2004-2019
Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 12:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 236 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 14.11.2009, 22:57 
Offline

Registriert: 06.01.2006, 13:03
Beiträge: 12436
Geschlecht: männlich
Lieblings-Rolle: Marcella
Spoilerer: Ja
ich habe eben im NDR einen Tatort mit Brockmöller und Stöver gesehen (nebenbei mit Bernd Tauber).

Ich habe mir mal den "Spaß" erlaubt, Videotext auf der Seite 150 Untertitel für Hörgeschädigte einzuschalten.

Das ist ja nicht 1zu1 was da steht. Sinngemäß schon, aber da fehlt doch einiges an Text. Fand ich sehr überraschend und musste da gleich an Bua und Gänseblümchen denken.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 14.11.2009, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23151
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Der Grund sind bestimmte Vorschriften, wie lange wie viele Zeichen stehen bleiben müssen, damit man sowohl den Text lesen als auch das Bild dazu sehen kann... und dann kann man eben nur noch sinngemäß den Text wiedergeben.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 14.11.2009, 23:01 
Offline

Registriert: 06.01.2006, 13:03
Beiträge: 12436
Geschlecht: männlich
Lieblings-Rolle: Marcella
Spoilerer: Ja
aber mir kamen die gesprochenen Sätze nicht länger vor, als die im Videotext.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 15.11.2009, 00:57 
Offline

Registriert: 13.11.2009, 20:03
Beiträge: 81
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Fan seit: 1989
@puckster: Da hast du recht. Manche Untertiteln für die Serie, Filme und Doku fehlen die Texte, Sätze oder die Worte, die nicht geblendet werden, obwohl die Schauspielern lange gesprochen haben. Da habe ich auch gemerkt. Aber was soll.... Wenigstens kann ich ja die Untertiteln lesen.

Du kannst aber auch zwischen DVDs und Fernsehen (Videotext) vergleichen. Im Fernsehen wo die Untertiteln geblendet werden, fehlen oft die Texte, Wörter oder die Sätze. Aber das DVD mit Untertitel sind die Texte sehr sauber, denn die Texte wird genauso geschrieben wie der Schauspielern gesprochen haben. Das finde ich toll. Ich bin sehr froh, dass DVDs mit Untertiteln gibt.

@Diavezzelo: Schön, dass du eine Gehörlose kennen gelernt hat. Wie du also sieht, dann merkte du, was der Unterschied ist. Vielen Menschen sind immer unsicher, wenn die mit Gehörlosen kommunizieren oder ansprechen wollen, denn die wusste nicht genau, was die sagen. Klar würde du gerne gebärden, da kann ich gut verstehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 15.11.2009, 01:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2009, 17:28
Beiträge: 6742
Lieblings-Rolle: Jack
Spoilerer: Nein
Speedy74 hat geschrieben:
@Diavezzelo

:evil6: :knuddel:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 15.11.2009, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15748
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Speedy74 hat geschrieben:
@Diavezzelo: Schön, dass du eine Gehörlose kennen gelernt hat. Wie du also sieht, dann merkte du, was der Unterschied ist. Vielen Menschen sind immer unsicher, wenn die mit Gehörlosen kommunizieren oder ansprechen wollen, denn die wusste nicht genau, was die sagen. Klar würde du gerne gebärden, da kann ich gut verstehen.

Also, mit Gänseblümchen ist das kein Problem. Ich vergesse bei ihr oft sogar, dass sie mich gar nicht hören kann, weil sie so gut von den Lippen liest. Wenn ich nicht vorher gewusst hätte, dass sie hörbehindert ist, dann hätte ich's gar nicht gemerkt. Der MüncherBua ist übrigens auch hörbehindert. Und auch mit dem kann ich mich sehr gut unterhalten.

Ich denke, beim Umgang mit Behinderten liegt es immer an beiden Seiten, wie sie damit umgehen. Wenn ein Behinderter offen ist und mir sagt, wie ich mit der Behinderung umgehen soll (z.B. langsam sprechen und direkt anschauen), dann bin ich auch nicht unsicher.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 15.11.2009, 20:55 
Offline

Registriert: 21.07.2009, 10:12
Beiträge: 9913
Spoilerer: Ja
Fan seit: ca. 1999
:weise: Vorsicht, ich bin net gehörlos, sondern hochgradig schwerhörig! Des ist schon n Unterschied, denn ich kann mit Hörgeräte hören (halt net so gut wie n Hörender) und das kann n Gehörloser net!

_________________
Powerposter Sommer 2009
Quoten-Checkerin Winter 2010/11
(2. Platz)

... und Lila-Tick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 01.12.2009, 21:04 
Offline

Registriert: 24.09.2009, 00:48
Beiträge: 340
Spoilerer: Ja
Ich habe gerade mit großem Interesse diesen Thread verfolgt. Es ist für das Umfeld eines behinderten Menschen nie einfach damit umzugehen, aber man kann sich darauf einstellen, finde ich. Meine Oma war die letzten Jahre ihres Lebens beinahe blind. Ich hab ihr viele Dinge, die sie nicht sehen konnte, erklärt wie sie aussehen (z.B. wie die Blumen eines Blumenstrauß aussehen und sowas). Natürlich muss man oft umdenken, tritt auch schonmal in ein Fettnäpfchen, aber das ist menschlich.

Ich hab beim Lesen versucht mir vorzustellen, wie man als nicht hörender sprechen lernen kann. Und da kam mir das schöne Wort "Sprachgefühl" in den Sinn. Denn nur wenn ich fühle, wie die Luft fließt, wie wann mein Kehlkopf vibrieren muss und bei welchem Wort meine Zunge gegen meine Zähne stößt, dann weiß ich wie sich das richtige gesprochene Wort anfühlt. Das finde ich faszinierend.
Oder wie es die Wise Guys in einem Lied so schön ausdrücken:
"Wenn die Luft aus der Lunge Richtung Kehlkopf fließt,
wenn das Stimmbandsystem alles gut verschließt,
wenn die Stimmlippen mitwippen, bis sie richtig schwingen,
bezeichnet man den Vorgang allgemein als 'Singen'.
Der Kehlkopf ist dabei der Tongenerator,
die Stimmbänder sind gewissermaßen der Vibrator.
Über sechzig Muskeln geben Gas,
doch das Allerbeste: Singen macht Spaß!"

Und nun noch ein paar Worte zum Thema Untertitel. Ich habe mit mal eine Zeit lang angewöhnt Teile von Filmen im englischen Original zu gucken. Allerdings mit Untertitel, denn sonst versteh ich nichts. Ich finde, dass es schon relativ oft vom wirklich im Original gesagten oder synchronisierten abweicht. Die Frage, die ich mir da oft stelle ist: Nimmt man besser die deutsche Sychronisation als UT oder das aus dem englischen übersetzte Original, denn das stimmt ja oft vom wortlaut nicht überein? Leider finde ich gerade bei Komödien, dass bei Untertitelungen oft der Wortwitz einer Szene leidet bzw. komplett unter den Tisch fällt. Sehr schade! Kann man auch unheimlich oft bei Specials auf DVDs sehen, wenn die Interviews (eigentlich immer im Original) untertitelt werden. Ich war letztens aber erstaunt, dass der deutsche Film "Die wilden Hühner" komplett untertitelt ist. Ist manchmal nicht ganz unpraktisch, wenn die Darsteller stark nuscheln :roll:

_________________
Else Kling war ein Punk! (Klaus B.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 23:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23151
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Habe diesen Artikel gefunden, jetzt weiß ich auch, warum der WDR viel mehr untertitelt als die anderen 3. Programme!

"Eine machtvolle Demonstration zeigten heute die Gehörlosen aus ganz Deutschland, die in der Kölner Messe zu den Gehörlosen Kulturtagen zusammengekommen waren. Sie demonstrierten für 100 Prozent Untertitel im deutschen Fernsehen. Denn bisher sind gerade einmal 10 Prozent der Sendungen und meist nur im öffentlich rechtlichen Fernsehen untertitelt. Eine Diskriminierung sondergleichen, denn damit wird Gehörlosen ein Großteil der Information vorenthalten. In unserem Nachbarland Holland sind 100 Prozent aller Sendungen untertitelt.
Kölns Sozial- und Umweltdezernentin brachte es auf den Punkt: “Wir sollten mal für einen Tag den Ton am Fernsehern abdrehen, damit die Hörenden merken was dies bedeutet.” Man könnte auch weitergehen und von einem Skandal sprechen, gerade bei den öffentlich rechtlichen Sendeangeboten, die gebührenfinanziert sind und für alle Menschen die gleichen Informationen zur Verfügung stellen müssen. Das diese erst auf Druck reagieren, war schon bei der ersten Auseindersetzung vor 25 Jahren festzustellen. Damals ging es darum wenigstens Informationssendungen wie etwa die Tagesschau zu untertiteln. Damals sammelte man 600.000 Unterschriften. Aber auch mit dem bestehenden Angebot ist man nicht zufrieden. Denn die Untertitel sind oft zu langsam und es müsste parallel eine Übersetzung in Gebärdensprache geben, damit auch wirklich alle an den Nachrichten teilnehmen können. Auch die Qualität der Untertitel wird bemängelt, sie sei schlecht und oft unvollständig. Heute geht es den Gehörlosen aber nicht nur um die Informationssendungen. Sie fordern 100 Prozent aller Sendungen zu untertiteln. Und damit haben sie Recht.

Besonders scharf kritisiert man die privaten Sender, wie RTL. Die untertiteln fast gar nichts. Ganz anderes dagegen etwa CNN, die komplett untertiteln. Das es also anders geht ist deutlich sichtbar. Allein es scheint der Wille in den Gremien zu fehlen. 200.000 Unterschriften hat die Initiative deutschlandweit aktuell für 100 Prozent Untertitelung gesammelt. Man will nicht mehr ewig auf Information warten, sondern sie zeitgleich mit allen teilen. Vor allem bei wichtigen aktuellen Informationen fühlt man sich ausgeschlossen. Zwar bietet das Internet heute schon Möglichkeiten, aber gerade ältere Gehörlose nutzen das Internet noch zu selten. Zudem verstehen Teile der Gehörlosen die Schriftsprache der Hörenden nicht so gut.

Aber nicht nur im Fernsehen gibt es Probleme, auch im Kultur-, medizinischen oder auch im beruflichen Bereich werden Gehörlose immer wieder diskriminiert. Cornelia von Pappenheim aus München gelang es jetzt mit den Kammerspielen Programme für Gehörlose zu organisieren. Hermann Riekötter, Vorsitzender des Landesverbandes der Gehörlosen NRW, macht klar, dass es viel zu wenig Dolmetscher gebe und immer wieder das Budget fehle, diese einzusetzen. So wünscht sich Lela Kotarac, die ertaubt ist, dass der Gesetzgeber tätig wird und Veranstalter verpflichtet Gebärdensprachen-Dolmetscher einzusetzen und das dies nicht nur Usus ist bei Großveranstaltungen wie der 850 Jahr Feier in München. Auch weil Gehörlosigkeit erst durch einen Dolmetscher sichtbar wird. Übrigens können Gehörlose auch nicht an einer Kölner Ratssitzung teilnehmen, denn auch hier gibt es keine Übersetzung.

Die Kölner Sozialdezernentin Marlies Bredehorst versprach zumindest beim WDR und den anderen in Köln ansässigen Fernsehsendern darauf hinzuwirken Untertitel zum Standard werden zu lassen. Es war sicher eine der leisesten Demonstrationen in Köln. Die Demonstration und die Kulturtage der Gehörlosen machten aber auch eindeutig klar, dass es auch in der dieser ach so aufgeklärten Gesellschaft immer noch große Defizite gibt und die Forderung nach 100 Prozent Untertitel so schnell wie möglich umgesetzt werden muss. Denn Informationsfreiheit und der ungehinderte Zugang zu Information ist gerade der Motor einer Demokratie.

Wie wichtig den Gehörlosen und sie unterstützenden Hörenden ihr Anliegen ist, mag daran ermessen, dass kein Einziger, trotz unwetterartiger Regengüsse die Kundgebung auf dem Roncalliplatz verließ. Einer der Redner traf die richtigen Worte: “Der Himmel weint, weil wir nicht fernsehen dürfen”. Dafür bekam er viele Hände die sich in ihren weißen Handschuhen drehten und ganz weit in den Himmel reckten. Und das bedeutet Applaus."

Übrigens finde ich es eine immer noch verbreitete Unsitte, dass so viele deutsche DVDs nicht untertitelt sind, obwohl es möglich wäre, und teilweise obwohl derselbe Film im TV bereits untertitelt gesendet wurde, man die UT also nur zu übernehmen brauchte.
Besonders schlecht ist es da mit Schuibern von älteren Shows bestellt, wie z.B. die Komplettausgabe von Sketchup, oder auch alle Folgen von Ein Herz und eine Seele---- im TV gelegentlich untertitelt, auf der DVD nicht. Leider trifft das auch auf viele interessante neuere Flme zu, die ich gerne mal gesehen hätte, z.B. "Das Leben der Anderen"

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 23:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15748
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Ich wusste gar nicht, dass nur so wenige Sendungen untertitelt sind. Da tönt man immer so groß von der Integration Behinderter und dann ist es nicht mal möglich, sämtliche Sendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu untertiteln!!! Das ist ein Armutszeugnis für das Kulturland Deutschland!

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 23:25 
Ich wusste gar nicht, dass nur 10% aller Sendungen mit UT gesendet werden. Das ist wahrlich ein Skandal!
Wie sieht es bei Gehörlosen bzw. Hörbehinderten mit den RF-Gebühren aus? Bekommt Ihr da wenigstens eine Ermäßigung oder Befreiung?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23151
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Mußt nur mal deine TV-Zeitschrift aufschlagen.... untertitelt sind nur die Sendungen, die mit dem Logo "durchgestrichenes Ohr" gekennzeichnet sind, und das sind herzlich wenig. Bei ARD und ZDF finde ich es besonders peinlich (und vor allem für ältere Leute besonders schade), dass die ganzen informellen Magazine, wie Morgenmagazin, Mittagsmagazin, ARD Buffet etc. nicht untertitelt werden, die ARD untertitelt nichtmal ihre Tagesthemen.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23151
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Alice64 hat geschrieben:
Ich wusste gar nicht, dass nur 10% aller Sendungen mit UT gesendet werden. Das ist wahrlich ein Skandal!
Wie sieht es bei Gehörlosen bzw. Hörbehinderten mit den RF-Gebühren aus? Bekommt Ihr da wenigstens eine Ermäßigung oder Befreiung?

Ich glaube, beim WDR sind es inzwischen wohl 75% oder sogar mehr, man sieht: Die geben sich wirklich Mühe, auch wenn sie erst draufgestuppt werden mußten.
Von den RF-Gebühren bin ich befreit, ich hab einen entsprechenden Vermerk in meinem Depperlpaß.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 23:32 
MünchnerBua hat geschrieben:
Von den RF-Gebühren bin ich befreit, ich hab einen entsprechenden Vermerk in meinem Depperlpaß.

Na, wenigstens etwas. Gerade, weil die öffentlich-rechtlichen Sender so ignorant sind bzgl. UT's.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 10:10 
Alice64 hat geschrieben:
MünchnerBua hat geschrieben:
Von den RF-Gebühren bin ich befreit, ich hab einen entsprechenden Vermerk in meinem Depperlpaß.

Na, wenigstens etwas. Gerade, weil die öffentlich-rechtlichen Sender so ignorant sind bzgl. UT's.

Hoffentlich machen alle Hörbehinderten von der Befreiung Gebrauch!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 11:53 
Offline

Registriert: 21.07.2009, 10:12
Beiträge: 9913
Spoilerer: Ja
Fan seit: ca. 1999
Ja und ich :schimpf1: jedesmal, wenn eine interessante Sendung oder Reportage net untertitelt wird!!!!!!
Bua, nervt es dich auch, immer zu gucken, obs mit UT ist oder net?! Mich nervts schon und wenn dann einmal steht, dann kommts auch noch ohne! :schimpf1: :schimpf1: :schimpf1:
Von der RF-gebühr bin ich auch befreit. :grin:

_________________
Powerposter Sommer 2009
Quoten-Checkerin Winter 2010/11
(2. Platz)

... und Lila-Tick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2008, 02:43
Beiträge: 23151
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Steinbock
Lieblings-Rolle: Alex Behrend und BTW!
Spoilerer: Ja
Fan seit: 08.12.1985
Stimmung: heiter
Am schlimmsten ist es, wenn Leute mir nen Tip geben: "Auf RTL2 (wahlweise Vox, Tele5...) kommt heute der und der tolle Film"... den würde ich dann vielleicht auch gern sehen, geht aber nicht, weil die Sender nicht untertiteln.
Mir bleiben eigentlich nur die öffentlich-Rechtlichen oder DVDs.

_________________
"Dass diese Frau in meinem Alter noch so gut aussieht..."
(Onkel Franz zu Helga über Isolde Pavarotti am 09.09.99)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 15:49 
Offline

Registriert: 21.07.2009, 10:12
Beiträge: 9913
Spoilerer: Ja
Fan seit: ca. 1999
MünchnerBua hat geschrieben:
Am schlimmsten ist es, wenn Leute mir nen Tip geben: "Auf RTL2 (wahlweise Vox, Tele5...) kommt heute der und der tolle Film"... den würde ich dann vielleicht auch gern sehen, geht aber nicht, weil die Sender nicht untertiteln.


Ja, wie mein Freund "Oh, guck mal, heute Abend kommt ein toller Film!" Später dann... ganz kleinlaut "Oh, ein Sender, der kein UT ausstrahlt" ...

_________________
Powerposter Sommer 2009
Quoten-Checkerin Winter 2010/11
(2. Platz)

... und Lila-Tick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2008, 15:37
Beiträge: 15748
Geschlecht: w
Sternzeichen: Skorpion
Lieblings-Rolle: Lisa, BTW
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1989
Stimmung: super
Das ist wirklich traurig. Dabei wäre es doch eine Kleinigkeit für die Sender, alle Sendungen zu Untertiteln. Es wird so viel Geld für irgendwelchen Mist verpulvert. Da sollte doch noch etwas übrig sein für die Untertitel. Die Verantwortlichen in den Sendern sollten auch mal daran denken, dass auch sie mal hörbehindert werden könnten. Altersschwerhörigkeit ist sehr verbreitet.

_________________

"Toleranz, mein Lieber. Bist doch auch sonst immer so ein Gutmensch."
(Hajo zu Hantz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehen statt Hören
BeitragVerfasst: 22.07.2010, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2009, 11:16
Beiträge: 3318
Geschlecht:
Lieblings-Rolle: Zorro (früher), Momo, Dressler
Spoilerer: Ja
Ich bezweifele, dass es wirklich hilft, aber ich stelle den Link trotzdem mal rein:
http://www.allsubs.org/untertitel

Dort kann man sich Untertitel zu diversen Filmen (in diversen Sprachen) runterladen, leider nur als Text-Datei, also nicht direkt "im" Film. Läuft bei gleichsprachigen Filmen und Untertiteln eher auf ne Transkription hinaus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 236 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Ähnliche Beiträge

Was ich unbedingt noch sehen will!
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Gast9
Antworten: 82
Folge 1667 - Wer nicht hören will, muss fühlen
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: dani
Antworten: 49

Tags

Erde, Liebe

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz