2004-2019
Aktuelle Zeit: 09.12.2019, 11:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 14.05.2019, 09:58 
Offline

Registriert: 18.08.2010, 17:08
Beiträge: 602
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: kann mich grad nicht festlegen
Lieblings-Folge: 1122, 1189 und andere
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit Folge 1
Folge 1725 vom 23.6.19
Offenbarungen


Paul ist bei Mika auf dem Wagenplatz geblieben. Murat versucht ihn, zur Rückkehr zu bewegen – leider ohne Erfolg. Zudem hat Paul beschlossen, die Schule abzubrechen. Wird es Lisa gelingen, ihren Sohn zur Umkehr zu zwingen?

Während Iris versucht, ihren Vater William zur Reha zu überreden, stänkert dieser weiter gegen Alex. Auch Jamal hat er auf dem Kiecker. Als Jamal der völlig überforderten Iris anbietet, auf ihren Vater aufzupassen, damit sie endlich wieder einmal einen schönen Abend mit Alex verbringen kann, eskaliert die Situation zwischen William und ihm.

Obwohl Klaus von Rechten bedroht wird, findet die Demo statt. Als Nina rechte Demonstranten in der Demo entdeckt, bittet sie ihren Kollegen Kreitmayr, die Polizei früher einzubestellen. Doch die trifft zu spät ein. Nina ist irritiert …


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 14.05.2019, 09:59 
Offline

Registriert: 18.08.2010, 17:08
Beiträge: 602
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: kann mich grad nicht festlegen
Lieblings-Folge: 1122, 1189 und andere
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit Folge 1
reißt mich alles nicht vom Hocker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 21.05.2019, 19:29 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 492
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Lunaut hat geschrieben:
Obwohl Klaus von Rechten bedroht wird, findet die Demo statt. Als Nina rechte Demonstranten in der Demo entdeckt, bittet sie ihren Kollegen Kreitmayr, die Polizei früher einzubestellen. Doch die trifft zu spät ein. Nina ist irritiert …
[/color]


Vielleicht kennen Ninas Kollegen noch den Unterschied zwischen Rechten und Rechtsradikalen bzw. Rechtsextremisten. Rechte Demonstrationen sind genau harmlos wie linke Demonstranten. Bei den Ostermärschen laufen viele Rechte mit und demonstrieren für Frieden. Konservative Einstellungen und Heimatliebe sind im christlichen Umfeld nichts ungewöhnliches und ist Teil des rechten Spektrums.

Man merkt an der Undifferenziertheit der Sprache, wie es intellektuell bergab geht in den Mainstreammedien.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 22.05.2019, 14:24 
Online
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38513
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Rudi123 hat geschrieben:
Man merkt an der Undifferenziertheit der Sprache, wie es intellektuell bergab geht in den Mainstreammedien.


"Mainstreammedien", soso.

Wessen hochintellektuellen Sprachgebrauch die da einsetzt, weißt du aber hoffentlich, oder?

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 22.05.2019, 15:39 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 492
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Hamlet hat geschrieben:
Rudi123 hat geschrieben:
Man merkt an der Undifferenziertheit der Sprache, wie es intellektuell bergab geht in den Mainstreammedien.


"Mainstreammedien", soso.

Wessen hochintellektuellen Sprachgebrauch die da einsetzt, weißt du aber hoffentlich, oder?


Was ist an dem Begriff schlimm? Einen Mainstream gibt es fast immer und bestimmte Medien stehen stellvertretend für den Mainstream: ÖRR, SPON, FAZ, SZ usw.

"Mainstreammedien" ist ein unproblematischer Begriff und sollte nicht mit "Systemmedien" verwechselt werden. Wer letzteres verwendet, insinuiert, dass sich Medienhäuser konspirativ absprechen, um "das System" zu bewahren.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 22.05.2019, 19:58 
Online
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38513
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Als "Mainstreammedien" werden in rechtsextremen Kreisen alle Medien bezeichnet, die Kritik an rechtsradikalen Positionen äußern. Also praktisch die gesamte normale Presse.

Es ist ein Begriff des Rechtspopulismus und: Es gibt diese "Mainstreammedien" gar nicht.

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 25.05.2019, 14:20 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 492
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Hamlet hat geschrieben:
Als "Mainstreammedien" werden in rechtsextremen Kreisen alle Medien bezeichnet, die Kritik an rechtsradikalen Positionen äußern. Also praktisch die gesamte normale Presse.

Es ist ein Begriff des Rechtspopulismus und: Es gibt diese "Mainstreammedien" gar nicht.


Ich bewege mich im liberal-konservativen Spektrum und ich merke, dass die Hauptströmung in unsere Medien bestimmte Sichtweisen gar nicht darstellt, weder repliziert, noch porträtiert und wenn, dann doch porträtiert, dann wird das so unfassbar.

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum es seriöse Kritik am Klimagedöns nicht gibt und wenn, dann werden irgendwelche Spinner aus Amerika gezeigt, als wären die repräsentativ. Ich spreche bewusst vom Klimagedöns und ein Klimagewandel nachgewiesen oder nicht, kann ja nicht zum Automatismus führen, dass wir Milliarden für "Klimaschutz" umverteilen. Die Politiker schaffen es nicht mal, einen anspruchslosen Flughafen am Rande von Berlin zu bauen, aber wollen das Weltklimaretten. Das ist der Größenwahn, der zu 1945 geführt hat.

Auch Linke sprechen von Mainstreammedien, wo angeblich jeder Journo Transatlantiker ist, von Washington bezahlt wird, kein gutes Haar an Putin lässt... Das sind die Narrative. Und wenn sich Medien als "alternative Medien" beweihräuchern, muss es ja einen Mainstream geben.

Dass Rechtspopulisten und Rechtsradikale gerne diesen Begriff verwenden, heißt ja nicht, dass sie exklusiv diesen Begriff verwenden oder dass er gänzlich falsch wäre.

Wo findet man beispielsweise noch in ein Hauptmedien ein Plädoyer für die friedliche Nutzung der Kernkraft? Was ist mit der Gentechnik? Es herrscht allerorten nur Skepsis und Panikmache und das eben der Mainstream.

Wenn jemand ein bisschen vom grünen Kurs abweicht, wie z.B. Udo Pollmer, dessen Sendezeit wird erst beschnitten zugunsten von Sarah Wiener und ihrer romantisierenden Darstellung von Küche und Landwirtschaft, um dann ein Jahr später ganz rausgekegelt zu werden.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 25.05.2019, 19:08 
Online
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 38513
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Rudi123 hat geschrieben:

Ich bewege mich im liberal-konservativen Spektrum


FAZ, WELT, Focus...

_________________
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 25.05.2019, 20:25 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 492
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Hamlet hat geschrieben:
Rudi123 hat geschrieben:

Ich bewege mich im liberal-konservativen Spektrum


FAZ, WELT, Focus...


Die konservativen und liberalen Stimmen bei FAZ, Welt und Focus sind ja auch weniger geworden, daher lese ich auch "Achse des Guten" und "Tichys Einblick". Die brauche ich mittlerweile als Korrektiv zu dem, was man bei der FAZ liest und auch nicht liest, weil es ausgespart wird.

Ich lese natürlich auch SPON, ZON und SZ-Online, da man auch die Gegenseite verstehen muss, daher habe ich einen guten Überblick - denke ich -, über was berichtet wird und über was nicht. Daher braucht man alternative Medien heute als Korrektiv.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Folge 1725 vom 23.6.19
BeitragVerfasst: 27.05.2019, 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 09:17
Beiträge: 3486
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
:zz:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1725 – Offenbarungen
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: Huggy Bear
Antworten: 42

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz