2004-2019
Aktuelle Zeit: 19.08.2019, 11:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.12.2014, 23:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2010, 23:04
Beiträge: 44
Wohnort: Kaiserslautern
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Waage
Lieblings-Rolle: Anna, Lisa, Olaf
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1994
Hallo,

ich bin ja seit jeher eher stiller "Zuschauer" dieses Forums, aber kann mich leider nun mal wieder nur als Meckerer äußern.
Konkret, wie aus dem Titel ersichtlich, geht es mir hier um die Rückkehr des Fieslings Robert Engel..
Als ich las, dass er nach 22 Jahren wieder in die Serie zurückkehren soll, war ich schon überrascht, vor allem, weil es nach einer sehr langen Zeit passiert..
Davon abgesehen, dass eigentlich nur noch Carsten als richtiger Ansprechpartner in der LS fungierte, war ich doch eher skeptisch, wie man Robbie wieder in die Geschichte hätte einbauen können. Als er dann in Folge 1500 wieder auftauchte, dachte ich dann aber, dass es gut gehen könnte, denn er war vom Profil her wieder der alte, wie als wäre er nie von der LS weg gewesen..Aber weit gefehlt..
Am Ende von Folge 1500 wusste man ja schon, was er vorhat, 1 Folge später wurde Iris schon vom Doc Dressler und Hajo gewarnt und nicht mal 5 Folgen später fanden Momo & Phillip schon heraus, dass er eben doch Dreck am Stecken hat.
Da ich irgendwo gelesen habe, dass Robbie nur in 10 Folgen mit von der Partie sei und die nächste Folge schon vom Inhalt her aussagt, dass der Medikamentenskandal um ihn aufgedeckt wurde, vermute ich mal, dass die Szene im George mit ihm die allerletzte ist..
Schade, dass man nun wieder eine Kultfigur kaputtgschrieben hat (siehe Olli Klatt). Mag ja sein, dass sich Martin Armknecht vllt. nicht zu lange wieder an die LS binden wollte, aber innerhalb 10 Folgen hätte man eine andere Geschichte bringen können.
Robert hätte sich wieder in Carstens Richtung heranschleichen können, vllt. in der Richtung, dass man als Zuschauer denkt, er sei nun zum Guten mutiert...Er hätte ja nix mit ihm anfangen müssen, zumal Robbie sich mit dem jetzigen Carsten sowieso nicht abgegeben hätte..Aber er hätte zum Beispiel Lottie um den Finger wickeln können, aber das alles eben sehr langsam und konsequent aufgebaut, sodass er dann nach 10 Folgen erstmal wieder aufgrund eines Auslandsaufenthalts (?) abtaucht, mit der Option auf eine Rückkehr (wenn es den Zuschauern gefällt)..
Stattdessen wurde mit Biegen und Brechen eine Rückkehr Engels heraufbeschworen, in der Hoffnung, alte Fans springen wieder auf den Zug auf. Mag sein, dass manche Szenen mit ihm schon etwas hatten, gerade mit den Rückblenden auf seine alten Taten, aber es war einfach nix gescheites..
Der Robert von früher hätte sich nie so leichtsinnig verhalten oder gleich einen Auftragskiller engagiert.
So etwas hätte man in einer Zeitspanne von sicher einem Jahr aufbauen können, auch mit einer Verstrickung in andere Geschichten, sodass er mehrere Bewohner ins Unglück stürzt, aber auf eine subtilere Art und Weise..
Diese Geschichte ärgert mich leider genauso wie die diesjährige Auflösung des Bratpfannenmordes..
Nun ja, ich bin mal aufs Jahr 2015 gespannt..Diesmal sage ich es ehrlich, ich hoffe nicht, dass nochmal ein alter Charakter in die Straße zurückkehrt..Dies funktioniert nur, wenn diese längerfristig wieder mitwirkt (wie z.B. Phillip), aber eine Kultfigur nur zurückzuholen, um Geschichten mit einem Knall schnell aufzudecken (Olli Klatt) oder nur um eben des "Kults" willen (Robert), funktioniert nicht richtig..

Ich sage nur...hoffentlich kehrt Olaf Kling niemals zurück :lach.:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2014, 00:10 
Offline

Registriert: 26.10.2013, 18:52
Beiträge: 653
Lieblings-Rolle: Bruno, Julian, Chantal
Spoilerer: Ja
Stimm ich in vollem Umfang zu. Die Rückkehr von Robert Engel war völlig missglückt, die Geschichte war von Anfang bis Ende unlogisch und stellenweise geradezu unfreiwillig komisch. Wenn Martin Armknecht nur für ein paar Folgen zurückkehren wollte, hätte man auf diesen überladenen Plot verzichten sollen.
Dieses Jahr gabs drei völlig vermurkste Comebacks mit schwachsinnigen Geschichten (Ollie, Nastya, Robert Engel), durch die die betroffenen Figuren geradezu absurd überzeichnet wurden. Ich werte das als Verzweiflungstat, anscheinend fällt den Drehbuchautoren sonst nichts mehr ein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2014, 00:26 
Offline

Registriert: 14.08.2014, 01:19
Beiträge: 203
Geschlecht: m
Lieblings-Rolle: Marion II
Lieblings-Folge: Ja
Spoilerer: Ja
Fan seit: etwa seit Folge 600
Robert Engel war eine Figur, die für mich keinen Kultstatus hatte. Ich war ein ziemlich kleines Kind als er in der Lindenstraße spielte und hatte ihn erst im ersten WDH-Durchgang erlebt, also 2007 glaube ich. Die Anzahl der personalen Verbindung war zu begrenzt, eigentlich gab es nur noch Carsten, alle anderen waren längst gestorben oder auf andere Weise verschwunden.
In nur zehn Episoden, in denen Engel nicht immer zusehen war, kann man keine komplexe Geschichte entwickeln, sodass das Sujet eigentlich scheitern musste.
Die Geschichte driftet daher selbstredend ins Absurde ab, wirkt teilweise wie schlechtgemachte drittklassige Nachtfilme oder Kinderkrimis.
Wenn man nicht unbedingt nur mit der Lindenstraße leb verblasst Kult auch irgendwann und es kommt eine große Projektionsfläche, auf die jeder alles projektieren kann, was er will.
Engels Leben als Pharmavertreter hätte man besser rausarbeiten müssen. Einige Szenen mit den Figuren, die auch auf dem Foto abgebildet wurden, hätten vielleicht einige Dinge klarer werden lassen.
Für mich macht es stark den Eindruck, dass Engel eine Wende bei der sinkenden Zuschauerzahl einleiten sollte. Was im übrigen gescheitert wäre, wenn man es denn vor hätte.
Die Lindenstraße muss im 29. Sendejahr einige Reformen angehen. Die Personendecke ist sehr alt, sodass Haas, Hinz, Marjan und andere nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag weiterspielen. und auch dieser pädagogische Duktus passt nicht mehr in die Zeit. Vielleicht täte es der Lindenstraße gut, wenn HWG sich zurückzöge.
Nach dem Ende von "Wetten dass" sollte klar sein, dass es auch im ÖR keine Ewigkeitsklausel gibt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2014, 00:44 
Martin Armknecht hat in einem Interview gesagt, dass er in insgesamt 10 Folgen als "Robert Engel" zu sehen sein wird. Also taucht er noch zweimal auf. So habe ich persönlich das verstanden. Dass das Wiedersehen mit Carsten nur so kurz war, genau wie mit Vasily, Dressler und Scholz, hat mich enttäuscht. Einzig die Story mit Andy, Streiterei und die Presse eingeschaltet, gefiel mir. Auch dass sich Frau Dr. nicht von Dressler beeinflussen liess und zum Schluß auf die Schnauze fiel, hat mir gefallen. Die Story mit Robert und Philipp finde ich klasse - so viel Spannung und man hat immer auf etwas ganz bestimmtes gewartet, was aber nicht passiert ist, grins! Auch Momos Spürsinn war mit viel Spannung aufgebaut finde ich. Schade finde ich, dass nicht mehr Figuren, die ihn noch von früher kannten, mehr mit eingebaut wurden in die Handlung. Die Sperling-Brüder hätten sich Ratschläge holen können, Momo bei den Zenkers und Flip bei Scholz - hätte ich realistisch gefunden. Oder wenn Geiger&Müller oder andere Praxen, die betroffen waren, misstrauisch geworden wären. Oder wenn Momo sich an Geiger&Müller gewandt hätte. War schon arg unrealistisch teilweise. Aber wer weiss, vielleicht kommt ja noch eine Überraschung. In der Vorschauwebcam (die schönsten Bilder der letzten Drehwoche) sieht man in den letzten 2 Wochen jeweils Bilder von Flip, wo er am PC sitzt und einmal Angelina, wie sie ihm eine CD reicht und dabei ein erschrockenes Gesicht macht. Vielleicht geht die Story bald weiter. Lassen wir uns überraschen! In der Vorschau für nächste Woche Folge 1511 habe ich etwas dazu geschrieben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2014, 01:05 
Chantal-Fan hat geschrieben:
Stimm ich in vollem Umfang zu. Die Rückkehr von Robert Engel war völlig missglückt, die Geschichte war von Anfang bis Ende unlogisch und stellenweise geradezu unfreiwillig komisch. Wenn Martin Armknecht nur für ein paar Folgen zurückkehren wollte, hätte man auf diesen überladenen Plot verzichten sollen.
Dieses Jahr gabs drei völlig vermurkste Comebacks mit schwachsinnigen Geschichten (Ollie, Nastya, Robert Engel), durch die die betroffenen Figuren geradezu absurd überzeichnet wurden. Ich werte das als Verzweiflungstat, anscheinend fällt den Drehbuchautoren sonst nichts mehr ein.


Zumindest die Story mit Nastaya geht ja bald weiter, genau wie mit der Moschee. Abwarten, viele Storys machen lediglich eine Pause!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2014, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2011, 14:15
Beiträge: 64
Wohnort: Mechernich
Lieblings-Rolle: Robert Engel, Zorro, Nossek
Fan seit: 8.12.1985
Die ersten Folgen, in denen Robert Engel zurückkehrte, fand ich sehr gut. Gerade in Folge 1500 war das doch alles richtig gut gemacht und der Cliffhanger auch klasse. In 29 Minuten Serienhandlung (in der auch noch zwei weitere Handlungsstränge erzählt werden) kann man halt auch nicht so viel unterbringen. Die Entwicklung zum Pharmavertreter und sein Doppelleben als "Henry Pimpkin" - warum nicht, da wurde von den Autoren alles richtig gemacht. Die riesige Werbeaktion für den neuen "Brings"-Roman fand ich zwar auch etwas überdimensioniert, aber irgendwie muss man dem Zuschauer das mit der offensichtlichen "Geldschwemme" Engels ja auch erklären.

Was allerdings danach gekommen ist, fand ich ziemlich unterirdisch: Sherlocke Momo und Dr. Flip kommen dem Engel durch Hacking auf die Spur. Was für ein krimineller Spürsinn doch dieser Momo - immerhin ein Vatermörder - haben muss. Dann taucht Engel in Flips Wohnung auf, droht und steckt mal eben den Weihnachtskranz in Brand - ein Blödsinn, den diese Serienfigur niemals fabriziert hätte, niemals, NEVER! Leider wechselte mit dieser Folge auch der Drehbuchautor (statt Michael Meisheit hat Catrin Lüth seitdem die Bücher verfasst), vielleicht lag es daran - lässt dann aber nicht den Murks entschuldigen, der mit dem Mordanschlag in jüngster Episode passierte.

Ich frage mich, warum man diese Nerdgeschichte um Robert Engel, Flip und die Pimpkin-Romane nicht weiter ausgebaut hat. Man hätte den Medikamentenskandal doch auch erst in 2-3 Jahren oder später aufklären können. Bis dahin hätte man spannende Geschichten erzählen können, denn das Spiel von Philipp Neubauer und Martin Armknecht war meiner Meinung nach absolut grandios und überzeugend. Mein Eindruck ist, dass man unbedingt einen Nachfolger im Rollstuhl gesucht hat, der demnächst in die Villa Dressler (nach dem Ausscheiden von Ludwig Haas) zieht und dadurch das aufwändige Set mit funktionierenden Rollstuhlaufzug weiter benutzt werden kann.

Hoffentlich war es das jetzt nicht mit Robert Engel und es besteht irgendwie die Möglichkeit, aus dieser vermurksten Geschichte wieder herauszukommen. Ich glaube allerdings nicht daran und gehe momentan davon aus, dass ähnlich wie bei der "echten" Marion Beimer (1995), Frank Dressler, Beate Flöter (beide 2002) oder Pichelsteiner (2008) die kurzzeitige Rückkehr sogleich der ultimative Ausstand aus der Serie gewesen ist. Engel wandert vermutlich nun wieder hinter Schwedische Gardinen und verschwindet. Wenn das wirklich so kommt kann man nur darüber den Kopf schütteln, welches Potenzial die Macher der Serie innerhalb kürzester Zeit fast sinnlos verfeuert haben... :auweia:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2014, 21:07 
Offline

Registriert: 19.09.2012, 01:15
Beiträge: 883
Hm, vielleicht hat M. Armknecht auch einfach keine Lust, noch mal länger in der Listra mitzumischen, und diese 10 Folgen waren das Höchste der Gefühle, das die Autoren herausholen konnten. :-k


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2014, 21:41 
dr.prankenstein hat geschrieben:
Ich frage mich, warum man diese Nerdgeschichte um Robert Engel, Flip und die Pimpkin-Romane nicht weiter ausgebaut hat. Man hätte den Medikamentenskandal doch auch erst in 2-3 Jahren oder später aufklären können. Bis dahin hätte man spannende Geschichten erzählen können, denn das Spiel von Philipp Neubauer und Martin Armknecht war meiner Meinung nach absolut grandios und überzeugend.



Endlich jemand, der die Robert&Philipp-Story genau so toll findet wie ich! Hast Du seit Folge 1504 auch immer darauf gewartet, dass Robert Philipp mal an sich reisst und ihn küsst? Hätte doch voll zu der Figur Robert Engel gepasst, um Flip auf seine Seite zu ziehen und ihn kräftig zu verwirren. Schon in Folge 1502, "das Pseudonym", haben sich die beiden so angelächelt und Robert hat Flip so intensiv in die Augen gesehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.12.2014, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.07.2010, 10:17
Beiträge: 3461
Geschlecht: w
Sternzeichen: Stier
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1985
Sepulcrum hat geschrieben:
Hm, vielleicht hat M. Armknecht auch einfach keine Lust, noch mal länger in der Listra mitzumischen, und diese 10 Folgen waren das Höchste der Gefühle, das die Autoren herausholen konnten. :-k


Ich fürchte auch, so wird es gewesen sein :sad:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.12.2014, 22:27 
Was ich mir noch vorstellen könnte :

1. Robert Engel hat ja todsicher mitbekommen, dass "der Wolf" Momo erwischt hat. Engel und der Wolf treffen sich noch einmal und Robert macht ihn zur Sau, weil er den falschen erwischt hat und gibt ihm den Restbetrag nicht. Er sagte ja auf dem Parkplatz zu ihm, als er ihm Geld reichte: "Den zweiten Teil bekommen Sie, wenn Sie tätig werden müssen. Ich hoffe alledings, das ganze noch umgehen zu können." Daraufhin sagte der Wolf doch, die SIM-Karte würde im Fall des Falles vernichtet werden und alle Spuren verwischt werden. Die beiden bekommen Streit, weil der Wolf jetzt den falschen erwischt hat, daraufhin lässt der Wolf den Engel hochgehen. Aber dann wäre er mit dran. Oder der Wolf legt den Engel um, das wäre dann der Serientod des Engels, über den schon einmal Gerüchte aufkamen und sein endgültiger Abschied aus der LS.

2. Der Engel besucht Philipp oder ruft ihn an und drückt ganz dreist sein Bedauern über den Unfall seines Bruders aus. Etwa "Philipp, ich habe gehört, Dein Bruder hatte einen Unfall. Das tut mir so leid, wie geht es ihm denn? Überlege Dir doch nochmal, ob Du für mich als Lektor arbeiten möchtest." So in dieser Art!

3. Andy, Gabi, Philipp und Angelina warten auf dem Klinikflur, während Momo operiert wird. Sieht man ja im Vorschauvideo für nächste Woche. Stellen wir uns jetzt mal vor, dabei rutscht Angelina oder Philipp der Name des Engels heraus und so erfahren Andy und Gabi die ganze Geschichte. Andy fragt sofort "Warum habt ihr uns nichts erzählt?" Und vermutet sofort, dass der Engel jemanden auf die Brüder angesetzt hat.

4. Rudolph Bäcker und Anselm Friedrich tauchen auf, Robert trifft sich mit ihnen wegen dem missglückten Unfall. Momo hat Friedrich ja angerufen und über Engel&Bäcker ausgefragt. Die drei könnten ihren eigenen Pharmakonzern gründen.

Leute, Ehrenwort, ich verfüge über NULL Infos, nur meine Ideen. Mann, hätte diese Story Potenzial.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.12.2014, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2011, 14:15
Beiträge: 64
Wohnort: Mechernich
Lieblings-Rolle: Robert Engel, Zorro, Nossek
Fan seit: 8.12.1985
sonnenblumenkern hat geschrieben:
Endlich jemand, der die Robert&Philipp-Story genau so toll findet wie ich! Hast Du seit Folge 1504 auch immer darauf gewartet, dass Robert Philipp mal an sich reisst und ihn küsst?


Hm, das habe ich eigentlich weniger erwartet, auch weil sich Martin Armknecht bei seiner ersten Rückkehr im Jahr 1990 vom Produzenten einen "Homo-Passus" in den Vertrag schreiben gelassen hat, der die Drehbuchautoren dazu verpflichtete, den Charakter Robert Engel aus dem Homosexuellen-Status heraus zu schreiben. Vielmehr sollte mit den Szenen wohl gezeigt werden, wie geschickt und mit welchen Methoden Engel seine "Opfer" für sich instrumentalisiert.

Sepulcrum hat geschrieben:
Hm, vielleicht hat M. Armknecht auch einfach keine Lust, noch mal länger in der Listra mitzumischen, und diese 10 Folgen waren das Höchste der Gefühle, das die Autoren herausholen konnten. :-k


Dass Martin Armknecht aus dem Lindenstraßen-Geschehen für immer aussteigen möchte, kann (und will) ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Mir kommt es eher so vor, als hätte ihm persönlich schon immer viel an der Rolle des Robert Engels gelegen. So tauchte er ja auch bei der Sondersendung zum 25. Jubiläum auf und hatte ein langes Interview während einer Kultnacht. Im Gästebuch seiner Homepage hat er damals geschrieben, er käme als Engel zurück, sofern der Produzent (also HWG) das will und die Drehbücher stimmen. Das Ganze hätte er sich sparen können, wenn er im Gästebuch ausdrücklich geschrieben hätte, dass ihn sein Alter Ego nervt und es am liebsten loswerden würde.

Ich kann mich noch daran erinnern, dass Armknecht Ende 2013 bei "Fang den Mörder" in Köln die Frage von Hella von Sinnen auf seine Rückkehr in die Lindenstraße bestätigte und dafür tosenden Applaus vom Publikum bekam. Wenn das keine Anerkennung für einen Schauspieler ist. Eine Rolle, die immerhin 21 Jahre nicht mehr in der Serie aufgetaucht ist, wohlgemerkt: 21 Jahre - so etwas dann einfach mit einem finalen Ausstieg (= Tod des Seriencharakters) wegzuwerfen, das wäre doch echter Wahnsinn. Es ist halt so, dass sich das Publikum bei vielen Schauspielern immer auf eine Rolle fixiert - so wird William Shatner immer Captain Kirk bleiben oder Sean Connery der einzig wahre James Bond - aber das ist doch letztendlich quasi auch eine Art (Alters-)Versicherung.

Von daher hoffe ich mal, dass der Medikamentenskandal noch nicht zu Ende erzählt wird. Vielleicht taucht nach der Enthüllung des Skandals Engel erst einmal unter, um dann pünktlich zum 30-Jährigen der Serie Ende 2015 wieder aufzutauchen, vielleicht um sich zu rächen oder auch nur, um den Bewohnern der Lindenstraße eins auszuwischen. Er könnte doch der beste Freund von Phil Seegers werden. Oder er steht einfach wieder vor Carstens Wohnungstür, wie einst in Folge 223: "Ich hab' doch sonst niemanden..."

Wie Armknecht in den letzten Jahren leider sein Talent vergeudet hat, das kann man übrigens just heute Abend in dem RTL-Film "Hindenburg" um 20:15 Uhr begutachten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.12.2014, 12:53 
http://www.tagesspiegel.de/medien/linde ... 50246.html

das klingt nicht so für mich, als könne er sich eine dauerhafte Rückkehr in die Gosse nicht vorstellen!
Ich finde es gut, dass er in diesem Interview klarstellt, dass er in Wirklichkeit nicht so ist, wie er spielt, es gibt ja viele Menschen, die denken, einer, der immer den bösen spielt, muss ja auch im wahren Leben so sein. Bestes Beispiel ist mein Vater. Der denkt immer, der Armknecht sei auch im realen Leben ein Drecksack. Und man liest deutlich heraus, dass er sich mit Ludwig Haas und Jo Bolling privat gut versteht und es macht ihnen offenbar Spaß, die Feinde zu spielen. Hey, da wäre ich bei den Dreharbeiten gerne mal Mäuschen gewesen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.12.2014, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2011, 14:15
Beiträge: 64
Wohnort: Mechernich
Lieblings-Rolle: Robert Engel, Zorro, Nossek
Fan seit: 8.12.1985
sonnenblumenkern hat geschrieben:
Bestes Beispiel ist mein Vater. Der denkt immer, der Armknecht sei auch im realen Leben ein Drecksack.


Genau das zeigt doch, dass Martin Armknecht ein grandioses Schauspiel beherrscht und seine Rolle mehr als überzeugend rüberbringt. Ich habe ihn außer bei "Fang den Mörder" in den letzten Jahren zweimal auf der Theaterbühne (Düsseldorf neben Karsten Speck und Köln neben Jenny Jürgens) erleben dürfen, und da hat er ganz andere Parts verkörpert. Funktionierte ebenfalls und widerspricht den vielen Aussagen in Foren, bei Facebook o.a., dass er nur auf die fiesen Rollen festgelegt ist und deshalb offenbar auch gar nichts anderes kann. Meiner Meinung nach ist Armknecht derzeit einer der wichtigsten Personen, die das Lindenstraße-Ensemble braucht - auch, weil er hinter den Kulissen ein richtig Netter zu sein scheint.

Ansonsten muss ich zugeben, dass ich mit vielen seiner Aussagen im Tagesspiegel-Interview absolut konform bin. Die Serie ist eine Institution, die einfach zum Fernsehprogramm dazu gehört. Quote hin oder her. Wenn sich Leute darüber aufregen, dass die Serie durch den 68er HWG unerträglich linksgerichtet ist und sogar Meinungsbeeinflussung betrieben wird, finde ich maßlos übertrieben. Es ist wirklich wie ein Kunstwerk, dem sein Künstler seine persönliche Note gegeben hat.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.12.2014, 18:40 
Auch sehr interessant und lesenswert :

www.ksta.de/mein-veedel/-mein-veedel-mi ... 63206.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.12.2014, 12:43 
auf lindenstrasse.de ist er noch unter den aktiven Schauspielern zu finden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2014, 16:25 
Er wird bald wieder auftauchen!
1. Die Drogengeschichte ist verjährt, das hat rechtlich mit den aktuellen Geschehnissen keine Bedeutung.
2. Im Medikamentenskandal wird er sich glaubhaft und überzeugend als unwissendes, übers Ohr gehauenes Opfer von Bäcker, Friedrichs und Geiger&Müller verkaufen, die ihm gefälschte Medikamente untergeschoben haben, um sich gegenseitig platt zu machen. Er war eben mit Bäcker und Friedrichs befreundet, mit den beiden auf Segeltörn und die haben dann sein Vertrauen ausgenutzt, um Geiger&Müller zu schädigen. Mit seinem Insiderwissen wird er zur Aufklärung beitragen und mit Bewährung/Geldstrafe davon kommen. Als "Henri Pimkin" hat er ja ohnehin sein zweites Standbein, falls Geiger&Müller ihm diese Geschichte nicht abkaufen werden.
3. engagierter Auftragsmord in Form eines Autounfalles mit Fahrerflucht? Wie bitte? Was hat das mit Herrn Robert Engel zu tun, wenn ausgerechnet in dem Augenblick, als Philipp aus dem Cafe George von dem Treffen mit dem Engel kommt, ein Auto mit rasanter Geschwindigkeit die Strasse entlangrast, Momo seinen Bruder wegschubst und selber von dem Auto erfasst wird? Wo sind die Beweise, die zu Herrn Engel führen?
Was meint ihr, wie das weitergeht?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2014, 16:40 
Offline

Registriert: 18.08.2010, 18:08
Beiträge: 560
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: Schütze
Lieblings-Rolle: kann mich grad nicht festlegen
Lieblings-Folge: 1122, 1189 und andere
Spoilerer: Ja
Fan seit: seit Folge 1
sonnenblumenkern hat geschrieben:
Er wird bald wieder auftauchen!

Was meint ihr, wie das weitergeht?


Es wird vorerst gar nicht weitergehen, da die Wiederkehr auf erstmal zehn Folgen angelegt war.


http://www.tagesspiegel.de/medien/linde ... 50246.html


Zuschauer haben sich aber über die Jahre abgewandt. Fragen entgeistert: „Was, du guckst noch ,Lindenstraße‘?“

Die Frage kenne ich. 29 Jahre sind eine ungewöhnlich lange Zeit für eine wöchentliche Serie. Ist doch toll! Meine Rückkehr ist für zehn Folgen angelegt. Dann schauen wir mal, wie es ankommt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2014, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2010, 15:51
Beiträge: 2518
Lieblings-Rolle: Berta, Onkel Fr., Cinderella
Spoilerer: Ja
Fan seit: 1988, 1992
Lunaut hat geschrieben:
sonnenblumenkern hat geschrieben:
Er wird bald wieder auftauchen!

Was meint ihr, wie das weitergeht?


Es wird vorerst gar nicht weitergehen, da die Wiederkehr auf erstmal zehn Folgen angelegt war.


http://www.tagesspiegel.de/medien/linde ... 50246.html


Zuschauer haben sich aber über die Jahre abgewandt. Fragen entgeistert: „Was, du guckst noch ,Lindenstraße‘?“

Die Frage kenne ich. 29 Jahre sind eine ungewöhnlich lange Zeit für eine wöchentliche Serie. Ist doch toll! Meine Rückkehr ist für zehn Folgen angelegt. Dann schauen wir mal, wie es ankommt.



aber kann gut sein weil er ja schreibt "schauen wir mal wie es ankommt" - bin gespannt ob sie den Rückmeldungen aus den Foren besondere Beachtung schenken, denn die waren ja überwiegend positiv - was bei Comebacks ja eher selten ist.

_________________
"Mein aaaaaaaaarmes Puttchen"
"Den jungen Sperling könnte man mir nackt um den Bauch binden, ohne jegliche Reaktion meinerseits"
(Onkel Franz zu Helga in Folge 630)

"Der Papa musste sogar einen Waldspaziergang machen, so sehr hat er sich aufgeregt!"
(Helga zu Marion in Folge 3)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2014, 17:31 
Ich habe das jetzt so verstanden, dass die Figur Robert Engel in insgesamt 10 Folgen aktiv sein wird. Bisher waren es acht.
1500, 1501, 1502, 1503, 1504, 1505,1508 und 1510.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2014, 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2011, 14:15
Beiträge: 64
Wohnort: Mechernich
Lieblings-Rolle: Robert Engel, Zorro, Nossek
Fan seit: 8.12.1985
Geht bestimmt weiter. Wird aber vermutlich dauern. Zum 30-jährigen Jubiläum werden sich die Autoren sicherlich etwas anderes überlegen.

Der Mordanschlag war meiner Meinung nach trotzdem total unnötig und für mich nicht nachvollziehbar. Auch wenn die Auflösung nun gezeigt hat, dass sich Engel offenbar rausreden konnte.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Ähnliche Beiträge

Folge 1625 "Rache-Engel" vom 16.04.2017
Forum: Alles rund um die Lindenstraße...
Autor: laury
Antworten: 57
Die Sucht hat mich wieder
Forum: Neu hier ?
Autor: LinSuchti
Antworten: 3
Und schon wieder eine...
Forum: Neu hier ?
Autor: Dingens
Antworten: 19
Zwitschert Ihr schon?
Forum: Laberecke
Autor: Abraxa
Antworten: 1
Schön hier zu sein!!!
Forum: Neu hier ?
Autor: Pia
Antworten: 33

Tags

Bau, Essen, Forum, NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Haus, Liebe

Impressum | Datenschutz