2004-2019
Aktuelle Zeit: 25.08.2019, 19:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 102, 103, 104, 105, 106
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: † ⚜ Carmine Caridi ⚜ †
BeitragVerfasst: 05.06.2019, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2018, 23:00
Beiträge: 707
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht:
Sternzeichen: ♓ (Fischstäbchen)
Lieblings-Rolle: Servus extra rauh 3‐lagig
Lieblings-Folge: die erste nach der letzten
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1966 Raumpatrouille
Stimmung:    ⛅
Carmine Caridi
* 23. Januar 1934 in New York City, New York
† 28. Mai 2019 in Los Angeles, Kalifornien


Bild
28. Mai 2019: Carmine Caridi (85 Jahre) Foto: © Getty Images – Quelle Foto: Bild
Große Trauer um Carmine Caridi: Der amerikanische Schauspieler ist in einem Krankenhaus in Los Angeles verstorben. Caridi verkörperte in der ersten Folge von "Der Pate" die Figur "Carmine Rosato", in der dritten Folge schlüpfte er in die Rolle des "Albert Volpe". Der Schauspieler hat in seinem Leben insgesamt über 100 Rollen in sechs Jahrzehnten gespielt.

»Der Schauspieler wachte aus dem Koma nicht mehr auf

Der amerikanische Schauspieler Carmine Caridi ist tot. Der Schauspieler, der im ersten und dritten Teil des Kinoerfolgs "Der Pate" mitwirkte, starb mit 85 Jahren in einem Krankenhaus in Los Angeles

Carmine Caridi († 85) sei gestorben, nachdem er ins Koma gefallen war, berichtet TMZ. Der Schauspieler, der in der ersten Folge von "Der Pate" von Francis Ford Coppola, 80, die Figur "Carmine Rosato" darstellte, wurde ins Cedars-Sinai-Krankenhaus in LA ins Krankenhaus eingeliefert, wo er in einen komatösen Zustand geriet. Am Mittwoch sei der 85-Jährige verstorben, wie Schauspieler und Regisseur Chazz Palminteri, 67, ein Freund Caridis, gegenüber der Boulevard-News-Website bestätigte. Es sei unklar, warum Carmine in ein Koma gefallen sei. Er habe sein Bewusstsein nicht mehr wiedererlangt.

Carmine Caridi: 100 Rollen in sechs Jahrzehnten
Carmine war ein erfahrener Fernsehschauspieler, der in großen TV-Shows wie "Starsky and Hutch", "Taxi", "Fame" und "Simon & Simon" mitspielte. Im dritten Film der "Paten"-Reihe spielte er erneut eine Rolle. Er verkörperte darin die Figur "Albert Volpe", den Chef eines kriminellen Syndikats. Insgesamt hat Carmine über 100 Rollen in sechs Jahrzehnten gespielt.

Carmine Caridi († 85) sei gestorben, nachdem er ins Koma gefallen war, berichtet TMZ. Der Schauspieler, der in der ersten Folge von "Der Pate" von Francis For Coppola, 80, die Figur "Carmine Rosato" darstellte, wurde ins
Cedars-Sinai-Krankenhaus in LA ins Krankenhaus eingeliefert, wo er in einen komatösen Zustand geriet. Am Mittwoch sei der 85-Jährige verstorben, wie Schauspieler und Regisseur Chazz Palminteri, 67, ein Freund Caridis, gegenüber der Boulevard-News-Website bestätigte. Es sei unklar, warum Carmine in ein Koma gefallen sei. Er habe sein Bewusstsein nicht mehr wiedererlangt.«

Quelle: Bild

Bild
Szene aus "Der Pate"

Bild
Szene aus "Der Pate"

Weitere Infos auf BildBildBildBildBildBild oder Bild

Nekrolog 2019 (Liste der im Jahr 2019 verstorbenen Personen) bei Bild

Hinweis: Alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe sowie die meisten Logos und Fotos enthalten einen Link zur Originalquelle, weiterführende Links der Originalquelle oder zu Wikipedia – einfach anklicken! Einfacher geht's nimmer! Obacht: alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe wurden mit einem Link zu Wikipedia ersetzt oder ergänzt!aaaaaa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: † ⚜ Walter Lübcke ⚜ †
BeitragVerfasst: 06.06.2019, 01:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2018, 23:00
Beiträge: 707
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht:
Sternzeichen: ♓ (Fischstäbchen)
Lieblings-Rolle: Servus extra rauh 3‐lagig
Lieblings-Folge: die erste nach der letzten
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1966 Raumpatrouille
Stimmung:    ⛅
Walter Lübcke
* 22. August 1953 in Bad Wildungen
† 2. Juni 2019 in Wolfhagen


Bild
Walter Lübcke, CDU-Politker und Regierungspräsident der Stadt Kassel, ist tot. Er starb mit 65 Jahren durch einen Schuss in den Kopf. Die Polizei schließt einen Suizidversuch aus. Foto: © Action Press – Quelle Foto: Bild

»Walter Lübcke ist tot: Der CDU-Politiker und Regierungspräsident der Stadt Kassel erlag den Folgen einer Schussverletzung am Kopf. Ermittler des Landeskriminalamts Hessen schließen ein Selbstmordversuch aus. Bereits 2015 hatte er Drohungen erhalten, stand damals sogar unter Polizeischutz. Lübcke wurde 65 Jahre alt.

Walter Lübcke: LKA bestätigt Kopfschuss aus nächster Nähe
Es sind Szenen wie in einem Krimi: Lübcke sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag (2.6.) um 0:30 Uhr von Angehörigen auf der Terrasse seines Wohnhauses in Wolfhagen-Istha gefunden worden. Sämtliche Reanimationsversuche seien erfolglos geblieben, der Politiker gegen 2:30 Uhr im Krankenhaus in Wolfhagen verstorben. "Wir sind tief bestürzt über den plötzlichen Tod unseres Freundes Walter Lübcke", erklärten Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, 67, und der hessische CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Boddenberg, 59.

Heute (3.6.) wurde zum Fall Lübcke eine Pressekonferenz von LKA und Staatsanwaltschaft abgehalten. In dieser wurde bestätigt: Der 65 erlag einem Kopfschuss, einen Selbstmord schließe man aus. Die Ermittler räumten ein, dass man den Zeitpunkt der Tat bisher nicht eindeutig bestimmen könne. Zum Verbleib der Tatwaffe wurden keine Angaben gemacht. Lübckes Familie wird derweil seelsorgerisch betreut.

Ermittlungen gegen Unbekannt
LKA-Chefin Sabine Thurau erklärte, dass in alle Richtungen ermittelt würde. Ein 20-köpfiges Sonderermittler-Team sei zusammengestellt worden, welches außerdem vom Bundeskriminalamt unterstützt werde. Bisher gebe es keine Hinweise auf einen Täter oder ein Motiv. Die LKA-Chefin bittet darum, Spekulationen zu unterlassen. Sachdienliche Hinweise werden per E-Mail oder telefonisch entgegengenommen.

Hatte Lübcke Feinde?
Der Regierungspräsident erhielt immer wieder Morddrohungen aus der rechten Szene. 2015 hatte er sich maßgeblich für Geflüchtete eingesetzt. Nächstenliebe und christliche Werte seien fundamental für das Zusammenleben in Deutschland, betonte er damals, und machte seinen Gegnern bei einer Bürgerversammlung klar: "Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen."«

Quelle: Bild

Weitere Infos auf BildBildBildBildBildBildBild oder Bild
oder suche bitte selbst mit Bild

Nekrolog 2019 (Liste der im Jahr 2019 verstorbenen Personen) bei Bild

Hinweis: Alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe sowie die meisten Logos und Fotos enthalten einen Link zur Originalquelle, weiterführende Links der Originalquelle oder zu Wikipedia – einfach anklicken! Einfacher geht's nimmer! Obacht: alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe wurden mit einem Link zu Wikipedia ersetzt oder ergänzt!aaaaaa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2018, 23:00
Beiträge: 707
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht:
Sternzeichen: ♓ (Fischstäbchen)
Lieblings-Rolle: Servus extra rauh 3‐lagig
Lieblings-Folge: die erste nach der letzten
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1966 Raumpatrouille
Stimmung:    ⛅
Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß
geb. Woizlawa-Feodora Elise Marie Elisabeth Herzogin zu Mecklenburg
* 17. Dezember 1918 in Rostock
† 3. Juni 2019 in Strittmatt


Bild
Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß (100 Jahre) Foto: © Dana Press – Quelle Foto: Bild
Geras letzte Prinzessin ist tot: Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß ist im Alter von 100 Jahren verstorben. Obwohl sie ihren Lebensabend im Schwarzwald verbracht hat, trug sie die Liebe zu Thüringen immer tief in ihrem Herzen.

»Der Thüringer Adel trauert: Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß ist im Alter von 100 Jahren gestorben
Gera musste sich von seiner letzten Prinzessin verabschieden: Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß ist nach Angaben der "Ostthüringer Zeitung" am Montag (3. Juni 2019) im Alter von 100 Jahren verstorben.

Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß: Ihr Herz schlug für Thüringen
Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß hat zu den letzten lebenden Angehörigen des Hauses Mecklenburg-Schwerin gehört. Einen Großteil ihrer Kindheit verbrachte sie auf Schloss Osterstein, dort erlebte sie 1945 sogar den großen Schlossbrand mit. Nach dem Zweiten Weltkrieg ist sie mit ihrer Familie nach Hessen geflüchtet, wo sie mit ihrem Mann Heinrich I. Prinz Reuß und den sechs Kinder lebte. Doch dort fühlte sie sich nie heimisch. Nach der Wende zog es sie wieder zurück nach Gera, wo sie 15 weitere Jahre verbrachte. Ihren Lebensabend verbrachte sie im Schwarzwald, doch die Liebe zu Thüringen trug sie bis zu ihrem Tod tief im Herzen.

Gera als Kulturhauptstadt Europas
Durch die Restitutionsverhandlungen nach der Wende wurde Feodora Reuß bekannt, vor ihrem Tod wollte sie sich sogar noch für die Bewerbung Geras als Kulturhauptstadt Europas engagieren, wie Sieghard Zitzmann, ehemaliger Organist am Theater Altenburg-Gera und guter Freund der Verstorbenen, laut der "Ostthüringer Zeitung" verraten hat. Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß soll nach Angaben des "MDR Thüringen" in Hessen beigesetzt.
Verwendete Quellen: Ostthüringer Zeitung, MDR Thüringen«

Quelle: Bild

Weitere Infos auf BildBild oder Bild
oder suche bitte selbst mit Bild

Nekrolog 2019 (Liste der im Jahr 2019 verstorbenen Personen) bei Bild

Hinweis: Alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe sowie die meisten Logos und Fotos enthalten einen Link zur Originalquelle, weiterführende Links der Originalquelle oder zu Wikipedia – einfach anklicken! Einfacher geht's nimmer! Obacht: alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe wurden mit einem Link zu Wikipedia ersetzt oder ergänzt!aaaaaa

_________________
Es rauscht der Wald… die Bäume hinterher :hmm:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: † ⚜ Dr. John ⚜ †
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 23:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2018, 23:00
Beiträge: 707
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht:
Sternzeichen: ♓ (Fischstäbchen)
Lieblings-Rolle: Servus extra rauh 3‐lagig
Lieblings-Folge: die erste nach der letzten
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1966 Raumpatrouille
Stimmung:    ⛅
Dr. John
eigentlich Malcolm „Mac“ John Rebennack Jr.
* 20. November 1941 in New Orleans, Louisiana
† 6. Juni 2019


Bild
Der berühmte Musiker Dr. John ist im Alter von 77 Jahren gestorben
Foto: carrie-nelson/ImageCollect
– Quelle Foto: Bild

»Der legendäre Musiker Dr. John ist an einem Herzinfarkt gestorben. Der Blues- und Jazz-Sänger wurde 77 Jahre alt.

Der berühmte Blues- und Jazz-Musiker Malcolm John Rebennack, Jr., bekannt als Dr. John (1941-2019), ist tot. Auf dem Twitter-Account des Sängers heißt es, die Musik-Legende sei am 6. Juni an einem Herzinfarkt gestorben.

2011 war Dr. John in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden, im Laufe seiner Karriere konnte er sechs Grammys gewinnen. Als Songwriter, Komponist, Produzent und Künstler habe er eine einzigartige Musikmischung erschaffen, die seine Heimatstadt New Orleans im Herzen trage, ist in dem Statement weiter zu lesen. "Die Familie bedankt sich bei allen, die an seiner einzigartigen musikalischen Reise teilgenommen haben, und bittet um Privatsphäre."

In den 1960er Jahren spielte Dr. John Keyboard für Songs von Sonny and Cher, Van Morrison, Aretha Franklin und den Rolling Stones. Später begann er seine Solokarriere. 1968 veröffentlichte er sein viel beachtetes Album "Gris-Gris". Bekannt ist Dr. John zudem für sein Album "The Sun, Moon and Herbs", das 1971 erschien, und auf dem Mick Jagger zu hören ist. Für den Disney-Film "Küss den Frosch" (2009) steuerte er ebenfalls Musik bei.« © SpotOnNews

Quelle: Bild

Bild
Bild
Oder wähle bitte selbst bei Bild

Weitere Infos auf BildBildBildBild oder Bild
oder suche bitte selbst mit Bild

Nekrolog 2019 (Liste der im Jahr 2019 verstorbenen Personen) bei Bild

Hinweis: Alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe sowie die meisten Logos und Fotos enthalten einen Link zur Originalquelle, weiterführende Links der Originalquelle oder zu Wikipedia – einfach anklicken! Einfacher geht's nimmer! Obacht: alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe wurden mit einem Link zu Wikipedia ersetzt oder ergänzt!aaaaaa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: † ⚜ Carl Schell ⚜ †
BeitragVerfasst: 10.06.2019, 03:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2018, 23:00
Beiträge: 707
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht:
Sternzeichen: ♓ (Fischstäbchen)
Lieblings-Rolle: Servus extra rauh 3‐lagig
Lieblings-Folge: die erste nach der letzten
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1966 Raumpatrouille
Stimmung:    ⛅
Carl Schell
eigentlich Carl Hermann Schel
* 14. November 1927 in Wolfsberg, Kärnten, Österreich
† 6. Juni 2019 in Locarno


Bild
Carl Schell ist mit 91 Jahren verstorben. Der Bruder von Maximilian Schell, †83, war ebenfalls Schauspieler. Schon seit längerer Zeit hatte er mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, hatte unter anderem Durchblutungsstörungen in den Beinen, weshalb er zur Beerdigung seines Bruders im Rollstuhl kommen musste. Carl Schell starb am 6. Juni 2019 an Organversagen.
Foto: © Action Press
– Quelle Foto: Bild

»Der Schweizer Schauspieler Carl Schell ist gestorben

Mit Carl Schell ist das letzte der vier Schell-Geschwister gestorben, die alle Schauspieler waren und von denen Maximilian und Maria Schell internationalen Ruhm erlangten.


Bild
Carl Schell, undatierte Aufnahme. (Bild: Privatbesitz Schell)

Der Schauspieler und Regisseur Carl Schell ist am Donnerstagabend im Alter von 91 Jahren in einem Vorort seines Wohnorts Locarno gestorben. Er war in seiner Generation der letzte lebende Spross der bekannten Schweizer Schauspielerfamilie Schell. Sein jüngerer Bruder Maximilian war ein gefeierter Schauspieler und wirkte in zahlreichen Hollywoodproduktionen mit. 1962 erhielt er den Oscar als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in «Das Urteil von Nürnberg». Er starb im Februar 2014 an den Folgen einer Operation.

Seine ältere Schwester Maria Schell galt in den 1950er und 1960er Jahren als eine der bekanntesten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum. Danach machte sie ebenfalls in Hollywood Karriere, wo sie in Filmen an der Seite von Gary Cooper, Glenn Ford oder Yul Brynner spielte. Sie verstarb 2005. Die Vierte im Bunde, Immy, war ebenfalls Schauspielerin. Desgleichen die Mutter der vier Geschwister, die Wienerin Margarethe Schell-von Noé.

Carl Schell war in zahlreichen deutschen und mehreren amerikanischen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Darunter «The Blue Max», 1966, oder die deutsche Fernsehserie «Butler Parker», 1972/73. Daneben war er ab 1940 als Theaterschauspieler und später auch als Theaterregisseur tätig. Die letzten Jahre seiner Schauspielerkarriere war er meist auf Tournee mit eigenen Theaterproduktionen, in denen er gemeinsam mit seiner zweiten Frau Stella Mooney und seiner Mutter Margarethe Schell-von Noé spielte sowie Regie führte.

Carl Schell lebte seit den 1970er Jahren im Tessin, zuerst in Brissago, später in Locarno. Er war zweimal verheiratet und ist Vater von sechs Kindern. Aufgewachsen ist Schell die ersten Jahre in Kärnten und ab 1938 in Zürich, wohin die Künstlerfamilie vor dem Nationalsozialismus floh, in die Heimat des Vaters, des Schriftstellers Hermann Ferdinand Schell. Gemeinsam mit Maria und Maximilian debütierten die Jugendlichen 1940 am Schauspielhaus Zürich in verschiedenen Rollen der Tell-Aufführungen.

Bild
Carl Schell als Freiherr von Richthofen (M.)
mit George Peppard (l.) im Kriegsfilm
«The Blue Max», 1966. (Bild: © Imago)«

Quelle: Bild

Weitere Infos auf BildBildBild oder Bild
oder suche bitte selbst mit Bild

Nekrolog 2019 (Liste der im Jahr 2019 verstorbenen Personen) bei Bild

Hinweis: Alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe sowie die meisten Logos und Fotos enthalten einen Link zur Originalquelle, weiterführende Links der Originalquelle oder zu Wikipedia – einfach anklicken! Einfacher geht's nimmer! Obacht: alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe wurden mit einem Link zu Wikipedia ersetzt oder ergänzt!aaaaaa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: † ⚜ Wilhelm Wieben ⚜ †
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2018, 23:00
Beiträge: 707
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht:
Sternzeichen: ♓ (Fischstäbchen)
Lieblings-Rolle: Servus extra rauh 3‐lagig
Lieblings-Folge: die erste nach der letzten
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1966 Raumpatrouille
Stimmung:    ⛅
Wilhelm Wieben
* 2. Juni 1935 in Hennstedt, Kreis Norderdithmarschen
† 13. Juni 2019 in Hamburg


Bild
Jahrelang gehörte Wilhelm Wieben zu den bekanntesten Gesichtern der Tagesschau, nun ist er nach Informationen der ARD im Alter von 84 Jahren gestorben. Seit 1966 arbeitete Wieben in der Redaktion der Tagesschau, seinen ersten Einsatz als Sprecher hatte er 1973. 25 Jahre später, im Jahr 1988, feierte er ohne großes Aufsehen seinen Abschied. Foto: © Picture Alliance – Quelle Foto: Bild

»25 Jahre lang war er das prägende Gesicht der "Tagesschau", nun ist Wilhelm Wieben im Alter von 84 Jahren gestorben

Der frühere "Tagesschau"-Sprecher Wilhelm Wieben ist tot. Er starb am Donnerstag (13. Juni) im Alter von 84 Jahren, wie der NDR mitteilte. Wieben war von 1973 bis zum 24. Juni 1998 als Sprecher der Nachrichtensendung des Ersten tätig gewesen. Bereits in den Jahren zuvor hatte er in der Redaktion der "Tagesschau" gearbeitet und war als Off-Sprecher zu hören.

Wilhelm Wieben war auch Schauspieler und Autor
Musikfans ist er aus Falcos Klassiker "Jeanny" bekannt, in dem er den darin vorkommenden "Newsflash" sprach. Gelegentlich war er auch nach seiner "Tagesschau"-Karriere noch im Fernsehen zu sehen, widmete sich jedoch insbesondere seinen Auftritten auf der Bühne, wo er unter anderem moderne Redensarten analysierte. Darüber hinaus veröffentlichte er mehrere Bücher auf Plattdeutsch.«

Quelle: Bild

Bild
Von 1973 bis 1998 Sprecher der „Tagesschau“: Wilhelm Wieben Bild: dpa

Weitere Infos auf BildBildBildBildBildBildBildBild oder Bild
oder suche bitte selbst mit Bild

Nekrolog 2019 (Liste der im Jahr 2019 verstorbenen Personen) bei Bild

Hinweis: Alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe sowie die meisten Logos und Fotos enthalten einen Link zur Originalquelle, weiterführende Links der Originalquelle oder zu Wikipedia – einfach anklicken! Einfacher geht's nimmer! Obacht: alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe wurden mit einem Link zu Wikipedia ersetzt oder ergänzt!aaaaaa


Zuletzt geändert von Huggy Bear am 11.07.2019, 01:36, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfälle
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 19:20 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 38078
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Er hat den ersten Beat Club angesagt.

Und er war ein großer Fan der Rolling Stones!

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfälle
BeitragVerfasst: 21.06.2019, 20:14 
Offline

Registriert: 27.08.2015, 13:25
Beiträge: 12758
Geschlecht: w
Lieblings-Rolle: die Doppelschubse
Lieblings-Folge: Der erste Schnee
Spoilerer: Ja
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: Helau!
Wibke Bruhns ist gestorben. Eine tolle Frau! Ich habe sie vor nicht allzu langer Zeit noch in einer Talkshow gesehen. Sie wirkte da immer noch so frisch und vital. Ihre Biographie über ihren Vater ist lesenswert.

_________________
"Eingebildete Goaß!" (Folge 583 - Olaf über Anna)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfälle
BeitragVerfasst: 08.07.2019, 19:30 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 12:55
Beiträge: 38078
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Atze mochte den Rühmann nicht. (was ich gut verstehen kann) Als seine Biografie raus kam, waren alle gespannt, was er über Rühmann schreibt. Und: Er erwähnte ihn nicht!

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Atze ist tot!
BeitragVerfasst: 11.07.2019, 04:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2018, 23:00
Beiträge: 707
Wohnort: Grevenbroich
Geschlecht:
Sternzeichen: ♓ (Fischstäbchen)
Lieblings-Rolle: Servus extra rauh 3‐lagig
Lieblings-Folge: die erste nach der letzten
Spoilerer: Nein
Fan seit: 1966 Raumpatrouille
Stimmung:    ⛅
Artur „Atze“ Brauner
* 1. August 1918 in Łódź, Regentschaftskönigreich Polen
als Abraham Brauner
† 7. Juli 2019 in Berlin


Bild
»Der Filmproduzent Artur Brauner ist im Alter von 100 Jahren am Sonntag in Berlin verstorben. Er galt als der älteste aktive Filmschaffende. Seine Familie bestätigte den Todesfall. Der Holocaust-Überlebende wäre in vier Wochen 101 geworden.« Foto: © Getty Images – Quelle Foto und Text: Bild

Bild
Foto: Reto Klar / Reto Klar / Funke

Weiterlesen bei: Bild oder bei BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild oder Bild
oder suche bitte selbst mit Bild

Nekrolog 2019 (Liste der im Jahr 2019 verstorbenen Personen) bei Bild

Hinweis: Alle mit dieser Farbe unterlegten Namen oder Begriffe sowie die meisten Logos und Fotos enthalten einen Link zur Originalquelle, weiterführende Links der Originalquelle oder zu Wikipedia – einfach anklicken! aaaaaa


Zuletzt geändert von Huggy Bear am 13.07.2019, 04:13, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfälle
BeitragVerfasst: 11.07.2019, 14:57 
Offline

Registriert: 27.08.2015, 13:25
Beiträge: 12758
Geschlecht: w
Lieblings-Rolle: die Doppelschubse
Lieblings-Folge: Der erste Schnee
Spoilerer: Ja
Fan seit: von Anfang an
Stimmung: Helau!
Hier ein lesenswerter Nachruf in der taz:

https://taz.de/Artur-Brauner-ist-gestorben/!5605938/

_________________
"Eingebildete Goaß!" (Folge 583 - Olaf über Anna)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfälle
BeitragVerfasst: 17.08.2019, 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2011, 14:20
Beiträge: 10558
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Mann
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: Olli und Olaf
Spoilerer: Ja
Fan seit: immer schon
Stimmung: hellwach
https://www.bz-berlin.de/leute/easy-rid ... r1C8VkGwW8

_________________
- ich kann den Todeszeitpunkt
einer Wasserleiche am
Geschmack erkennen.
DU NICHT !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 102, 103, 104, 105, 106

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Ähnliche Beiträge

Die traurigsten Todesfälle
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Suze
Antworten: 35

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz