2004-2019
Aktuelle Zeit: 22.10.2019, 02:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Filme, Filme, Filme
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 23:24 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Dieser Tage hatte ich mit einem anderen Cineasten ein Gespräch über Horrorfilme und versuchte meine 5 absoluten Tophits dieses Genres aufzulisten.

Die ersten Vier waren einfach (Reihenfolge ist keine Wertung):

Eraserhead
Texas Chainsaw Massacre
The Evil Dead
Night of the living Dead

Aber der Fünfte? "Blair Witch Project" war beim ersten Anschauen der absolute Schock, vor allem die Schlußszene. Aber beim zweiten Ansehen, auf DVD, war er öde.

Halloween? Freitag der Dreizehnte? Carrie? Bram Stoker's Dracula?

Was sind Eure Favoriten?

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2004, 13:57
Beiträge: 14423
Wohnort: Recklinghausen
Geschlecht: weib
Sternzeichen: Krebs
Lieblings-Rolle: Berta Griese
Lieblings-Folge: 150,909
Spoilerer: Ja
Fan seit: Jan.87
Stimmung: supi
freitag der 13.
freddy krüger
chucky,die mörderpuppe
halloween
camp des grauens

das sind die unübertreffbaren horrorclassics....
i love jason! :geek:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 00:02 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Morgen läuft in den Kinos der neue Romero an: "Land of the Dead".

Nach dem was ich gelesen habe scheint ein absolutes Highlight auf uns zuzukommen, Horror, SciFi und Politthriller in einem.

Die letzten normalen Menschen leben in einer Festungsstadt, oben die Herren, unten die Arbeitssklaven, belagert von der Zombiearmee.

Während die Zombies angreifen bricht auch innerhalb der Stadt eine Revolte aus.

Mit Dennis Hopper!

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 11:57 
Offline
Dekadente Tussi

Registriert: 10.03.2005, 00:43
Beiträge: 17901
Spoilerer: Ja
Hach, ein Thread für mich! :grin:

Texas Chainsaw Massacre
Alle Halloween bis auf Teil 3
Shining (mit Jack Nicholson)
7 days to live
Schrei wenn du kannst
The others
Identität
Deep in the woods
Friedhof der Kuscheltiere
Freddy vs. Jason
Ghost ship (lecker Desmond Harrington :cool:)
Hide and seek
... ich weiß nicht, wie weitermachen! Da gibt es unzählige!
"Blair witch" hat mir dagegen nicht gefallen. Fand ich stinkela
ngweilig...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 12:48 
Offline
Weichei

Registriert: 05.04.2005, 13:24
Beiträge: 2007
Reine Horrorfilme sind nicht so mein Ding. Wenn es mit Fantasy oder SciFi verbunden ist, dann schon eher. Will heißen, Dinger wie 'Sleepy Hollow', 'Armee der Finsternis', 'Sixth Sense'.

Ich finde generell erschreckende Ideen oder psychotische Handlungen erheblich gruseliger als Hackfleischkuchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 12:51 
Offline
Dekadente Tussi

Registriert: 10.03.2005, 00:43
Beiträge: 17901
Spoilerer: Ja
Das stimmt schon.
Hast du denn Identität gesehen? Der war brilliant, fand ich. Genauso wie Hide and seek.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2004, 13:57
Beiträge: 14423
Wohnort: Recklinghausen
Geschlecht: weib
Sternzeichen: Krebs
Lieblings-Rolle: Berta Griese
Lieblings-Folge: 150,909
Spoilerer: Ja
Fan seit: Jan.87
Stimmung: supi
also gemetzel muss ich auch nicht haben. einfach nur spannung und erschrecken.....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 13:00 
Offline
Weichei

Registriert: 05.04.2005, 13:24
Beiträge: 2007
Nein, den kenne ich noch nicht. Habe aber gerade auf den Tipp hin ein Review gelesen. Klingt gut. Den werde ich mir wohl mal irgendwie auf DVD antun. Aber nicht die Pointe verraten...

War schon lange nicht mehr im Kino, hab' leider andere Verpflichtungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 13:06 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Ich mag die frühen Horrorfilme von Carpenter:

"Halloween", "Nebel des Grauens", "Fürsten der Dunkelheit" und "Christine".

Mein Carpenter-Favorit ist allerdings "Assault on Precinct 13", aber das ist ja kein Horrorfilm, sondern eine moderne Version von "Rio Bravo". Die Szene am Eiswagen ist für jemand der den Film noch nicht kennt der absolute Schock.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 13:11 
Offline
Weichei

Registriert: 05.04.2005, 13:24
Beiträge: 2007
Von "Hide and Seek" hab' ich nur ganz maue Kritiken gelesen. Angeblich ist der Film sehr vorhersehbar und unlogisch und die Schlusspointe soll einen auch nicht gerade aus dem Sessel hauen. Daher habe ich da auch erstmal einen Bogen drum gemacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 13:18 
Offline
Weichei

Registriert: 05.04.2005, 13:24
Beiträge: 2007
Von Carpenter finde ich eher die SciFi-Dinger gut: Dark Star, Dorf der Verdammten, Sie leben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 13:23 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Unter den uralten Horrorfilmen gibt es auch einige Perlen.

"Nosferatu - Sinfonie des Grauens" von 1922 ist nach wie vor ein sehenswertes Meisterwerk.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 18:28 
Offline
Schachlegende

Registriert: 29.08.2004, 00:00
Beiträge: 1609
Blairwitch war irgendwie anders - einfach genial .
Horrorfilme mit Untoten - mag ich nicht - deshalb kein Land of dead .
Am 18.September gibts aber einen neuen Horror ...........


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2004, 13:57
Beiträge: 14423
Wohnort: Recklinghausen
Geschlecht: weib
Sternzeichen: Krebs
Lieblings-Rolle: Berta Griese
Lieblings-Folge: 150,909
Spoilerer: Ja
Fan seit: Jan.87
Stimmung: supi
blair witch fand ich superklasse. auch den zweiten noch.
damals im kino sind viele nach einer viertel stunde aufgestanden....
was haben die denn erwartet? der film wurde doch genau beschrieben.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2005, 13:11 
Offline
Dekadente Tussi

Registriert: 10.03.2005, 00:43
Beiträge: 17901
Spoilerer: Ja
Jack hat geschrieben:
Von "Hide and Seek" hab' ich nur ganz maue Kritiken gelesen. Angeblich ist der Film sehr vorhersehbar und unlogisch und die Schlusspointe soll einen auch nicht gerade aus dem Sessel hauen. Daher habe ich da auch erstmal einen Bogen drum gemacht.


Also ich fand ich ihn nicht vorhersehbar. Aber ich muss ehrlich sagen, ich rätsle auch während eines Films nie herum, sondern lass es immer auf mich zukommen. Der Schluss, OK, der war nicht gerade eine Überraschung, aber ich fand, er arbeitet viel mit Angst und Unklarheiten und auch nicht mit Gemetzel.

Kannst dir ja überlegen, wenn du mal viiiiieeel Zeit hast ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2006, 01:55 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Dennis Weaver ist tot.

Ich erinnere mich an ihn besonders wegen seiner Rolle in "Duell" (nebenbei, der erste und in meinen Augen beste Film von Spielberg, und wohl der erste DC der Filmgeschichte). Diesen Film habe ich schon mindestens 10 mal gesehen und bin jedesmal wieder fasziniert. Praktisch spielt nur eine Person und man sieht ihn fast die ganze Zeit nur in seinem Auto. Zugegeben, der Film ist nicht wegen dem Darsteller so gut sondern wegen der Montage, aber er ist nun mal untrennbar mit Weaver verbunden.

Andere kennen ihn vielleicht wegen seiner Rolle in "Ein Sheriff in New York".

Einen frühen Auftritt hatte er in Orson Wells' "Im Zeichen des Bösen".

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2006, 01:42 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Hat heute noch jemand außer mir im ZDF "Dresden" gesehen?

Ich finde man hätte die Liebesgeschichte weglassen und aus dem Zwei- einen Einteiler machen sollen.

Ansonsten nicht uninteressant. Zumal deutlich wurde wer die wahren Kriegsverbrecher waren.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2006, 14:01 
Offline

Registriert: 31.05.2005, 12:34
Beiträge: 7681
Northstar hat geschrieben:
Hat heute noch jemand außer mir im ZDF "Dresden" gesehen?


Ja, ich. Echt wahnsinn. Wirklich gut gemacht,ich konnte mich da richtig hineinfühlen. So ein Film war längst fällig.


Northstar hat geschrieben:
Ich finde man hätte die Liebesgeschichte weglassen und aus dem Zwei- einen Einteiler machen sollen.



Die Liebesgechichte hat mich eigentlich nicht gestört. Und im Gegensatz zu solchen Senffilmen wie "Pearl Harbor" ist sie doch auch relativ klischeefrei weggekommen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.05.2006, 23:22 
Offline

Registriert: 31.05.2005, 12:34
Beiträge: 7681
Felicitas Woll ist beim Bayrischen Fernsehpreis 2006 (gerade auf RTL) für ihre Rolle in "Dresden" mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet worden.

Herzlichen Glückwunsch, Felicitas, hast du dir wirklich verdient :grin:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.06.2006, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2006, 20:48
Beiträge: 193
Wohnort: Amsterdam
Ist natürlich schwer, das auf eine zu beschränken, deshalb gleich zwei von mir:

In "The Full Monty" (wie heißt der nochmal auf Deutsch) die Szene, in der Gary und Dave Lompers Selbstmord verhindern und über bessere Methoden diskutieren:

Dave: [discussing possible means of suicide] I know. You could stand in middle of road and have a mate run smack into you right fast.
Lomper: Haven't got any mates...
Gary 'Gaz' Schofield: Listen to you, we just saved your fucking life so don't tell us we're not your mates, all right?
Lomper: Really?
Gary 'Gaz' Schofield: Yeah.
Lomper: Thanks. Thanks a lot.
Dave: Yeah, me and all, I'd run ya down as soon as look at ya.
Lomper: Oh aye? Cheers.
(Zitat: imdb)

Cat Ballou: Die Begräbnis-Szene, in der Kid Shelleen (Lee Marvin) total betrunken reinkommt, die Kerzen am Sarg sieht und beginnt "Happy Birthday" zu singen.
Eigentlich jede Szene mit Lee Marvin (auf dem ebenfalls betrunkenen Pferd, das mit gekreuzten Vorderbeinen gegen die Mauer lehnt usw. usw.) ...

Verratet ihr mir auch eure Lieblingsszenen?

_________________
"America believes in education: the average professor earns more money in a year than a professional athlete earns in a whole week."
Evan Esar


Zuletzt geändert von Su am 05.06.2006, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 296 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Ähnliche Beiträge

Deutsche Filme!
Forum: Laberecke
Autor: Vanessa
Antworten: 73

Tags

DVD, Filme

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz