wahrscheinlich hab ich den Sinn nicht erfasst, akzeptiere auch dies als literarisch wichtiges Werk... vielleicht versuch ich nochmal, wenn ich 3 Wochen krank ans Bett gefesselt bin oder so.... aber :weißnich:

Mein Leben spielt auch nicht nur an einem Donnerstag. Aber wenn man versuchen würde, mein Leben und was ich so mache die ganze Woche filmisch zu erfassen -

Entschuldigung: das würde jedem garantiert den Vogel raushauen. :vogel2:
Das schaut sich keiner an. Das erträgt man nicht.
Lieber nur immer den Donnerstag.... manchmal ist der Tag gut - alles läuft, manchmal spannend, manchmal gehts zu.... und genau das ist dann was realistisch ist. Was einem sozusagen das Gefühl vermittelt, ach bei denen ist es auch mal so....
Tatort ist unrealistisch,
Sturm der Liebe ist völlig krank :krank:

_________________
Follies and nonsense, whims and inconsistencies do divert me, I own, and I laugh at them whenever I can. Jane Austen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2015, 15:58
Beiträge: 5199
Geschlecht: w
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1. Folge
SirGuinness hat geschrieben:
Aber ok, vielleicht soll das aber auch zu dem kleinen Mikrokosmos "Lindenstrasse" passen, wo es eh nur 1 Strasse mit 2 Abzweigungen gibt, wo praktisch jede/r mit jedem schon mal gevögelt hat, wo es selten bis nie Freunde oder Bekannte von ausserhalb dieses Mikrokosmos gibt, also die komplette Inzucht betrieben wird. Ja, da wundert es mich dann auch nicht mehr, dass das Leben dort eben nur an Donnerstagen stattfindet und die Wochentage von Freitag bis Mittwoch komplett gecancelt sind (Ausnahmen: evtl. Feiertage). ...
..

Bingo! :lach:
("Sturm der Liebe" kenne ich nicht.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 16:00 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1050
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
Sirie hat geschrieben:
SirGuinness hat geschrieben:
Aber ok, vielleicht soll das aber auch zu dem kleinen Mikrokosmos "Lindenstrasse" passen, wo es eh nur 1 Strasse mit 2 Abzweigungen gibt, wo praktisch jede/r mit jedem schon mal gevögelt hat, wo es selten bis nie Freunde oder Bekannte von ausserhalb dieses Mikrokosmos gibt, also die komplette Inzucht betrieben wird. Ja, da wundert es mich dann auch nicht mehr, dass das Leben dort eben nur an Donnerstagen stattfindet und die Wochentage von Freitag bis Mittwoch komplett gecancelt sind (Ausnahmen: evtl. Feiertage). ...
..

Bingo! :lach:
("Sturm der Liebe" kenne ich nicht.)

Ja, siehste genau, so hätte ich das auch gerne ausdrücken wollen. Bingo. Bei Königs ist das auch so. Jeder mit jedem, aber nicht außerhalb der eigenen degenerierten Art und alle Tage sind Sonntage. Die Lindenstraße ist erblich und von altem Adel ;)

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 18:48 
Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Ulkigerweise habe ich gerade im Thread zur aktuellen Folge geschrieben, dass ich sehen möchte wie die selbstgerechten Gossenbewohner nun Lea und Timo um Verzeihung anbetteln und dass das aber nicht geht, weil es total unlogisch wäre,'wenn sie damit eine Woche warten.
Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie das wäre ohne den festen Spieltag. Das hätte meiner Ansicht nach seine Tücken. Bestimmt würden wir dann hier oft darüber diskutieren, an welchem Tag nun wer was gemacht hat.
Beispiel: Angenommen, Hans und Anna haben sich in der letzten Folge gestritten. In der neuen Folge versöhnen sie sich. Haben sie das nun nach einem Tag, zwei Tagen, einer ganzen Woche gemacht? Manchmal ist das sicher egal, aber es gibt bestimmt viele Handlungen, für die der Zeitfaktor eine Rolle spielt.

Sicher, mit den Cliffs und auch manchmal mit anderem wirkt es ab und zu ziemlich unlogisch und auch mal lächerlich, wenn jemand eine Woche gewartet haben soll, um dieses oder jenes zu tun.
Für mich gehört das zu den Dingen in der Listra, bei denen ich mir sage, dass das eben manchmal nicht anders geht und wo ich dann "Fünfe grade sein lassen" kann, wie Du neulich so eindringlich erbeten hast, SirGuinness. :love1: Was nicht heißt, dass ich nicht trotzdem darüber meckere. :oops:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 10.02.2016, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2011, 22:43
Beiträge: 1357
Wohnort: Nürnberg
Sternzeichen: Löwe
Spoilerer: Ja
Fan seit: Dez. 85
Stimmung: wohltemperiert
nurmalso hat geschrieben:
Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Ulkigerweise habe ich gerade im Thread zur aktuellen Folge geschrieben, dass ich sehen möchte wie die selbstgerechten Gossenbewohner nun Lea und Timo um Verzeihung anbetteln und dass das aber nicht geht, weil es total unlogisch wäre,'wenn sie damit eine Woche warten.


Das Problem ist jetzt wirklich entstanden, da es ja den Gossis aktuell teilweise vorgeworfen wird sich nicht bei Lea entschuldigt zu haben. Jeder von uns hätte doch zu gerne gesehen wie sie vor ihr zu Kreuze kriechen. :fies:

Deshalb gehts mir wie dem Sör. Dieses von Donnerstag zu Donnerstag ist Käse. Es muss ja auch nicht in jeder Folge immer der nächste Wochentag abgehandelt werden. Manche Dinge lassen sich wirklich im Off klären und müssen nicht zwangsweise an den letzten Cliff angehängt werden. Aber gerade nach diesen starken drei Folgen rund um Hajo, Helga und Lea, wäre es angebracht gewesen einmal auf diesen Donnerstag zu verzichten und die Folge am Freitag oder Samstag spielen zu lassen. Eben um auch etwas mehr auf Helga, Lea und die anderen Bewohner nach der Geiselnahme einzugehen. Man hätte dadurch auch vermeiden können, dass das mit Gabis Angststörung zu schnell losgeht, sondern sich zumindest um eine Folge verzögert und etwas langsamer ins Spiel gebracht wird.

_________________
I used to be a little boy, so old in my shoes ...
and what I choose is my voice, what's a boy supposed to do ...
The killer in me, is the killer in you ... my love ...
I send this smile over to you ...
(Disarm by Smashing Pumpkins)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 10.02.2016, 16:24 
Lisey hat geschrieben:
. Aber gerade nach diesen starken drei Folgen rund um Hajo, Helga und Lea, wäre es angebracht gewesen einmal auf diesen Donnerstag zu verzichten und die Folge am Freitag oder Samstag spielen zu lassen. Eben um auch etwas mehr auf Helga, Lea und die anderen Bewohner nach der Geiselnahme einzugehen.

Ja, da hast Du Recht. Eine Ausnahme vom Donnerstag wäre gut gewesen. Das könnte ja zu Anfang der Folge kurz eingebaut werden, damit man weiß, welcher Tag es ist.
Ich wäre für den festen Donnerstag, mit seltenen Ausnahmen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 10.02.2016, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2011, 22:43
Beiträge: 1357
Wohnort: Nürnberg
Sternzeichen: Löwe
Spoilerer: Ja
Fan seit: Dez. 85
Stimmung: wohltemperiert
Tja, das haben sie echt versemmelt, die lieben Lindenmacher. Vor allem werden jetzt wie es aussieht Klaus und Gabi in den Vordergrund gerückt und der Rest, naja, gerät langsam in Vergessenheit.

_________________
I used to be a little boy, so old in my shoes ...
and what I choose is my voice, what's a boy supposed to do ...
The killer in me, is the killer in you ... my love ...
I send this smile over to you ...
(Disarm by Smashing Pumpkins)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 10.02.2016, 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 16:41
Beiträge: 3338
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
@nurmalso:
... ich lasse Fünfe gerne gerade sein, aber just genau in diesem Fall kann ich es nicht. Zumindest nicht, solange sich da nichts ändert, weil es sooooooooo viele Beispiele gibt, wo die Cliff-Fortsetzung oder Auflösung nur noch lächerlich gewesen ist, weil sie nach der Zeitspanne von einer Woche dilettantisch-unlogisch, verkrampft-gemusst oder einfach aus dramaturgischen Gründen in sich selbst zusammengefallen ist.

Ich weiss, dass ich mich wiederhole, aber in welcher anderen Serie, in welchem anderen Roman in welchem anderen Film oder Theaterstück wird so vehement Wert auf die Festlegung des Spieltages gelegt? Vielleicht gibt es ein paar Ausnahmen, aber mir fällt sonst kein weiteres Beispiel ein. Wenn die Handlung fortlaufend ist und kein Spieltag erwähnt ist, kommt der Inhalt auf jeden Fall logischer rüber. Und wenn dann mal ein, zwei Tage unterschlagen werden, ist doch egal, das merkt kein Schwein. Unser aller Leben findet doch auch nicht nur an einem bestimmten Wochentag, sondern auch freitags, samstags, sonntags, montags, dienstags mittwochs und - Bingo - auch donnerstags statt. Und es kommt mMn auch nicht unbedingt darauf an, das Geschehen eines Wochentages in der Gosse zu skizzieren, sondern das, was wichtig ist innerhalb einer Woche. Klar, dass da 30 Minuten vielleicht zu kurz dafür sind, aber es ist machbar.
Was ich sagen will: kommt einfach mal weg von dem fortwährenden Denken an den Donnerstag. Die GFF sollte sich das auch mal ganz genau überlegen. Die Serie wäre realitätsnäher, man könnte die Cliffs einsetzen, wo sie am wirkungsvollsten sind und in der nächsten Folge genau dort weitermachen (muss natürlich auch nicht immer so sein, aber einfach um die Spannung ab und an zu steigern - bei den letzten drei Folgen wäre das ideal gewesen!) Es hätte nur Vorteile. Und alles andere ist Behelf ...

_________________

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

... der frühe Wurm hat doch 'nen Vogel ...

"... und jetzt kommt Christian Wetter mit dem Häckl ..." (Originalton Peter Kloeppel)

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten in der Lindenstraße
BeitragVerfasst: 10.02.2016, 18:14 
Offline

Registriert: 10.12.2015, 17:13
Beiträge: 1050
Spoilerer: Nein
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: geht schon
Also ich finde ja nun nicht, dass sich schon am Freitag gleich alle bei Lea entschuldigen müssen. Da kan nman sich aus Scham auch noch gut ein, zwei oder drei Wochen verkriechen und ihr aus dem Weg gehen. Manch einer wird niemals über seinen Schatten springen können oder selbst gar nicht auf die Idee kommen, Lea etwas schuldig zu sein (war ja schon auch bei Angelina nicht anders).

Ich finde, der Donnerstag ist dramaturgisch wichtig, und auch wenn mein Leben auch an den anderen sechs Wochentagen stattfindet, muss ein Film doch anderen Regeln folgen als mein Leben. Da wäre für mich logischer, wenn man im gegebenen Fall einbauen würde: Du warst doch gestern bei Lea. Was hat sie denn zu deiner Entschuldigung gesagt? Oder eben was Vergleichbares.

Wenn man Familie besucht, die vielleicht nur am anderen Ende der Straße wohnen, bekommt man ja uch nicht das tägliche Leben in seiner ganze Breite mit, sondern man bekommt viel erzählt, auch und gerne schon mal von Dritten. Manchmal sogar, wenn man im selben Haus wohnt. Ich bin und bleibe definitiv Pro Donnerstag.

_________________
Die Leute sagen immer, ich sei eingebildet, dabei gibt's mich wirklich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Ähnliche Beiträge

Gute und schlechte Listra-Geschichten
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: honeyjazz
Antworten: 38
Geschichten zum Ende der Serie
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Sawyer22
Antworten: 2
Geschichten die das Leben schreiben - Eine Art Tagebuch
Forum: Laberecke
Autor: Messi
Antworten: 239
Schattenkrieger - vergessene Geschichten
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Abraxa
Antworten: 47

Tags

Auto, DVD, Erde, Essen, Liebe, Lotto, Mode, Otto

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz