2004-2020
Aktuelle Zeit: 17.05.2021, 19:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2006, 14:38 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 39147
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Messi hat geschrieben:
Bah, jetzt hat man ja endlich wieder ein Thema. Das Klima! Morgen ist Weltuntergang. Schön, kann man ja noch eine Klimaschutzsteuer einführen.
Wie mich das nervt..


Ich bin zwar schon knapp über 50, aber es kann gut sein, daß ich es in meinen alten Tagen noch erlebe, daß man uns Landsleute aus Norddeutschland zwangsweise ins Haus einquartiert (wie nach dem Kriege Vertriebene und Flüchtlinge) deren Heimat unwiderbringlich überflutet wurde. Nun gut, vielleicht löst sich damit auch der Pflegenotstand für allein lebende alte Leute? Aber, daß du als junger Mensch diesem Problem so "seltsam" entgegenstehst, ist sehr sehr bedenklich.

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 19.11.2006, 14:38 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2006, 14:39 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 39147
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Irgendwann wird es hoffentlich auch der Dümmste unter der Berliner Glaskuppel begreifen:

Von Jan Zier

Schluss mit der Wunschvorstellung eines europäischen Superstaats! Schluss mit der Mär der Vereinigten Staaten von Europa! Die EU der Zukunft ist ein Europa à la carte: Ihre Mitglieder werden sich zu einzelnen, konkreten Projekten zusammenschließen.

Mal ehrlich: Europa ist nicht sexy. Es "rockt" nicht, wie mein Kollege sagen würde. Und: Mit diesem Europa ist kein Staat zu machen, nicht einmal eine "Verfassung". Schon gleich keine, die diesen Namen verdienen würde. Statt weiter die Leiche dieser vermeintlichen Verfassung zu fleddern, sollten wir die EU deshalb lieber ihrem Zerfall preisgeben.


Die EU muss die Vision einer echten politischen Union aufgeben
Die EU wird die Erwartungen, die wir gemeinhin ihr gegenüber hegen, nicht erfüllen. Jedenfalls nicht politisch. Als reiner Friedensstifter in Europa ist sie - zum Glück! - hinfällig geworden. Das ist eine Idee der Nachkriegszeit, heute fast realitätsfremd. Gleichzeitig haben die Mitglieder sie nicht dafür gewappnet, den heutigen Herausforderungen begegnen zu können, der Arbeitslosigkeit etwa. Abhängig von den Subventionen ihrer Mitgliedstaaten, institutionell völlig überfordert, und vor allem: unfähig zum radikalen Bruch mit den überkommenen Zöpfen ihrer Anfangstage lässt sich aus dem Zustand der EU nur eines folgern: Wir müssen die Vision einer echten politischen Union aufgeben.


http://www.stern.de/politik....60.html

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.11.2006, 01:17 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Stichwort EU: Die EU in ihrer jetzigen Form ist völliger Schwachsinn.

Sie nützt ledoglich den Großkonzernen und Banken. Ein Normalbürger der glaubt die EU brächte ihm irgendwelche Vorteile ist ein verblödeter Trottel.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.11.2006, 10:43 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Das mußte ja kommen.

Nach dem sog. Amoklauf von Emsdetten fordern gewisse Politiker mal wieder das Verbot "gewaltverherrlichender Computerspiele".

Ich fordere das Verbot von geistig umnachteten Politikern.


http://www.gmx.net/de/themen/nachrichte ... s45Kl.html

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2005, 13:24
Beiträge: 404
Wohnort: Bayern
Ein Resultat eurer Welt"

Der 20. November 2006 ist ein ganz normaler Tag: Die Züge, Busse, Straßen- und U-Bahnen sind brechend voll. Millionen Menschen werden wie jeden Montagmorgen zur Arbeit gekarrt oder zur Vorbereitung auf diese. Die Augen noch verschleiert vor Müdigkeit, die Gesichter stumpf und gleichgültig, die Köpfe eingezogen, den Mantelkragen hochgeklappt folgen sie dem alltäglichen Trott – bis dieses normale Alltagsbild plötzlich brutal zerrissen wird und man sich auf dem knallharten Boden der Wirklichkeit wiederfindet: Sebastian B., 18 Jahre, besucht seine ehemalige Schule. Wie gewöhnlich trägt er einen langen schwarzen Mantel, doch sein Gesicht ist von einer Gasmaske bedeckt. In seinem Rucksack befindet sich ein Molotowcocktail. Außerdem hat er noch ein Messer, zwei Gewehre und drei Rohrbomben. Alle lachen über den „Man in black“, so wurde er öfter verspottet, – bis Sebastian B. plötzlich das Feuer eröffnet. 37 Personen werden verletzt, darunter eine schwangere Lehrerin, der Hausmeister und sieben Schüler. Danach erschießt sich Sebastian B.


Warum?


...ist die zentrale Frage, die jetzt überall gestellt wird. Wie kommt ein junger Mann aus gutem Elternhause mit guten Noten, der das Leben noch vor sich hat, dazu, so etwas zu tun? Sebastian B. selbst gibt die Antwort:

„Ihr habt diese Schlacht begonnen, nicht ich. Meine Handlungen sind ein Resultat eurer Welt, eine Welt die mich nicht sein lassen will wie ich bin. [...]
Diese Rache wird so brutal und rücksichtslos ausgeführt werden, dass euch das Blut in den Adern gefriert. Bevor ich gehe, werde ich euch einen Denkzettel verpassen, damit mich nie wieder ein Mensch vergisst!
Ich will das ihr erkennt, das niemand das Recht hat unter einem faschistischen Deckmantel aus Gesetz und Religion in fremdes Leben einzugreifen!
[...]
Ich will R A C H E !“


Dies schreibt Sebastian B. in seinem Abschiedsbrief. Er will Rache an der Gesellschaft, die ihn nicht so sein ließ, wie er war. Aber er will nicht nur Rache, er will eine Lektion erteilen, eine letzte verzweifelte Reaktion auf eine schier unbesiegbare Macht, die sich hinter Konsum und Karriere versteckt. Doch was ist, wenn diese Dinge plötzlich nicht mehr erstrebenswert erscheinen, weil andere Sachen fehlen?

„Man hat mir gesagt ich muss zur Schule gehen, um für mein leben zu lernen, um später ein schönes Leben führen zu können. Aber was bringt einem das dickste Auto, das grösste Haus, die schönste Frau, wenn es letztendlich sowieso fürn Arsch ist. Wenn deine Frau beginnt dich zu hassen, wenn dein Auto Benzin verbraucht das du nicht zahlen kannst, und wenn du niemanden hast der dich in deinem scheiss Haus besuchen kommt!“

Was ist, wenn man merkt, dass für einen kein Platz mehr in der Gesellschaft ist?

„Aber die Gesellschaft hat nunmal keinen Platz für Individualisten.“

Wenn man merkt, dass das ganze bisherige Leben von den anderen bestimmt wurde und nur ein Ziel hatte und zwar ein Ziel, das im Nichts endet?

„S.A.A.R.T. - Schule, Ausbildung, Arbeit, Rente, Tod“

Dann gibt es darauf eine mögliche Lösung:

„Seit meinem 6. Lebensjahr wurde ich von euch allen verarscht! Nun müsst ihr dafür bezahlen!“

Natürlich gibt es auch eine andere Lösung. Und eine andere Antwort auf die Frage warum. Sie geht heute durch alle Medien. Die Politiker sind auch schon eifrig am Debattieren. Die Antwort lautet: Die Killerspiele sind schuld! Die Lösung: ein totales Verbot von Spielen wie Doom oder Counter Strike für Minderjährige.
Dass ein Großteil der Jugendlichen dieselben Spiele spielt ohne Amok zu laufen interessiert nicht.
Dass Sebastian B. die Waffen eigentlich gar nicht hätte kaufen dürfen interessiert nicht.
Die Strategie ist so einfach wie gerissen: Niemand muss sich für den Amoklauf verantwortlich fühlen. Weder die Mitschüler, Lehrer oder die Rektorin noch die Leute von nebenan oder der Chef der Werbeagentur, der beschließt, den Leuten heute zu suggerieren, dass sie demnächst ein neues Handy brauchen und der damit zur weiteren Sinnentleerung der Gesellschaft beiträgt. Eine Sinnentleerung, die Sebastian B. in seinem Abschiedsbrief als „Konsumgeilheit“ bezeichnet und an den Pranger stellt.
Gibt es Menschen, die so ähnlich denken wie Sebastian B.? Gab es jemanden, der bescheid wusste? Die Eltern seiner Kameraden dementieren dies ausdrücklich. Ihre Kinder hatten mit diesem „Amokschützen“ nichts zu tun. Sie trifft also keine Schuld.
„Hätten gerade wir das merken müssen?“, fragt eine Anwohnerin. Die Antwort lautet: Ja! So eifrig die Medien gerade bemüht sind, die Schuld den „Killerspielen“ zuzuschieben, genauso eifrig werden auch Aussagen des 18-jährigen aus dem Internet zitiert. Es gab genug Hinweise. Aber die Gesellschaft hat versagt. Wir haben versagt. Du hast versagt, ich habe versagt. Wie lange werden wir noch brauchen, um zu merken, dass etwas falsch läuft? Erst Columbine, dann Erfurt, jetzt Emsdetten. Was kommt danach? Wie viele Tote sind noch nötig, damit sich etwas ändert?

Der vollständige Abschiedsbrief von Sebastian B.: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24032/1.html



*seufz*

_________________
Bild
.
La felicidad no existe en la vida, sólo existen momentos felices.
Das Glück gibt es nicht im Leben, es gibt nur glückliche Momente.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006, 10:12 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Alex hat geschrieben:
Natürlich gibt es auch eine andere Lösung. Und eine andere Antwort auf die Frage warum. Sie geht heute durch alle Medien. Die Politiker sind auch schon eifrig am Debattieren. Die Antwort lautet: Die Killerspiele sind schuld! Die Lösung: ein totales Verbot von Spielen wie Doom oder Counter Strike für Minderjährige.


Das ist völliger Blödsinn. Niemand wird durch "Doom" zum Killer. Es ist eher umgekehrt so daß halt jemand der einen Hang zu Gewalttätigkeit hat bei solchen Spielen landet, gäbe es sie nicht wäre die Neigung zur Gewalt genauso vorhanden.

Mich wundert ja immer daß es nicht mehr Leute gibt die Amok laufen.

Die Leute begehen eher Selbstmord weil sie entlassen wurden als den zu erschießen der dafür verantwortlich ist. Wieviele Leute werden hierzulande von Banken oder sadistischen Beamten in den Ruin getrieben? Warum bringen sie nicht den Bankdirektor oder den beamten um sondern lieber sich selbst?

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006, 20:11 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Northstar hat geschrieben:
Mich wundert ja immer daß es nicht mehr Leute gibt die Amok laufen.


Auch wenn es hart klingt, ich sehe das genauso. und mir ist es auch ein bißchen zu einfach, dem TV oder PC-Spiele die Schuld zu geben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006, 21:15 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 39147
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Messi hat geschrieben:
Northstar hat geschrieben:
Mich wundert ja immer daß es nicht mehr Leute gibt die Amok laufen.


Auch wenn es hart klingt, ich sehe das genauso. und mir ist es auch ein bißchen zu einfach, dem TV oder PC-Spiele die Schuld zu geben.


Das sage ich schon seit Jahren.

Es ist doch erstaunlich, wie relativ gelassen deutsche Jugendliche mit ihren meist miesen Zukunftsaussichten umgehen.

Und selbstverständlich bauen Ballerspiele Aggressionen _ab_ und nicht auf. Es sei denn, der Spieler ist psychisch extrem gestört. Aber dann ist er es sowieso, egal ob mit oder ohne Computerspiele.

Ich glaube auch nicht, daß ein Politiker ernsthaft denkt, diese Ballerspiele seien die Ursache für Gewalteskalationen. Aber man kann damit gut vom eigenen (politischen) Versagen ablenken.

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.2006, 21:24 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Wäre dieser Täter in irgendeiner kleinen Partei politisch aktiv gewesen dann hätte ich mal das Geschrei hören wollen.

Ob WASG oder NPD, die wären dann garantiert auch schuld gewesen.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2006, 22:29 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Ich schreibe jetzt besser nicht was ich mit solchen Leuten machen würde ...

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/060825/kind.html

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 18:30
Beiträge: 8061
Wohnort: Oberhessen
Lieblings-Rolle: Doktor Dressler
Lieblings-Folge: Kaperfahrt mit Doktor Dressler
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Stimmung: durstig
+++ Achtung, aus aktuellem Anlass ändert das ZDF sein Fernsehprogramm und zeigt heute um 20:15 Uhr anstelle des Krimis mit Senta Berger den Western "Hängt ihn höher" (USA 1968) mit Clint Eastwood in der Hauptrolle. +++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2007, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 18:30
Beiträge: 8061
Wohnort: Oberhessen
Lieblings-Rolle: Doktor Dressler
Lieblings-Folge: Kaperfahrt mit Doktor Dressler
Spoilerer: Nein
Fan seit: Folge 1
Stimmung: durstig
Gott sei Dank! Vielleicht setzen die ja jetzt den Plasberg dahin.

_________________
:weise:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2007, 12:55 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Schrammel hat geschrieben:
Gott sei Dank! Vielleicht setzen die ja jetzt den Plasberg dahin.


Gut so! Jauch soll sich besser mehr um Potsdam kümmern.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2007, 20:51 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Schrammel hat geschrieben:
Gott sei Dank! Vielleicht setzen die ja jetzt den Plasberg dahin.
Kenne ich nicht.

Ich hätte lieber den fast ähnlich klingenden Phettberg.

Schlagartig würde meine Mißachtung des deutschen Fernsehens dahinschmelzen wie ungesalzene Butter im Hochofen.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2007, 23:48 
Offline

Registriert: 01.09.2006, 12:12
Beiträge: 233
Wohnort: Hessen
Schrammel hat geschrieben:
Gott sei Dank! Vielleicht setzen die ja jetzt den Plasberg dahin.


Die Zukunft von WWM ist für's erste gesichert. :smile:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.01.2007, 10:43 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Ich mag diesen Titel: "Tyrannei der Toleranz"

http://www.news.com.au/dailytelegraph/o ... 31,00.html

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

Pressemeldungen
Forum: ...und weiter gehts in der Lindenstraße
Autor: Northstar
Antworten: 73
Politik
Forum: Laberecke
Autor: Hamlet
Antworten: 781
Pressemeldungen
Forum: Laberecke
Autor: Hamlet
Antworten: 1652
Politik
Forum: Privatclub
Autor: Prof. Dr. Knall
Antworten: 3008

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe, NES, USA

Impressum | Datenschutz