2004-2019
Aktuelle Zeit: 15.11.2019, 21:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 19:40 
Offline

Registriert: 26.06.2007, 12:03
Beiträge: 9984
Spoilerer: Nein
Shoutbox hat geschrieben:
Goedel: Wer hat eigentlich mehr gemordet: Tanja oder Anna?

Su: Anna natürlich. Hey ich mag Tanja!!!

Goedel: Hmmm... Tanja hat auf dem Gewissen: Ihre Mutter, ihren Vater, Meike (Krebs kann auch psychisch erzeugt werden), ihr Kind und fast ihren Ehemann. Leichen pflasterten ihren Weg.

Goedel: Anna hat Dabelstein um die Ecke gebracht, war an dem Tod ihres Manns schuldig, am Tod Franz Schildknechts mitschuldig...

Su: APÜH

Der echte Knall: ...Tanja ist Mörderin Nr. 1 der "Lindenstraße".

Su: Ich habe die Augen zu, ich lese eure Provokationen gar nicht

Mascha: Goedel, also ist in Deinen Augen jeder, der ein Familienmitglied hat, das an Krebs gestorben ist, ein Mörder?

Goedel: @Mascha: Ich habe das natürlich provokant formuliert. Aber es ist sicherlich kein Zufall, daß die Autoren Meike so traurig sterben ließen...

Su: Ja, das glaub ich allerdings auch. Aber hat es vllt eher mit dem Selbstmord der Mutter zu tun als mit Tanja, die damals sehr besorgt um Meike war?

Mascha: Ich denke, wenn, hat eher die gesamte Familiensituation zu Meikes Erkrankung beigetragen. Daran sind weder Tanja noch Henny allein schuld.

Mascha: Allerdings muss man auch bedenken, dass nicht jeder, der in chaotischen Verhältnissen aufwächst, unheilbar krank wird.

Mascha: Außerdem könnte ich genauso behaupten, dass jeder Selbstmord(versuch) ein Akt der emotionalen Erpressung ist. (Oft ist das mMn sogar so.)

Su: Ja, da gebe ich dir Recht!!! Das mit der emotionalen Erpressung, meine ich.

Mascha: Henny und Tanja haben sich beide nicht viel genommen, finde ich. Die haben sich gegenseitig ganz gut fertiggemacht. Wobei es natürlich tragisch ist, dass Henny der Selbstmord "geglückt" ist.

Mascha: Irgendwie etwas anstrengend, das in der Shoutbox zu diskutieren.

Su: Soll ich einen Thread eröffnen?



So hier ist er.

Ich sehe einen Selbstmord immer als emotionale Erpressung und bin mal in eine Situation geraten in der ich emotional mit dem Selbstmord erpresst wurde. Keine sehr angenehme Situation und eigentlich ziemlich egoistisch von den Erpressern, wobei man das ja nicht so sagen kann, da sie ja krank sind.

Im Übrigen fand ich es immer total schlimm dass Opa Schildknecht und Berta Griese zu der Zeit von Meikes Tod Manuel adoptiert haben. Eigentlich hätte Opa Schildknecht viel mehr leiden müssen. Auch Tanjas und Franz Trauer war nicht sehr gut dargestellt, fand ich. Immerhin haben sie zwei Menschen verloren!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.12.2007, 16:19
Beiträge: 1127
Spoilerer: Nein
SuSonja hat geschrieben:
Ich sehe einen Selbstmord immer als emotionale Erpressung und bin mal in eine Situation geraten in der ich emotional mit dem Selbstmord erpresst wurde. Keine sehr angenehme Situation und eigentlich ziemlich egoistisch von den Erpressern, wobei man das ja nicht so sagen kann, da sie ja krank sind.

Ja, ich spreche auch aus Erfahrung. (In meinem Fall ist es "zum Glück" bei regelmäßigen Drohungen geblieben.) Auch, was die Krebserkrankung nahestehender Personen betrifft. Deshalb reagiere ich auf solche Schuldzuweisungen immer etwas empfindlich, auch wenn sie, wie (hoffentlich) in Goedels Fall, scherzhaft gemeint waren.

Das trifft jetzt zwar nicht auf Meike zu, aber ich bin der Meinung, dass jeder erwachsene Mensch für sich selber verantwortlich ist. Dazu gehört auch, sich an kompetente Personen zu wenden, wenn man Hilfe braucht. (Mit der Betonung auf "kompetent".) Andere Menschen mit Selbstmorddrohungen oder Schuldzuweisungen emotional zu erpressen, ist unter aller Kanone. :evil: Zumal bei Krebs ja auch die Vererbung eine Rolle spielt. In meiner Familie gab es mehrere Menschen, die an Krebs gestorben sind, und einen, der in jungen Jahren erkrankt ist und überlebt hat. Soll ich mich jetzt also als Massenmörderin bezeichnen lassen? :axe:

Edit: Zur Familie Schildknecht kann ich im Moment leider gar nicht so viel beisteuern, weil ich das zweite Jahr nicht habe (ist immer noch so teuer! :sad:) und das erste Jahr auch nur sehr unregelmäßig schaue.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 20:31 
Offline

Registriert: 26.06.2007, 12:03
Beiträge: 9984
Spoilerer: Nein
Hi Mascha,

bei mir ist es zum Glück auch nur bei den Drohungen geblieben. Zum Glück. Auch wenn ich mich gegen Ende immer ganz cool gegeben habe ("gut, dann bring dich eben um") hätte ich das nur schwer verkraften können. Aber cool bleiben ist das einzige was einem bleibt.

Ich bin auch der Meinung dass jeder erwachsene Mensch selbst verantwortlich ist und Hilfe bei kompetenten Menschen suchen sollte. Zumal so eine Selbstmorddrohung auch Verantwortungsübergabe bedeuten kann. "Kümmer dich um mich!" Manchmal war ich richtig wütend, war mir diese ganze "Doppelverantwortung" viel zu viel.

Das mit dem Krebs hat Goedel sicherlich nicht so brutal gemeint wie er es geschrieben hat. Doch auch ich bin der Meinung, dass Krebsleiden oder alle Krankheiten psysische Hintergründe haben können, allerdings auch die körperlichen Gene etwas damit haben können. Vllt hat der Selbstmord der Mutter Meikes Krankheit schneller ausbrechen lassen, aber ausgebrochen wäre sie auch so. So in etwas könnte ich mir das vorstellen.

LG Su.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.12.2007, 16:19
Beiträge: 1127
Spoilerer: Nein
SuSonja hat geschrieben:
Das mit dem Krebs hat Goedel sicherlich nicht so brutal gemeint wie er es geschrieben hat. Doch auch ich bin der Meinung, dass Krebsleiden oder alle Krankheiten psysische Hintergründe haben können, allerdings auch die körperlichen Gene etwas damit haben können. Vllt hat der Selbstmord der Mutter Meikes Krankheit schneller ausbrechen lassen, aber ausgebrochen wäre sie auch so. So in etwas könnte ich mir das vorstellen.

Ja, bei vielen körperlichen Krankheiten spielen sicher auch psychische Faktoren eine Rolle, aber eben nicht nur, und so einfach und direkt lassen sich die Ursachen dafür auch nicht eingrenzen.

Aber bei Meike kann ich mir auch vorstellen, dass die Situation zu Hause ein Mitauslöser ihrer Krankheit war. Sie hat sich doch auch mal im Kühlschrank eingesperrt, um krank zu werden, damit die Eltern sich wieder gemeinsam um sie kümmern. Ich denke, sie war sehr sensibel für die häuslichen Probleme, und das hat sich u.a. auch in ihrer Krebserkrankung geäußert.

Ich glaube auch nicht, dass Goedel das so gemeint hat, wie er es geschrieben hat, aber ich reagiere halt auf manche Äußerungen etwas empfindlich, und diesmal konnte ich mir meinen Kommentar nicht verkneifen. :???:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 08:28 
Offline
Dekadente Tussi

Registriert: 09.03.2005, 23:43
Beiträge: 17901
Spoilerer: Ja
Goedel hat es sicher eher so gemeint, dass private und belastende Situationen den Krebs begünstigen können, weil oft das Immunsystem in Stresssituationen sehr schlecht ist.
Aber ich werd später hier nochmal was dazu schreiben, kenne da auch so eine Situation.
Muss jetzt aber los!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 12:17 
Die Sache mit Meike habe ich in erster Linie deswegen in die Shout-Box geschrieben, um ein weiteres Opfer von Tanja zu finden... Es war eben provokant gemeint.

Natürlich sind beide Sachen: Die Familiensituation der damaligen Schildknechts, und die Wechselwirkung von Psyche und Soma viel komplizierter, als ich das so vereinfacht dargestellt habe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 18.04.2009, 21:08 
Die Story vom Untergang des Franz Schildknecht find ich auch deshalb so interessant, weil sie alle Bewohner miteinander in einer Storyline vereint. Franz hatte im Vorfeld zu allen Mitbewohnern Kontakt und doch konnte ihm keiner helfen. Er war ein Verbindungspunkt. Solche Punkte gab und gibt es in der Lindenstraße selten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 20.04.2009, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23147
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Jep stimmt Else... wahrscheinlich hat mich Franzens Leiden in seinen letzten beiden Folgen so mitgenommen, weil wirklich alle mit drinsteckten sozusagen.
Hach der Franz... ein herzensguter Mann, veralbert von seinen Schülern, ausgenutzt von seiner großen Tochter, betrogen von der Ehefrau, verspottet von Celin, zum Teil an der nase herumgeführt von seiner 2. Ehefrau, und -schmerzhaft- verlassen von der jüngeren Tochter, die viel zu früh an Leukämie starb und mit der er am besten von allen zurechtkam.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 20.04.2009, 21:19 
Mich würde ja interessieren, ob die Autoren bereits als Franz & Vera ausgewandert sind an dieses Ende von ihm gedacht haben. Da liegen ja immerhin über drei Jahre dazwischen... :-k


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 20.04.2009, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23147
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Das Ende einer Rolle hängt ja auch von anderen Faktoren ab als das bloße Wollen... da geht es u.a. um anderweitige Verpflichtungen oder Lebensumstände der Schauspieler etc.... Ich kann mir vorstellen, dass so eine Story maximal 1,5 - 2 Jahre im Voraus geplant werden kann, auch wegen der ganzen Verzahnungen. Und Franz war ja quasi mit der halben Straße verwandt... ;-)

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Familie Schildknecht
BeitragVerfasst: 20.04.2009, 21:37 
Da kannst du Recht haben, vielleicht wussten sie nach dem Ausstieg der Vera-Darstellerin auch erst mal nicht, was sie mit Franz anfangen sollen, er hatte ja dann eigentlich nur wenige Auftritte in der Serie bis er als gestrandeter Künstler wieder zurück kam.

Der Tod von Meike war ja auch schon von Beginn an beschlossene Sache gewesen, obwohl ich mir da gewünscht hätte, dass man das noch etwas hinausgezögert hätte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

Frage zu Familie Bennarsch
Forum: Sonstiges...
Autor: Luckygirl1985
Antworten: 5
Franz Schildknecht/Raimund Gensel
Forum: Ehemalige Darsteller
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Familie Mockridge - Lachgeschichten
Forum: Schauspieler & Rollen
Autor: Speedy74
Antworten: 10
Familie Buchstab
Forum: Schauspieler & Rollen
Autor: popo wolfson
Antworten: 63
Familie Brenner
Forum: Schauspieler & Rollen
Autor: Suze
Antworten: 18

Tags

Familie

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz