2004-2020
Aktuelle Zeit: 20.09.2021, 16:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aus den Archiven
BeitragVerfasst: 09.08.2006, 16:53 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Diesen Thread eröffne ich um uralte Perlen aus diversen Foren mal wieder zu Gehör zu bringen. In meinem Fall natürlich Postings von mir da ich in diesem Fall die Person bin die das Urheberrecht hat.

Aber Ihr seid auch eingeladen Eure eigenen "Best-of" hier zu posten.

In Abwandlung des Mottos:

Manchmal ist ein Thread es wert,
daß man ihn nach oben zerrt.

(Original vom 12.10.04)

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 09.08.2006, 16:53 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.08.2006, 16:54 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Grande Dame, so nannte sie sich selber,
ja hält sie uns für dumme Kälber?

Die Pizzabude, die war richtig,
doch nahm sie sich ja viel zu wichtig.

Friseuse hätt sie bleiben sollen,
umgeben von den Lockenrollen.

Den Fausto hat sie ruiniert,
da war sie gänzlich ungeniert.

Enrico ist schon lange tot,
sie trieb ins Grab ihn ohne Not.

Und jetzt nennt sie ein Haus ihr Eigen,
darüber woll'n wir lieber schweigen.

(vom 26.9.02)

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.08.2006, 17:03 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Frankfurter Rundschau, 1.10.2014

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist am vergangenen Donnerstag der Schauspieler Hermes Hodolides kurz nach Vollendung seines 51. Lebensjahres an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben, die Beerdigung fand gestern in Athen im Familienkreis statt.

Hermes Hodolides wurde einem breiteren Publikum vor allem durch seine Rolle in der Familienserie "Lindenstrasse" bekannt, in der er einen griechischen Gastwirt spielte. Neben der als "Mutter Beimer" bekannten Marie-Luise Marjan war er der einzige Schauspieler, der von Beginn der Serie im Jahre 1985 an bis zu ihrer Einstellung 2010 ununterbrochen zum Ensemble gehörte.

Anschließend zog sich Hermes Hodolides nach Griechenland ins Privatleben zurück und trat nur noch einmal Anfang 2013 bei einer Wohltätigkeits-Theaterveranstaltung zugunsten der Opfer der Biblis-Katastrophe auf, damals allerdings bereits von seiner Krankheit gezeichnet.

(15.2.02)

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.08.2006, 17:07 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Der folgende Beitrag wurde mittlerweile von der Realität überholt:

Frankfurter Rundschau, 19.12.2005


20 Jahre Lindenstraße!

Freude bei den Fans, Kopfschütteln bei Zuschauern die mit Hausmeisterin Else Kling nichts anfangen können: Die Lindenstraße, vor einem Jahr wegen geringer Zuschauerbeteiligung schon einmal fast totgesagt, feierte am Sonntag ihren 20. Geburtstag.

Und die Folge hatte es in sich. In Überlänge von 50 Minuten statt der üblichen halben Stunde marschierten Personen auf, die sich aus der Serie schon lange verabschiedet hatten. Genau zwanzig, für jedes Jahr einen, hätten es ursprünglich sein sollen, aber dies war nicht realisierbar. So waren es denn nur zehn Altbewohner, die ihre Cameoauftritte absolvierten, nicht gerechnet Hollywoodstar Til Schweiger, der in der Lindenstraße seine Karriere begann. Er tauchte zwar nicht in Person, aber doch auf einem Poster auf.

Ein netter Gag der Macher: Die Auftritte kamen in der zeitlichen Reihenfolge, in der die „Alten“ auch in der Lindenstraße mitspielten. So war es dann das Ehepaar Kronmeyr, in der allerersten Folge gleich zu Anfang zu sehen, das den Reigen eröffnete. Mit ihren drei Kindern marschierten die Kronmeyrs durch die Straße und erklärten dem (offensichtlich desinteressierten) Nachwuchs, daß sie hier auch einmal gewohnt hätten.

Das Ende bildete Hans-Joachim Luger, den Deutschlands Fernsehwelt nur als Hans Beimer kennt. Vor einem halben Jahr aus der Serie ausgestiegen, schaute er noch mal bei seinem alten Stammtisch vorbei und war dann auch in der Schlußeinstellung zu sehen.

Wie lange es noch weitergeht? Produzent und Erfinder Hans Geißendörfer möchte gerne noch mal 20 Jahre dranhängen, wie er sagt, aber er weiß auch daß es die Lindenstraße auf dem Fernsehmarkt der Zukunft schwer haben wird sich zu behaupten. 1985 gab es noch kein Privatfersehen und hohe Sehbeteiligungen zu erzielen war kein Kunststück. Heute müssen die Macher der Serie auf dem schmalen Grat zwischen Bewahrung des Alten und Veränderung gehen, und dabei kamen sie schon so manchesmal ins Straucheln. Aber die neuen Verträge sind unterschrieben, und damit scheint die Versorgung der Fans zumindest bis ins Jahr 2008 gesichert. Denn was wäre ein Sonntag Abend ohne Mutter Beimer (die in dieser Folge zur Großmutter Beimer wurde) und Else Kling für einen treuen Listraner, wie sie sich im Internet selber nennen?

(27.2.02)

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.08.2006, 17:08 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Der ist auch überholt:

Westdeutsche Allgemeine vom 10.6.2003

Einbruch in die Lindenstraße

Ein kurioser Einbruch beschäftigt zur Zeit die Kölner Polizei.

Ein oder mehrere Unbekannte sind, vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag, in ein Gebäude auf dem Produktionsgelände des WDR im Stadtteil Bocklemünd eingebrochen. Und zwar genau in die Räume, in denen die Innenszenen der „Lindenstraße“ gedreht werden. Der Zeitpunkt war mit Bedacht gewählt, denn am letzten Wochenende fanden auf dem WDR-Gelände keinerlei Veranstaltungen statt, gedreht wird am Wochenende normalerweise auch nur bei Live-Sendungen. Das Kuriose jedoch: Gestohlen wurde nichts.

„Die haben buchstäblich nur hier gewohnt“, so Lindenstraßen-Pressechef Hülsch. Und tatsächlich, die Täter bemühten sich den Schaden so gering wie möglich zu halten. Zwar wurde beim Eindringen in das Gebäude ein Fenster beschädigt, aber ansonsten ist, soweit man das überblicken kann, weder etwas zerstört oder entwendet worden. Die Täter, den Spuren nach zu schließen waren sie vermutlich zu zweit, wollten einfach nur mal ein paar Tage in der Lindenstraße leben, und das taten sie dann auch, vermutlich bis in die frühen Morgenstunden des Montags, wobei sie sich von mitgebrachten Lebensmitteln ernährten.

Eigentlich wollte Produzent Hans-W. Geißendörfer nicht mal Anzeige erstatten, aber aus versicherungsrechtlichen Gründen mußte es doch sein. Nach dem ersten Schreck über den Einbruch mußte auch er lachen. „Gegen treue Fans haben wir ja nichts, aber ganz so treu wollten wir sie dann doch nicht.“

Wobei die Sache durchaus auch einen ernsteren Hintergrund haben könnte. Wie Polizeipsychologe Martin Detken erläuterte, könnte es sich zwar um einen Scherz oder eine Wette gehandelt haben, aber auch eine tiefgreifende psychische Störung, und damit verbunden natürlich auch eine Wiederholungsgefahr, sei nicht auszuschließen. „Wer weiß ob es beim nächsten Mal auch so harmlos bleibt“, warnt der Fachmann, der im Laufe seiner Tätigkeit schon mit den merkwürdigsten Motiven für Straftaten zu tun hatte.

Der WDR wird jetzt erstmal eine neue Alarmanlage installieren. Bei der unbezahlten Werbung, die der Einbruch gebracht haben dürfte, ist diese Ausgabe wohl schon im voraus finanziert.

(1.3.02)

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.10.2006, 13:50 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Achtung!

Ich möchte jetzt gern mal wissen, ob es ein Album von Jürgen Knieper gibt, auf dem die Lindenstrassen-Musiken zusammengefasst sind??? So etwas hat man doch bestimmt schon mal rausgebracht?

vielen Dank für eure Mithilfe!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.10.2006, 13:55 
Offline

Registriert: 31.05.2005, 12:34
Beiträge: 7681
Davon hab ich noch nie was gehört. Obwohl das wirklich nicht schlecht wäre (sowas wäre ja evtl. als Bonus-CD zun den DVD-Boxen zu packen...)

Das einzige Lindenstraße-Album, das ich kenne ist diese doch etwas gewöhnungsbedürftige Weihnachts-CD :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2006, 16:51 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Gibt es sowas echt nicht? :???:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2006, 23:51 
Offline

Registriert: 31.05.2005, 12:34
Beiträge: 7681
Offenbar nicht... :sad:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aus den Archiven
BeitragVerfasst: 02.10.2008, 19:04 
Offline

Registriert: 02.10.2008, 18:47
Beiträge: 9
Doch so etwas gab es mal! Ich habe dieses Teil.

Die Titel auf dieser CD sind:

1. Titelmusik Lindenstrasse 1
2. Philo und Joschi
3. Marion
4. Meike
5. Nossek
6. Tanja
7. Henny
8. Die Beimers
9. Nina Winter
10. Manoel
11. Berta
12. Matthias
13. Anna (und Hans)
14. Chris
15. Dr Dressler
16. Titelmusik Lindenstrasse 2

Wirklich wunderschoen, aber schade dass es nie eine zweite CD gab - hoechste Zeit waere es. Anna hatte naemlich zwei Melodien. Das von Vera und Franz war auch schoen, und von Mary, Robert und Carsten, Gabi und Benno, die Zenkers, Andi und Gabi, Hajo Scholz usw...

Ich habe denen auf der Lindenstrasse im Internet diesbezueglich nachgefragt und vorgeschlagen "Soundtrack CDs" als bonus cds bei den DVDs mit beizulegen. Komischerweise habe ich zwei verschiedene Antworten bekommen, eine war: "Gute Idee, wir werden es weiterleiden". Und: "Juergen Knieper komponiert die Musik ausschliesslich fuer die Serie und wird nicht veroeffentlicht." Was ja nicht stimmt, wurde ja schon einmal veroeffentlicht.

Vielleicht wenn mehrere von uns denen emails schreiben und CDs verlangen.... :rolleyes:

Die einzelnen Musikstuecke sind ja schliesslich schon aufgenommen, muesste man ja nur auf CD packen.

p.s. wer noch Fragen hat bezueglich der Lindenstrasse Musik, kann mir ja schreiben. :nlmd:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe, NES, USA

Impressum | Datenschutz