2004-2019
Aktuelle Zeit: 22.02.2020, 21:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 04.04.2008, 20:57 
Offline

Registriert: 05.01.2007, 09:36
Beiträge: 12700
Spoilerer: Ja
Bedingt durch die im Mikrokosmos "Lindenstraße" zweifellos häufig anzutreffenden Trennungen und Scheidungen gab und gibt es in der Listra auch eine ganze Reihe von Patchwork- bzw. Stieffamilien:

Aktuelle Beispiele wären Christian Brenner und seine Stieftochter Irina Winicki, Hans Beimer und seine Stieftochter Sarah Ziegler oder auch Dr. Ludwig Dressler und sein Stiefsohn Carsten Flöter, ebenso ist Erich Stiefvater von Klaus, der ja bis zu seinem Auszug in die "KPD"-WG bei Helga im Haushalt lebte. Jan Günzel war mal Stiefvater von Nico, der ja auch ziemlich an ihm hing, Murat hat jetzt seinen Stiefsohn Paul adoptiert und Gabi ist für Iffi eine richtige Mutter geworden. Das alles ist sehr rührend mitanzusehen.

Es gibt aber bestimmt noch mehr Patchworkfälle bzw. Stieffamilien in der Lindenstraße. Fallen euch mehr ein? Und wie beurteilt ihr die "Patchwork"-Familien in der Lindenstraße?

War das Zusammenleben bei allen immer reibungslos?

Ich finde es beispielsweise sehr schön, dass man bei den meisten beobachten kann, wie sich Stiefeltern und Stiefkinder gegenseitig respektieren und oft sogar richtig lieben; für Irina z. B. ist Brenner "ihr Vater" und gut ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 09:49 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 11:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
...also die schönste Patchworkfamilie in der Lindenstraße sind für mich Tanja, Suzanne und der kleine Simon-Franz.

Für diese Familienkonstellation wird vielfach auch der Begriff Regenbogenfamilie verwendet.

Ich wünsche mir total, dass wir von dieser Familie in der Lindenstraße noch ganz viel sehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ...
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2006, 15:28
Beiträge: 3001
Spoilerer: Ja
..


Zuletzt geändert von Prof. Dr. Knall am 19.03.2009, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 12:25 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 07:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Unter einer richtigen PW-Familie verstehe ich eigentlich wenn ein Mann und eine Frau zusammenkommen und jeweils eigene Kinder mitbringen. das haben wir in der Listra nicht.

So was wie die zwei Lesben mit dem Samenspenderprodukt ist für mich überhaupt keine Familie.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ...
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2006, 15:28
Beiträge: 3001
Spoilerer: Ja
...


Zuletzt geändert von Prof. Dr. Knall am 19.03.2009, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 13:16 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 11:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
Northstar hat geschrieben:
...So was wie die zwei Lesben mit dem Samenspenderprodukt ist für mich überhaupt keine Familie.

...selbstverständlich ist das eine Familie, Northstar, die genau so unter dem Schutz des Grundgesetzes stehen sollte, wie die Familie aus Mann und Frau.

Leider hinken unsere Gesellschaft wie unsere Gesetzgebung da hinter her. Bester Beleg dafür ist Dein posting - kommt mir vor wie 1950 verfasst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ...
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2006, 15:28
Beiträge: 3001
Spoilerer: Ja
...


Zuletzt geändert von Prof. Dr. Knall am 19.03.2009, 20:20, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 13:39 
Prof. Dr. Knall hat geschrieben:
Zustimmung, Schneidi°, bis auf einen Punkt: Für die vollkommene Familie müssen Tanja und Susanne noch heiraten. Aber auch so sind sie schon je nach Auffassung eine Familie.

Das wird keine Heirat, sondern eine Verpartnerung. Heirat gibt es nur zwischen Mann und Frau. Was kommt als nächstes? Daß man seinen Hund heiraten kann?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: ...
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2006, 15:28
Beiträge: 3001
Spoilerer: Ja
...


Zuletzt geändert von Prof. Dr. Knall am 19.03.2009, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 13:43 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 11:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
Goedel hat geschrieben:
...Das wird keine Heirat, sondern eine Verpartnerung. Heirat gibt es nur zwischen Mann und Frau. Was kommt als nächstes? Daß man seinen Hund heiraten kann?

...hier haben wir in gesellschaftspolitischer wie gesetzgeberischer Hinsicht dringenden Nachholbedarf.

Eine Eheschließung sollte heutzutage unter gleichgeschlechtlichen Partnern selbstverständlich möglich sein - auch im CSU-regierten Bayern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 13:53 
Von mir aus können Homosexuelle die selben Rechte und Pflichten haben, wie Hetereos, damit endlich mal das Gejammere von wegen "Benachteiligung" aufhört...

Es ist aber dennoch nicht geklärt, ob Homosexualität etwas "natürliches" ist, oder pathologisch ist, d.h. in der Entwicklung dieser Leute etwas schief gelaufen ist. Natürlich ist eine Diskussion darüber politisch inkorrekt und deswegen faktisch verboten; weswegen ich mich hier nicht mehr weiter darüber auslassen werde.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 13:57 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 11:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
Goedel hat geschrieben:
...Es ist aber dennoch nicht geklärt, ob Homosexualität etwas "natürliches" ist, oder pathologisch ist, d.h. in der Entwicklung dieser Leute etwas schief gelaufen ist. Natürlich ist eine Diskussion darüber politisch inkorrekt und deswegen faktisch verboten; weswegen ich mich hier nicht mehr weiter darüber auslassen werde.

...ich kann nur kopfschüttelnd feststellen, Goedel, dass Du den gleichen Kalender wie Northstar verwendest.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 22:27 
Offline

Registriert: 05.02.2008, 21:17
Beiträge: 305
Geschlecht: männlich
Lieblings-Rolle: alle Statisten
Lieblings-Folge: alle
Spoilerer: Ja
Suze und Tanja sind keine PW-Familie, weil beide zusammengekommen sind ohne Kinder. Aus einer Lust und Laune haben sich die beiden: (Achtung: Ironie folgen) was im Versandhandel bestellt (Ironie fertig). Christian und Urszula, Helga und Erich, Hans und Anna sind in dem Sinn des Wortes Patchworkfamilien: Mindestens ein, oder sogar beide Partner haben Kinder mitgebracht, d.h. auch Carsten und Käthe sind keine PW-Familie im eigentlichen Sinn, wenn es nun darum geht, welches Homo-Paar das "PW-Paar" der LiStra sind, dann vor allen anderen: Carsten und Käthe und nicht die beiden Vorzeige-Lesben die sich per "Katalog" ein Kind bestellt haben.
Das Vorzeige-Paar für PW-Familie sind Helga und Erich: Sprachfehler-Lea, nach einem niemanden bekannten Vulkan-Enkelkind, Kind einer von zahlenden "liebe-machenden-Männer": solche Enkelkinder annehmen und lieben: das vermögen wohl nur der Stoiker Erich und seine "sagen wir mal" nicht so leicht (zu) verstehende (schwerhörige) Helga


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 22:32 
Offline

Registriert: 05.02.2008, 21:17
Beiträge: 305
Geschlecht: männlich
Lieblings-Rolle: alle Statisten
Lieblings-Folge: alle
Spoilerer: Ja
Noch das: Homosexualität ist für mir eben so normal wie Heterosexualität. Die Schwester meiner Partnerin lebt seit 13 Jahren mit ihrer Frau in Zaisenhausen (nähe Karlsruhe) und das ohne Verpartnerung oder wie das heisst. Leben und Leben lassen, sag ich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Patchworkfamilien in der Listra
BeitragVerfasst: 05.04.2008, 22:59 
Wie war das denn nochmals bei den Schätzelchen? Die Thermoskannenbefruchtung war doch nur halblegal, oder?

Ich finde es schon extrem mutig, für sein Kind einen Vater zu suchen, den man noch nie gesehen hat. Könnte ja auch einer sein mit einem offensichtlichen genetischen Defekt, der auf das Kind übertragen wird. Hat man da eigentlich sowas wie eine Gewißheit bzw. Garantie?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Tags

Familie

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz