2004-2019
Aktuelle Zeit: 19.10.2019, 22:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 893 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 45  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Buch
BeitragVerfasst: 31.12.2005, 18:11 
Offline
Schachlegende

Registriert: 29.08.2004, 00:00
Beiträge: 1609
Hallo ,
wer kennt sich mit Bücher, bzw. deren Veröffentlichung aus ?
Ich möchte ein Buch schreiben, und weiss nicht so genau wie ich das veröffentlichen kann.
"Book on demand" ist ja nur abzocke in meinen Augen.

_________________
Dieses Jahr wollte es mir einer verbieten, aber ich lasse mir nichts verbieten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2005, 18:27 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Belletristik oder Sachbuch?

Grundsätzlich schickst Du das Manuskript an einen Verlag und erhältst dann eine Antwort. Meistens eine Negative.

Es ist nun mal so daß die meisten Leute ihre literarischen Qualitäten überschätzen (das geht natürlich nicht gegen Dich).

Ansonsten bleibt der Selbstverlag.

Verlage wo Du einen "Zuschuß" zahlen mußt, das siehst Du völlig richtig, kannst Du ausnahmslos vergessen.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2005, 19:06 
Offline
Schachlegende

Registriert: 29.08.2004, 00:00
Beiträge: 1609
Es wird ein Buch über Sportwetten. Ich bin sicher das es viele Abnehmer finden wird. Bei ebay habe ich meine "Gewinnstrategie" verkauft. Enormer Absatz für eine Word-Datei mit 3 Seiten für 6 Euro. Ich bin mir sicher das ein Buch ca.100 Seiten sich gut für mindetsens 10 Euro verkaufen lässt.

Ausserdem würde mit dem Buch ein anderer Traum von mir in Erfüllung gehen. Ich könnte mein Pseudonym "Teajay" als Künstlername in mein Perso beantragen

_________________
Dieses Jahr wollte es mir einer verbieten, aber ich lasse mir nichts verbieten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.01.2006, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005, 13:44
Beiträge: 106
Wenn du es an einen Verlag schickst, dann immer erstmal als Leseprobe, nie das gesamte Buch auf einmal... mehr weiß ich allerdings auch nicht...

_________________
Liebe Grüße
Hexe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Buch
BeitragVerfasst: 15.03.2006, 23:39 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
teajay hat geschrieben:
Hallo ,
wer kennt sich mit Bücher, bzw. deren Veröffentlichung aus ?
Ich möchte ein Buch schreiben, und weiss nicht so genau wie ich das veröffentlichen kann.
"Book on demand" ist ja nur abzocke in meinen Augen.


http://www.probuch.info/
Das könnte dir eventuell weiterhelfen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2006, 00:21 
Offline

Registriert: 31.05.2005, 12:34
Beiträge: 7681
Bist du denn in der Sache jetzt schon irgendwie 'nen Schritt weitergekommen...?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2006, 20:04 
Offline
Schachlegende

Registriert: 29.08.2004, 00:00
Beiträge: 1609
Ich habe wohl meinen "Stift" an den Nagel gehängt. Ist mir alles viel zu kompliziert. Und wer will das kaufen? Einfacher ist es bei ebay eine .doc Datei zu verkaufen.

_________________
Dieses Jahr wollte es mir einer verbieten, aber ich lasse mir nichts verbieten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 10:32 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Dann wird teajay wahrscheinlich nie in deinem Perso stehen? :cry:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 16:53 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Der aus´m Messenger hat geschrieben:
Dann wird teajay wahrscheinlich nie in deinem Perso stehen? :cry:

Als Künstlername kann er das allemal eintragen lassen.

Ein Schulkamerad von mir, der einen ganz banalen Namen hat(te), heißt jetzt Prinz von Hessen Sowieso.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 15:28
Beiträge: 57
Wohnort: 47° 37' N, 07° 40' O
gibt ja auch die Story vom Fußballprofi Andreas "Zecke" Neuendorf. Der wollte auch unbedingt Zecke auf seinem Trikot stehen haben, aber dafür hätte es ein eingetragener Künstlername sein müssen. Also hat er 1-2 Bilder gemalt, ne Vernissage veranstaltet und die Bilder verkauft. Seitdem gilt er als Künstler und hat den Namen in seinem Perso und über der 20 aufm Trikot

Mal' doch mal was, teajay :grin:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2006, 09:18 
Offline
Schachlegende

Registriert: 29.08.2004, 00:00
Beiträge: 1609
Ich kann ja auch ein Lied singen, ist viellecht erfolgreicher.

_________________
Dieses Jahr wollte es mir einer verbieten, aber ich lasse mir nichts verbieten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2006, 09:23 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Welches ich gerade lese und weiter empfehlen kann:

Die Anstalt von John Katzenbach

Kurzbeschreibung: Vor zwanzig Jahren, als junger Mann, ist Francis Petrel gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Mehrere Jahre hat er dort zugebracht - bis die Anstalt nach einer Mordserie geschlossen wurde.

Noch immer hört Francis Stimmen, nimmt Medikamente. Die Erinnerung an die traumatischen Geschehnisse von damals ängstigt ihn, und er beginnt aufzuschreiben, was er erlebt hat - mit Bleistift, auf den Wänden seiner Wohnung. Wer war der mysteriöse "Engel des Todes", der damals sein Unwesen trieb? Gibt es ihn überhaupt? Oder existiert er nur in Francis´ Schreckensphantasien?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.05.2006, 22:59 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Lest ihr denn nix?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.05.2006, 23:11 
Offline

Registriert: 31.05.2005, 12:34
Beiträge: 7681
Ich les gerade


"Todesspieler" von Bruce Jones

Inhalt:

Seine Leinwand - die Stadt von Los Angeles.
Seine Inspiration - die Todesschreie seiner Opfer
Seine Vision - Meisterwerke des Todes für die Ewigkeit schaffen...

Ein wahnsinniger Serienmörder hält Los Angeles in Atem. Opfer sind junge Frauen, die verstümmelt und in seltsam künstlichen Posen in ihren Betten gefunden werden. Detective Amiel "Touch" Benson hat nur eine Chance: Er muss warten, bis der Mörder sich erneut zu Wort meldet - bei der einzigen Person, der er zu vertrauen scheint, der Radiopsychologin Dr. Teri Fields


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.05.2006, 23:16 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Klasse popi, genau mein Ding. Werde ich gleich bestellen!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2006, 20:47 
Offline

Registriert: 31.05.2005, 12:34
Beiträge: 7681
Messi hat geschrieben:
Klasse popi, genau mein Ding. Werde ich gleich bestellen!


Dann empfehle ich dir noch diese hier:

"Sinfonie des Todes" von Jessie Prichard Hunter

"Die Serie ist unterbrochen, aber das Meisterwerk wird nicht unvollendet bleiben, ein dissonanter Ton zerstört nicht die ganze Sinfonie. Es ist eine ehrliche, schöne Musik, gespiélt aus den Kehlen der schuldigen Unschuldigen"

Im New Yorker West Village sucht er sich seine Opfer: ohne Ausnahme blonde Frauen. Seine Leidenschaft gehört dem Mord mit dem Messer, seine Liebe der klassischen Musik. Madeleine ist die erste, die der Melodie des Todes entkommen kann...



_______________________________________________________


"Gefrorene Seelen" von Giles Blunt

In der klirrenden Kälte des kanadischen Winters wird in einem Minenschacht, festgefroren in einem Eisblock, die grausig zugerichtete Leiche eines Mädchens gefunden. Und in der Provinzstadt Algonquin Bay sind noch drei weitere Teenager spurlos verschwunden. Detective John Cardinal glaubt, dass ein perverser Serienkiller sein Unwesen treibt. Doch die Wahrheit ist noch viel erschreckender...



________________________________________________________


"Ausgesetzt" von James W. Nichol

Neben einer Landstraße in Ontario wird ein dreijähriger Junge ausgesetzt. Seine Mutter flüstert ihm noch zu, sich an einem Zaun gut festzuhalten - doch sie kehrt nie zurück. Mit neunzehn weiß Walker Devereaux immer noch nicht, wer er eigentlich ist. Außer einem Foto von zwei Mädchen und dem Brief eines Teenagers, die man damals in seiner Jackentasche fand, hat er keine Anhaltspunkte. Aber er gibt nicht auf. Walker will das Rätsel um seine Familie lösen - und kreuzt den Weg eines mörderischen Psychopathen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2006, 20:50 
Offline

Registriert: 03.11.2005, 16:36
Beiträge: 2555
popo wolfson hat geschrieben:
"Ausgesetzt" von James W. Nichol


das hab ich auch gelesen .... nicht übel! :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2006, 21:10 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
vielen Dank popi!

Heute gekauft: Pierre Frei- Onkel Toms Hütte, Berlin

Kurzbeschreibung
Berlin im Jahr 1945. Die Alliierten teilen die Stadt unter sich auf, in der der fünfzehnjährige Ben aufwächst, nahe der U-Bahn-Station »Onkel Toms Hütte« in einem von den Amerikanern besetzten Viertel. Ben ist über das Ende des Krieges nicht begeistert, denn jetzt kehren allmählich wieder Ordnung und Disziplin ein. Besonders schmerzlich ist für ihn, dass er nun eigentlich wieder zur Schule gehen müsste, die ihn doch nur ablenkt von seinem großen Vorhaben: Er möchte sich mit allen Mitteln, die einem Jungen in den chaotischen Tagen zwischen Befreiung und Besatzung, Bombardierung und Wiederaufbau, zur Verfügung stehen, seinen ersten Anzug verdienen, um das Mädchen seiner Träume zu beeindrucken. Als er gerade im Bahnhof »Onkel Toms Hütte« zwischen den Gleisen Zigarettenkippen sammelt, stolpert er über eine Leiche – eine junge Frau, die brutal misshandelt und erwürgt wurde. Inspektor Dietrich, der mit dem Fall betraut wird, stellt bald fest, dass er nach einem Serientäter fahnden muss, denn in kurzer Folge werden drei weitere Opfer aufgefunden, alle weiblich, blond und blauäugig. Es zeigt sich, dass diese Frauen – eine UfA-Schauspielerin, eine Psychiatriekrankenschwester, eine Prostituierte und eine junge Adelige im Auswärtigen Amt – die Kriegsjahre mit viel Mut, Leidensfähigkeit und Willenskraft überstanden hatten und dennoch kurz nach dem Zusammenbruch des Dritten Reichs elend zu Tode kamen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2006, 21:11 
Offline

Registriert: 31.05.2005, 12:34
Beiträge: 7681
Kenn ich, Messi, ist ziemlich gut, find ich :razz:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2006, 21:12 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
popo wolfson hat geschrieben:
Kenn ich, Messi, ist ziemlich gut, find ich :razz:


Bin gespannt, hab mal reingelesen und finde es gut geschrieben. Aber erst muß ich mein anderes noch zu Ende lesen. Die Anstalt ist echt der Hammer!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 893 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 45  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Hamlet und 8 Gäste


Ähnliche Beiträge

Buch: Irene Fischer "Vorsicht, Dreharbeiten"
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Christian
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz