2004-2019
Aktuelle Zeit: 16.09.2019, 03:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 22.02.2009, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2006, 22:49
Beiträge: 1335
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1985
Goedel hat geschrieben:
Gestern haben wir Brokeback-Mountain gesehen. Sehr schöner, aber auch sehr trauriger Film!


Momo findet es nicht so gut, wenn Du immer so viel mit Käthe machst. ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 26.02.2010, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007, 20:35
Beiträge: 1260
Wohnort: gera-bieblach thüringen
Geschlecht: Männlicher Single
Sternzeichen: löwe
Lieblings-Rolle: jimmi;adi,alle zenkers
Lieblings-Folge: Iffi und Klaus
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit folge 1
Stimmung: listrasüchtig
Einer meiner Lieblingsfilme ist Duell(1971) von Steven Spielberg!

http://de.wikipedia.org/wiki/Duell_(Film)

_________________
Manchmal ist das Licht am Ende des Tunnels leider nur eine entgegen kommende Lokomotive!


https://secure.weltbild-marktplatz.de/w ... r&x=27&y=7


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 12:17
Beiträge: 1811
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Löwe
Lieblings-Rolle: Iffi, Tanja Sch., Adi St.
Fan seit: 1987
Viech hat geschrieben:
Unbedingt mal anschauen, Cosi :) Rocky ist ein schönes Boxerdrama, ein Märchen, in dem ein Niemand durch Zufall/Glück ganz nach oben kommt. Das Gute daran ist, dass der Sport gar nicht so im Mittelpunkt steht. Die Nachfolger kann ich nur bedingt empfehlen... wobei der sechste Teil ein guter Abschluss für mich war.


Ich zieh das mal rüber in den Thread, in dem mein Senf dazu vielleicht nicht ganz so OT wird, wie er bei den Avataren wäre:

Ich kann Viech nur zustimmen: "Rocky I" ist für mich ebenfalls der beste Film von Stallone überhaupt, eine sehr gut erzählte Geschichte, eines gesellschaftlichen Ausenseiters, der auf wunderbare - ja märchenhafte - Art und Weise die Möglichkeit bekommt, sich aus seiner Situation "heraus zu boxen"...
Die nachfolgenden Rocky-Filme reichen daran nicht wirklich heran, arten oft in sinnlose und blutspritzende Boxorgien aus, die z.T. dann auch noch politisch aufgeladen werden (z.B. Rocky IV - "Kalter Krieg" im Boxring)

Gleiches gilt für mich auch für die Rambo-Filme:
Der erste Teil ist eine wirklich sehr sehenswerte Umsetzung der Problematik eines gebrochenen und in die Gesellschaft nicht mehr integrierbaren Vietnam-Veterans.
Die Folgefilme kann ich nur unter Trash-Gesichtspunkten würdigen, würde ich sie ersnt nehmen (vorallem politisch), dann sind sie m.E. nur noch ein Ärgernis.

@Cosi:
Ich persönlich würde allerdings "Matrix" den Stallone-Filmen in jedem Fall vorziehen. Ein Aktion- bzw. Sience Fiction Film, der durchaus einen bedenkenswerten philosophischen, wenn nicht sogar theologischen Hintergrund hat.
Allerdings, finde ich auch hier, hätte man es auch beim 1. Teil belassen können, die beiden Fortsetzungen nehmen eigentlich der Faszination, die von Teil 1 ausgeht, Einiges weg.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2006, 01:28
Beiträge: 7733
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
sebi hat geschrieben:
Ich kann Viech nur zustimmen: "Rocky I" ist für mich ebenfalls der beste Film von Stallone überhaupt, eine sehr gut erzählte Geschichte, eines gesellschaftlichen Ausenseiters, der auf wunderbare - ja märchenhafte - Art und Weise die Möglichkeit bekommt, sich aus seiner Situation "heraus zu boxen"...
Die nachfolgenden Rocky-Filme reichen daran nicht wirklich heran, arten oft in sinnlose und blutspritzende Boxorgien aus, die z.T. dann auch noch politisch aufgeladen werden (z.B. Rocky IV - "Kalter Krieg" im Boxring)


Ja, Rocky I und II sind von der Geschichte gut erzählt und auch noch dazu filmisch gut dargestellt. Rocky III bis V sind eigentlich nur noch längere Musikvideos und mit Rocky VI bekommt die Reihe einen guten Abschluß.

_________________
Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass! -
ACHMED,THE DEAD TERRORIST


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2010, 15:12
Beiträge: 2344
Geschlecht: Weib
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Egon, Enrico, Helga, Dressler
Spoilerer: Ja
Fan seit: 90er
Stimmung: faul
Tut mir leid, dass das im Avatar-Thread so offtopic wurde. Bei Rocky, Sly-Filmen und Filmen allgemein kann ich einfach nicht meine Klappe halten :)


sebi hat geschrieben:
Ich kann Viech nur zustimmen: "Rocky I" ist für mich ebenfalls der beste Film von Stallone überhaupt, eine sehr gut erzählte Geschichte, eines gesellschaftlichen Ausenseiters, der auf wunderbare - ja märchenhafte - Art und Weise die Möglichkeit bekommt, sich aus seiner Situation "heraus zu boxen"...
Die nachfolgenden Rocky-Filme reichen daran nicht wirklich heran, arten oft in sinnlose und blutspritzende Boxorgien aus, die z.T. dann auch noch politisch aufgeladen werden (z.B. Rocky IV - "Kalter Krieg" im Boxring)

Ach schön, noch ein Rocky-Fan. Ich weiß auch nicht, es gibt irgendwie nichts am Film, das ich irgendwie langweilig oder unnötig finde, er ist für mich perfekt (in Steffi-Manier :laughing: ). Gerade die Szenen mit Pauly und Adrian finde ich sehr gut, sowie das Verhältnis zwischen Rocky und seinem Trainer Mickey.
Ich als Fan hab mir natürlich die BluRay-Version geholt (obwohl ich Rocky 1 zu dem Zeitpunkt schon zweimal auf DVD hatte... ^^"). In einer Sly-Doku (die leider viel zu kurz war!!) wurde auch etwas über Rocky geredet. Habt ihr gewusst, dass das Rocky Poster, das im Ring hängt, auf dem Rockys Hosen falsch gemalt wurden, wirklich aus Versehen falsch gemalt wurden? Aber aus Zeitgründen konnte man kein neues mehr bestellen, woraufhin man die Szene einbaute, in der Rocky sich über die falschen Farben beschwert. Ich liebe solche kleinen Details :)
Die Nachfolger spielen für mich in einem Paralleluniversum, wie so vieles, was ich schlecht finde XD Interessant ist nur, was aus Rocky wird, gerade im 2er: Dort kommt er an das große Geld und gibt es protzend aus, aber weil er naja, eher dumm ist und sogar bei einfachen Werbespots versagt, steigt er wieder in den Ring. Den 4er sollte man echt nicht ernst nehmen, das ist eher ein Sauffilm... Rocky besiegt den Kommunismus, ähm naja :)

sebi hat geschrieben:
Gleiches gilt für mich auch für die Rambo-Filme:
Der erste Teil ist eine wirklich sehr sehenswerte Umsetzung der Problematik eines gebrochenen und in die Gesellschaft nicht mehr integrierbaren Vietnam-Veterans.
Die Folgefilme kann ich nur unter Trash-Gesichtspunkten würdigen, würde ich sie ersnt nehmen (vorallem politisch), dann sind sie m.E. nur noch ein Ärgernis.

Hast du eigentlich den 4er gesehen?
Aber Trash trifft es schon ganz gut. Am schlimmsten fand ich diese total dämliche Liebesgeschichte im 2er, total an den Haaren herbeigezogen und unnötig. Was will ich denn in Rambo eine Liebesgeschichte sehen? Rambos Liebe gilt ganz allein seiner Waffe!! *lach*
Übrigens wurde in den letzten Jahren viel über einen fünften Teil diskutiert. In diesem Teil solls dann um Rambos Tochter (!) gehen, die als Geisel gefangen gehalten wird oder weiß der Geier, hab auch schon andere Gerüchte gehört. Bitte, bitte nicht... der 4er war doch ein guter Abschluss, die letzte Szene war echt schön (dort läuft übrigens die bekannte Rambo-Theme "Homecoming").


sebi hat geschrieben:
@Cosi:
Ich persönlich würde allerdings "Matrix" den Stallone-Filmen in jedem Fall vorziehen. Ein Aktion- bzw. Sience Fiction Film, der durchaus einen bedenkenswerten philosophischen, wenn nicht sogar theologischen Hintergrund hat.
Allerdings, finde ich auch hier, hätte man es auch beim 1. Teil belassen können, die beiden Fortsetzungen nehmen eigentlich der Faszination, die von Teil 1 ausgeht, Einiges weg.

Irgendwie finde ich Matrix total schlecht. Klar hat er gute Ansätze, aber es gibt tausend andere Filme, die da einen besseren Denkansatz bieten und die ohne diese übertrieben, pseudocoolen Szenen auskommen können. Als Kind mochte ich den ersten Teil wirklich gerne, als ich ihn das letzte Mal sah, dachte ich mir echt, was ist das denn für ein Scheiß. Irgendwie machen genau diese blöden Szenen den ganzen Film für mich kaputt, aus dem Grund finde ich Pulp Fiction, Kill Bill und Konsorten auch ganz mies.
Ich hoffe mal, dass ich jetzt keinen damit persönlich beleidigt habe. Einer meiner Lieblingsfilme ist "2001: Odyssee im Weltraum", ihr könnt auch auf mich losgehen :grin:


Gibts hier eigentlich Hitchcock-, Kubrick- und Bergman-Fans?

_________________
Mr. Clean gets rid of dirt and grime and grease in just a minute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2009, 12:17
Beiträge: 1811
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Löwe
Lieblings-Rolle: Iffi, Tanja Sch., Adi St.
Fan seit: 1987
Viech hat geschrieben:
Tut mir leid, dass das im Avatar-Thread so offtopic wurde. Bei Rocky, Sly-Filmen und Filmen allgemein kann ich einfach nicht meine Klappe halten :)


Kein Grund sich zu entschuldigen :grin: , ich bin nur schon mal mit der Selbsteinschätzung, dass ich bei solchen Themen schnell OT werde, hier in diesen Thread "eingebogen" - der es ohnehin verdient hat, mal wieder aus der Versenkung geholt zu werden ...

Zitat:
(zu Rambo)
Hast du eigentlich den 4er gesehen?
Aber Trash trifft es schon ganz gut. Am schlimmsten fand ich diese total dämliche Liebesgeschichte im 2er, total an den Haaren herbeigezogen und unnötig. Was will ich denn in Rambo eine Liebesgeschichte sehen? Rambos Liebe gilt ganz allein seiner Waffe!! *lach*


Ganz genau!!! :cool:
Den 4er habe ich nicht gesehen, irgendwie war mein persönlicher Bedarf an Rambo-Filmen spätestens nach dem 3er, in dem er den bösen Russen in Afghanistan besiegt (gemeinsam mit Leuten, aus denen später Al Qaida und die Taliban hervorgehen sollten), mehr als gestillt. ;-)


Zitat:
Irgendwie finde ich Matrix total schlecht. Klar hat er gute Ansätze, aber es gibt tausend andere Filme, die da einen besseren Denkansatz bieten und die ohne diese übertrieben, pseudocoolen Szenen auskommen können. Als Kind mochte ich den ersten Teil wirklich gerne, als ich ihn das letzte Mal sah, dachte ich mir echt, was ist das denn für ein Scheiß. Irgendwie machen genau diese blöden Szenen den ganzen Film für mich kaputt, aus dem Grund finde ich Pulp Fiction, Kill Bill und Konsorten auch ganz mies.
Ich hoffe mal, dass ich jetzt keinen damit persönlich beleidigt habe.


Keine Sorge!
Ich bin vielleicht bei Matrix vorbelastet, da wir sogar im Studium im Seminar über diesen Film diskutiert haben - über so Fragen nach dem Sinn udn derArt von "Wirklichkeit", der Autonomie des Menschen - und natürlich auch über die zahlreichen biblischen Anspielungen in diesem Film.
Damals fand ich das noch ziemlich neu und faszinierend, das Mainstream-Genre des Actionfilms und Sience Fiction mit solchen tiefschürfenden Fragen zu verbinden.
Mittlerweile gebe ich aber zu, dass es berechtigt ist zu fragen, ob die Wachowski-Brüder das damals alles wirklich soooo ernst gemeint haben, wie es auf den ersten Blick erschien oder doch in erster Linie nur Geld machen wollten. Zudem der 2er und der 3er teilweise wirklich allzu plakativ werden - Neo als quasi gekreuzigter Christus und Erlöser... :roll:

Und es gibt und gab einfach auch andere Filme dieses Genres - auch schon vor Matrix! - die diesen Tiefgang auch haben, dies aber noch viel besser umsetzen, z.B.:

Zitat:
Einer meiner Lieblingsfilme ist "2001: Odyssee im Weltraum", ihr könnt auch auf mich losgehen :grin:


Dies ist auch einer meiner Lieblingsfilme... und deshalb habe ich auch keinen Grund, auf Dich loszugehen! :grin:

Ich bin ohnehin großer Kubrick-Fan, womit auch ein Teil dieser Frage

Zitat:
Gibts hier eigentlich Hitchcock-, Kubrick- und Bergman-Fans?
[/quote]

beantwortet sein dürfte.
Nur noch mit dem Zusatz, dass ich auch die beiden anderen genannten Regisseure sehr schätze!

Vielleicht noch meine jeweiligen Lieblingsfilme der drei großen Meister:

Hichcock:
1. Psycho (ganz klar die Nummer Eins - und auch da reichen natürlich die Fortsetzungen nicht an das Original heran, auch wenn ich den 2er insgesamt noch für sehr gelungen halte)
2. Vertigo
3. Frenzy

Kubrick:
1. 2001 - a space odyssey
2. Shining
3. Eyes wide shut

Bergman:
1. Fanny und Alexander
2. Das Schweigen
3. Die Zauberflöte
(bei diesem Regiesseur fehlen mir noch so einige Werke, was ich mir immer vornehme nachzuholen - komme aufgrund des ständigen Listra-DVD-Schauens nur kaum dazu ... ;-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2006, 01:28
Beiträge: 7733
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Viech hat geschrieben:
Hast du eigentlich den 4er gesehen?


Hehe, Rambo und die Gutmenschen :laughing:. 2 Welten prallen aufeinander.

_________________
Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass! -
ACHMED,THE DEAD TERRORIST


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2010, 15:12
Beiträge: 2344
Geschlecht: Weib
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Egon, Enrico, Helga, Dressler
Spoilerer: Ja
Fan seit: 90er
Stimmung: faul
Jep, es war wirklich eine prima Idee, diesen Thread wieder hochzuholen!

Rambo IV (bzw. "John Rambo"... argh wie ich es hasse, wenn Filme nicht ordentlich betitelt werden) solltest du aber mal gucken. Steini sagt es eigentlich schon :laughing: ist schon ganz interessant, und gleichzeitig auch irgendwie traurig, was in Birma so passiert. Ist definitiv kein Film für Zartbesaitete, schon gar nicht die Uncut Version, schon zu Beginn werden einfache Bürger auf ein Minenfeld losgeschickt und hochgejagt... aber die Problematik, die der Film anspricht, find ich schon gut. Nur schade, dass er wohl kaum etwas bewirken wird.
Der letzte Sly-Film, den ich mir angesehen habe, war The Expendables. Fand ich auch ganz spaßig, wobei mir Jason Statham zu oft vorkam... ich mag den einfach nicht und die Hintergrundgeschichte war auch stinklangweilig >.>

Ach ja, hast du eigentlich Hot Shots 2 gesehen? Dort wird Rambo herrlich parodiert! :lach.: Und Richard Crenna, der in den Rambo-Filmen Trautman spielte, spielt dort sogar auch den Colonel, der gerettet werden muss.

Zitat:
Mittlerweile gebe ich aber zu, dass es berechtigt ist zu fragen, ob die Wachowski-Brüder das damals alles wirklich soooo ernst gemeint haben, wie es auf den ersten Blick erschien oder doch in erster Linie nur Geld machen wollten. Zudem der 2er und der 3er teilweise wirklich allzu plakativ werden - Neo als quasi gekreuzigter Christus und Erlöser...

Ja, solche Sachen nerven mich auch. Sowieso sollte man nicht annehmen, dass die Wachowski-Brüder das alles erfunden haben, die Idee zu Matrix kommt eigentlich aus Japan. (Mich nervts auch immer tierisch, wenn Leute denken, dass gerade die beiden die Erfinder von der Thematik seien, so ein Unsinn! Gnaa XD)

Zitat:
Hichcock:
1. Psycho (ganz klar die Nummer Eins - und auch da reichen natürlich die Fortsetzungen nicht an das Original heran, auch wenn ich den 2er insgesamt noch für sehr gelungen halte)
2. Vertigo
3. Frenzy

Kubrick:
1. 2001 - a space odyssey
2. Shining
3. Eyes wide shut

Bergman:
1. Fanny und Alexander
2. Das Schweigen
3. Die Zauberflöte


Mensch, toll :grin: Frenzy kenn ich gar nicht, muss ich wohl noch nachholen. Meine Top 3 von Hitchcock sind
1. auch Psycho
2. Das Fenster zum Hof
3. Bei Anruf Mord & Vertigo

Gerade James Stewart finde ich richtig toll. Tipp von mir: "Mein Freund Harvey", ist zwar kein Hitchcock, aber ein total lustiger Film mit einem geistig verwirrten und sympathischen Typen, der einen unsichtbaren großen weißen Hasen sieht und damit seiner ganzen Familie auf die Nerven geht. Und ständig am Saufen XD

Von Kubrick mag ich die am liebsten:
1. 2001: Odyssee im Weltraum (der Roman von Clarke ist auch sehr zu empfehlen)
2. Uhrwerk Orange
3. Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

Aber von Kubrick mag ich wirklich alle Filme, die ich gesehen habe :) Shining, Eyes Wide Shut, Full Metal Jacket... alles echte Klassiker.

Von Bergman muss ich noch einiges sehen, daher merke ich mir mal deine Top 3 ;-) Das Siebente Siegel von ihm fand ich sehr klasse. Dort geht es um einen Kreuzritter auf der Heimreise, dem der Tod erscheint. Diesen fordert er dann auf eine Partie Schach heraus.

_________________
Mr. Clean gets rid of dirt and grime and grease in just a minute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 17:29 
Offline

Registriert: 21.07.2009, 11:12
Beiträge: 9913
Spoilerer: Ja
Fan seit: ca. 1999
VERGESST ES!!!! Cosi wirds NIE angucken! :warten:

_________________
Powerposter Sommer 2009
Quoten-Checkerin Winter 2010/11
(2. Platz)

... und Lila-Tick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2010, 16:14
Beiträge: 3547
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1986
Ich mag von Hitchcock besonders:

- Psycho
- Marnie
- Die Vögel
- Rebecca

Aber die Anderen sind auch alle gut. Deshalb ist es schwierig mit dem Aufzählen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2010, 15:12
Beiträge: 2344
Geschlecht: Weib
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Egon, Enrico, Helga, Dressler
Spoilerer: Ja
Fan seit: 90er
Stimmung: faul
Ach Die Vögel... den habe ich ganz vergessen. Den fand ich schon seit meiner Kindheit klasse, weil der ständig im Fernsehen lief. Und Vögel find ich ja auch ganz toll... ^^
Habt ihr euch mal die Theorien auf Wikipedia durchgelesen, warum die Vögel die Menschen angreifen? Find ich ganz interessant.

_________________
Mr. Clean gets rid of dirt and grime and grease in just a minute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2009, 18:28
Beiträge: 6742
Lieblings-Rolle: Jack
Spoilerer: Nein
@ Viech

Nur durch deinen Vermerk auf diesen Thread im Avatare-Thread bin ich jetzt hier gelandet, sonst hätte ich diesen hier nie aufgerufen. :lach:

Ich stehe nicht so auf Filme, deswegen kenne ich die besagten auch nur vom Namen her. Früher war ich zwar oft im Kino, aber da liefen mehr so lustige Filme wie American Pie, Wie die Karnickel und sowas. :grin: Auf so Matrix, Rocky oder Herr der Ringe-Zeug stehe ich nicht.

@ Blume

Richtig. :cool:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 28.10.2010, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2010, 15:12
Beiträge: 2344
Geschlecht: Weib
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Egon, Enrico, Helga, Dressler
Spoilerer: Ja
Fan seit: 90er
Stimmung: faul
Okay, verstehe :)
Aber Komödien schaust du gerne? Könnte dir da auch ein paar empfehlen, falls du Interesse hast.

_________________
Mr. Clean gets rid of dirt and grime and grease in just a minute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 29.10.2010, 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2009, 18:28
Beiträge: 6742
Lieblings-Rolle: Jack
Spoilerer: Nein
Och, na ja, "gerne schauen" ist auch wieder so eine Sache. :laughing: Mein Fernseher läuft irgendwie nur, wenn Lindenstraße oder Sturm der Liebe kommt. Ab und an laufen dann noch so Sachen wie Die Camper, Alles Atze, Ritas Welt, Nikola und sowas. :cool: Auf Filme allgemein habe ich irgendwie keine recht Lust, die gehen immer so lange.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 29.10.2010, 05:16 
Offline

Registriert: 17.03.2005, 19:24
Beiträge: 2339
Wohnort: 48147 Wilsberg-City
Frenzy ist der beste Hitchcock aller Zeiten, spielt in London Anfang der Siebziger.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2010, 15:12
Beiträge: 2344
Geschlecht: Weib
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Egon, Enrico, Helga, Dressler
Spoilerer: Ja
Fan seit: 90er
Stimmung: faul
Ich kopier das mal vom Haushaltsthread rein:

upss - JJ hat geschrieben:
SAW I
SAW II
SAW III
SAW IV

alle nett - ja.


Meinst du das ernst? Also den ersten Saw fand ich ja noch gut, sehr überraschend und nett gemacht, der 2er ging meiner Meinung nach auch noch... aber ab Teil 3 fand ich die Reihe nur noch langweilig xD Immer dasselbe.
Du stehst ja eher auf Horror/Splatter, was magst du denn noch so?

Hab seit dem letzten Post übrigens viele Hitchcock-Filme nachgeholt. Cocktail für eine Leiche fand ich klasse!

_________________
Mr. Clean gets rid of dirt and grime and grease in just a minute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 11:42
Beiträge: 2353
Geschlecht: Ja
Lieblings-Rolle: Erich
Spoilerer: Nein
Stimmung: Fiasko
Ich finde, mit Horror und Splatter haben Filme wie Hostel und Saw gar nichts zu tun.

Horror und Splatter sind unrealistische Formate mit z.T. inexistenten Wesen und deutlich überzeichneter Gewalt.

Hostel & Co. zeigen aber, eingebettet in eine Alibi-Rahmenhandlung ohne Funktion und irgendeine Botschaft, auf sehr realistische Weise und sehr detailliert, wie Menschen wirklich übel bis zur grausamen Entstellung oder zum Tod gefoltert werden. Sie stehen damit für mich in einer Reihe mit den diversen Teilen von "Gesichter des Todes", in denen real gefilmte Todesfälle lose aneinander gereiht sind. Was, außer dem Aufgeilen am eigenen Sadismus, treibt einen eigentlich an, solche Filme zu sehen, wissend, was da auf einen zukommt, und toll zu finden?

_________________

"Lass die Leute reden und lächle einfach mild. Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild.
Und die besteht nun mal - wer wüsste das nicht? - aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht."
FU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2011, 14:20
Beiträge: 10562
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Mann
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: Olli und Olaf
Spoilerer: Ja
Fan seit: immer schon
Stimmung: hellwach
Viech hat geschrieben:
Ich kopier das mal vom Haushaltsthread rein:

upss - JJ hat geschrieben:
SAW I
SAW II
SAW III
SAW IV

alle nett - ja.


Meinst du das ernst? Also den ersten Saw fand ich ja noch gut, sehr überraschend und nett gemacht, der 2er ging meiner Meinung nach auch noch... aber ab Teil 3 fand ich die Reihe nur noch langweilig xD Immer dasselbe.
Du stehst ja eher auf Horror/Splatter, was magst du denn noch so?

Hab seit dem letzten Post übrigens viele Hitchcock-Filme nachgeholt. Cocktail für eine Leiche fand ich klasse!


Was noch so ?

1. GoodFellas
"Ok, ich grab das verdammte Loch, ist ja nicht das erste Loch, was ich grabe..."

2. Blues Brothers
"Die Band, Elwood, DIE BAND! - Die Band? Die Band!? DIE BAND!"

3. M*A*S*H
"Die will ich, die geile brünstige Hure, die mit dem Unterleib in den Augen, nackt auf"m Tablett!"

4. Das Blut der Templer
Ares zu David: "Du wirst eine Menge von mir lernen. Gewöhn dich schon mal an die Schmerzen!"

etc.

_________________
- ich kann den Todeszeitpunkt
einer Wasserleiche am
Geschmack erkennen.
DU NICHT !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2010, 15:12
Beiträge: 2344
Geschlecht: Weib
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Egon, Enrico, Helga, Dressler
Spoilerer: Ja
Fan seit: 90er
Stimmung: faul
Schiller hat geschrieben:
Was, außer dem Aufgeilen am eigenen Sadismus, treibt einen eigentlich an, solche Filme zu sehen, wissend, was da auf einen zukommt, und toll zu finden?

Neugier XD Gerade in jungen Jahren wollte ich ständig sowas schauen, da gings mir wie den meisten: Ui guck mal was ich für harte Filme gucke, wow! :lach.: Naja und Saw 1 fand ich angenehm überraschend, ich hab den Film gesehen, ohne davor je etwas davon gehört zu haben, mir haben die Wendungen ganz gut gefallen.
Doch bei Saw ist es halt wie bei so vielen Filmreihen: Kennst du einen, kennst du sie alle. Irgendwann ist nichts mehr überraschend und diese Spiele ermüden mich / sind langweilig. Beim vierten Teil hat mich die Kamera genervt.
Solche Filme gucke ich meistens mit Freunden und viel Alkohol, da kann man wunderbar gemeinsam über den Mist lachen ^^

_________________
Mr. Clean gets rid of dirt and grime and grease in just a minute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 01.03.2011, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 11:42
Beiträge: 2353
Geschlecht: Ja
Lieblings-Rolle: Erich
Spoilerer: Nein
Stimmung: Fiasko
Viech hat geschrieben:
Ui guck mal was ich für harte Filme gucke, wow!
Darauf wäre ich nicht gekommen, klingt aber nachvollziehbar. ;-) Danke.
Zitat:
Solche Filme gucke ich meistens mit Freunden und viel Alkohol, da kann man wunderbar gemeinsam über den Mist lachen ^^
Hm, das könnte ich dann eher bei Filmen, die schlecht gemacht sind (Story oder Umsetzung), aber ernsthaft rüberkommen wollen. Da ordne ich Saw und Hostel eigentlich nicht ein. Aber gut, Schönheit und Humor sind ja sehr individuell.

_________________

"Lass die Leute reden und lächle einfach mild. Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild.
Und die besteht nun mal - wer wüsste das nicht? - aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht."
FU


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

Deutsche Filme!
Forum: Laberecke
Autor: Vanessa
Antworten: 73

Tags

DVD, Filme

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz