2004-2019
Aktuelle Zeit: 19.09.2019, 03:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 17:30 
Offline

Registriert: 14.12.2006, 18:46
Beiträge: 1912
Lieblings-Rolle: Helga, Benny, Else, Rosi
Lieblings-Folge: 205 - "Absagen" (05.11.1989)
Spoilerer: Ja
Fan seit: 2004
Erinnert ihr euch noch an "Rossini - oder die möderische Frage, wer mit wem schlief" von Helmut Dietl und Patrick Süskind aus dem Jahre 1997?

War ja auch bis in die kleinsten Nebenrollen ganz hervorragend besetzt. Ich lese gerade das Drehbuch (ist vor einigen Jahren als Buch bei Diogenes erschienen) und bin allein von den Dialogen absolut begeistert. Hoffentlich wird der Film bald mal wieder gezeigt, vielleicht kaufe ich mir demnächst auch die DVD.

Habe nach "Kir Royal" und "Monaco Franze" auf einsfestival momentan sowieso wieder eine tolale Helmut-Dietl-Pahse. In diesem Jahr will er auch einen neuen Kinofilm drehen - "Berlin Mitte", in Ansätzen eine Fortsetzung seiner "Kir Royal"-Serie aus den Achtzigern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2009, 16:22
Beiträge: 7935
Geschlecht: weiblich
Lieblings-Rolle: Amelie, Iffi, Isolde
Lieblings-Folge: Elses Abschied
Spoilerer: Ja
Fan seit: schon immer
Stimmung: Heiter geht's weiter!
Hab den Film schon x-mal gesehen und das immer wieder gern! Find den Film genial und auch die Schauspieler sind super ausgewählt. Bis auf eine Ausnahme: Ich kann die stets perfekte Ferres einfach nicht ab. Aber alle anderen sind sahne: Adorf, Landgrebe, Gedeck, Kròl (!), Becker, George, Lauterbach, Hoger (!) und und und.......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 19:14 
endlich mal jemand, der die ferres auch nicht sonderlich mag. obwohl ich ihr durchaus nicht ihr können absprechen möchte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 19:19 
Offline

Registriert: 14.12.2006, 18:46
Beiträge: 1912
Lieblings-Rolle: Helga, Benny, Else, Rosi
Lieblings-Folge: 205 - "Absagen" (05.11.1989)
Spoilerer: Ja
Fan seit: 2004
Die Ferres hat sich einfach selbst verbraucht. Nachdem sie sich in den letzten Jahren an gefühlten zwanzig Mauerfällen, Checkpoint Charlies und Sturmfluten abgearbeitet hat, kann ich sie einfach nicht mehr sehen, zumal ich auch ihre schauspielerischen Fähigkeiten nicht überragend finde. Dietl war übrigens von 1990 bis 1999 mit ihr liiert und hat die Beziehung/Trennung 2005 in seinem Film "Vom Suchen und Finden der Liebe" verarbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 19:22 
Ich mag die Ferres-Rollen einfach nicht. Sie wäre mir wahrscheinlich wesentlich sympathischer, wenn sie mehr Bösewichtinnen gespielt hätte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 19:31 
Offline

Registriert: 21.07.2009, 11:12
Beiträge: 9913
Spoilerer: Ja
Fan seit: ca. 1999
Die Ferres kann ich auch net ab, schon als ich "Das Superweib" gesehen hab!
Wen ich aber immer wieder gerne sehe, ist: Christine Neubauer!
PS: Bei "Das Superweib" hätten meine beste Freundin und ich mitspielen können als Komparsen. Da wir zu schüchtern waren, lehnten wirs ab und siehe da, sie haben es rausgeschnitten!!!

_________________
Powerposter Sommer 2009
Quoten-Checkerin Winter 2010/11
(2. Platz)

... und Lila-Tick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2009, 16:22
Beiträge: 7935
Geschlecht: weiblich
Lieblings-Rolle: Amelie, Iffi, Isolde
Lieblings-Folge: Elses Abschied
Spoilerer: Ja
Fan seit: schon immer
Stimmung: Heiter geht's weiter!
Ihre schauspielerischen Fähigkeiten kann und will ich gar nicht beurteilen, ihre Person an sich nervt mich einfach. Sie wird ständig als super-perfekte Überfrau dargestellt, ist sowas von glatt(gebotoxt), vielleicht war sie auch einfach 'ne zeitlang zu überpräsent, keine Ahnung, kann es auch nicht richtig erklären.
Der CheckpointCharlyFilm soll wohl ganz gut gewesen sein - ich hab ihn mir einzig und allein nur wegen dieser Frau nie angesehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 19:38 
Ich hab mir den Checkpoint Charlie schon angesehen, die Kinder haben die Ferres an die Wand gespielt. :lach.:
Für mich das absolute No go ist Hannelore Elsner. So lange sie ruhig ist, gehts ja noch, sie ist ja immer noch eine attraktive Frau. Aber so bald sie den Mund aufmacht, krieg ich Ausschlag von ihrem affektierten Tonfall. :roll:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2009, 16:22
Beiträge: 7935
Geschlecht: weiblich
Lieblings-Rolle: Amelie, Iffi, Isolde
Lieblings-Folge: Elses Abschied
Spoilerer: Ja
Fan seit: schon immer
Stimmung: Heiter geht's weiter!
Doch die Elsner find ich cool! Ich mag solch affektierte Damen :-)
(wie Amelie und Isolde...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 12:17
Beiträge: 1811
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Löwe
Lieblings-Rolle: Iffi, Tanja Sch., Adi St.
Fan seit: 1987
Christian hat geschrieben:
Erinnert ihr euch noch an "Rossini - oder die möderische Frage, wer mit wem schlief" von Helmut Dietl und Patrick Süskind aus dem Jahre 1997?

War ja auch bis in die kleinsten Nebenrollen ganz hervorragend besetzt. Ich lese gerade das Drehbuch (ist vor einigen Jahren als Buch bei Diogenes erschienen) und bin allein von den Dialogen absolut begeistert. Hoffentlich wird der Film bald mal wieder gezeigt, vielleicht kaufe ich mir demnächst auch die DVD.

Habe nach "Kir Royal" und "Monaco Franze" auf einsfestival momentan sowieso wieder eine tolale Helmut-Dietl-Pahse. In diesem Jahr will er auch einen neuen Kinofilm drehen - "Berlin Mitte", in Ansätzen eine Fortsetzung seiner "Kir Royal"-Serie aus den Achtzigern.


Danke für diese erfreuliche Info, lieber Christian!!
Ich war schon in den Achzigern als Teenie großer "Kir Royal"-Fan und freue mich, wenn nun etwas Ähnliches wiederkommt - und dann noch in meiner Lieblingsstadt und in dem Bezirk, in dem ich 5 Jahre gewohnt habe ... :freuhüpf: :freuhüpf: :freuhüpf:

Auch "Rossini" fand ich einen sehr guten Film, auch wenn ich, wie so viele hier, alles Andere als ein Fan von Frau Ferres bin!!! :weißnich:
Allerdings muss man ihr zugute halten, dass sie in diesem Film durchaus selbstironisch ist:
Sie spielt eine junge Schauspielerin, die hofft, eine große Hauptrolle in einem Film zu bekommen, wenn sie mit dem Regisseur poppt... das dürfte ihr damaliges Verhältnis zu Helmut Dietl sehr gut wiederspiegeln ... :evil6: :cool:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 15:16 
sebi hat geschrieben:
Auch "Rossini" fand ich einen sehr guten Film, auch wenn ich, wie so viele hier, alles Andere als ein Fan von Frau Ferres bin!!! :weißnich:
Allerdings muss man ihr zugute halten, dass sie in diesem Film durchaus selbstironisch ist:
Sie spielt eine junge Schauspielerin, die hofft, eine große Hauptrolle in einem Film zu bekommen, wenn sie mit dem Regisseur poppt... das dürfte ihr damaliges Verhältnis zu Helmut Dietl sehr gut wiederspiegeln ... :evil6: :cool:
also in der rolle war die ferres großartig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2009, 16:22
Beiträge: 7935
Geschlecht: weiblich
Lieblings-Rolle: Amelie, Iffi, Isolde
Lieblings-Folge: Elses Abschied
Spoilerer: Ja
Fan seit: schon immer
Stimmung: Heiter geht's weiter!
Für mich persönlich ist übrigens der beste deutsche Film aller Zeiten "Die Blechtrommel".

Hat von Euch einer das Buch gelesen? Manchmal ist ja das Buch besser als der Film, manchmal genau umgekehrt. Ist der Grass schwer zu lesen oder eher gut "wegzulesen"?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 15:32 
Julia hat geschrieben:
Für mich persönlich ist übrigens der beste deutsche Film aller Zeiten "Die Blechtrommel".

Hat von Euch einer das Buch gelesen? Manchmal ist ja das Buch besser als der Film, manchmal genau umgekehrt. Ist der Grass schwer zu lesen oder eher gut "wegzulesen"?
ich hatte zuerst das buch gelesen. ich finde, grass ist recht gut zu lesen. natürlich war ich vom film etwas enttäuscht. liegt wahrscheinich daran, dass man vom buch her immer schon einen fertigen film im kopf hat. umgekehrt ging es mir bei frühstück bei tiffany. da hatte ich erst den film gesehen. allerdings gefiel mir beim buch der schluss besser. kein happy end, aber es taucht eine afrikanische maske auf, die eindeutig ihre gesichtszüge trägt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 12:17
Beiträge: 1811
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Löwe
Lieblings-Rolle: Iffi, Tanja Sch., Adi St.
Fan seit: 1987
Julia hat geschrieben:
Für mich persönlich ist übrigens der beste deutsche Film aller Zeiten "Die Blechtrommel".

Hat von Euch einer das Buch gelesen? Manchmal ist ja das Buch besser als der Film, manchmal genau umgekehrt. Ist der Grass schwer zu lesen oder eher gut "wegzulesen"?


Für mich auch ganz klar einer der besten deutschen Filme!
Habe ihn zum ersten Mal mit 12 Jahren gesehen - in dem Alter war auch David Bennent, als er den Oskar Mazerath gespielt hat.
Einige Szenen haben mich da natürlich schon sehr bewegt-fasziniert-verwirrt ... :oops:

Das Buch habe ich dann später gelesen. Ich finde die Sprache von Grass zwar sehr gelungen und kunstfertig, allerdings nicht unbedingt etwas, was man so einfach "weglesen" kann.
Im Buch gibt es auch große Teile, die im Film nicht vorkommen, trotzdem ist der Film gut wieder zu erkennen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 03:43
Beiträge: 23136
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Was das "Weglesen" betrifft, würde ich Grass ein bißchen mit Thomas Mann vergleichen.... geht zwar von der Hand, aber gelegentlich doch auch etwas holpernd, bei genialer Schriftsprache, keine Frage. Wobei Mann sich vielleicht etwas mehr in Einzelheiten verliert.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2009, 16:22
Beiträge: 7935
Geschlecht: weiblich
Lieblings-Rolle: Amelie, Iffi, Isolde
Lieblings-Folge: Elses Abschied
Spoilerer: Ja
Fan seit: schon immer
Stimmung: Heiter geht's weiter!
sebi hat geschrieben:
Einige Szenen haben mich da natürlich schon sehr bewegt-fasziniert-verwirrt ... :oops:

Diese Worte finde ich auch sehr treffend. Faszinierend dieses nicht wachsen wollen. Auch Oskarchens starrer Blick wenn er Gläser zerspringen lässt.
Gut auch die Szene, in der der kleine Oskar mit seiner Trommel ein ganzes Orchester aus dem Rhythmus bringt und die Nazis am Ende alle Walzer tanzen.

@Bua: So ähnlich hab ich mir Grass auch immer vorgestellt. Thomas Mann hab ich immer gern gelesen. Na vielleicht sollte ich demnächst mal bei Amazon vorbeischauen...

Vielen Dank jedenfalls für Eure Auskünfte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 16:07 
Offline

Registriert: 21.07.2009, 11:12
Beiträge: 9913
Spoilerer: Ja
Fan seit: ca. 1999
Ahja, "Die Blechtrommel" habe ich auch im TV gesehen. Musste lange warten, bis es endlich in nem Sender kam, bei dem untertitelt wurde!

_________________
Powerposter Sommer 2009
Quoten-Checkerin Winter 2010/11
(2. Platz)

... und Lila-Tick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 12:17
Beiträge: 1811
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Löwe
Lieblings-Rolle: Iffi, Tanja Sch., Adi St.
Fan seit: 1987
Julia hat geschrieben:
sebi hat geschrieben:
Einige Szenen haben mich da natürlich schon sehr bewegt-fasziniert-verwirrt ... :oops:

Diese Worte finde ich auch sehr treffend. Faszinierend dieses nicht wachsen wollen. Auch Oskarchens starrer Blick wenn er Gläser zerspringen lässt.
Gut auch die Szene, in der der kleine Oskar mit seiner Trommel ein ganzes Orchester aus dem Rhythmus bringt und die Nazis am Ende alle Walzer tanzen.


Ja, diese Szene, in der die Nazis alles Walzer tanzen, ist für mich eine der genialsten Szenen in der (deutschen) Filmgeschichte!!!

Natürlich waren andere Szenen für einen vorpubertären Jungen auch in der Tat faszinierend-verwirrend: Wenn Mario Adorf einen Aal aus einem Pferdekopf herauswürgt oder die Badekabinenszene...
Überhaupt muss ich an diese Szene heute noch denken, wenn ich Katharina Thalbach in einen Film sehe. Und seit ich den Film gesehen habe, hat Brausepulver für mich auch eine ganz besondere Bedeutung ... ;-)

Am Eindrücklichsten aber natürlich die dramatischen Szenen im Film: Wenn Angela Winkler als Oskars Mutter auf dem Klo ums Leben kommt, die polnische Post erobert wird und Oskar seinen Onkel Jan verliert oder auch die Szenen mit Sigismund Markus ... ja der Film ist einfach nur großartig!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2009, 16:22
Beiträge: 7935
Geschlecht: weiblich
Lieblings-Rolle: Amelie, Iffi, Isolde
Lieblings-Folge: Elses Abschied
Spoilerer: Ja
Fan seit: schon immer
Stimmung: Heiter geht's weiter!
Ja als seine Mutter starb, das war krass. Auch die Flirterei zwischen seiner Mutter und ihrem Vetter Jan am Klavier ("Wer uns getraut'" heißt das Lied glaube ich - Die Liiiiieeeebee, die Liiieeebe ist eine Himmelsmacht...) und auch die Bettszene später zwischen den beiden. Und Oskar hat alles mitbekommen.

Man könnte noch soviel aufzählen. Auch ganz zum Anfang, wo der Mann sich unter dem Rock von der Alten versteckt: "Und so wurde meine liebe Großmutter (oder Urgroßmutter?) gezeugt."

DER Satz des Films ist für mich jedoch: Keen Arsch, keen Jenick - een Jahr zirick!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Filme!
BeitragVerfasst: 16.02.2010, 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.12.2009, 19:48
Beiträge: 163
Wohnort: Bayern
Geschlecht: Madl
Sternzeichen: Gemini
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988
Deutsche Filme...

Irgendwie kann ich nur sehr wenige aufzählen, die ich auch wirklich gemocht habe. Es fällt mir auch schwer, meinen ausländischen Freunden deutsche Filme zu empfehlen, die sie sich angucken könnten. Nicht immer nur WWII oder DDR-Gedöns, auch wenn "Die Blechtrommel", "Der Untergang" oder "Das Leben der Anderen" toll waren. :neutral:

Die Welle, Lola rennt, Elementarteilchen, Die fetten Jahre sind vorbei, Das weiße Rauschen, Was nützt die Liebe in Gedanken, Sommersturm... viel gibt's nicht *gedächtnisrumkram* ...

Die meisten TV-Filme heutzutage sind aber auch übel-pilchersk. Vor allem die Unaussprechliche mit ihrer Dauerbetroffenheit... *grusel* und das sogenannte Vollweib... :wah:


Ach ja, die alten Paukerfilme aus den 70ern habe ich als Kind geliebt. Vor allem die "Lümmel"-Reihe war so herrlich. :heart: :heart: :heart:

_________________
"You think you're hot shit but you're really just cold diarrhea."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Ähnliche Beiträge

Alte deutsche Fernsehserien
Forum: Laberecke
Autor: Christian
Antworten: 343
Neue Deutsche Rechtschreibung
Forum: Feedback / Pinnwand
Autor: GastX
Antworten: 132
Filme, Filme, Filme
Forum: Laberecke
Autor: Northstar
Antworten: 295

Tags

Bau, Chat, Filme, Haus, Mario, ORF, Spiele, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz