2004-2020
Aktuelle Zeit: 08.08.2022, 02:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 04:52 
Offline
König der Nacht
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2006, 03:19
Beiträge: 1449
Seit einigen Wochen gibt es neue Erkenntnisse, dass Jürgen Möllemann sich seinerzeit tatsächlich selbst das Leben genommen hat. Er hat sich offenbar abgesetzt, als im Flugzeug vor dem Absprung die Sicherheitsfunktion seines Fallschirms überprüft werden sollte. Die Selbstmordtheorie ist immerhin nachvollziehbar: Nach der Anti-Israel-Kampagne, für die er seinerzeit verantwortlich gemacht wurde, war der Mann ja politisch restlos erledigt.

Es muss aber doch verhältnismäßig lange gedauert haben, bis sein Körper am Boden zerschmettert wurde. Ich frag mich: Was denkt so jemand in der Zwischenzeit? Bis zum Aufprall war er ja noch unversehrt. Klar, ein Fallschirmspringer ist ja erstmal immer im freien Fall. Aber was denkt ein Fallschirmspringer, wenn der freie Fall länger dauert, als er es von all seinen vorigen Sprüngen gewöhnt ist? Hat Möllemann vorher starke Beruhigungsmittel eingenommen, damit er das nicht mehr so mitkriegt? Hat eine gnädige "Höhere Macht" dafür gesorgt, dass er rechtzeitig bewusstlos wird? Oder war er bis zum Aufprall bei vollem Bewusstsein? Wie lange hat der freie Fall überhaupt gedauert?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 09.07.2007, 04:52 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2006, 01:28
Beiträge: 7733
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Laßt den Toten ihre Ruhe ... warum er das gemacht hat, weiß nur er allein.

_________________
Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass! -
ACHMED,THE DEAD TERRORIST


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 09:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2004, 13:57
Beiträge: 14450
Wohnort: Recklinghausen
Geschlecht: weib
Sternzeichen: Krebs
Lieblings-Rolle: Berta Griese
Lieblings-Folge: 150,909
Spoilerer: Ja
Fan seit: Jan.87
Stimmung: supi
ich frage mich auch immer, was man während des fluges noch denkt.
habe mal gehört,dass man vorher schon bewußtlos wird.glaube ich aber nicht.man denkt wohl nurnoch "gleich ist es vorbei, gleich geschafft"usw.

_________________
759/19:02-19:07


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 09:26 
Offline
Schachlegende

Registriert: 29.08.2004, 00:00
Beiträge: 1609
Das wird ein Adrenalin-Flash hoch zehn sein. Also kurz vor der Bewußtlosigkeit.

Und solche Art des Selbstmordes hat schon was. Es gibt einfachere Möglichkeiten.

Aber gerade das macht Möllemann wohl aus. Er ist nie den einfachen Weg gegangen. Auch nicht seinen letzten.

_________________
Dieses Jahr wollte es mir einer verbieten, aber ich lasse mir nichts verbieten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 09:55 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Toschi hat geschrieben:
Seit einigen Wochen gibt es neue Erkenntnisse, dass Jürgen Möllemann sich seinerzeit tatsächlich selbst das Leben genommen hat. Er hat sich offenbar abgesetzt, als im Flugzeug vor dem Absprung die Sicherheitsfunktion seines Fallschirms überprüft werden sollte. Die Selbstmordtheorie ist immerhin nachvollziehbar: Nach der Anti-Israel-Kampagne, für die er seinerzeit verantwortlich gemacht wurde, war der Mann ja politisch restlos erledigt.

Jeder ist erledigt der es wagt was gegen Israel zu sagen.

Diese "neuen Erkenntnisse" nehme ich lächelnd zur Kenntnis, nicht daß es mich sonderlich interessiert, aber ich gehe mal davon aus daß Erkenntnisse die in eine andere Richtung weisen nicht publiziert worden wären.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 09:59 
Offline
Schachlegende

Registriert: 29.08.2004, 00:00
Beiträge: 1609
Code:
Jeder ist erledigt der es wagt was gegen Israel zu sagen


Das seh ich anders Northi. Da kommt wieder dein Weltbild zu Tage. Für dich ist Jeder=Deutscher.

Wenn ein islamischer Freund was gegen Israel sagt, ist es legitim. Es kommt auf die Sichtweise an


:grin:

_________________
Dieses Jahr wollte es mir einer verbieten, aber ich lasse mir nichts verbieten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 10:02 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Du hast recht, ich hätte präziser formulieren müssen.

"Jeder Deutsche der es wagt ..." usw.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 20:46 
Offline

Registriert: 31.12.2006, 17:20
Beiträge: 12405
teajay hat geschrieben:
Das wird ein Adrenalin-Flash hoch zehn sein. Also kurz vor der Bewußtlosigkeit.

Und solche Art des Selbstmordes hat schon was. Es gibt einfachere Möglichkeiten.

Aber gerade das macht Möllemann wohl aus. Er ist nie den einfachen Weg gegangen. Auch nicht seinen letzten.


Ich könnte mir vorstellen, dass man ab dem Moment des Sprunges wie gelähmt oder tatsächlich gelähmt ist. Im freien Fall ist man wahrscheinlich völlig überfordert, überhaupt noch irgendwas zu empfinden. Vielleicht bekommt man auch einen Herzinfarkt oder wird kurzfristig wahnsinnig. Aber ich glaube eher, dass es eine Art ultimativen Schock gibt, der jegliche nachfolgende Empfindung unmöglich macht. Vom Aufprall hat er bestimmt nichts mehr mitbekommen. Das waren nur Sekunden und dann war es vorbei - so, wie er es offenbar wollte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 21:22 
Offline

Registriert: 05.01.2007, 10:36
Beiträge: 12700
Spoilerer: Ja
Ich überlege grade, wie es seiner Witwe und den beiden Töchtern wohl gehen mag? Es jährt(e?) sich jetzt doch zum 4. Mal. Wie werden sie mit dem Verlust des Vaters und Ehemannes fertig? Finanziell sind solche Leute bestimmt bestens abgesichert, aber was sie wohl fühlen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 21:28 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 12:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
Trish hat geschrieben:
Ich überlege grade, wie es seiner Witwe und den beiden Töchtern wohl gehen mag? Es jährt(e?) sich jetzt doch zum 4. Mal. Wie werden sie mit dem Verlust des Vaters und Ehemannes fertig? Finanziell sind solche Leute bestimmt bestens abgesichert, aber was sie wohl fühlen?

...diesen Gedanken hatte ich, Trish, als der "Stern" im OKtober 1987 den verstorbenen Uwe Barschel tot in der Badewanne eines Genfer Hotels auf seiner Titelseite zeigte.

Das finde ich bis heute den Gipfel an Geschmack- und Taktlosigkeit.

Was müssen die Witwe, Kinder und Angehörigen Uwe Barschels 1987 empfunden haben, wenn sie überall in den Auslagen die Ausgabe des "Stern" gesehen haben...?°


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 21:35 
Offline

Registriert: 31.12.2006, 17:20
Beiträge: 12405
Trish hat geschrieben:
Ich überlege grade, wie es seiner Witwe und den beiden Töchtern wohl gehen mag? Es jährt(e?) sich jetzt doch zum 4. Mal. Wie werden sie mit dem Verlust des Vaters und Ehemannes fertig? Finanziell sind solche Leute bestimmt bestens abgesichert, aber was sie wohl fühlen?


Ich könnte mir vorstellen, dass JM`s öffentlicher Status die Trauerarbeit sehr erschwert. Auf die Hinterbliebenen strömt seit JM`s Tod zuviel ein, als dass sie schon ganz unbefangen an ihn als Menschen denken könnten. Es ist wohl immer noch was anderes dabei, irgendeine Irritation. Und sei es z.B., dass er in irgendeiner renommierten Zeitung mal schlecht wegkommt. Das gibt dann nochmal einen Stich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2005, 16:34
Beiträge: 278
Wohnort: Schönbuch
ich finde es vollkommen wurscht, obs slebstmord war oder ein unfall. die toten soll man ruhen lassen, es ist doch erstens vollkom men egal und zweitens sicher auch fpr die hinterbliebenen nicht eben einfach, sich jetzt wieder mit all dem konfrontiert zu sehen.

ich käm gar nicht auf die idee, mich zu fragen, was man "dabei denkt", während man so in den sicheren tod hinabstürzt.
ich meine aber, mal gelesen zu haben, dass man sowieos sehr schnell bewusstlos wird, wenn man so tief fällt, so dass man vermutlich gar nicht mehr groß zu denken kommt.

_________________
Kenndisch graad verriggd wern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Ähnliche Beiträge

Musik - Jürgen Knieper
Forum: Sonstiges...
Autor: pstar21
Antworten: 1
Musik - Jürgen Knieper
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: pstar21
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe, NES, USA

Impressum | Datenschutz