2004-2019
Aktuelle Zeit: 26.06.2019, 10:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5317 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 266  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2006, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 15:28
Beiträge: 57
Wohnort: 47° 37' N, 07° 40' O
bei der WM gibt es keine unwichtigen Spiele :grin:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2006, 20:45 
Also laut ARD- WM- Plan:

11.06. um 18.00 Uhr auf RTL Mexiko - Iran
18.06. um 18.00 Uhr auf RTL Brasilien - Australien

Beim Achtelfinale am 25.6. ist es wohl noch offen, welcher Sender um 17.00 Uhr das Spiel zeigt.

Nur das Finale am 9.7. wird in der ARD übertragen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2006, 12:29 
Und hier die Quote zu Folge 1067 "Verzweiflung":

3,49 mio./ 16,4%

(+ 0,22 mio/ -0,4% MA)


Vielleicht sollte die ARD mal über eine Umstrukturierung des Sonntagvorabend nachdenken, den mit dem "Bericht aus Berlin" (6,9%) und dem "Weltspiegel" (8,5%) sind die Quoten vor und nach der Serie äußerst gering.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2006, 13:23 
Quote für Folge 1068 "Prüfungsangst":

3,88 mio./ 16,6%

(+ 0,39m/ + 0,2%)

A bissl ists diese Woche wieder raufgegangen. =D>


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2006, 15:47 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
KlingsElse hat geschrieben:
Quote für Folge 1068 "Prüfungsangst":

3,88 mio./ 16,6%

(+ 0,39m/ + 0,2%)

A bissl ists diese Woche wieder raufgegangen. =D>


Na geht doch, Sonntag dürfte es wohl schon bissl mehr werden!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2006, 11:33 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Ich greif mal vor :-)

Nach mehr als zwanzig Jahren mussten Fans der ARD-«Lindenstraße» am Sonntag Abschied nehmen von einer wahren Kultfigur des deutschen Fernsehens: Zum letzten Mal war die mittlerweile 91-jährige Annemarie Wendl in ihrer Paraderolle der Else Kling zu sehen.

4,51 Millionen Zuschauer ab drei Jahren entschieden sich ab 18:50 Uhr für eine weitere Folge des ARD-Dauerbrenners. Damit erzielte die Episode "Abschied und Ankunft" einen sehr guten Marktanteil von 18,3 Prozent beim Gesamtpublikum. Auch in der für die Privatsender wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen überzeugte die Familienserie: 1,62 Millionen Zuschauer bescherten dem Ersten einen Marktanteil von 16,4 Prozent.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2006, 11:42 
Offline
König des Wortspiels
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2006, 18:03
Beiträge: 1077
Wohnort: bei Oldenburg
Eigentlich schade, dass sich nur 4,51 Mio. Zuschauer für Else´s letzte Reise interessiert haben. Ich hatte mit über 5 Mio. Zuschauern gerechnet. :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2006, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2005, 13:24
Beiträge: 404
Wohnort: Bayern
Ich auch! :sad:

_________________
Bild
.
La felicidad no existe en la vida, sólo existen momentos felices.
Das Glück gibt es nicht im Leben, es gibt nur glückliche Momente.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2006, 14:19 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Lindenmichl hat geschrieben:
Eigentlich schade, dass sich nur 4,51 Mio. Zuschauer für Else´s letzte Reise interessiert haben. Ich hatte mit über 5 Mio. Zuschauern gerechnet. :cry:

Denk an die Millionen die fürchteten den Abschied von Else psychisch nicht ertragen zu können. ;-)

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2006, 15:01 
ABSCHIED UND ANKUNFT

4,51 Mio. Zuschauer/ 18,3% (1069. Folge am 28.05.06 um 18.50 Uhr)

Das ist:
> die beste Zuschauerzahl seit 16 Wochen!
> der beste Marktwert in diesem Jahr bzw. der beste Marktwert seit 38 Wochen (Simons Empfängnis)!
> 0,5% über den MA-Durchschnittswert des Vorjahres!

1,62 Mio. Zuschauer/ 16,4% (14-49 Jahre)
> beste Zuschauerzahl seit 18 Wochen!

Also durchaus eine erfolgreiche Folge, wenn die Quoten auch nicht auf dem Niveau der Vorjahre liegen.

Doch ab nächste Woche geht die Fußball-WM bzw. die Testspiele los, die nächsten Wochen immer auch parallel zur Lindenstrasse, dass wird die Quoten vermutlich ziemlich sinken lassen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.05.2006, 19:14 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 12:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
Lindenmichl hat geschrieben:
Eigentlich schade, dass sich nur 4,51 Mio. Zuschauer für Else´s letzte Reise interessiert haben. Ich hatte mit über 5 Mio. Zuschauern gerechnet. :cry:

...ich auch, Lindenmichl.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.05.2006, 21:03 
@Schneidi:

Aber wie kann mans ändern? :sad:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2006, 19:11 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 12:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
KlingsElse hat geschrieben:
@Schneidi:

Aber wie kann mans ändern? :sad:

...ich denke, in erster Linie über die Themen, KlingsElse.

Familiengeschichten standen in der Lindenstraße schon immer hoch im Kurs – also mehr von Beimer-Zieglers beispielsweise.

Politik sollte sich in der Lindenstraße nicht nur auf Aktualisierungen beschränken – ich wünsche mir schon lange mal’ wieder einen richtig guten politischen Handlungsstrang wie beispielsweise damals die Atomstory. Die war klasse gemacht.

Etwas mehr komödiantische Elemente in der Lindenstraße – Irene Fischer kann so etwas klasse schreiben.

Spendenaktionen über Handlungen in der Lindenstraße initiieren – beispielsweise für Pro Asyl, Menschen für Menschen, SOS-Kinderdörfer.

Neben München wieder einen weiteren Lindenstraße-Spielort etablieren – Dresden damals war ganz große Klasse.

...so in etwa stelle ich mir das vor, KlingsElse - jetzt sag' Du mal' bitte etwas dazu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.05.2006, 19:37 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Schneidi hat geschrieben:
Etwas mehr komödiantische Elemente in der Lindenstraße – Irene Fischer kann so etwas klasse schreiben.

Das fiel mir bisher nie auf.

Schneidi hat geschrieben:
Spendenaktionen über Handlungen in der Lindenstraße initiieren – beispielsweise für Pro Asyl,

Ja, klar. Warum nicht für mittellose alte deutsche Rentner?

Schneidi hat geschrieben:
Neben München wieder einen weiteren Lindenstraße-Spielort etablieren – Dresden damals war ganz große Klasse.

Da gehen die Meinungen auseinander. Ich finde Dresden hat überhaupt nichts gebracht.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2006, 15:21 
Das mit den anderen Spielorten fand ich bisher immer sehr gut, ob Borna (Claudias Familie) oder Bautzen (Heikos Familie), oder die Außendrehs in Frankreich, Österreich und Polen.
Bei der Dresdner WG hätt ich mir gewünscht, dass man mehr von der Stadt gesehen hätte. Immer nur die Räume der WG, da ahnt ja kein Mensch, das es in Dresden sein soll.

Das mit der Politik ist mir auch aufgefallen. Früher gabs Charaktere wie z. B. Chris Barnsteg, die durch und durch politische Züge hatten. Diese fehlen in der Serie.

Aber eines der Hauptpunkte meinerseits ist, dass sich die Machart doch sehr geändert hat. Früher gingen die Szenen viel länger, man hat nicht mitten in einem Gespräch in eine andere Szene reingeschnitten und dann wieder zu rück. Wenn man die Gespräche ganz zeigen würde, wären die Charaktere meiner Ansicht auch viel einprägsamer.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2006, 19:26 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 12:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
...der verstorbene Onkel Franz war in meinen Augen so eine politische Figur, KlingsElse, auch wenn ich seine politische Auffassung in keinster Weise geteilt habe.

Einige Lindenstraße-Charaktere geben auch heute politisches Potential her – ich denke an Hans Beimer, Olaf Kling, Dr. Dressler, Isolde Pavarotti und Mary Sarikakis. Das müsste nur wieder verstärkt in ihre Rollen und Geschichten einfließen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2006, 19:29 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 12:13
Beiträge: 27339
Spoilerer: Ja
KlingsElse hat geschrieben:
Das mit den anderen Spielorten fand ich bisher immer sehr gut, ob Borna (Claudias Familie) oder Bautzen (Heikos Familie), oder die Außendrehs in Frankreich, Österreich und Polen...

Borna -Folge 334 "Heimat" vom 26. April 1992- fand ich klasse. Mir liefen eiskalte Schauer den Rücken hinab, als Claudia voller Verzweiflung Benny anschrie und gestand, ihren Bruder bei der Stasi verpfiffen zu haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2006, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.04.2006, 13:04
Beiträge: 199
Wohnort: Gießen
Das war eine starke Szene!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2006, 19:46 
Offline
Privatgelehrter
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 08:56
Beiträge: 22211
Wohnort: Frankfurt und Bremen
Schneidi hat geschrieben:
als Claudia voller Verzweiflung Benny anschrie und gestand, ihren Bruder bei der Stasi verpfiffen zu haben.

Da kann man mal sehen. Den Bruder bei der Stasi verraten, aber sich wegen einem kleinen Watscherl vor's Auto werfen.

_________________
"Wer als Hartz IV Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft da hineinlegen, Arbeit zu finden." (Thilo Sarrazin, SPD, Ex-Finanzsenator von Berlin)


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.06.2006, 21:58 
Offline
Onkel
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 13:36
Beiträge: 16214
Spoilerer: Nein
Schneidi hat geschrieben:
Einige Lindenstraße-Charaktere geben auch heute politisches Potential her – ich denke an Hans Beimer, Olaf Kling, Dr. Dressler, Isolde Pavarotti und Mary Sarikakis. Das müsste nur wieder verstärkt in ihre Rollen und Geschichten einfließen.


Ja das wäre auf jeden Fall mal wieder schön.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5317 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 266  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Ähnliche Beiträge

TV-Quoten-Report
Forum: Sonstiges...
Autor: Anonymous
Antworten: 71
Das Quoten Problem lösen???
Forum: Sonstiges...
Autor: SolarShine
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz