2004-2020
Aktuelle Zeit: 23.11.2020, 17:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.02.2020, 10:35 
Offline

Registriert: 18.08.2010, 17:08
Beiträge: 651
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: kann mich grad nicht festlegen
Lieblings-Folge: 1122, 1189 und andere
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit Folge 1
Folge 1758 vom 29.3.2020
Auf Wiedersehen


18:50 Uhr - 19:25 Uhr, 35 Minuten

Nach 34 Jahren und 4 Monaten,
nach 7032 Drehtagen,
nach 52.740 Sendeminuten
und nach 1757 Folgen,
läuft die "Lindenstraße" zum letzten Mal.
Und zum ersten Mal wird der Inhalt der Folge nicht verraten.
(soweit der Pressetext auf https://programm.ard.de/?sendung=281062829091624)

Aber anhand des Buches „Lindenstraße - Die Chronik“ wissen wir trotzdem wie es ungefähr ausgeht:

Auf der Hotelbaustelle stirbt Wolf nach einem Sturz in die Tiefe. Für kurze Zeit stellt sich die Frage: Hat Anna wieder geschubst?

Als Helga die große Feier zu ihrem 80. Geburtstag betritt, schließt sich hinter ihr zum letzten Mal in der Geschichte der Lindenstraße die Tür des Akropolis ...

https://assets.thalia.media/img/artikel ... -2000.jpeg



Stab und Besetzung

Anna Ziegler: Irene Fischer
Klaus Beimer: Moritz A. Sachs
Angelina Dressler: Daniela Bette
Nico Zenker: Jannik Scharmweber
Gabi Zenker: Andrea Spatzek
Dr. Carsten Flöter: Georg Uecker
Andy Zenker: Jo Bolling
Neyla Beimer: Dunja Dogmani

Regie: Herwig Fischer
Komposition: Jürgen Knieper
Kamera: Hans Christian Mebold
Buch: Catrin Lüth



Zuletzt geändert von Lunaut am 18.02.2020, 15:50, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 18.02.2020, 10:35 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 18.02.2020, 12:45 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 39131
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
1758

Russische Truppen unter Graf Wilhelm von Fermor besetzen erneut Ostpreußen, dringen in die Neumark ein und beabsichtigen, sich mit den Österreichern, die aus Böhmen vormarschieren sollen, zu vereinigen.

Die zweite Belagerung der Festung Schweidnitz im Siebenjährigen Krieg endet mit der Übergabe durch Festungskommandant Franz Ludwig von Thürheim an die preußischen Truppen unter Joachim Christian von Tresckow. Neuer Kommandant der Festung wird Leopold von Zastrow.

Die Belagerung von Olmütz ist zentraler Teil der Frühjahrsoffensive des Jahres 1758 der Preußen unter Friedrich II. Sie ist als eine entscheidende Aktion gegen Österreich geplant. Die Eroberung der Festung Olmütz in Mähren soll die die österreichischen Hauptkräfte an der Donau binden. Prinz Heinrich soll die preußische Position in Sachsen schützen. Nach der Einnahme von Olmütz soll er gegen Böhmen vorrücken und Prag einnehmen. Die Armee Dohnas soll inzwischen die Kerngebiete gegen die Schweden und Russen verteidigen und General Hans Joachim von Zieten Niederschlesien sichern.

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.02.2020, 14:41 
Offline

Registriert: 09.10.2012, 13:57
Beiträge: 313
Spoilerer: Ja
5 Minuten länger ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.02.2020, 00:32 
Offline

Registriert: 26.07.2009, 23:38
Beiträge: 1153
Wie gnädig von der ARD.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.02.2020, 06:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 16:41
Beiträge: 3378
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
... das ist für die stehenden Ovationen ...
(die Zugabe fällt allerdings aus!)

_________________
"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away"
© by SirGuinness

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.02.2020, 19:02 
Offline

Registriert: 18.08.2010, 17:08
Beiträge: 651
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: kann mich grad nicht festlegen
Lieblings-Folge: 1122, 1189 und andere
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit Folge 1
Ein Bildzusammenschnitt zur allerletzten Folge, gefunden auf youtube.
Neue Mieter, Anna wird verhaftet, Jack zieht in die Villa ein.
https://www.youtube.com/watch?v=nZ_UxgG ... e=youtu.be


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.02.2020, 20:32 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 39131
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
Bild

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2020, 06:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2010, 16:41
Beiträge: 3378
Wohnort: North Cothelstone Hall
Geschlecht: mmmmmhhhh
Sternzeichen: JungfrauMän
Skype: sirguinness (mit Voranmeldung)
Lieblings-Rolle: Adi sein Komödien-Stadel
Lieblings-Folge: alle, ausser 2
Spoilerer: Ja
Stimmung: Rentnergruss: "Koi Zeit"
... Mensch Hamlet, du immer mit deinen Pflatschern ... (geht's ned noch a bissle grösser?)

:waaaahhh:

_________________
"Some Lachers a Day keep Kummers and Sorgens away"
© by SirGuinness

Irene Fischer: "In Fan-Kreisen nennen sie mich Fliederschubse" © by SirGuinness

Zu allem, was ich hier schreibe, gibt es grundsätzlich immer Ausnahmen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2020, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2015, 15:58
Beiträge: 6505
Geschlecht: w
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1. Folge
Wenn Anna tatsächlich geschubst hat, hat sich das Frau Fischer bestimmt als Abschluss gewünscht.

Neue Mieter in der letzten Folge.... vielleicht ein trotziger Gruß an die ARD...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2020, 17:47 
Offline
POWERPOSTER
POWERPOSTER
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2005, 11:55
Beiträge: 39131
Wohnort: 27498
Geschlecht: aber sicher doch
Lieblings-Rolle: Dr. Dressler
Lieblings-Folge: Annas Verurteilung
Spoilerer: Ja
Stimmung: alterszornig
SirGuinness hat geschrieben:
... Mensch Hamlet, du immer mit deinen Pflatschern ... (geht's ned noch a bissle grösser?)

:waaaahhh:


Das ist nicht so groß, wie es angezeigt wird. Da kann ich nichts für.

_________________
Barista, Barista Antifascista!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2020, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2011, 20:10
Beiträge: 14925
Geschlecht: Oide
Sternzeichen: Zwilling
Lieblings-Rolle: Murat, Lisa, Neyla
Lieblings-Folge: Lea sprengt Nico in die Luft
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit der 1. Folge
Stimmung: wundert sich über nix mehr
Lunaut hat geschrieben:
Ein Bildzusammenschnitt zur allerletzten Folge, gefunden auf youtube.
Neue Mieter, Anna wird verhaftet, Jack zieht in die Villa ein.
https://www.youtube.com/watch?v=nZ_UxgG ... e=youtu.be


Sooo schön! Danke Lunaut. :sad:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2020, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 09:17
Beiträge: 3502
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Das mit den neuen Mietern ist bestimmt zur Erinnerung an die 1. Folge gedacht, als Elfie und Siggi Kronmayr eingezogen waren.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.02.2020, 12:59 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 561
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Dann ist auch endlich vorbei.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2020, 17:41 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 561
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Sehr jüdische Namen: Rachel Goldberg und Ron Liebermann. Was will man uns da unterjubeln? Reiche Juden, die die Gentrifizierung vorantreiben? Ich beklagte ja schon vor ein paar Jahren, dass Juden in der Lindenstraße ja gar nicht vorkommen, schon gar nicht Antisemitismus als gesellschaftliches Problem thematisiert wird, obwohl sonst jedes Randgruppenphänomen angeschnitten wird, z. B. Veganismus. Und nun kommen kurz vor Toreschluss erstmals Juden in die Lindenstraße und dann das. Ist das nicht schon unterschwellig antisemitisch von den Drehbuchautoren?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2020, 19:54 
Offline

Registriert: 22.01.2017, 17:39
Beiträge: 262
Geschlecht: weiblich
Spoilerer: Ja
Fan seit: Beginn aller Zeiten
Rudi123 hat geschrieben:
Sehr jüdische Namen: Rachel Goldberg und Ron Liebermann. Was will man uns da unterjubeln? Reiche Juden, die die Gentrifizierung vorantreiben? Ich beklagte ja schon vor ein paar Jahren, dass Juden in der Lindenstraße ja gar nicht vorkommen, schon gar nicht Antisemitismus als gesellschaftliches Problem thematisiert wird, obwohl sonst jedes Randgruppenphänomen angeschnitten wird, z. B. Veganismus. Und nun kommen kurz vor Toreschluss erstmals Juden in die Lindenstraße und dann das. Ist das nicht schon unterschwellig antisemitisch von den Drehbuchautoren?

Immerhin gab's ja mal ein paar Stolpersteine, für die Helga sich doch so eingesetzt hat. Aber an weitere Thematisierungen kann ich mich jetzt spontan auch nicht erinnern.
Gegen wen richtete sich daaaaamals - also gaaaaanz lange her - eigentlich der Hass des Fascho-Klausis? War das da vielleicht auch Thema? Ich weiß es aber wirklich nicht mehr :-k .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2020, 22:19 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 561
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Frau_Klingeling hat geschrieben:
Rudi123 hat geschrieben:
Sehr jüdische Namen: Rachel Goldberg und Ron Liebermann. Was will man uns da unterjubeln? Reiche Juden, die die Gentrifizierung vorantreiben? Ich beklagte ja schon vor ein paar Jahren, dass Juden in der Lindenstraße ja gar nicht vorkommen, schon gar nicht Antisemitismus als gesellschaftliches Problem thematisiert wird, obwohl sonst jedes Randgruppenphänomen angeschnitten wird, z. B. Veganismus. Und nun kommen kurz vor Toreschluss erstmals Juden in die Lindenstraße und dann das. Ist das nicht schon unterschwellig antisemitisch von den Drehbuchautoren?

Immerhin gab's ja mal ein paar Stolpersteine, für die Helga sich doch so eingesetzt hat. Aber an weitere Thematisierungen kann ich mich jetzt spontan auch nicht erinnern.
Gegen wen richtete sich daaaaamals - also gaaaaanz lange her - eigentlich der Hass des Fascho-Klausis? War das da vielleicht auch Thema? Ich weiß es aber wirklich nicht mehr :-k .


Da war ich noch kein Listra-Zuschauer, aber das war doch in den 90ern, als wir brennende Asylantenheime hatten. Damals war die Neonaziszene sehr aktiv. Ich kannte ja selber welche vom Sehen und mir war dieses aggressive Auftreten und die ganze Geisteshaltung dieser Leute sehr suspekt. Auch suspekt ist, wie weit der Begriff "rechtsextrem" aufgeweicht wurde. Es wird schon Henryk M. Broder, dessen Eltern Holocaust-Überlebende sind, zum Stichwortgeber in der "rechtsextremen Szene" erkoren. Nach dem Terrorat von Anders Breivik titelte die FR: "Breivik und Broder". Übrigens die gleichen Linken verwahren sich dagegen, dass jedwedes Regime, welches sich auf Marx beruft, dann aber in Totalitarismus ausartet, dass das der Marxistischen Idee angelastet wird.

Ich mag übrigens auch die Begriffe Faschismus und Antifaschismus nicht. In Deutschland hatten wir nicht Faschismus, sondern Nationalsozialismus. Und Antifaschismus heißt nicht nur, gegen Faschismus zu sein, sondern selbst einem Totalitarismus zu befürworten. Schon die Aufstände vom 17. Juni 1953 in der DDR wurden als faschistisch gebrandmarkt, dabei war das ein vollkommen haltloser Vorwurf. Die Berliner Mauer hieß offiziell "antifaschistischer Schutzwall". Und es fängt ja wieder an, dass missliebige Meinungen als faschistisch gebrandmarkt werden. Gerade schießen sich die Meinungslautsprecher auf die "Hufeisentheorie" ein, die angeblich eine Gleichsetzung von Linksextremismus und Rechtsextremismus sei. Das sagen die Anhänger dieser Theorie ja selber nicht, sondern sie erklären damit auffällige Schnittmengen: Zentralismus, Demokratiefeindlichkeit, totalitärer Machtanspruch, Massenorganisationen usw. usf.

Mir wird angst und bange, wie gerade die SED, so wie ich sie heute immer noch nenne, sich immer stärker in den Parlamenten festsetzt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2020, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2015, 23:52
Beiträge: 362
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Tante Betty und Herr Fuß
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1987
Stimmung: A-Dur
Du schweifst schon wieder ab, Rudi. Aber um nochmal auf das Thema zurückzukommen: Valerie Zenker beschäftigte sich als Teenager eindringlich mit dem Holocaust, besuchte ein KZ und ließ sich von Zorro sogar (aus Solidarität mit den jüdischen Opfern) eine Glatze schneiden. Auslöser für ihr Interesse an dem Thema: Sie hatte von Enrico erfahren, dass dieser im KZ gewesen war (ich glaube, Enrico war sogar Jude; das weiß ich aber nicht mehr genau).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2020, 23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2015, 23:52
Beiträge: 362
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Tante Betty und Herr Fuß
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1987
Stimmung: A-Dur
Frau_Klingeling hat geschrieben:
Immerhin gab's ja mal ein paar Stolpersteine, für die Helga sich doch so eingesetzt hat. Aber an weitere Thematisierungen kann ich mich jetzt spontan auch nicht erinnern.
Gegen wen richtete sich daaaaamals - also gaaaaanz lange her - eigentlich der Hass des Fascho-Klausis? War das da vielleicht auch Thema? Ich weiß es aber wirklich nicht mehr :-k .

Soweit ich mich entsinne, ging es da ausschließlich um "Ausländer" (die Fahrt zum brennenden Asylantenheim, der geplante Säure-Anschlag auf Urszula). An antisemitische Sprüche von Klausi kann ich mich jedenfalls nicht erinnern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.02.2020, 10:15 
Offline

Registriert: 03.01.2016, 19:20
Beiträge: 561
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Ninchen
Die Mumie hat geschrieben:
Du schweifst schon wieder ab, Rudi. Aber um nochmal auf das Thema zurückzukommen: Valerie Zenker beschäftigte sich als Teenager eindringlich mit dem Holocaust, besuchte ein KZ und ließ sich von Zorro sogar (aus Solidarität mit den jüdischen Opfern) eine Glatze schneiden. Auslöser für ihr Interesse an dem Thema: Sie hatte von Enrico erfahren, dass dieser im KZ gewesen war (ich glaube, Enrico war sogar Jude; das weiß ich aber nicht mehr genau).


Das ist auch ein Problem. Wenn es Juden geht, geht's um den Holocaust.Unbeschwertes jüdisches Leben findet in deutschen Medien praktisch nicht statt genausoweni wie der Gegenwartsantisemitismus. Wenn er dann mal thematisiert wird, dann gibt's einen großen Skandal wie damals bei der WDR-Dokumentation "Auserwählt und ausgegrenzt", weil mal dort der Antisemitismus in seiner modernen Form gezeigt wird, der sich hinter "Israelkritik" verbirgt und das Völkerrecht pervertiert.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.02.2020, 11:12 
Offline

Registriert: 22.05.2010, 07:47
Beiträge: 722
Wohnort: Grünberg (Hessen)
Geschlecht: männlich
Spoilerer: Ja
Fan seit: späte 80er mit Pause
Naja, Antisemitismus und das Judentum waren schon gelegentlich mal Thema.
Ist nicht auch der Neffe von Ines Kling konvertiert (was zum Judentum ja nicht soooo einfach ist), bzw. nach Israel ausgewandert?
Fakt ist, dass jüdische Themen in Deutschland immer ein historisches Thema sind (Antisemitismus, Drittes Reich). Heutzutage leben in Deutschland keine 100.000 Juden mehr, das sind kaum 0,15 % der Bevölkerung. Ist jetzt nicht sooo ungewöhnlich, dass man aus der Bevölkerungsgruppe niemanden als Hauptfigur hat, sondern das einfach bei Bedarf mal thematisiert wurde.

Warum man ausgerechnet zum Serienende jüdisch klingende Namen nimmt.... Gute Frage...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1758 - Auf Wiedersehen
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: dani
Antworten: 122
Folge 1755 vom 8.3.2020
Forum: ...und weiter gehts in der Lindenstraße
Autor: Lunaut
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe, NES, USA

Impressum | Datenschutz